Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Paris/15. Arrondissement

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Blick vom Pont Mirabeau auf das Seine-Ufer (Front de Seine) im 15. Arrondissement, im Hintergrund der Eiffelturm
1. Arrondissement2. Arrondissement3. Arrondissement4. Arrondissement5. Arrondissement6. Arrondissement7. Arrondissement8. Arrondissement9. Arrondissement10. Arrondissement11. Arrondissement12. Arrondissement13. Arrondissement14. Arrondissement15. Arrondissement16. Arrondissement17. Arrondissement18. Arrondissement19. Arrondissement20. Arrondissement
15. Arrondissement in Paris

Das 15. Arrondissement, (Vaugirard) ist ein Stadtteil von Paris, es liegt auf dem linken Ufer der Seine. Sowohl von Fläche mit 8,5 Quadratkilometer wie Bevölkerungszahl ist es das größte Arrondissement der Stadt mit etwa 230.000 Einwohner. Zudem bietet es rund 150.000 Arbeitsplätze. Besonderes Kennzeichen ist die Hochhaus-Skyline von Front de Seine entlang des nördlichen Teils am Flussufer. In dem gehobenen Wohngebiet gibt es relativ wenig Touristenverkehr - aber das bedeutet nicht, dass es keine Attraktionen hat.

Der berühmte Wolkenkratzer Tour Montparnasse sowie der benachbarten Bahnhof Gare du Montparnasse liegen an der östlichen Grenze des 15. Arrondissements, an die das 14. Arrondissement anschließt.

Das 15. Arrondissement umfasst ein auf einer Ecke stehendes, leicht deformiertes Quadrat. Es grenzt im Nodosten entlang der Avenue de Suffren, der Rue Pérignon, Avenue de Saxe und Rue de Sèvres an das 7. und in Fortsetzung mit dem Boulevard du Montparnasse an das Paris/6. Arrondissement. Nach Südosten bilden die Rue du Départ und die Zufahrtgleise zum Bahnhof Paris-Montparnasse die Grenze zum 14. Arrondissement, nach Südwesten der Boulevard périphérique die Grenze zu den Gemeinden Vanves und Issy-les-Moulineaux (beide Departement Hauts-de-Seine, das Gelände des Héliport de Paris ausserhalb des Periferique gehört noch zu Paris). Nach Nordwesten liegt die Seine, jenseits das 16. Arrondissement.

Hintergrund[Bearbeiten]

Fern von den anarchistischen Träumereien der Studentenproteste an der Sorbonne im nördlich angrenzenden 6. Arrd. und noch ferner von den eleganten Salons des jenseits der Seine gelegenen 16. Arrondissements, lebten hier in dem grössten und bevölkerungsreichsten Arrondissement seit dem 19. Jahrhundert echte Arbeiter, die in den Hafenalagen an der Seine oder den Fabriken des Andre Citroen echte Arbeit verrichteten und in echten Bars echte Sorgen herunterspülten. Der Bezirk mit einem hohen Immigrantenanteil drohte nach dem Schliessen der Citroen-Werke in den 1970er-Jahren abzukippen. Hohe Investitionen in die Konversion der alten Fabrikgelände in Bürokomplexe und Grünanlagen entlang der Seine und die Ansiedlung öffentlicher Einrichtungen wie dem Verteidigungsministerium führten stattdessen zu einer Gentrifizierung, so dass hier heute weitgehend Mittelstandsfamilien leben, die ein vergleichsweise ruhiges und (für Pariser Verhältnisse) noch erschwingliches Umfeld schätzen.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von 15. Arrondissement

Mit dem Zug[Bearbeiten]

1 Gare Montparnasse ist am nordöstlichen Ende des Arrondissements und ist ein Umsteigeknoten zwischen Zug und Metro mit guten Verbindungen innerhalb des Bezirks und ganz Paris. Paris-Montparnasse ist Kopfbahnhof für Züge aus den Auch eine direkte Zugverbindung in den Südwesten Frankreichs, u.a. nach Bordeaux oder Chartres. Der Nahverkehrszug 'Transilien N' aus Richtung Westen (u.a. Ramboulliet und Versailles endet hier.

Die Linie RER C verläuft entlang dem linken Ufer der Seine quer durch Paris und passiert dabei auch den das 15. Arrodissement mit den Bahnhöfen 2 Champ de Mars – Tour Eiffel, 3 Javel und 4 Pont du Garigliano Bezirk und führt weiter nach Versailles - Château.

Mit der Metro[Bearbeiten]

Colonnes d'eau Parc Andre Citroen Paris

Die folgenden Metrolinien berühren das 15. Arrondissement:

  • Linie 6 (Nation - Etoile) passiert den nördlichen Teil des 15. Arrd. mit den Stationen 5 Metro Bir Hakeim (Übergang zum RER C, Station Champ de Mars-Tour Eiffel) , 6 Metro Dupleix, 7 Metro La Motte-Picquet – Grenelle (Übergang zu den Linien 8 und 10), 8 Metro Cambronne, 9 Metro Sèvres– Lecourbe, 10 Metro Pasteur (Übergang zur Linie 12) und 11 Metro Montparnasse – Bienvenüe (Übergang zu den Metrolinien 4, 12 und 13 und zur Fernbahn) von Osten nach Westen zwischen Bir Hakeim und Sevres als Hochbahn. Damit ist dieser Abschnitt der Metro wegen seiner Aussicht über die Seine, zum Eiffelturm und die Urbanität eines belebten Kiez eine Sehenswürdigkeit an sich.
  • Linie 8 (Balard– Creteil-Pointe du Lac) fährt aus dem Süden des 15. Arrondissements in Richtung Norden und weiter durch den 7. auf dem rechten Ufer der Seine mit den Stationen 12 Metro Balard (Endstation), 13 Metro Lourmel, 14 Metro Boucicaut, 15 Metro Félix Faure, 16 Metro Commerce, Metro La Motte-Picquet – Grenelle.
  • Linie 10 (Boulogne Pont de Saint Cloud – Gare d'Austerlitz) kommt aus dem 16. Arr und führt weiter südlich am Zentrum vorbei. Die Linie hat Halte im 15. Arrondissement an 17 Metro Javel – André Citroën (Übergang zum RER C). 18 Metro Charles Michels, 19 Metro Avenue Émile Zola, Metro La Motte-Picquet – Grenelle (Übergang zu den Linien 6 und 8) und 20 Metro Ségur.
  • Linie 12 (Aubervillers – Mairie d'Issy) hat im Arrondissement die Halte 21 Metro Porte de Versailles Parc des Expositions de Paris, 22 Metro Convention, 23 Metro Vaugirard Adolphe Chérioux, 24 Metro Volontaires, Pasteur (Übergang zur Linie 6), 25 Metro Falguière, Montparnasse – Bienvenüe (Übergang zu den Metrolinien 4, 6 und 13 und zur Fernbahn).

Mit der Straßenbahn[Bearbeiten]

  • 'T2' von La Défense endet seinen Lauf bei 'Porte Versailles' ', wo es eine Verbindung zu' 'T3a' 'und' 'M12' '
  • 'T3a' läuft über die südlich des 15. Arrondissements, ausgehend von der Seine und Weiterbildung in der 14., 13. und 12.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

  • Linien: 39, 62, 42 (vom Bahnhof Gare du Nord), 88, 80, 70, 39

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

Ile aux Cygnes in Winter, St Christophe Church - Inside
  • 1 Notre Dame de l'Arche d'Alliance
  • 2 Notre dame du Lys
  • 3 Notre Dame de la Salette
  • 4 Notre Dame de Nazareth
  • 5 St. Antoine de Padoue
  • 6 St. Christophe de Javel
  • 7 St. Jean Baptiste de la Salle
  • 8 Trois Saint Hierarques

Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten]

  • 9 Tour Montparnasse
  • Gare Montparnasse
  • 10 Palais de Sports
  • Front de Seine

Denkmäler[Bearbeiten]

L'île aux cygnes, statue de la Liberté Frédéric Auguste Bartholdi
  • 11 Statue de la Liberte - Auf der Grenze zum 16. Arrondissement.

Museen und Galerien[Bearbeiten]

  • 12 Musée Bourdelle, 18 rue Antoine Bourdelle, 75015 Paris. Tel.: (0)1 49 54 73 73. Metrostation Falguière oder Montparnasse Bienvenue. Eine Oase im Herzen des betriebsamen Montparnasse-Viertels mit Wohnhaus, Atelier und Garten des Bildhauers Antoine Bourdelle (1861-1929) sowie zwei angeschlossenen Museumsgebäuden (das jüngere, von 1992 errichtete der talentierte Architekt Christian de Portzampar), in denen Arbeiten in Stein, Marmor und Bronze und regelmäßige Sonderausstellungen gezeigt werden. Geöffnet: Öffnungszeiten: Di – So 10.00 – 18.00 Uhr, außer an Feiertagen. Preis: Eintritt gratis, wenn keine Sonderausstellung stattfindet. Ist dies der Fall, beträgt der Preis 7 € bzw. ermäßigt 5,50 €, unter 26 Jahren 3,50 €, unter 14 Jahren gratis.
  • 13 Musée du Montparnasse, 21 Avenue du Maine, 75015 Paris. Tel.: (0)1 42 22 91. Metro Falguière oder Montparnasse Bienvenue. Nur einige Schritte vom Bourdelle-Museum entfernt ein zweites Relikt aus den Zeiten, als die Kunst der Moderne am Montparnasse Einzug hielt. Wechselnde Ausstellungen, in der Regel mit Werken der Künstler vom Montparnasse. Geöffnet: Öffnungszeiten: Di – So 12.30 – 19.00 Uhr. Preis: Eintritt 5 €, ermäßigt 4 €.
  • 16 Musée Pasteur, 25, rue du Dr-Roux. Institut Pasteur.
  • 17 Musée de la Poste (Postmuseum), 34 Boulevard de Vaugirard, 75015 Paris. Tel.: (0)1 42 79 24 24. Metro Montparnasse (Ausgang Place Bienvenue), Pasteur oder Falguière. Geöffnet: Öffnungszeiten: Mo – Sa (außer an Feiertagen) 10.00 – 18.00 Uhr. Preis: Eintritt 5 €, ermäßigt 3,50 €. (Stand 2010).
  • Galerie Michele Broutta, 31 rue des Bergers. Qualität Radierungen, Drucke und Sammler Bücher.

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Paris - Pont Mirabeau detail

Der 18 Place du 18 Juni 1940 und 19 Place de Breteuil befinden sich nur teilweise im 15. Arrondissement.

  • 20 Place Dupleix
  • 21 Place Cambronne
  • 22 Place Carles Michels
  • 23 Place et Square Adolphe Chériox

Parks[Bearbeiten]

Skulptur Cristaux im Park des Square Béla Bartók. Jean Yves Lechevallier
  • 24 Parc André Citroën
  • 25 Parc Georges Brassens
  • 26 Jardin Alleray-Labrouste
  • 27 Jardin Atlantique. Dachbegrünung des Gare Montparnasse, teilweise im 14. Arrd..
  • 28 Jardin du Grand Pavois
  • 29 Jardin Nicolas de Hauteclocque
  • 30 Square St. Lambert
  • 31 Square Pablo Casals
  • 32 Square Béla Bartók

Friedhöfe[Bearbeiten]

  • 33 Cimetière de Vaugirard
  • 34 Cimetière de Grenelle

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • 1 Paris Expo Porte de Versailles (Metrostation Porte de Versailles, (Metrolinie 12, Straßenbahn T 3, Buslinien 39 oder 80), Hubschrauberlandeplatz jenseits des Périphérique). ist mit 8 Messehallen auf einer Fläche von insgesamt 220.000 m² das größte Pariser Messegelände.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Kunst- und Kulturzentren[Bearbeiten]

  • 2 Maison de la culture du Japon, 101 bis Quai Branly, Metrostation Bir-Hakeim. Tel.: +33 (0)1 44 37 95 00. Japanisches Kulturzentrum. Das in dem zeitgenössischen Gebäude der Japanischen Botschaft, fast am Fuße des Eiffelturms untergebrachte Kulturzentrum zeigt wechselnde Ausstellungen. Nicht zu verwechseln mit dem franko-japanischen Centre culturel franco-japonais im 11. arr.

Theater[Bearbeiten]

  • Théàtre Silvia Montfort

Sport[Bearbeiten]

  • Aquaboulevard de Paris. Das größte Hallen- und Freizeitbad von Paris. Beinhalten auch Sportstudios, Kinos und Restaurants.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • 1 Beaugrenelle Shopping Center, 12 rue Linois. Das Einkaufszentrum verfügt über 10 Kinos, zahlreiche Geschäfte, darunter eine Galeries Lafayette Filiale, sowie Restaurants.
  • 2 Le village Suisse, 78 Avenue de Suffren, 75015 Paris. Tel.: +33 1 73 79 15 41, E-Mail: .Le village Suisse auf FacebookLe village Suisse auf InstagramLe village Suisse auf Twitter. Antiquitätendorf, Zusammenschluss von Antiquitätenhändlern und Galeristen, ein Mekka für Sammler von Antiquitäten und seltenen Gegenständen Geöffnet: Do-Mo 11:00-19:00.

Lebensmittel[Bearbeiten]

  • 3 Boulangerie Poilâne, 49 Boulevard de Grenelle, 75015 Paris. Tel.: (0)1 45 79 11 49. Der beste Bäcker weit und breit. Geöffnet: Di-So 07.15-20.15 Uhr.

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

  • 1 Marie-Edith, 34 rue du Laos. Tel.: (0)1 45 66 44 60. Traditionelle Gerichte der französischen Küche wie Pasteten (terrine), Linsen- und Nudelgerichte (lentille, pâtes), Steinbutt (turbot) in holländischer Buttersauce, geschmorte Kalbsbäckchen (joue de boeuf) in Weinsauce, Nierchen (rognon) in Senfsauce, Eierschneebällchen in Vanillesauce (oeufs à la neige), usw. Großzügige Portionen. Familiäre Atmosphäre.
  • 2 Le Sept Quinze, 29, Av. de Lowendal (Metro: Cambronne). Tel.: (0)1 4306 2306. Altes Pariser Bistro nahe Ecole Militaire und UNESCO-Gebäude. Geöffnet: Mo – Sa 12.00 – 14.30 Uhr + 19.00 – 22.30 Uhr, So 12.00 – 15.00 Uhr + 19.30 – 22.00 Uhr. Preis: EUR 25.00.
  • 3 Le Zinc, 61 Avenue de la Motte-Picquet, 75015 Paris (Metro:La Motte-Picquet). Tel.: +33 1 47345426. Geöffnet: tgl. 8.00 – 02.00 Uhr, So ab 08.30 Uhr.
  • 4 Café Beaugrenelle, 89 rue St Charles (Metro:Charles Michel). Tel.: +33 1 45 77 72 21.
  • 1 Au Dernier Métro (Bar, Café, Brasserie), 70 boulevard de Grenelle, 75015 Paris (Metro: Duplex). Tel.: +33 1 45 75 01 23.Au Dernier Métro auf Facebook. Beliebte Wein- und Bierbar, große Auswahl Biere vom Fass, abends immer voll, sehr leger Geöffnet: täglich bis 02:00. Preis: €€. Merkmale: Bar, baskische Küche, französische Küche.

Mittel[Bearbeiten]

  • 7 Le Volant, 13 rue Beatrix Dussane (Metro: Dupleix). Tel.: +33 1 45 75 27 67. Geöffnet: Mo-Sa 12:00–14:30, 19:00–23:00.
  • 8 Au Roi du café, 59 rue Lecourbe (Metro:Sèvres-Lecourbe). Tel.: +33 1 47 43 48 50. Geöffnet: 7 /7 de 6 AM to 2 AM.
  • 9 Chez Papa (Essen aus dem Südwesten), 101, rue de la croix Nivert, 75015 Paris. Tel.: +33 1 48 28 31 88.Chez Papa auf Instagram. Geöffnet: Di-So 10:00-02:00.
  • 10 Le Suffren Brasserie, 84 Avenue de Suffren, 75015 Paris. Tel.: +33 1 45 66 97 86.Le Suffren auf Facebook. Preis: €€. Merkmale: Meeresfrüchte/Fisch, französische Küche.

Gehoben[Bearbeiten]

Le Ciel de Paris restaurant, Tour Montparnasse
  • 12 Restaurant Benkay, Hotel Novotel Front de Seine Grenelle, 61 quai de Grenelle. Tel.: +33 140582126. Japanische Gastronomie.

Nachtleben[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg