Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Pernambuco

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karte Pernambuco in Brasilien

Pernambuco ist ein kleiner Bundesstaat im Nordosten Brasiliens.

Regionen[Bearbeiten]

Karte von Pernambuco

Orte[Bearbeiten]

  • 1 Recife Website dieser Einrichtung Recife in der Enzyklopädie Wikipedia Recife im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRecife (Q48344) in der Datenbank Wikidata, 1,5 Mio. Einwohner, die Hauptstadt an der Küste mit einer auf Inseln gelegenen Altstadt
  • 2 Olinda Website dieser Einrichtung Olinda in der Enzyklopädie Wikipedia Olinda im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsOlinda (Q28301) in der Datenbank Wikidata , 400.000 Einwohner, unweit von Recife gelegen, eine der am besten erhaltenen Kolonialstädte Brasiliens.
  • 3 Caruaru Website dieser Einrichtung Caruaru im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Caruaru in der Enzyklopädie Wikipedia Caruaru im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCaruaru (Q622830) in der Datenbank Wikidata, 300.000 Einwohner, die Metropole des Landesinneren
  • 4 Goiana Website dieser Einrichtung Goiana im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Goiana in der Enzyklopädie Wikipedia Goiana im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGoiana (Q1767210) in der Datenbank Wikidata , kleine Stadt mit einem historischen Zentrum und schönen Stränden
  • 1 Itamaracá Website dieser Einrichtung Itamaracá im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Itamaracá in der Enzyklopädie Wikipedia Itamaracá im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsItamaracá (Q587114) in der Datenbank Wikidata Insel mit schönen Stränden und der von Holländern erbauten Festung Orange Fortress
  • 5 Igarassu Website dieser Einrichtung Igarassu im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Igarassu in der Enzyklopädie Wikipedia Igarassu im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsIgarassu (Q1787619) in der Datenbank Wikidata , Eindrucksvolles historisches Zentrum, älteste Kirche von Brasilien (erbaut 1535).
  • 6 Petrolina Website dieser Einrichtung Petrolina im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Petrolina in der Enzyklopädie Wikipedia Petrolina im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsPetrolina (Q842143) in der Datenbank Wikidata, 250.000 Einwohner, an der Grenze zu Bahia
  • 7 Porto de Galinhas Porto de Galinhas in der Enzyklopädie Wikipedia Porto de Galinhas im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsPorto de Galinhas (Q2334856) in der Datenbank Wikidata, bedeutender Badeort an der Südküste
  • 8 Triunfo Website dieser Einrichtung Triunfo im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Triunfo in der Enzyklopädie Wikipedia Triunfo im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTriunfo (Q679786) in der Datenbank Wikidata ,
  • 9 Vitória de Santo Antão Website dieser Einrichtung Vitória de Santo Antão in der Enzyklopädie Wikipedia Vitória de Santo Antão im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsVitória de Santo Antão (Q985685) in der Datenbank Wikidata, 130.000 Einwohner, mit kolonialer Altstadt, 50 km von Recife entfernt

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • 2 Fernando de Noronha Website dieser Einrichtung Fernando de Noronha in der Enzyklopädie Wikipedia Fernando de Noronha im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFernando de Noronha (Q175057) in der Datenbank Wikidata Naturbelassenes Archipel, UNESCO-Weltnaturerbe. Es liegt 350 km im Atlantik und besteht aus 21 kleinen Felseninseln.

Hintergrund[Bearbeiten]

Pernambuco war eine der ersten Regionen Brasiliens, die von europäischen Kolonialherren besiedelt wurde. Die wirtschaftliche Erkundung konzentrierte sich in der "Zona da Mata" zunächst über die Abholzung von Pau-Brasil (Pernambuco-Holz) und später über Zuckerrohrplantagen. Die Anwesenheit indigener Brasilianer, portugiesisch-katholischer Siedler und afrikanischer Sklaven führte dazu, dass der Staat ein starkes und komplexes kulturelles Erbe bildete, das sich in der musikalischen Architektur des Staates (die in Städten wie Olinda, Goiana und Igarassu bewundert werden kann) zeigt Stile wie Frevo (ein UNESCO-Weltkulturerbe) und Maracatu sowie eine Vielzahl religiöser und nichtreligiöser Feste. Der Staat wurde auch kurzzeitig von den Niederländern kolonisiert, die ebenfalls ihr Erbe hinterließen, und auch nach der Unabhängigkeit behielt Pernambuco trotz der geringen Größe des Staates eine starke geopolitische Relevanz bei.

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg