Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Manhattan/Financial District

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Financial District liegt an der südlichen Spitze von Manhattan.

Der Financial District ist ein Stadtteil von Manhattan in New York City. Der Financial District ist das Bankenviertel von New York mit der Wall Street und der wichtigsten Börse des Landes. Touristischer Hauptanziehungspunkt sind die angesichts der Hochhaustürme scheinbar engen Straßenschluchten des Viertels. Neben Midtown Manhattan ist der Financial District das zweite spektakuläre Hochhausviertel der Stadt. Hier befindet sich auch das World Trade Center

Hintergrund[Bearbeiten]

Lage[Bearbeiten]

Der Financial District wird im Westen vom Battery Park und West Side Highway, im Norden von Vesey St und Ann St, im Osten von Fulton St und im Süden vom East River begrenzt.

Anreise[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

World Trade Center
Südlicher Pool des Memorials

One World Trade Center[Bearbeiten]

Das Gelände ist eine Erinnerungsstätte an die Terroranschläge am 11. September 2001. Der bei uns häufig benutzte Namen Ground Zero ist in New York allerdings nicht üblich. Auf dem Gelände erinnern zwei große Becken an die Stellen, an denen einst die Zwillingstürme des World Trade Center standen. Sie sind mit Kupferblech ummantelt, auf dem die Namen der Opfer eingefräst sind. Vom Beckenrand fällt ringsum Wasser in die Tiefe. Zwischen den beiden Becken befindet sich das 1 National September 11 Memorial & Museum, 180 Greenwich St. Geöffnet: geöffnet So-Di 9-20 Uhr, Fr, Sa 9-21 Uhr. Preis: Eintritt Erw. 24 $.. Die Gedenkstätte wird umrahmt von 7 weiteren Gebäuden, die teilweise noch im Bau sind.

Das One World Trade Center mit 541,3 m = 1776 Fuß Höhe überragt alle anderen, seine Höhe erinnert an die Jahreszahl der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung. Im 100. Stockwerk befindet sich eine Besucherplattform, genannt 2 Onde World Observatory. Geöffnet: geöffnet täglich 9-20 Uhr. Preis: Eintritt Erwachsene 32 $. . Beim Erwerb der Eintrittskarten muss man die vorgesehene Besuchszeit festlegen, sie ist auf die Viertelstunde genau einzuhalten.

Bei dem Anschlag am 9.11. wurde auch eine U-Bahn-Station zerstört. Sie ist inzwischen längst wieder in Betrieb. Ihr Zugang ist zur Zeit (Nov. 2015) noch provisorisch, eine großzügiger Umsteigebahnhof ( World Trade Center Transportation Hub) ist noch im Bau, er wird Oculus genannt und erinnert an die zerstörten Fassadenteile der Zwillingstürme. Architekt ist der Spanier Santiago Calatrava.

Der Financial District liegt an der Südspitze Manhattans. Im Westen grenzt der Stadtteil an Battery Park City und im Norden an TriBeCa und das Civic Center.

Kirchen, Moscheen, Synagogen, Tempel[Bearbeiten]

  • 3 John Street Methodist Church (44 John St, zwischen Nassau St und Dutch St): 1841 im Georgianischen Stil erbaute Kirche.
  • 4 St. Paul's Chapel (Broadway zwischen Fulton St und Vesey St): 1766 im georgianischen Stil erbaute Kirche mit einer markanten Säulenfassade.
  • 5 Trinity Church, anglikanische Kirche im neugotischen Stil (Broadway / Wall Street). Am Eingang erinnert eine Messingplatte an den Besuch von Queen Elizabeth II.
Finanzdistrikt vom Hudson River gesehen. Das höchste Gebäude ist das One World Trade Center.

Bauwerke[Bearbeiten]

Für Bauwerke in der Wall Street siehe unter Straßen und Plätze.

Wohnhäuser[Bearbeiten]

  • James Watson House (7 State St, Ecke Adm. George Dewey): 1794-1806 im Federal-Stil erbautes Wohnhaus mit einer ungewöhnlichen Säulen-Fassade.

