Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Auvergne

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Panorama puy de dome sud.jpg
Flagge
Wappen
Region Auvergne
HauptstadtClermont-Ferrand
Einwohner
1.357.668 (2013)
Fläche
26.013 km²
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Nord-Pas-de-CalaisPicardieChampagne-ArdenneLothringenElsassHaute-NormandieBasse-NormandieBretagneCentre-Val de LoireÎle-de-FranceBurgundFranche-ComtéPays de la LoirePoitou-CharentesLimousinAquitanienMidi-PyrénéesLanguedoc-RoussillonAuvergneRhône-AlpesProvence-Alpes-Côte d’AzurKorsikaAndorraMonacoLiechtensteinÖsterreichLuxemburgBelgienNiederlandeVereinigtes KönigreichDeutschlandSchweizItalienGuernseyJerseySpanienAuvergne in France.svg

Die Region Auvergne liegt in der Mitte von Frankreich und nimmt einen großen Teil des Zentralmassivs ein. Bekannt ist sie vor allem für die Vulkanlandschaft in ihrem Süden.

Landschaft am Puy de Dome

Départements[Bearbeiten]

Saint-Arcons-d'Allier mit Brücke über die Schlucht des Allier in der Haute-Loire

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Regionaler Naturpark Volcans d’Auvergne (frz.: Parc naturel régional des Volcans d’Auvergne)

Vulkane[Bearbeiten]

  • Vulkankette Chaîne des Puys oder auch Monts Dômes genannt. − Etwa 30 km lange Bergkette mit über 60 erloschener Vulkankegel und über 600 m hohe waldarme Plateaus.
    • Puy de Dôme − mit 1.465 m höchster Gipfel dieser Kette, ca. 15 km von Clermont-Ferrand entfernt.
  • Massiv (Bergkette) der Monts du Cantal im Zentralmassiv im Département Cantal
    • Plomb du Cantal − mit 1.855 m ist er der höchste Gipfel der Bergkette Monts du Cantal
    • Puy Mary − mit 1.783 m ist es der zweithöchste Berg des Monts du Cantal
    • Puy Griou − 1.694 m, in der Gemeinde Laveissière.

Schluchten[Bearbeiten]

  • Gorges de la Sioule unterhalb von Chouvigny im Kanton Ébreuil.
  • Gorges de la Rhue
  • Gorges de l'Allier

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Das Viaduc de Garabit ist eine stählerne Eisenbahnbrücke über das Flusstal des aufgestauten Truyère südlich von Saint-Flour.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Region Auvergne besteht im Wesentlichen aus dem Zentralmassiv, einem Gebirge mit Höhen deutlich über 1.000 m und entsprechend fallen auch die touristischen Angebote aus. Wichtigste Attraktion ist die faszinierende Vulkanlandschaft, in der man verschiedenste Freizeitsportarten betreiben kann.

Die Auvergne ist nach dem Keltenstamm der Averner benannt (manchem bekannt durch den Asterixband Der Avernerschild). Diesem gehörte auch der Gallierführer Vercingetorix an, der Cäsar die Stirn bot (letztendlich erfolglos) und in Frankreich die Rolle eines Nationalhelden hat, ähnlich Hermann der Cherusker in Deutschland. Ein weiterer bedeutender Sohn der Region ist der Mathematiker und Philosoph Blaise Pascal, der aus Clermont-Ferrand stammte. Obwohl die Auvergne nur dünn besiedelt und wirtschaftlich eher unbedeutend ist, wurden überproportional viele französische Staatspräsidenten in dieser Region geboren.

In der Region wird auch Wein angebaut, vor allem in den Gebieten Saint-Pourçain und Côtes d’Auvergne.

Zum 1.1.2016 wurde die Verwaltungsregion Auvergne mit Rhône-Alpes fusioniert.

Sprache[Bearbeiten]

Französisch, traditionell wird der Dialekt Auvergnat gesprochen. Fremdsprachenkenntnisse sind selten.

Anreise[Bearbeiten]

Panorama-Dieseltriebwagen Livradois-Forez

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

In der Region selbst liegt der Flughafen Clermont-Ferrand, hier landen vor allem Inlandsflüge von Paris, es gibt nur wenige internationale Direktverbindungen, keine davon aus dem deutschsprachigen Raum. Air France bietet jedoch Umsteigeverbindungen, beispielsweise von Frankfurt oder Düsseldorf in rund 3½ Stunden (an günstigen Tagen hin und zurück von DUS für rund 200 €, von FRA 250 €). Der nächste größere Flughafen ist Flughafen Lyon Saint-Exupéry, wohin man direkt aus D/A/CH fliegen kann. Von dort sind es mit dem Auto gut zwei Stunden nach Clermont-Ferrand, mit dem Zug gut drei Stunden.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Von Paris-Bercy fahren achtmal täglich durchgängige Intercité-Züge nach Moulins-sur-Allier (ca. 2½ Std.), Vichy und Clermont-Ferrand (3½ Std).

Von Lyon fahren fünfmal täglich Regionalexpress-Züge (TER) über Vichy (2 Std.) nach Clermont-Ferrand (2½ Std.) Le-Puy-en-Velay erreicht man sechsmal täglich mit dem TER ab Saint-Étienne in etwa 1½ Std, einmal täglich auch ohne Umsteigen von Lyon in gut zwei Stunden (sonst mit Umsteigen in Saint-Étienne).

Von Nord- und Westdeutschland kommend muss man in aller Regel mit Wechsel des Bahnhofs in Paris umsteigen (z. B. von Köln nach Clermont-Ferrand ab 7:45 Std.), aus Mittel-, und Süddeutschland gibt es Verbindungen über Straßburg, aus der Schweiz kann man auch über Dijon und Nevers fahren (z. B. Basel–Clermont-Ferrand in sechs Stunden). Wichtig, zwischen der SNCF und den meisten anderen Eisenbahnbetreibern gibt es in der Regel keine Durchtarifierung mehr.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Ouibus, die Fernbustochter der SNCF, bietet dreimal täglich Busse von Paris (Bercy, La Défense oder Orly) nach Clermont-Ferrand. Diese brauchen gut sechs bis acht Stunden, die Einzelfahrt kostet 15 € (Sparpreise 9 €).

Auf der Straße[Bearbeiten]

Wichtigste Nord-Süd-Achse der Region ist die Autobahn A 71 von Paris und Orléans, die sich ab Clermont-Ferrand als A 75 nach Montpellier fortsetzt. In west-östlicher Richtung wird die Region von der A 89 durchquert, die von Bordeaux bzw. Lyon nach Clermont-Ferrand führt. Den Nordosten der Auvergne kann man auf der autobahnähnlich ausgebauten Nationalstraße N 79 aus Burgund erreichen. In den Südosten der Auvergne führt die N 88 von Saint-Étienne (streckenweise ebenfalls autobahnähnlich).

Aus dem deutschsprachigen Raum kommend ist überlegenswert, um der Staugefahr im Großraum Lyon zu entgehen, die A 6 bereits bei Chalon-sur-Saône zu verlassen und über die streckenweise autobahnähnlichen N 80, N 70 und N 79 (Ausschilderung: Montceau-les-Mines) in die nördliche Auvergne zu kommen.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Wandern
  • Skifahren
  • Baden
  • Angeln
  • Klettern
  • Kanufahren

Küche[Bearbeiten]

  • Aligot, eine Art Kartoffel-Käse-Püree
  • In der Region werden verschiedene bekannte Käsesorten produziert, etwa Salers und Cantal
  • Würste und Schinken werden hier gerne geräuchert, anders als im übrigen Frankreich.

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg