Côte d’Azur

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage

Die Côte d’Azur (deutsch: Azurblaue Küste) liegt am Mittelmeer und verläuft von Cassis über Toulon bis Menton an der Italienischen Grenze. Die Küste wird auch Französische Riviera (French Riviera) genannt.

Côte d’Azur map.png

Orte[Bearbeiten]

Côte d’Azur bei Juan le Pins
  • 1 Cassis Website dieser Einrichtung Cassis in der Enzyklopädie Wikipedia Cassis im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCassis (Q243002) in der Datenbank Wikidata
Karte von Côte d’Azur
  • 2 Toulon Website dieser Einrichtung Toulon in der Enzyklopädie Wikipedia Toulon im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsToulon (Q44160) in der Datenbank WikidataToulon auf Facebook
  • 3 Le Lavandou Le Lavandou im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Le Lavandou in der Enzyklopädie Wikipedia Le Lavandou im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsLe Lavandou (Q736462) in der Datenbank Wikidata
  • 4 Cavalaire-sur-Mer Cavalaire-sur-Mer im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Cavalaire-sur-Mer in der Enzyklopädie Wikipedia Cavalaire-sur-Mer im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCavalaire-sur-Mer (Q475816) in der Datenbank Wikidata
  • 5 Saint-Tropez Website dieser Einrichtung Saint-Tropez in der Enzyklopädie Wikipedia Saint-Tropez im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSaint-Tropez (Q1813) in der Datenbank WikidataSaint-Tropez auf Facebook
  • 6 Ste-Maxime (Sainte-Maxime) Ste-Maxime im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Ste-Maxime in der Enzyklopädie Wikipedia Ste-Maxime im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSte-Maxime (Q693017) in der Datenbank Wikidata
  • 7 Fréjus Website dieser Einrichtung Fréjus in der Enzyklopädie Wikipedia Fréjus im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFréjus (Q215155) in der Datenbank Wikidata
  • 8 Saint-Raphaël Website dieser Einrichtung Saint-Raphaël in der Enzyklopädie Wikipedia Saint-Raphaël im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSaint-Raphaël (Q234281) in der Datenbank Wikidata
  • 9 Cannes Website dieser Einrichtung Cannes in der Enzyklopädie Wikipedia Cannes im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCannes (Q39984) in der Datenbank WikidataCannes auf FacebookCannes auf Twitter
  • 10 Antibes Website dieser Einrichtung Antibes in der Enzyklopädie Wikipedia Antibes im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAntibes (Q126898) in der Datenbank Wikidata
  • 11 Nizza Website dieser Einrichtung (Nice) Nizza in der Enzyklopädie Wikipedia Nizza im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNizza (Q33959) in der Datenbank WikidataNizza auf FacebookNizza auf Twitter
  • 12 Monaco Website dieser Einrichtung Monaco in der Enzyklopädie Wikipedia Monaco im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMonaco (Q235) in der Datenbank Wikidata
  • 13 Menton Website dieser Einrichtung Menton in der Enzyklopädie Wikipedia Menton im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMenton (Q180083) in der Datenbank Wikidata

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • 14 Ventimiglia Website dieser Einrichtung. Ventimiglia in der Enzyklopädie Wikipedia Ventimiglia im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsVentimiglia (Q191759) in der Datenbank Wikidata. Italienische Grenzstadt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Promenade La Croisette, Cannes

Die Côte d’Azur ist seit dem 19. Jh. Reiseziel des Jet-Set, selbst als der noch gar nicht so hiess. Aufgrund der milden Winter war sie ein bevorzugtes Winterreiseziel wohlhabender Reisender, die sich die teils palastartigen Hotels der Belle Epoque leisten konnten. Noch heute ist die Dichte schwerer Limousinen und Cabrios (der Bentley Corniche ist nach diesem Landstrich benannt) grösser als anderswo, die Häfen voll mit Luxusyachten und eine Villa mit Meerblick gehört ebenso zum guten Ton. In der Zweiten Reihe findet aber auch der Normaloreisende ausreichend bezahlbare Ziele.

Sprache[Bearbeiten]

Französisch

Anreise[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen ist der Flughafen Nizza Flughafen Nizza im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Flughafen Nizza in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Nizza im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Nizza (Q821557) in der Datenbank Wikidata (IATA: NCE) . Für den westlichen Teil der Côte d’Azur kann auch der Flughafen Marseille Flughafen Marseille im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Flughafen Marseille in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Marseille im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Marseille (Q651190) in der Datenbank Wikidata (IATA: MRS) zur Anreise geeignet sein. Zentral gelegen ist der Flughafen Flughafen Toulon-Hyères Flughafen Toulon-Hyères im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Flughafen Toulon-Hyères in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Toulon-Hyères im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Toulon-Hyères (Q543189) in der Datenbank Wikidata (IATA: TLN). Ab Frankfurt wird Toulon ab Mai 2020 3 mal pro Wochen nonstop von Condor angeflogen.

Mit dem Zug ist die Côte d’Azur durch die Fernverkehrsstrecke Marseille - Genua gut erschlossen. Ebenso führt eine Autobahn küstenparallel von Marseille zur italienischen Grenze und weiter Richtung Genua. Bahn wie Autobahn sind landschaftlich höchst reizvoll.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Ozeanographisches Museum (musée océanographique de Monaco), in. Ozeanographisches Museum in der Enzyklopädie Wikipedia Ozeanographisches Museum im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsOzeanographisches Museum (Q851527) in der Datenbank WikidataOzeanographisches Museum auf Twitter. Merkmal: Wickeltisch.
  • Gegend um Nizza
  • Massiv Estérel

Aktivitäten[Bearbeiten]

Casino in Monte Carlo
  • Glücksspiel im Casino in Monaco für Personen über 18 Jahren.

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Das Zitronenfest im Februar / März in Menton wird seit 1930 jährlich durchgeführt und ist nach dem Karneval von Nizza das zweitgrößte Fest an der Côte d’Azur.
  • Festival de Cannes − Fimfestival im Mai in Cannes
  • Das Fest der Fischer und des Meeres Fête de la Saint-Pierre et de la Mer findet am letzten Wochenende im Juni in Cassis statt
  • Musikalische Nächte in der Altstadt − im Juli in Cannes
  • Internationales Segelfestival − im September in Cannes

Küche[Bearbeiten]

Oliven, Ratatouille, Ziegenkäse, Gnocchi

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Insbesondere Wanderer sollten die von Schlangen (hier: Vipern) ausgehenden Gefahren nicht unterschätzen. Aufmerksamkeit ist geboten in steiniger/felsiger Umgebung aber auch bei Mauerwerk oder alten Ruinen. Zur Vorbeugung bei Kleinkriminalität hilft die übliche Vorsicht im öffentlichen Raum und der Verzicht auf Naivität und Leichtsinn.

Klima[Bearbeiten]

Mediterranes Klima: im Sommer warm bei 20 bis 30 Grad, im Winter mild bei 5 bis 20 Grad; rund 300 Sonnentage im Jahr; häufig windig.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.