Geschäftsbauten[Bearbeiten]

  • 170-176 John Street (170-176 John St, zwischen Front St und South St): 1840 im Greek Revival-Stil erbautes Geschäftshaus (Reihenhaus).
  • 19 Rector Street (19 Rector St, 88 Greenwich St): Bürogebäude im Art Deco-Stil.
  • 21 West Street (21 West St, Nähe Morris St): 1931 fertiggestelltes Gebäude im Art Deco-Stil, das ursprünglich Büroraum beherbergte, heute jedoch Mietwohnungen enthält.
  • American Bank Note Company Building (70 Broad St, bei Beaver St): 1908 im neuklassischen Stil erbaute Bank.
  • Broad Exchange Building (auch: The Exchange; 25 Broad St, Ecke Exchange Pl): Im Renaissance-Stil entworfenes und 1902 fertiggestelltes ehemaliges Bürohochhaus, das heute Apartments beherbergt.
  • Chamber of Commerce Building (65 Liberty St, Nähe Liberty Pl): Die 1901 fertiggestellte Handelskammer von New York. Beaux Arts-Stil.
  • Corbin Building (192 Broadway, Ecke John St): Imposantes Geschäftsgebäude aus dem späten 19. Jahrhundert mit markanter Rundbogenfassade.
  • Empire Building (71 Broadway, Ecke Rector St): 1895-98 erbautes Geschäftshaus im neoklassizistischen Stil.
  • Equitable Building (120 Broadway, Ecke Cedar St): 1915 erbautes 36-geschossiges Bürohochhaus im neuklassistischen Stil.
  • Federal Reserve Bank of New York (33 Liberty St, zwischen William St und Nassau St): Im florentinischen Renaissancestil entworfenes, 1924 fertiggestelltes Bankgebäude.
  • Insurance Company of North America Building (99 John St, bei Cliff St): Im Art Deco-Stil errichtetes Bürogebäude.
  • International Mercantile Marine Company Building/United States Lines Building (1 Broadway, am Rande des Battery Park): 1883/84 errichtetes Geschäftsgebäude im Classical Revival-Stil.
  • Liberty Tower (55 Liberty St, Ecke Nassau St): 1910 im neugotischen Stil erbautes Bürohochhaus mit markanten Terracotta-Dekorationen.
  • New York Cotton Exchange/India House (1 Hanover Square, Ecke Stone St): Die 1851/53 im Renaissance-Stil erbaute Baumwollbörse von New York.
  • New York Evening Post Building (75 West St, bei Carlisle St): 1926 im Art Deco-Stil erbautes Zeitungshaus.
  • Old New York Evening Post Building (20 Vesey St, zwischen Church St und Broadway): Im frühen 20. Jahrhundert erbautes Zeitungshaus.
  • Trinity and United States Realty Company Buildings (111-115 Broadway, bei Thames St): 1904-07 im neugotischen Stil erbautes Doppelhochhaus, das Büroraum beherbergt.
  • Wallace Building (56-58 Pine St, zwischen William St und Pearl St): Im späten 19. Jahrhundert im neuromanischen Stil errichtetes Geschäftsgebäude.

Sonstige[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

  • 6 Federal Hall National Memorial (26 Wall St, zwischen Broad St und William St): Das 1700 erbaute ursprüngliche Rathaus von New York City, in dem George Washington seinen Amtseid als erster Präsident der Vereinigten Staaten leistete. Im Inneren können wechselnde Ausstellungen besichtigt werden. Geöffnet Mo-Fr 9-17 Uhr. Eintritt frei.

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Tief unter diesen Bürotürmen, rechts unter dem Gebäude mit der grünen Spitze, liegt Wall Street.

Als Standort der New Yorker Börse ist die kleine Wall Street eine der berühmtesten Straßen der Welt. Hier befinden sich eine Vielzahl von sehenswerten Bauwerken:

