Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Long Island

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Long Island, Paumanok
kein(e) Postleitzahl auf Wikidata: Postleitzahl nachtragen

Long Island erstreckt sich ab New York City ostwärts. Die dicht besiedelte Insel ist 115 Meilen lang, beginnt bei Brooklyn und Queens im Westen und endet bei Montauk im Osten. Ihre größte Nord-Süd-Ausdehnung beträgt 20 Meilen. Neben den beiden New Yorker Stadtteilen befinden sich auch die beiden Counties Nassau und Suffolk, beide wie New York City dem Staate New York zugeordnet, auf der Insel.

Regionen[Bearbeiten]

  • Brooklyn
  • Queens
  • Nassau County
  • Suffolk County
  • Municipalities, North Shore, South Shore, North Fork, South Fork, Long Island Sound, Barrier Islands
  • Reservate :Poospatuck Reservation und die Shinnecock Reservation.

Orte[Bearbeiten]

  • Hempstead
  • North Hempstead
  • Oyster Bay

Ortschaften[Bearbeiten]

in Nassau:

  • Albertson, Atlantic Beach,Baldwin,Baldwin Harbor,Barnum Island,Baxter Estates, Bay Park, Bayville,Bellerose, Bellerose Terrace, Bellmore, Bethpage, Brookville, Carle Place, Cedarhurst, Centre Island, Coburg, Cove Neck, East Atlantic Beach, East Garden City, East Hills, East Massapequa, East Meadow, East Norwich, East Rockaway, East Williston, Elmont, Farmingdale, Floral Park, Flower Hill, Franklin Square, Freeport, Garden City, Garden City Park, Garden City South, Glen Head, Glenwood Landing, Great Neck, Great Neck Estates, Great Neck Gardens, Great Neck Plaza, Greenvale, Harbor Hills, Harbor Isle, Hempstead Village, Herricks, Hewlett, Hewlett Bay Park, Hewlett Harbor, Hewlett Neck, Hicksville, Inwood, Island Park, Jericho, Kensington, Kings Point, Lake Success, Lakeview, Lattingtown, Laurel Hollow, Lawrence, Levittown, Lido Beach, Locust Valley, Lynbrook, Malverne, Malverne Park Oaks, Manhasset, Manhasset Hills, Manorhaven, Massapequa (Ort), Massapequa Park, Matinecock, Merrick, Mill Neck, Mineola, Munsey Park, Muttontown, New Cassel, New Hyde Park, North Bellmore, North Hills, North Lynbrook, North Massapequa, North Merrick, North New Hyde Park, North Merrick, North New Hyde Park, North Valley Stream, North Wantagh, Oceanside, Old Bethpage, Old Brookville, Old Westbury, Oyster Bay (Town, New York), Oyster Bay Cove, Plainedge, Plainview, Plandome, Plandome Heights, Plandome Manor, Point Lookout, Port Washington (New York), Port Washington North, Rockville Centre, Roosevelt (New York), Roslyn (New York), Roslyn Estates, Roslyn Harbor, Roslyn Heights, Russell Gardens, Saddle Rock, Saddle Rock Estates, Salisbury (Nassau County), Sands Point, Sea Cliff, Seaford (New York), Searingtown, South Farmingdale, South Floral Park, South Hempstead, South Valley Stream, Stewart Manor, Syosset, Thomaston, Uniondale, University Gardens, Upper Brookville, Valley Stream, Wantagh, West Hempstead, Westbury, Williston Park, Woodbury, Woodmere, Woodsburgh.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die beiden New Yorker Stadtflughäfen John F Kennedy International (IATA CodeJFK) und La Guardia (IATA CodeLGA) liegen auf Long Island.

Der einzige Verkehrsflughafen im östlichen, New York City abgewandten Teil der Insel liegt in der Nähe von Islip und heißt MacArthur Airport (IATA CodeISP) oder auch Islip Airport. Er bedient nur Ziele in den USA, vorrangig an der Ostküste. Wichtigste Fluggesellschaft ist der Billigflieger Southwest. Vor wenigen Jahren wurde für Southwest ein eigenes Terminal gebaut und seitdem nutzen mehr als zwei Millionen Passagiere im Jahr den Flughafen.

