Reisethema
Brauchbarer Artikel

AIDA Cruises

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen


AIDAluna im Hafen Scarborough, Tobago
Kurzinformationen
FirmensitzRostock
Passagieraufkommen1,1 Millionen (2018)
Bettenzahl30.460 (2019)
Internetwww.aida.de

Im Jahr 1996 nahm das erste Schiff der AIDA-Flotte seinen Dienst auf. Damit wurden Kreuzfahrten einem breiteren Publikum bekannt. Inzwischen ist diese Art des Reisens so populär, dass für die kommenden Jahre mehrere und größere Neubauten geplant sind. Das alte Clubschiff ist nach einer gründlichen Überholung heute unter dem Namen AIDAcara unterwegs

Geschichte[Bearbeiten]

Die Geschichte der AIDA begann 1993, als die privatisierte Firma Deutsche Seerederei den Bau eines neuen Kreuzfahrtschiffes beschloss. Dieses wurde 1996 unter dem Namen AIDA-das Clubschiff in Dienst gestellt. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten kam die Firma zur Gesellschaft P&O Princess Groups, die sich mit der Carnival-Gruppe zusammenschloss. In diesem Zusammenhang wurde die AIDA Cruises der Carnival-Tochtergesellschaft Costa Crociere SpA untergliedert. Daher fahren die Schiffe unter italienischer Flagge, Heimathafen ist Genua

Kreuzfahrtrouten[Bearbeiten]

Treppenhaus in einem Kreuzfahrtschiff

Der Schwerpunkt der angebotenen Routen variiert nach Jahreszeit und Schiff. Im europäischen Sommer gibt es Routen nach Nordeuropa, nach Spitzbergen und nach Grönland, in Winter werden dann überwiegend Touren in die Karibik, in den Orient und in den indischen Ozean angeboten. Die Dauer der Touren hängt ab von den Zuelen, Der Großteil der Angebote liegt bei 7 - 10 Tagen, es gibt auch etlichte Touren mit 14 Tagen und mehr. Ausführliche Routenbeschreibungen im Katalog.

Regionen:

  • Nordeuropa, Skandinavien, Island
  • Westeuropa und Nordeuropa, Französ. Atlantikküste, Großbritannien
  • Ostsee
  • Mittelmeer, Adria
  • Westliches Mittelmeer und span. Atlantikküste
  • Kanaren, Madeira, Kapverden
  • Orient, auch Malediven oder Indien
  • Südostasien Maöaysia, Singapir, Vietnam, Hongkong
  • Karibik, Antillen, nach Mittelamerika, in die Südstaaten der USA
  • Nordamerika: Ostküste der USA und Kanada
  • Südliches Afrika und Undischer Ozean mit Madagaskar und Mauritius
  • Überführungsrouten: in der Regel 14 Tage und nur wenige Anlandungen
    • Transamerika: Von Westeuropa oder von den Kanaren über die Azoren in die Karibik
    • Transatlantik: Von den Kanaren in die Karibik oder von Westeuropa nach New York
    • Transarabien: Vom Mittelmeer in den Persischen Golf nach Dubai
    • Transasien: Von Europa nach Indien bzw. Thailand
    • Transmauritius: Von Europa nach Mauritius über die Seychellen und Madagaskar bzw. zurück nach Europa
Torte auf AIDAcara am Ende der 1. Weltreise
  • Weltreisen:
  • eine 1. Weltreise (116-tägig: AIDAcara, ab Hamburg mit Wechselhäfen Valparaíso und Singapur) von 17.10.2017 - 10.02.2018, die Reise wurde erfolgreich abgeschlossen.
  • In Vorbereitung und längst ausgebucht ist eine zweite Weltreise auf der AIDAaura, sie dauert 117 Tage vom 8.10.2018 bis 2.02. 2019.
Reiseverlauf: Hamburg - A Coruña - Leixoes - Funchal - Mindelo (Kap Verde) - Salvador - Rio de Janeiro - Montevideo - Buenos Aires - Puerto Madryn - Ushuaia - Punta Arenas - Amalia Gletscher - Puerto Montt - San Antonio - Robinson-Crusoe-Insel - Osterinsel - Papeete - Bora Bora - Apia - Lautoka - Port Vila - Mystery Island - Île des Pins - Nouméa - Sydney - Sydney - Burnie - Melbourne - Fremantle - Port Louis - Saint-Denis (Réunion) - Ehoala - Richards Bay - Durban - Port Elizabeth - Kapstadt - Lüderitz - Walvis Bay - Dakar - Teneriffa - Lissabon - Honfleur - Hamburg
  • Eine dritte Weltreise, ebenfals auf der AIDAaura, ist für den Zeitraum 28.10.2019 - 22.02.2020 angeboten, Dauer ebenfalls 117 Tage.
Reiseverlauf: Hamburg - A Coruña - Leixoes - Funchal - Mindelo (Kap Verde) - Salvador - Rio de Janeiro - Montevideo - Buenos Aires - Puerto Madryn - Ushuaia - Punta Arenas - Puerto Montt - San Antonio - Robinson-Crusoe-Insel - Osterinsel - Papeete - Bora Bora - Rarotonga - Tauranga - Wellington - Picton - Sydney - Melbourne - Kangaroo Island - Esperance - Fremantle - Port Louis - Le Port - Maputo - Richards Bay - Durban - East London - Port Elizabeth - Kapstadt - Lüderitz - Walvis Bay - Dakar - Santa Cruz de Tenerife - Lissabon - Honfleur - Hamburg


Flotte[Bearbeiten]

AIDA Cruises verfügt (Stand März 2019) über 14 Schiffe. Weitere Schiffe sind im Bau und in Planung.

Name Größe Kabinen Besatzung Routen 2020/2021, Bemerkungen
AIDAcara 38.557 BRZ 590 369 Nordeuropa, Skandinavien, Ostsee, Kanaren, Mittelmeer, Island, Grönland. - 1996 als „AIDA - Das Clubschiff“ in Dienst gestellt. Weltreise 1 (Okt 17/Febr 18)
AIDAvita 42.289 BRZ 633 389 Nordeuropa, Westeuropa, Südostasien, Transreisen
AIDAaura 42.289 BRZ 633 389 Nordeuropa, Ostsee, Weltreise 2 (Okt 18/Febr 19) und 3 (Okt 19/Febr 20)
AIDAmira 48.200 BRZ 624 500 Mittelmeer, südliches Afrika, Transreisen
AIDAdiva 69.203 BRZ 1025 607 Nordeuropa, Ostsee, Skandinavien, Nordamerika, Transreisen
AIDAbella 69.203 BRZ 1025 607 Südostasien, Nordeuropa, Westliches Mittelmeer, Transreisen
AIDAluna 69.203 BRZ 1025 607 Karibik, Nordeuropa, Island, Nordamerika
AIDAblu 71.100 BRZ 1096 611 Adria, Transreisen, Indischer Ozean
AIDAsol 71.100 BRZ 1097 611 Westeuropa, Nordeuropa, Island, Mittelmeer
AIDAmar 71.100 BRZ 1097 611 Ostsee, Skandinavien, Kanaren
AIDAstella 71.100 BRZ 1097 611 Mittelmeer
AIDAprima 124.500 BRZ 1643 900 Ostsee, Transreisen, Orient. - Kam im April 2016 nach eineinhalbjähriger Verspätung aus Japan
AIDAperla 124.500 BRZ 1643 900 Nordeuropa, Karibik. - Seit Juni 2017 im Einsatz
AIDAnova 183.900 BRZ 2626 1500 Mittelmeer, Kanaren. - Seit Dez. 2018 im Einsatz. Antrieb: LNG

Unterbringung[Bearbeiten]

Abendstimmung an Bord

Kabinen[Bearbeiten]

Auf den Schiffen der AIDA-Flotte stehen verschiedene Typen von Kabinen zur Verfügung. Sie sind preislich aufsteigend gestaffelt:

  • Innenkabinen haben keinen Ausblick auf das Meer.
  • Außenkabinen haben ein Bullauge oder ein Fenster mit Blick nach draußen. Bei einigen Kabinen ist jedoch die Sicht eingeschränkt z.B. durch Rettungsboote, bei einigen Außenkabinen befindet sich ein frei zugängliches Deck vor den Fenstern.
  • Balkonkabinen bieten einen Freisitz direkt vor der Kabine.
  • Suiten gibt es unter der Bezeichnung Junior-Suite und Premium-Suite.

Die Kabinen verfügen alle über Dusche/WC, zu den Suiten gehören Badezimmer mit Wannen. Die elektrische Spannung beträgt 220 V, in den Kabinen gibt es mindestens 1 Steckdose, neben den Waschbecken ist ein Anschluss für einen Rasierer. Das Benutzen von Heizgeräten wie Wasserkocher oder Bügeleisen ist jedoch strengstens untersagt.

  • Auf jedem Schiff gibt es eine beschränkte Anzahl von barrierefreibarrierefrei barrierefreien Kabinen. Sie müssen vor Reiseantritt gebucht werden.

Kleinkinder sind an Bord willkommen, sobald sie keine Windeln mehr benötigen. Tagsüber gibt es Kinderbetreuung im Kids Club.

Mahlzeiten[Bearbeiten]

Restaurant: Dekoration aus Obst und Gemüse

Auf den AIDA-Schiffen variieren die Zeiten der Mahlzeiten mit der Liegedauer in den Häfen, so dass die Passagiere auch bei ausgedehnten Landausflügen an den Mahlzeiten teilnehmen können. 3 Mahlzeiten und Nachmittagskaffee sind im Reisepreis inbegriffen, dafür hat jedes Schiff mehrere Restaurants, in der Regel mit Buffet und Selbstbedienung. Tischgetränke (Wasser, Cola, Bier, Tischwein) sind im Preis inbegriffen. Getränke außerhalb der Essenszeiten und in den Bars müssen bezahlt werden, auch die Spezialitätenrestaurants sind nicht im Reispreis enthalten. Es wird aber wohl niemand beim Essen zu kurz kommen, schließlich gilt unter vorgehaltener Hand, dass AIDA die Abkürzung ist für den Slogan Abnehmen Ist Danach Angesagt. In den Buffetrestaurants gibt es keine feste Sitzordnung, oft ergibt sich das nach ein paar Tagen auf See. Auf Wunsch können barrierefreibarrierefrei geeignete Tische reserviert werden.

Trinkgelder[Bearbeiten]

Trinkgelder sind bei AIDA cruises im Reisepreis inbegriffen, aber die Mitglieder der Crew freuen sich über ein Trinkgeld für besondere Leistungen.

Sonstiges[Bearbeiten]

  • In jeder Kabine ist ein Safe im Schrank eingebaut, Handtücher gibt es für den Duschbereich und für den Pool. Für jede Person steht ein Bademantel zur Verfügung, Schwimmwesten sind in jedem Zimmer vorhanden.
  • Auf jedem Schiff ist ein Waschsalon mit Waschmaschinen und Trocknern, die Preise werden mit der Bordkarte beglichen, Ausnahme Cara: Euro-Münzen (2018). Waschpulver kostet 0,50€ und entwickelt bei Buntwäsche eine erstaunliche Bleichkraft. Bügeleisen stehen kostenlos zur Verfügung.
  • Die Restaurants der Schiffe sind in den oberen Decks, sie sind erreichbar über großzügig dimensionierte Treppenhäuser (für eine Minderheit) oder Aufzüge für bequeme Passagiere (absolute Mehrheit).

An- und Abreise[Bearbeiten]

Bei einigen Routen ist es empfehlenswert, die An- bzw. Abreise selbst zu organisieren und nicht das von AIDA angebotene An- und Abreisepaket zu buchen. Beispiel: Karibiktour mit Start- und Zielhafen Barbados. Man hat keine Chance, zwischen Flughafen und Kreuzfahrthafen auch nur einmal den Fuß auf die Erde zu setzen. Selbst speziell gebuchte Ausflüge werden kurzfristig abgesagt und die Kosten erstattet. Gleiches gilt z.B. für Singapur. Empfehlung: individuelle An- und Abreise mit einer oder mehrerer zusätzlichen Übernachtung. Für die Anreise nach La Romana werden von AIDA Flüge gechartert, weshalb hier eine Eigenanreise nur über Santo Domingo oder Punta Cana möglich ist.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Theater auf der AIDAluna

An Bord[Bearbeiten]

  • Die Schiffe der AIDA-Flotte sind konsequent als Klubschiffe ausgestattet, es gibt zahlreiche kostenlose Angebote im Bereich Fitness und Wellness. Jedes Schiff verfügt auch über eine Bühne, auf der ein abendlich wechselndes Programm geboten wird. Darüber hinaus gibt kostenpflichtige Angebote im Bereich Body&Soul
  • Das gesamte obere Deck mit dem obligatorischen Swimmingpool steht sonnenhungrigen Passagieren zur Verfügung, auch sind Sportarten wie Volleyball und Golf möglich. Ein Teil der Deckfläche ist bei einigen Schiffen als FKK-Bereich ausgewiesen.

An Land[Bearbeiten]

An jedem Hafen werden mehrere Ausflüge angeboten, das Angebot variiert meist von Besichtigungstouren über Badeausflüge zu sportlichen Aktivitäten wie Tauchen,Schnorcheln und Radfahren. Neben herkömmlichen Fahrrädern gibt es auch E-Bikes. Einige Ausflüge sind als barrierefrei ausgewiesen. Das ist aber beim Verlassen des Schiffs nicht immer der Fall, an manchen Häfen muss man erst einmal eine Gangway mit über 50 Stufen bewältigen. Auch das Tendern ist nicht jedermanns Sache: man steigt vom Schiff um in ein Tenderboot (meist: Rettungsboot). Wenn man Glück hat, ist die See ruhig und man fährt zum Hafen. Wie dort das Aussteigen an Land funktioniert, ist oft nicht vorher abschätzbar.

Beim Verlassen des Schiffs betritt man als deutscher Staatsbürger sehr oft ein Ausland, für das ein Reisepass oder gar ein Visum notwendig ist. Lediglich die Passagierterminals mit ihren Duty-Free-Shops - so vorhanden - sind dann frei zugänglich. Allerdings werden die Kontrollen manchmal recht oberflächlich durchgeführt, oft reicht den Grenzbeamten ein Blick auf die Bordkarte. Darauf verlassen darf man sich freilich nicht. Die Ausflüge an Land werden von einem örtlichen Unternehmer durchgeführt, AIDA cruises tritt hier - zumindest nach außen - nur als Vermittler auf.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Bordkarte[Bearbeiten]

Wichtigstes Utensil ist die Bordkarte, sie wird beim Einchecken ausgehändigt. Mit der Bordkarte können an Bord alle Zahlungen vorgenommen werden, man kann Ausflüge oder kostenpflichtige Aktivitäten buchen. Ohne Bordkarte darf man weder das Schiff verlassen noch betreten. Im übrigen werden beim Betreten des Schiffs nach jedem Landgang Sicherheitskontrollen ähnlich wie auf Flughäfen durchgeführt.

Bordguthaben[Bearbeiten]

Ausflüge, spezielle Drinks etc. werden bei AIDA über das Kabinenkonto abgerechnet. Dieses Konto kann aber bereits vor der Reise mit einem Guthaben aufgefüllt werden, z.B. durch einen Gutschein oder einen Rabatt, der bei der Buchung einer Kombinationsreise gewährt wird. Ein solches Bordguthaben wird nur verrechnet, es wird nicht in bar ausbezahlt. Eine spezielle Art Bordguthaben zu erwerben ist der Besitz von Aktien der Muttergesellschaft Carnival Corporation & PLC. Dazu muss man mindestens 100 Aktien mit der Wertpapier-Kennummer PA1436583006 sein Eigen nennen. Als Nachweis genügt eine Mail an kabinengruss@aida.de mit Buchungsnummer, Kabinennummer und einem höchstens 4 Wochen alten Depotauszug, evtl. als PDF-Anhang. Die Mail muss spätestens 14 Tage vor Reisebeginn bei AIDA eingegangen sein. Dann erhält man pro Kabine für eine 14-tägige Reise 200€ Bordguthaben, bei 7-tägigen Reisen sind es 75€, bei Kurztrips 40€. Ob sich der Einsatz lohnt, hängt von der Entwicklung des Aktienkurses ab. Ahnliche «Shareholder - Benefits» gibt es auch bei anderen Kreuzfahrtgesellschaften.

AIDA-Clubstufen[Bearbeiten]

Grundlage des AIDA-Clubs ist ein Bonusprogramm, bei dem abhängig von Reisedauer, Buchungsart und Kabinentyp "Seemeilen" gutgeschrieben werden, Es gibt die Stufen

  • blau - 1 - 59.999
  • rot - 60.000 - 89.999
  • gelb - 90.000 - 119.999
  • grün - 120.000 - 149.000
  • gold - > 150.000

Abhängig von der erreichten Clubstufe erhält man ein Bordguthaben, Ermäßigungen im Fotoshop oder auch Einladungen zu einem Event. Ob dieser Club lohnenswert ist, muss jeder Reisende selbst entscheiden, interessant wird er eigentlich erst ab Clubstufe grün.

Telekommunikation[Bearbeiten]

Alle Kabinen der neueren Schiffe (ab AIDAdiva) sind ausgerüstet mit einem interaktiven TV-System, genannt iTV. Neben Bord-TV steht (beschränkt) Sat-TV zur Verfügung. Mit der Fernbedienung und einer kleinen Tastatur sind Nachrichten abrufbar, lassen sich Ausflüge buchen, das Bordkonto verwalten, E-Mails versenden und abrufen (gegen Gebühr), auch Internet ist über iTV möglich. In der Nähe der Rezeption gibt es Internet-Terminals mit Druckern, im öffentlichen Bereich und in vielen Kabinen ist WLAN (gebührenpflichtig) verfügbar. Allerdings liegen die Preise für Internet und Handy an Bord deutlich höher als in Internet-Cafes an Land. Bei größerer Entfernung von der Küste kann es vorkommen, dass weder Internet noch Handy funktionieren.

Wäscheservice[Bearbeiten]

Für das Waschen der privaten Kleidung findet man bei Reisebeginn in der Kabine ein Infoblatt über die verschiedenen Möglichkeiten, den Service zu nutzen. Wer jedoch diese Arbeit nicht scheut, für den gibt es einen Waschraum, der üblicherweise auf Deck 7 zu finden ist. Eine Waschmaschinenladung kostet zur Zeit 2 € (2016), der Trockner ebenso. Waschpulver geht extra (50 Ct), aber wer empfindliche Wäsche hat, sollte von Waschmittel von zuhause mitbringen. Ach ja, im Waschraum gibt es auch Bügeleisen.

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Bordsprache ist deutsch, die Crew-Mitglieder sprechen englisch
  • Nichtraucherschutz: Rauchen ist nur auf ausgewiesenen Bereichen des Decks und in einigen wenigen Bars gestattet. In Kabinen ist es generell untersagt.

Gesundheit[Bearbeiten]

Für Notfälle steht auf Deck 3 ein Hospital zur Verfügung. Die Behandlung ist nicht kostenfrei, der Abschluss einer Reisekrankenversicherung ist daher empfehlenswert. Übliche Medikamente sind in der Bordapotheke begrenzt verfügbar. Regelmäßig benötigte Medikamente sollten in ausreichender Menge auf die Reise mitgenommen werden.

Sicherheit[Bearbeiten]

  • In den ersten 24 Stunden jeder Kreuzfahrt, seit dem Costa Concordia Unglück noch vor Abfahrt im Hafen, findet eine international vorgeschriebene Seenotübung statt. Teilnahme ist für alle Passagiere verpflichtend. Das Signal für den Alarm sind 7 kurze und 1 langer Ton. Man begibt sich mit Rettungsweste (Kleiderschrank in der Kabine) zum Sammelplatz auf Deck 6.
  • Elektrogeräte zum Heizen oder Kochen sind wegen Brandgefahr generell untersagt. Ausnahme: der Föhn in der Kabine.

Buchungsmöglichkeiten[Bearbeiten]

Bei der Buchung hat man drei Variationsmöglichkeiten:

  • AIDA Premium Eigentlich die klassische Art. Man sucht sich einen Reisetermin, das zugehörige Schiff und eine noch verfügbare Kabine.
  • AIDA Vario Termin und Schiff stehen fest, Kabinenart ebenso, nur die Nummer bleibt zunächst unbekannt.
  • JUST AIDA, man gibt Zeitrahmen und Region vor, AIDA kann seine Freiplätze füllen. Preiswerte Alternative für Kunden, denen der Weg wichtiger ist als das Ziel.

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.