  • Bank of New York Building (48 Wall St, Ecke William St): 1928 errichtetes Bankhochhaus, Colonial Revival-Stil.
  • 7 New York Stock Exchange (86 Trinity Pl, Ecke Wall St): Das weltberühmte, 1931 im Art Deco-Stil errichtete Gebäude der New Yorker Wertpapierbörse.
  • Beaver Building (auch: 1 Wall Street Court; 82-92 Beaver St, Nähe Wall St): 1904 errichtetes Geschäftsgebäude mit dreieckigem Grundriss (ein „Flatiron“).
  • Federal Hall National Memorial (siehe oben unter Museen)
  • First National City Bank (55 Wall St, Ecke William St): Im späten 19. Jahrhundert im neugriechischen Stil errichtetes Bankgebäude.
  • J. P. Morgan & Co. Building (23 Wall St, Ecke Broad St): 1924 im Classical Revival-Stil errichtetes Bankgebäude.
  • Manhattan Company Building/Bank of Manhattan Building (40 Wall St, zwischen William St und Broad St): 1929-30 erbautes Bürohochhaus, das im Frühjahr 1930 (bis zur Fertigstellung des Chrysler Building) kurzfristig das höchste Gebäude der Welt war. 70 Etagen, 282,5 Meter.
  • National City Bank (55 Wall St, Nähe William St): Im späten 19. Jahrhundert im Greek Revival-Stil errichtetes Bankgebäude.
  • Trinity Church and Graveyard (Ecke Broadway & Wall St): 1864 im neugotischen Stil erbaute Kirche.

Sehenswert sind auch die folgenden Bereiche:

  • Fraunces Tavern Block (der Block nordöstlich der Ecke Water St & Broad St): Historischer Geschäftsdistrikt aus dem 18. Jahrhundert. Viele Gebäude im neugriechischen, georgianischen und Federal-Stil.
  • Stone Street Historic District (rund um Stone St): Historisches Geschäftsviertel mit vielen Gebauden aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert. Greek Revival- und Tudor Revival-Stil.

Parks[Bearbeiten]

  • Bowling Green: Kleiner denkmalsgeschützter Park am Rande des Battery Park.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Governors Island: Insel in der Upper New York Bay, auf der sich zwei historische Festungen befinden, die inzwischen zum National Monument erklärt worden sind. Fähren zur Insel legen vom Whitehall Street Terminal im Süden des Financial District ab.
  • Bei Touristen wenig bekannt ist die Staten Island Ferry, eine Autofähre, die zwischen Manhattan und Staten Island pendelt und auf der Fußgänger kostenlos mitgenommen werden. Die Fahrt dauert 25 Minuten und bietet eine dramatische Aussicht auf Manhattan, Ellis Island, die Freiheitsstatue, Jersey City, Brooklyn und die Verrazano-Narrows Bridge. Die Fähren legen rund um die Uhr alle 20-30 Minuten ab, während der Rush Hour alle 15 Minuten. Abfahrtstellen sind das Whitehall-Terminal (am südlichen Ende von Whitehall St) im Financial District von Manhattan und das St. George Terminal im äußersten Nordosten von Staten Island.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Century 21. Gegenüber der Straße von der PATH-Station World Trade Center, führt verschiedene Designermarken zum im Vergleich zu anderen hochpreisigen Geschäften halben Preis. Es gibt keine Anprobekabinen, deshalb sollte man (bzw. frau) ein T-Shirt und/ oder halbwegs ansehnliche Unterwäsche drunter haben.

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

  • 1 Exchange Hotel, 129 Front St, Ecke Pine St. Tel.: 212-742-0003. Boutique-Hotel mit modern eingerichteten Zimmern. Preis: Ab $299.

Gehoben[Bearbeiten]

  • 4 Millennium Hilton, 55 Church St, Ecke Fulton St. Tel.: 212-693-2001. Kettenhotel direkt am World Trade Center. Das Millennium Hilton ist eines der höchsten Hotelhochhäuser von New York (179 Meter, 59 Etagen, 565 Zimmer und Suiten, 1992 fertiggestellt). Preis: Zimmer ab $449.

Gesundheit[Bearbeiten]

Das nächstgelegene Krankenhaus mit Emergency Room ist das NY Downtown Hospital (William St, zwischen Beekman St und Bruce St, südlich des Civic Center).

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • 1 Wall Street Station Post Office, 90 Church St. Geöffnet: Öffnungszeiten: Mo – Fr 6.00 – 19.00 Uhr.
  • 2 Whitehall Retail Unit Post Office, 1 Whitehall St. Geöffnet: Öffnungszeiten: Mo – Fr 10.00 – 19.00 Uhr, Sa 9.00 – 16.00 Uhr.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.