Die Anreise und Abreise mit dem Auto ist am einfachsten über den Long Island Expressway/I-495, der am Queens Midtown-Tunnel anfängt, also direkt im Herzen Manhattans und ebenfalls gute Anbindungen an die anderen Flughäfen New Yorks bietet. Die 50 Meilen lange Fahrt (80 km) dauert etwa 1,5 Stunden, was sich aber je nach Verkehrslage in New York ändern kann. Kurzzeitparken kostet circa $3-5 pro Stunde und Langzeitparken etwa $11-13 pro Tag. Wer per Bahn zum Flughafen möchte, fährt mit der Long Island Rail Road bis zur Ronkonkoma train station und nimmt am nördlichen Ende des Bahnhofs den halbstündigen Shuttle-Bus, der direkt an der Gepäckausgabe des Flughafens endet. Eine einfache Fahrt kostet etwa $5 pro Person. Eine weitere Alternative vom Bahnhof sind Taxis oder der lokale Bus der Linie S-57, der, außer sonntags, einmal stündlich zwischen Bahnhof und Flughafen verkehrt und das für günstige $1-2. Für die Anreise per Bahn und anschließenden Bustransfer sollte man 2-2,5 Stunden einrechnen. Am Flughafen selbst sind ebenfalls Taxis verfügbar und es gibt derzeit fünf Autovermietungen, von denen Enterprise die landesweit Bedeutendste ist.

Folgende Fluggesellschaften fliegen MacArthur derzeit an:

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die Long Island Railroad (LIRR) unterhält Zugverbindungen von New York City zu den meisten größeren Städten auf der Insel. Man sollte jedoch beachten, dass die Dichte der Zugverbindungen mit zunehmender Entfernung von New York City abnimmt.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Montauk Point Lighthouse 2008.jpeg

Die Insel bietet landschaftlich wenig. Im Westen besteht sie aus Schlafstädten, die, je weiter man nach Osten fährt, immer mehr abnehmen. Schließlich sind besonders die Hamptons ein von Amerikanern beliebtes Ausflugsziel (warum auch immer).

Im Norden bei Oyster Bay liegt Sagamore Hill, die Sommerresidenz des 26. Präsidenten Theodore Roosevelt, die besichtigt werden kann. Im Süden der Insel gibt es überall ausgesucht feine, lange Sandstrände - angefangen am Rockaway und Long Beach in Brooklyn über die Strände des Fire Island bis zu den Stränden östlich der Hamptons, die auch in der Hochsaison nicht überlaufen sind. Auch auf der Nordseite der Insel gibt es eine Vielzahl von geeigneten Badestränden.

Natürlich eignen sich die Küsten für alle Arten von Wassersport, wobei die Nordküste die ruhigeren Verhältnisse bietet.

Einer der wenigen landschaftlichen Höhepunkte sind die Hither Hills Walking Dunes. Dabei handelt es sich um aktive Wanderdünen, durch die ein ca. eine Meile langer Wanderpfad, der auch nicht verlassen werden sollte, führt. Zusätzlich gibt es überall auf der Insel National Wildlife Reserves (NWR), in denen besonders Zugvögel beobachtet werden können. Sie sind meist durch Wanderwege erschlossen.

Die in der Verlängerung des North Forks im Long Island Sound liegenden und zur Gemeinde Southold gehörenden Inseln Plum, Gardiners und Fishers Islands sind nur per Boot/Fähre oder Flugzeug/Hubschrauber zu erreichen. Auf Plum Island werden tiermedizinische Versuche durchgeführt (Maul- und Klauenseuche), Gardiners Island ist in Privatbesitz und die Menschen auf Fishers Island sind wegen der Nähe zu Connecticut nur der Grenzziehung nach New Yorker Bürger. Die letztgenannte Insel erreicht man von New London, Ct.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg