Manhattan/Morningside Heights

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage

Morningside Heights ist ein Stadtteil von Manhattan in New York City. Mittelpunkt des von Studenten geprägten Stadtteils ist der Campus der Columbia University.

Karte von Morningside Heights

Hintergrund[Bearbeiten]

Lage[Bearbeiten]

Die Außengrenzen von Morningside Heights sind fließend und umstritten, werden aber meist mit 106th St (110th St), Riverside Drive, 123rd St (125th St) und Morningside Dr angegeben. Nach Süden grenzt Upper West Side, nach Osten Harlem, nach Norden Manhattanville und nach Westen der Hudson an.

Anreise[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen, Moscheen, Synagogen, Tempel[Bearbeiten]

  • 1 Church of Notre Dame and Rectory, 405 W 114th St, 40 Morningside Dr. Kirche im neoklassizistischen Stil, frühes 20. Jahrhundert.
  • 3 Riverside Church, 490 Riverside Dr, Nähe 122nd St wikipediacommonswikidata. Im Stile einer französischen Kathedrale erbaute Kirche am Rande des Riverside Park, deren 119 m hoher Turm im Rahmen von Besichtigungstouren bestiegen werden kann und eine einzigartige Aussicht auf weite Teile von Manhattan und New Jersey bietet.

Bauwerke[Bearbeiten]

  • 1 116th St – Columbia University Subway Station, Ecke Broadway & W 116th St wikipediacommonswikidata. Im frühen 20. Jahrhundert erbaute, besonders sehenswerte U-Bahn-Station. Merkmal: nicht rollstuhlzugänglich.
  • Brooks Hall und Hewitt Hall, Ecke W 116th St & Claremont Ave. Zwei denkmalsgeschützte Gebäude des renommierten Barnard College.
  • Casa Italina, 1151-1161 Amsterdam Ave, Nähe W 117th St. Denkmalsgeschütztes Gebäude auf dem Campus der Columbia University.
  • 2 Delta Psi, Alpha Chapter, 434 Riverside Dr, zwischen W 115th St und W 116th St wikipediawikidata. Architekturgeschichtlich bemerkenswertes Studentenverbindungshaus aus den späten 19. Jahrhundert.
  • 3 Low Memorial Library, Columbia University, W 116th St zwischen Broadway und Amsterdam Ave wikipediacommonswikidata. Die 1895 im Beaux Arts-Stil erbaute Verwaltungszentrale der Columbia University.
  • 5 Philosophy Hall, 1150 Amsterdam Ave, zwischen W 116th St und W 117th St wikipediacommonswikidata. 1910 im italienischen Renaissance-Stil errichtetes Universitätsgebäude auf dem Campus der Columbia University.
  • 6 Pupin Physics Laboratories, Ecke Broadway & W 120th St wikipediacommonswikidata. Im äußersten Norden des Columbia University Campus gelegenes 1939 erbautes Laborgebäude, in dem sich einige der bedeutendsten Entdeckungen der amerikanischen Wissenschaftsgeschichte ereignet haben.
  • Students' Hall/Barnard Hall, 3005 Broadway. Denkmalsgeschütztes Gebäude auf dem Campus des Barnard College. Dient als Studentenwohnheim.

Denkmäler[Bearbeiten]

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

  • 9 Manhattan Avenue-West 120th-123rd Streets Historic District, 242-262 W 120th St, 341-362 W 121st St, 341-362 W 122nd St, 344-373 123rd St, 481-553 Manhattan Ave Westseite wikipediawikidata. Historisches Wohnviertel mit insgesamt 113 erhaltenen Bauten aus dem späten 19. Jahrhundert, Queen Anne- und Renaissance-Stil.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Kinos[Bearbeiten]

  • Italian Academy

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

  • 1 Toast Chicken, 1268 Amsterdam Av. Kleines günstiges Restaurant direkt am Columbia-Campus. Die frittierten Hühnchenteile sind sehr groß. Leider kein WLAN. Geöffnet: täglich 10.00 – 2.00 Uhr.

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.