Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Espírito Santo

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karte Espírito Santo in Brasilien

Der Bundesstaat Espírito Santo (Heiliger Geist) liegt im Osten Brasiliens am Atlantik. Reisenden bietet er vor allem zahlreiche malerische Strände.

Der Staat grenzt im Süden an Rio de Janeiro, im Westen an Minas Gerais und im Norden an Bahia.

Regionen[Bearbeiten]

Orte[Bearbeiten]

  • Vitória, 300.000 Einwohner, die Hauptstadt
  • Vila Velha, 400.000 Einwohner, unweit von Vitória gelegen, die älteste Stadt des Bundesstaates, mit einigen Kolonialbauten aus dem 16. und 17. Jahrhundert.
  • Guarapari, 100.000 Einwohner, am Atlantik, bekannt für die Strände, die natürliche Radioaktivität aufweisen - ihr werden heilende Wirkungen nachgesagt
  • Domingos Martins, 30.000 Einwohner, Berg-Resort im Hügelland

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Itaúnas ist ein Badeort am nördlichen Ende von Espírito Santo, direkt an der Grenze zu Bahia. Von vitória kommend nimmt man zunächst einen Bus nach Conceição da Barra (Fahrzeit etwa 4 1/2 Stunden) und von dort einen Linienbus oder ein Taxi zum 23 km entfernten Itaúnas.

Der ursprüngliche Ort wurde im Laufe der Jahren von großen Dünen vollständig begraben. Das heutige Städtchen ist vom Meer etwa 20 Fußminuten entfernt.

Itaúnas ist während der längsten Zeit des Jahres ruhig. Es ist schachbrettartig angelegt und besteht nur aus wenigen Sandstraßen, Pousadas, Restaurants und Ferienhäusern. Man kann Ausritte mit dem Pferd und Bootstouren in den Nationalpark unternehmen.

Voller wird es während der Hauptsaison zwischen Weihnachten und Karneval sowie im Juli, wenn das Forró-Tanzfestival tausende meist junger Leute anzieht.

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Die Hauptstadt Vitória verfügt über einen Verkehrsflughafen (internationaler Code VIX), der von Europa aus nicht direkt angeflogen wird. Man muss stets auf einem internationalen Flughafen Brasiliens umsteigen, zum Beispiel Rio de Janeiro, São Paulo oder Salvador. Die Städte des Bundesstaates sind untereinander und mit Metropolen wie Rio de Janeiro, São Paulo, Belo Horizonte oder Salvador durch regelmäßig verkehrende Reisebuslinien verbunden.

Keine nennenswerte Rolle spielt der Zugverkehr. Es gibt lediglich eine Bahnverbindung nach Belo Horizonte, die eher dem Güterverkehr dient.

In Richtung Norden nach Bahia und in Richtung Süden nach Rio de Janeiro verlaufen extrem gefährliche und schlecht ausgebaute Fernstraßen.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg