Erioll world 2.svg
Stub

Mato Grosso

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karte Mato Grosso in Brasilien

Mato Grosso ist ein Bundesstaat im Westen Brasiliens. Es grenzt an Rondônia, Amazonas, Pará, Tocantins, Goiás, Mato Grosso do Sul und im Westen an Bolivien.

Regionen[Bearbeiten]

Karte von Mato Grosso

Der Staat ist geprägt von drei Großlandschaften: im Norden der amazonische Regenwald, im Zentrum die Savannenlandschaft des Cerrado und im Süden das Sumpfgebiet des Pantanal.

Orte[Bearbeiten]

  • 1 Cuiabá Website dieser Einrichtung Cuiabá im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Cuiabá in der Enzyklopädie Wikipedia Cuiabá im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCuiabá (Q170762) in der Datenbank Wikidata, die Hauptstadt, 550.000 Einwohner. Obwohl in der Barockzeit gegründet, war sie lange unbedeutend und hat nur wenige Kolonialbauten, ist dennoch ein guter Ausgangspunkt für Reisen in das Pantanal.
  • 2 Várzea Grande Website dieser Einrichtung Várzea Grande im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Várzea Grande in der Enzyklopädie Wikipedia Várzea Grande im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsVárzea Grande (Q983884) in der Datenbank Wikidata, Stadt in der Metropolregion Cuiabá mit 262.000 Einwohnern.
  • 3 Rondonópolis Website dieser Einrichtung Rondonópolis im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Rondonópolis in der Enzyklopädie Wikipedia Rondonópolis im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRondonópolis (Q983714) in der Datenbank Wikidata, 180.000 Einwohner, Retortenstadt im Süden
  • 4 Cáceres Website dieser Einrichtung Cáceres im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Cáceres in der Enzyklopädie Wikipedia Cáceres im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCáceres (Q986526) in der Datenbank Wikidata, 90.000 Einwohner, im Südwesten am Rio Paraguai nahe der Grenze zu Bolivien. Gilt als "Tor zum Pantanal" und hat eine interessante Altstadt aus dem frühen 19. Jahrhundert. Bekannt auch für das internationale Angelfestival.
  • 5 Barra do Garças Website dieser Einrichtung Barra do Garças im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Barra do Garças in der Enzyklopädie Wikipedia Barra do Garças im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBarra do Garças (Q577720) in der Datenbank Wikidata, 60.000 Einwohner, Thermalbad und Badeort, an der Grenze zu Goiás im Osten.
  • 6 Curvelândia Website dieser Einrichtung Curvelândia in der Enzyklopädie Wikipedia Curvelândia im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCurvelândia (Q2066057) in der Datenbank Wikidata - eine kleine Stadt mit mehreren Höhlen, Flüssen mit klarem Wasser.
  • 7 Chapada dos Guimarães Website dieser Einrichtung Chapada dos Guimarães im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Chapada dos Guimarães in der Enzyklopädie Wikipedia Chapada dos Guimarães im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsChapada dos Guimarães (Q986247) in der Datenbank Wikidata, 18.000 Einwohner, ca. 65 km nordöstlich von Cuiabá, in der Nähe des geodätischen Mittelpunkts Südamerikas, mit der im kolonial-barocken Stil erbauten Kirche "Nossa Senhora de Santana do Sacramento" aus dem Jahre 1779. Die Stadt liegt am Rand des gleichnamigen Nationalparks mit Wasserfällen, Höhlen und vielfältiger Tier- und Pflanzenwelt, Landschaftsform: Cerrado und Regenwald. Tourismus: Portal de Turismo de Chapada dos Guimarães
  • 8 Sinop Website dieser Einrichtung Sinop im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Sinop in der Enzyklopädie Wikipedia Sinop im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSinop (Q180192) in der Datenbank Wikidata
  • 9 Primavera do Leste Website dieser Einrichtung Primavera do Leste in der Enzyklopädie Wikipedia Primavera do Leste im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsPrimavera do Leste (Q2012361) in der Datenbank Wikidata
  • 10 Alta Floresta Website dieser Einrichtung Alta Floresta im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Alta Floresta in der Enzyklopädie Wikipedia Alta Floresta im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAlta Floresta (Q433574) in der Datenbank Wikidata

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • 1 Pantanal Pantanal in der Enzyklopädie Wikipedia Pantanal im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsPantanal (Q157603) in der Datenbank Wikidata , eines der größten Sumpfgebiete der Erde, nimmt den Südwesten des Staates an der Grenze zu Bolivien ein

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.
Erioll world 2.svg