Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Europa
Brauchbarer Artikel

Aachen

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Blick AC Dom von St Jakob.JPG
Aachen
BundeslandNordrhein-Westfalen
Einwohner
244.951 (2016)
Höhe
173 m, 410 m, 125 m
Tourist-Info+49 (0)241 180 29 50
www.aachen-tourist.de
Lage
Lagekarte von Nordrhein-Westfalen
Reddot.svg
Aachen

Aachen ist eine Großstadt im Westen des deutschen Bundeslandes Nordrhein-Westfalen.

Stadtteile[Bearbeiten]

  • Die 7 Stadtbezirke mit ihren zugehörigen statistischen Bezirken:
  • Mitte: Markt, Theater, Lindenplatz, St. Jakob, Westpark, Hanbruch, Hörn, Ponttor, Hansemannplatz, Jülicher Straße, Kalkofen, Kaiserplatz, Adalbertsteinweg, Panneschopp, Rothe Erde, Trierer Straße, Frankenberg, Forst, Beverau, Burtscheid Kurgarten, Burtscheid Abtei, Steinebrück, Marschiertor, Hangeweiher
  • Brand: Brand
  • Eilendorf: Eilendorf
  • Haaren: Haaren
  • Kornelimünster-Walheim: Kornelimünster, Oberforstbach, Walheim
  • Laurensberg: Vaalserquartier, Laurensberg, Soers
  • Richterich: Richterich

Hintergrund[Bearbeiten]

Aachen liegt im Westen von Deutschland, direkt an der Grenze zu den Niederlanden und Belgien. Die Stadt hat ca. 249.746 Einwohner (Melderegister 31.12.2013) und mit ca. 47.000 Studenten außerdem einen hohen Studentenanteil.

In Aachen verbinden sich Tradition und Fortschritt: zum einen die Historie der Stadt mit seinem Highlight, dem Aachener Dom, und zum anderen die Wissenschaft und Forschung an der RWTH Aachen. Es werden viele Veranstaltungen angeboten, z.B. im September ein Kunsthandwerkermarkt, im Winter ein sehr beliebter Weihnachtsmarkt. Dies alles führt zu einer hohen Lebensqualität der Stadt.

Lage: Der Norden und Osten der Stadt gehört zur Kölner Bucht, die südlichen Stadtteile zur Eifel; vgl. dazu den Artikel Münsterländchen.

Nachbargemeinden[Bearbeiten]

In Nordrhein-Westfalen:

In Belgien: Provinz Lüttich: Raeren (Busverbindung, ca. 30 min.), Kelmis (Busverbindung, ca. 30 min.), Plombières (keine guten Verbindungen mit öffentl. Verkehrsmitteln)

In der Provinz Limburg (Niederlande) Vaals (die Wohngebiete grenzen direkt aneinander. Regelmäßige Busverbindungen < 30 min.), Simpelveld, Heerlen (Bahnverbindung ca 30 min.), Kerkrade (Regelmäßige Busverbindungen ca. 30 min.)

Anreise[Bearbeiten]

Aachen ist bequem und schnell mit allen Verkehrsmitteln, bis auf das Schiff, zu erreichen.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Vorplatz des Hauptbahnhofs
"Öcher Long Wajong" der ASEAG
Autobahn A544 bei Aachen
  • Aachen Hauptbahnhof: Mittels ICE, Thalys, RE und S-Bahn hat man von Belgien, Niederlanden, Köln oder Düsseldorf schnellen Anschluss an Aachen. Es bestehen Direktverbindungen aus Paris-Nord (Thalys, 3 1/2 Stunden Fahrzeit), über Brüssel (Thalys und ICE, 1 1/2 Stunden) und Lüttich, nach Heerlen (3/4 Stunde im Regionalverkehr, über Umstieg in Herzogenrath), nach Köln via Regionalverkehr (50 Minuten, auch mit Thalys und ICE, dann 1/2 Stunde), nach Frankfurt am Main (ICE, 2 Stunden). Nach Lüttich mit dem RE 29 bis Veviers, ab dort IC-Züge nach Lüttich. Die Regionalverkehrszüge zwischen Köln und Aachen haben seit Jahren unverändert sehr häufig Verspätung (5-15 Minuten), die am Wochenende und abends nicht selten bis zu 35 Minuten erreicht.
  • Weitere Bahnhalte in Aachen: Eilendorf, Rothe Erde, Schanz und West. Letzterer ist auch der nächstgelegene Bahn-Haltepunkt nach Vaals, 3,7 km entfernt von der Staatsgrenze.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Die Aachener Verkehrsgesellschaft ASEAG betreibt in der Städteregion Aachen 63 Linien, die auf einer Länge von über 1.100 Kilometern fast 2.100 Haltestellen verbinden. Auch die Nachbarorte und -städte in Belgien (Kelmis, Eynatten, Eupen, ...) und den Niederlanden (Vaals, Kerkrade, Heerlen) können mit dem Bus erreicht werden. In Deutschland, teilweise auch im Ausland, sind die Linien der ASEAG in den Aachener Verkehrsverbund eingebunden, zu dem auch die Eisenbahnlinien in der Region Aachen und einige benachbarte Verkehrsunternehmen gehören.

Von Maastricht fährt alle 15-30 Minuten ein Bus von Veolia Limburg über Gulpen-Wittem und Vaals nach Aachen, die Fahrzeit dauert etwa eine Stunde.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Von Köln über die A4, von Düsseldorf über die A44 (jeweils knapp eine Stunde) und von den Niederlanden und Belgien aus ist Aachen sehr gut an das europäische Autobahnnetz angeschlossen. Auf der A4 zwischen Köln und Aachen kommt es infolge der vielen Baustellen und teils nur 2-spurigen Streckenabschnitte häufig zu kleineren Staus oder zu zähfließendem Verkehr. Um Überraschungen vorzubeugen, sollte man vorher die Website des Autobahnüberwachungssystems NRW konsultieren. Es gibt ein Parkleitsystem, das den Weg weist und über das Parkplatzangebot informiert.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Es gibt keine schiffbaren Gewässer.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

  • die Mittelland-Route D4 beginnt/endet hier
  • die Pilgerroute D7/EV3
  • die Vennbahn beginnt/endet hier
  • die Deutsche-Fußball-Route
  • die Wasserburgenroute
  • die 2-Länder-Route (nach Nijmegen[NL])
  • die 3-Länder-Route
  • die Kaiser-Route

Mobilität[Bearbeiten]

Zu Fuß[Bearbeiten]

Aachen hat viele Fußgängerzonen im Stadtinneren und in manchen Stadtteilen.

ÖPNV[Bearbeiten]

In Aachen gilt der Tarif des Aachener Verkehrsverbundes wobei das gesamte Stadtgebiet mit der Preisstufe 1 durchfahren werden kann. Die Preisstufe 1 gilt darüber hinaus auch für Fahrten nach Vaals, allerdings nur auf den vom AVV betriebenen Linien. Neben Einzeltickets gibt es auch Vierertickets sowie verschiedene Zeitkarten und Gruppentickets. Tickets sind erhältlich bei den Busfahrern, an AVV-Automaten z.B. am Bushof, im Aseag-Kundencenter am Bushof, an DB-Automaten der Aachener Bahnhöfe und in diversen anderen Verkaufsstellen.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Seit es in Aachen keine Straßenbahn mehr gibt, bilden Busse das Rückgrat des ÖPNV. Die Buslinien in Aachen sind mit Ziffern bezeichnet. Linien mit identischer letzter Ziffer teilen sich meist eine Stammstrecke. Linien mit drei Ziffern sind Schnellbusse und verkehren weitgehend entlang des Weges der Linie, deren Nummer um genau 100 niedriger ist, umfahren aber bestimmte Orte oder lassen weniger wichtige Haltestellen aus. Auch Linien, die vor den Ziffern das Kürzel SB haben, sind Schnellbusse. Die Busse fahren in der Regel bis kurz nach Mitternacht. In den Nächten von Freitag auf Samstag, Samstag auf Sonntag und vor Feiertagen fahren acht Nachtbuslinien (N1 bis N8) jeweils um 1.45 Uhr und 2.45 Uhr sowie teilweise noch einmal um 3.45 Uhr ab Elisenbrunnen bzw. Aachen Bushof.

Die meisten Linien kreuzen sich an der zentral gelegenen Umsteigehaltestelle 1 Aachen Bushof Aachen Bushof in der Enzyklopädie Wikipedia Aachen Bushof im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAachen Bushof (Q18018128) in der Datenbank Wikidata. Dort wird montags bis freitags ab 20:00 Uhr, samstags bis 9:00 und ab 17:00 Uhr sowie sonn- und feiertags ganztags Blockverkehr gefahren. Alle Linien sammeln sich zur jeder vollen Viertelstunde und fahren gemeinsam ab, um die Anschlüsse zu sichern. Wichtige Ausnahmen sind die innerstädtischen Ringlinien 3 und 13, die den Bushof nicht anfahren; Umsteigemöglichkeiten bestehen hier jeweils an den Haltestellen Ponttor und Hauptbahnhof.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Da es in Aachen 5 Bahnhöfe bzw. Haltepunkte gibt (2 Bahnhof Aachen West Bahnhof Aachen West in der Enzyklopädie Wikipedia Bahnhof Aachen West im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBahnhof Aachen West (Q320563) in der Datenbank Wikidata, 3 Haltepunkt Aachen Schanz Haltepunkt Aachen Schanz in der Enzyklopädie Wikipedia Haltepunkt Aachen Schanz im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHaltepunkt Aachen Schanz (Q800357) in der Datenbank Wikidata, 4 Aachen Hauptbahnhof Aachen Hauptbahnhof in der Enzyklopädie Wikipedia Aachen Hauptbahnhof im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAachen Hauptbahnhof (Q300706) in der Datenbank Wikidata, 5 Bahnhof Aachen-Rothe Erde Bahnhof Aachen-Rothe Erde in der Enzyklopädie Wikipedia Bahnhof Aachen-Rothe Erde im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBahnhof Aachen-Rothe Erde (Q323235) in der Datenbank Wikidata und 6 Haltepunkt Eilendorf Haltepunkt Eilendorf in der Enzyklopädie Wikipedia Haltepunkt Eilendorf im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHaltepunkt Eilendorf (Q2786131) in der Datenbank Wikidata), kann man sich innerhalb Aachens auch mit dem Zug fortbewegen, was je nach Strecke sehr viel schneller als mit dem Bus sein kann. Dabei ist allerdings zu beachten, dass keiner der Bahnhöfe direkt im Stadtzentrum liegt. Der zentralste Bahnhof (gemessen an der Distanz zum Marktplatz) ist Aachen West.

Die RB20 (Euregiobahn) endet als einzige Bahnlinie des Regionalverkehrs nicht am Hauptbahnhof und verbindet damit alle Aachener Bahnhöfe im 30-Minuten-Takt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Karte von Aachen
Aachener Dom, am Abend von Norden gesehen
Katschhof mit dem Aachener Rathaus
Elisenbrunnen
Couvenmuseum

In diesem Artikel werden der Dom, die Museen und das Rathaus wegen ihrer überregionalen Bedeutung beschrieben. Die übrigen Sehenswürdigkeiten werden in den Artikeln zu den Stadtbezirken beschrieben.

  • 1 Aachener Dom. Aachener Dom in der Enzyklopädie Wikipedia Aachener Dom im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAachener Dom (Q5908) in der Datenbank Wikidata. Der Dom erhielt seine heutige Gestalt im Lauf von mehr als 1200 Jahren. Das überragende Hauptwerk der karolingischen Architektur ist heute eines der bedeutendsten Kulturdenkmäler von europäischem Rang. Als erstes deutsches Denkmal wurde der Aachener Dom 1978 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Zum Kaiserthron und Karlsschrein gelangt man nur mit einer Führung, aber nicht während eines Gottesdienstes. Dies bedeutet, dass an kirchlichen Feiertagen ebenfalls keine Führung stattfindet. Karten für Domführungen kann man an der Dominformation gegenüber der Domschatzkammer lösen. Geöffnet: täglich von 7 bis 18 Uhr geöffnet, jedoch nicht während der Gottesdienste. Unesco-Welterbe

weitere Kirchen und Klöster[Bearbeiten]

  • 2 Reichsabtei Kornelimünster. Reichsabtei Kornelimünster in der Enzyklopädie Wikipedia Reichsabtei Kornelimünster im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsReichsabtei Kornelimünster (Q152432) in der Datenbank Wikidata. ehem. Reichsabtei mit Abteikirche und Kunstmuseum

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

  • 3 Burg Frankenberg. Burg Frankenberg in der Enzyklopädie Wikipedia Burg Frankenberg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBurg Frankenberg (Q1011767) in der Datenbank Wikidata.
  • 4 Schloss Friesenrath.
  • 5 Haus Heyden. Haus Heyden in der Enzyklopädie Wikipedia Haus Heyden im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHaus Heyden (Q1590207) in der Datenbank Wikidata.
  • 6 Gut Kalkofen. Gut Kalkofen in der Enzyklopädie Wikipedia Gut Kalkofen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGut Kalkofen (Q1556959) in der Datenbank Wikidata.
  • 7 Haus Ober-Frohnrath. Haus Ober-Frohnrath in der Enzyklopädie WikipediaHaus Ober-Frohnrath (Q15114096) in der Datenbank Wikidata.
  • 8 Burg Orsbach. Burg Orsbach in der Enzyklopädie WikipediaBurg Orsbach (Q1013439) in der Datenbank Wikidata.
  • 9 Schloss Rahe. Schloss Rahe in der Enzyklopädie Wikipedia Schloss Rahe im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSchloss Rahe (Q1795743) in der Datenbank Wikidata.
  • 10 Burg Seffent. Burg Seffent in der Enzyklopädie Wikipedia Burg Seffent im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBurg Seffent (Q1013981) in der Datenbank Wikidata.
  • 11 Schloss Schönau. Schloss Schönau in der Enzyklopädie Wikipedia Schloss Schönau im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSchloss Schönau (Q2136796) in der Datenbank Wikidata.

Bauwerke[Bearbeiten]

  • 12 Rathaus Aachen. Rathaus Aachen in der Enzyklopädie Wikipedia Rathaus Aachen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRathaus Aachen (Q300747) in der Datenbank Wikidata. Auf den Grundmauern des Palastbaus von Karl dem Großen entstand im 14. Jahrhundert das gotische Rathaus, das im 17. und 18. Jahrhundert zum Stadtschloss umgebaut wurde. Die Nordfassade zieren 50 Statuen deutscher Herrscher. Alljährlich wird im Krönungsfestsaal der Internationale Karlspreis verliehen.
  • 13 Elisenbrunnen. Elisenbrunnen in der Enzyklopädie Wikipedia Elisenbrunnen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsElisenbrunnen (Q1330672) in der Datenbank Wikidata. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 14 Ponttor. Ponttor in der Enzyklopädie Wikipedia Ponttor im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsPonttor (Q153103) in der Datenbank Wikidata. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 15 Marschiertor. Marschiertor in der Enzyklopädie Wikipedia Marschiertor im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMarschiertor (Q878061) in der Datenbank Wikidata. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 16 Haus Löwenstein, Markt 41. Haus Löwenstein in der Enzyklopädie Wikipedia Haus Löwenstein im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHaus Löwenstein (Q1590335) in der Datenbank Wikidata. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 17 Grashaus, Fischmarkt. Grashaus in der Enzyklopädie Wikipedia Grashaus im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGrashaus (Q1543432) in der Datenbank Wikidata. Typ ist Gruppenbezeichnung

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

Weitere Infos zu den Museen in Aachen: siehe Museumsseite der Stadt Aachen.

Parks/Landschaft[Bearbeiten]

Verschiedenes[Bearbeiten]

25 Volkssternwarte Aachen, Am Hangeweiher 23. Volkssternwarte Aachen in der Enzyklopädie Wikipedia Volkssternwarte Aachen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsVolkssternwarte Aachen (Q1716857) in der Datenbank Wikidata Volkssternwarte Aachen auf Facebook Volkssternwarte Aachen auf Twitter.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Der CHIO Aachen ist ein seit 1924 in Aachen stattfindendes internationales Pferdesport-Turnier. Er wird typischerweise im Juli ausgerichtet.
Aachener Theater

Theater[Bearbeiten]

Kino[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Es sind alle Güter des täglichen Bedarfs in großer Auswahl vorhanden.
  • Grenznahe niederländische Einkaufsstadt ist z.B. Heerlen.
  • Fahrrad-Service: Das Fahrradparkhaus Heerlen direkt am Bahnhof (IC und Regionalverkehr) bietet Reparatur-Service auch am Sonntag!

Küche[Bearbeiten]

Kräuter-Mandel-Printenfigur

Aachen ist für seine regionale Spezialität, die Printen, bekannt (siehe wikipedia:Aachener Printen). Diese sind in diversen Bäckereien über das ganze Jahr erhältlich. Für Schleckermäuler ist außerdem ein Besuch im frei zugänglichen Fabrikverkauf der Firmen Lindt und Lambertz interessant.

Restaurantempfehlungen vgl. Artikel zu den Stadtbezirken.

  • Café Kittel in der Pontstraße 39. Seit über 40 Jahren gibt es hier leckeren Kakao, Kaffee (der Aachener Rösterei 'Plum's Kaffee') und Kleinigkeiten zu essen. Mittlerweile eine Traditionseinrichtung, in der Generationen von Studierenden ihre Zeit verbracht haben. Hier sitzen in einem gemütlichen Ambiente jung und alt zusammen und genießen die Zeit.
  • Restaurant Dai Duong in der Burtscheider Str 27. Dai Duong ist ein asiatisches Restaurant mit Lieferservice, Spezialitäten aus Vietnam und Thailand. Öffnungszeiten: Täglich: 11.30 - 15.00 & 17.00 - 23.00. Tips: Deal Of The Day ist bis 25% Rabatt.

Nachtleben[Bearbeiten]

Aachen hat angeblich die höchste Anzahl Kneipen pro Einwohner in Europa. Das liegt wohl an der großen Anzahl der Studierenden, die an der RWTH und FH Aachen studieren. Als die "Partystraße" kann die Pontstraße im "Studentenviertel" bezeichnet werden, die jeden Abend auflebt.

Einzelne Empfehlungen vgl. Artikel der Stadtbezirke, besonders Aachen/Mitte.

Unterkunft[Bearbeiten]

Während des CHIO sind die Übernachtungen in Aachen deutlich teurer. Man kann zu dieser Zeiten günstiger im Umland übernachten, z.B. in der Abtei Rolduc in Kerkrade.

Quellenhof an der Monheimsallee

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Hauptgebäude der RWTH Aachen

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Im Vergleich zu anderen Städten in Deutschland mit ähnlicher Einwohnerzahl (ca. 260.000) ist Aachen ziemlich sicher. Eher unsicher ist der Bereich um Kaiserplatz und Kugelbrunnen, insbesondere nachts.

Gesundheit[Bearbeiten]

Carolus Thermen

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Gottesdienste[Bearbeiten]

Übersichtskarte der Aachener Innenstadtkirchen (kath. & evang.)

  • Hohe Domkirche, Domhof (15 min vom HBf.). [5], [6] So: 07:00, 08:00, 10:00, 11:30; Mo-Sa: 07:00, 10:00; Sa: 08:00
  • St. Foillan, Ursulinerstr. 1 (gleich neben dem Dom).[7] So: 10:00, 19:30; Mo-Fr: 08:30, 18:30; Sa: 18:30
  • St. Marien, Wallstraße 48 (3 min vom HBf.).[8] Sa: 18:30; So: 09:45, 11:00 (poln.), 16:00 (poln.); Di, Do: 18:30; Fr: 18:30 (poln.)
  • St. Peter, Peterskirchhof 1 (20 min vom HBf.; nahe dem Bushof).[9] Sa: 15:00 (vietn.); So: 11:15; Mo-Fr: 12:15
  • St. Michael, Michaelsbergstr. 6 (Burtscheid).[10] Sa: 18:15; So: 10:15, 19:00; Mi, Fr: 18:00
  • Wochenaktuelle Information zu allen kath. Gottesdiensten in Aachen, geordnet nach Pfarrkirchen (pdf-Dokument)
  • Rumänisch-orthodoxe Gemeinde. Theresienkirche,[11] Pontstr. 34. So: 10:00 Uhr
  • Russisch-orthodoxe Gemeinde. Jakobstr. 19. So: 10:00 Uhr
  • Evangelische Kirchen in Aachen (auch unter [12]):
  • Annakirche, Annastraße 35 (15 min vom HBf.).[13] So: 11 Uhr
  • Auferstehungskirche, Am Kupferofen 19-21 (südlich vom Bahnhof Aachen-Rothe Erde).[14] So: 9:30 Uhr
  • Jüdische Gemeinde Aachen, Synagogenplatz 23, 52062 Aachen; Tel. 0241-47780-0.
  • Bilal Moschee, Prof.-Pirlet-Str. 20 (nahe dem Bahnhof Aachen-West); Tel. 0241-88906.[15] Freitagsgebet: 13:45

Ausflüge[Bearbeiten]

mit Rückkehr nach Aachen

Im niederländischen Vaals, direkt hinter der Grenze, liegt das deutsch-niederländisch-belgische Dreiländereck.

Tagesausflüge mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

  • Haus Ternell bei Eupen (Informationszentrum und Restaurant). Auf dem Weg mitnehmen kann man Raeren (Töpfereimuseum) und Roetgen (interessanter Grenzverlauf).
  • Morgens mit der Fahrradbus-Linie 66 nach Monschau und von dort auf der Vennbahn zurück nach Aachen-Rothe Erde.

Tagesausflüge mit der Bahn[Bearbeiten]

auch kombiniert mit dem Fahrrad

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg