Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Telde

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Telde ist die zweitgrößte Stadt auf Gran Canaria.

Plaza de San Juan
Telde
RegionKanarische Inseln
Einwohner
102.005 (2017)
Höhe
130 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte der Insel Gran Canaria
Reddot.svg
Telde

Hintergrund[Bearbeiten]

Pfarrkirche San Juan Bautista

Von der Autobahn sieht man von Telde eigentlich nur Lagerhallen, Supermärkte, Bürogebäude und wenig ansehnliche Industrieanlagen. Die Stadt liegt abseits der Touristenzentren, hat deshalb ihre Ursprünglichkeit eher bewahrt. Sie war einst Sitz eines Königreichs der Altkanarier (Guanchen), ihr letzter König Doramas kämpfte verzweifelt gegen die spanischen Eroberer. Diese errichteten ihre historische Altstadt unmittelbar nördlich der Avenido del Cabildo Insular, wie die GC 10 im Stadtgebiet heißt. In Telde wurden in der Folgezeit afrikanische Sklaven nach Amerika verkauft, auch wurden Sklaven auf den Zuckerrohrfeldern und Bananenplantagen rings um die Stadt eingesetzt.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen Gran Canaria liegt am südwestlichen Stadtrand von Telde zwischen Autobahn und Küste. Vom Flughafen aus fahren die Linien 36 und 90 nach Telde (und Retour). Die Einzelfahrt kostet 1,40 € (Stand 2017)

Mit dem Bus[Bearbeiten]

  • Linie 12 Telde - Las Palmas
  • Linie 24 Telde - Santa Brigida
  • Linie 35 Telde - Agüimes
  • Linie 36 Telde - Maspalomas (via Flughafen)
  • Linie 90 Telde - Faro de Laspalomas (via Flughafen)

Auf der Straße[Bearbeiten]

Das Stadtzentrum von Telde liegt im Landesinneren ca. 2 km von der Autobahn GC1 entfernt. Um zum historischen Stadtkern zu gelangen, verlässt man die Autobahn an der Symbol: AS 8 und fährt auf der GC-10 in Richtung Westen und folgt der Beschilderung Barrio San Juan bzw. Barrio San Francisco.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Plaza de San Juan (Panorama)
  • Plaza de San Juan: Im Zentrum der Altstadt ist die Kirche San Juan aus dunklem Basalt, sie ist von außen recht schlicht gestaltet. Im Inneren ist ein ca. 500 Jahre alter Altar. Umgeben ist sie von stilvollen alten Gebäuden und mächtigen Bäumen.
  • Plaza de San Francisco mit der alten Klosterkirche San Francisco
  • Museo León y Castillo, Calle León y Castillo 45, Eintritt ist frei
Kultstätte Cuatro Puertas
  • Der Montana de las Cuatro Puertas, ein 319 m hoher Berg, Kultstätte der Altkanarier, in Richtung Ingenio neben der GC-100.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Moderne Kirche nahe der Calle Alonso de Matos

Telde verfügt über etliche Strände, die bei den Touristen weniger bekannt sind als bei den Einheimischen, so die Bahia de Melenara, den Playa de Salinetas und den Playa del Hombre.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Hiperdino Arnao, Av. Inspectora Farmaceutica Mª del Pino Suarez (nördlich der Av. del Cabildo Insular, Nähe Parque Anao)
  • Spar, Calle Poeta Pablo Neruda
  • Spar Los Picachos, Calle Matías Zurita

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Entlang der Avenida Cabildo Insular befinden sich einige Fast-Food-Restaurants, u.A. Döner Kebap. Um die Iglesia de San Gregorio finden sich einige Bars, die zu ihrem Getränkeangebot auch Fajitas, Burger etc. anbieten.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

  • Canary Sun Hostel, Calle Navarra número 6. Bett im 6-Bett-Zimmer ca. 20 EUR pro Nacht.

Lernen[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]


ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg