Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Kellerwald

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Kellerwald ist ein waldreiches Mittelgebirge in Hessen. Bekannt und beliebt ist der Edersee, der am Nordrand des Gebirges liegt. Hier befindet sich auch der Nationalpark Kellerwald-Edersee, Hessens einziger Nationalpark. Die Region lädt zu Wanderungen ein.

Ein sehr schöner Wanderweg in Nordhessen
Blick auf Herbelhausen bei Haina (Kloster)

Regionen[Bearbeiten]

Orte[Bearbeiten]

Karte von Kellerwald

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Blick auf den Wüstegarten
Wanderkarte Wüstegarten
  • 3 Wüstegarten. Wüstegarten in der Enzyklopädie Wikipedia Wüstegarten im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsWüstegarten (Q127627) in der Datenbank Wikidata. mit 675 m höchste Erhebung des Gebirges. Vom 2004 erbauten Aussichtsturm hat man eine schöne Rundsicht. Der 28 m hohe Turm war zwischen April 2009 und Mai 2010 wegen Baumängeln komplett gesperrt. Jetzt ist er wieder eingeschränkt freigegeben (Stand Mai 2010).

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Kellerwald verfügt über eines der größten unzerteilten Buchenwaldgebiete Deutschlands und enthält mit dem Nationalpark Kellerwald-Edersee den einzigen Nationalpark von Hessen. Der Naturpark Kellerwald-Edersee umfasst nahezu den gesamten Kellerwald. Es ist wie der nahegelegene Burgwald, ein hervorragendes Wandergebiet.

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Am bestem mit dem Auto oder auch mit dem Fahrrad und der Bahn.

In den Kellerwald fahren Züge der Kurhessenbahn auf den Bahnlinien RB39 / (KBS 621) (Wabern-Fritzlar-Bad Wildungen) und RB42 / (KBS 622) (Marburg (Lahn)-Frankenberg (Eder)-Herzhausen (Nationalparkbahnhof)-Korbach-Willingen (Upland)-Brilon)

Ferner verkehren natürlich auch Busse. Infos zum öffentlichen Verkehr in der Region sind auf der Seite des NVV zu finden.

Mobilität[Bearbeiten]

Die vielfältige Natur der Region entdeckt man am besten zu Fuß. Aber auch mit dem Rad kann das Gebirge erfahren werden. Ein flächendeckendes regionales Radroutennetz für die gesamte Region gibt es allerdings nicht. Im Bereich des Edersees gibt es jedoch einige gut ausgeschilderte Rundrouten. Hier liegt auch der Edersee-Radweg, der rund um den See führt.

Verleihstationen für E-Bikes findet man: In der Wandelhalle Reinhardshausen, am Edersee, in Frankenau und Bad Zwesten sowie an den Nationalpark-Einrichtungen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Nationalpark Kellerwald-Edersee u. a. mit dem Nationalparkzentrum in Herzhausen, dem Aussichtspunkt Peterskopf und der Quernstkapelle (ebenfalls mit Aussicht).
  • Edersee mit Sperrmauer, Schloss Waldeck und Wildpark mit Greifenwarte
  • 4 Prinzessingarten. Prinzessingarten in der Enzyklopädie Wikipedia Prinzessingarten im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsPrinzessingarten (Q2110722) in der Datenbank Wikidata. bei Jesberg. Vom ehemaligen Lustgarten, der zwischen 1723 und 1753 im heutigen Staatsforst Jesberg angelegt wurde ist fast nichts mehr zu sehen. Der Wald hat sich die Gärtenanlage bereits weitgehendst zurückerobert. Sehenswert ist aber die imposante Prinzessingarten-Eiche, die Teil des Gartens war.Lage: Bei 50° 58′ 59″ N 9° 10′ 9″ O etwa 2 km südlich von Jesberg. Der Fernwanderweg X 16 (Lulluspfad) führt an den Resten der Anlage vorbei.
  • 5 Berg Altenburg. Berg Altenburg in der Enzyklopädie Wikipedia Berg Altenburg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBerg Altenburg (Q436889) in der Datenbank Wikidata. mit Aussichtsturm und archäölogischem Rundwanderweg zum Keltenwall. Der östlich von Bad Zwesten liegende Berg gehört geografisch nicht mehr zum Kellerwald dazu, touristisch aber noch zur Region.

Klöster, Burgen und Schlösser[Bearbeiten]

  • Kloster Haina - Die Klosterkirche und der Kreuzgang können besichtigt werden. Offizielle Seite des Ortes Haina(Kloster)
  • 6 Burg Jesberg. Burg Jesberg in der Enzyklopädie Wikipedia Burg Jesberg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBurg Jesberg (Q1012575) in der Datenbank Wikidata. Die Anlage liegt auf einem Hügel mitten im Ort. Der Bergfried mit Aussichtsplattform der restaurierten Ruine kann bestiegen werden (laut Wikipedia: im Sommerhalbjahr zwischen April und Oktober täglich von 9 bis 20 Uhr; kein Eintritt).

Aktivitäten[Bearbeiten]

Steilhangwanderweg Kahle Hardt

Küche[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Rad- und Wanderkarte "Naturpark Kellerwald-Edersee", Maßstab 1:35.000, Kartographische Kommunale Verlagsgesellschaft, ISBN 978-3-86973-008-0, 6,00 €, Die reiß- und wetterfeste Karte mit Stand September 2009 zeigt den gesamten Naturpark Kellerwald Edersee. Blattschnitt, Kartenbeispiel und weitere Infos zur Karte sind auf der Seite des Verlags hier zu finden

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg