Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Esperance

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
kein(e) Bild auf Wikidata: Bild nachtragen
Esperance
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Esperance ist eine Kleinstadt im südlichen Westaustralien, sie liegt in der Region Goldfields-Esperance an der Küste der Esperance Bay

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Name der Stadt geht zurück auf das französische Schiff „L'Espérance“, das im Jahr 1792 hier ankerte.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Esperance

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • 1 Esperance Airport (IATA: EPR), Coolgardie-Esperance Hwy, Gibson WA 6448. Esperance Airport in der Enzyklopädie Wikipedia Esperance Airport im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsEsperance Airport (Q2339306) in der Datenbank Wikidata. Es gibt täglich Flüge von und nach Perth

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Von Albany sind es auf der Nationalroute 1 ca. 485 km. Von Kalgoorlie-Boulder City sind es über den National Highway 390 km.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Esperance verfügt über einen Industriehafen, er liegt etwas südlich der Stadt. Hier können auch Kreuzfahrtschiffe anlegen, dann fahren die Besucher entweder mit Shuttle-Bussen oder mit Taxis in die Stadt. Wenn die Schiffe in der Bucht vor Anker gehen, müssen die Touristen mit Tenderbooten zum 2 Taylor Street Pier gebracht werden.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Esperance Museum, 6 James St, Esperance WA 6450. Tel.: +61 8 9083 1580. Sammlung von alten Maschinen und Gebrauchsgegenständen. Ein Highlight sind Überreste der 1979 abgestürzten Weltraumstation Skylab, deren Trümmer teilweise in der näheren Umgebung niedergingen. An das Museum schließt sich das Esperance Museum Village an, ein Freilandmuseum bestehend aus mehreren historischen Gebäuden. Zweimal im Monat findet hier ein Markt statt. Geöffnet: tägl. 13:30 - 16:30. Preis: Erw. 8,50 AUD.
  • Der Great Ocean Drive ist ein 40 km langer Rundkurs, er führt vom Stadtzentrum vorbei am Taylor Street Jetty, weiter auf der Twilight Beach Road an der Küste entlang zum Observatory Point, dann zum Eleven Mile Beach und landeinwärts zum Pink Lake Lookout, schließlich auf der Pink Lake Road wieder zurück.
  • 2 Observatory Point (an der Twilight Beach Road). Aussichtspunkt mit Blick über die Küste und zur Insel Observatory Island. 1792 suchten die französischen Schiffe hier Schutz vor den Stürmen.
  • Esplanade: Die Uferstraße erstreckt sich an der Küste entlang und bietet gute Aussicht über den Hafen und die vorgelagerten Inseln. Sehenswert das Stück vom alten 3 Tanker-Steg bis zum 4 Adventureland Park. In der Nähe des Museums findet man eine Walschwanz-Skulptur.
  • 5 Pink Lake . Salzsee, dessen Salz durch Algen einen pinkfarbenen Schimmer haben kann.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Baden, Schnorcheln, Surfen
  • 1 Blue Haven Beach, 309 Twilight Beach Rd, West Beach WA 6450.
  • 2 Twilight Cove.
  • 3 Fourth Beach.
  • 4 Observatory Beach.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Mediterranes Klima, die Sommer sind heiß und trocken, die Winter sind kühl und feucht

Esperance, Westaustralien Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez    
Mittlere höchste Lufttemperatur in °C 26.3 26.2 25.1 23.2 20.3 17.9 17.1 17.7 19.3 21.0 23.0 24.5 Ø 21.8
Mittlere tiefste Lufttemperatur in °C 15.6 16.0 15.0 13.1 11.0 9.0 8.3 8.6 9.6 10.6 12.6 14.3 Ø 12
Niederschläge in mm 21.4 28.1 30.0 42.3 76.1 81.3 97.8 84.8 58.2 48.6 35.1 18.1 Σ 621.8
Regentage im Monat 5.8 5.6 7.6 10.4 14.2 16.1 17.2 16.8 14.2 12.0 9.7 6.6 Σ 136.2
Relative Feuchte in % 67 68 70 72 74 75 76 74 73 71 70 67 Ø 71.4
wetterkontor.de Bureau of Meteorology, Australia, Daten: 1969–2002

Ausflüge[Bearbeiten]

Nationalparks
  • 6 Fitzgerald River National Park, South Coast Hwy, Ravensthorpe WA (Etwa auf halber Strecke zwischen Albany und Esperance zwischen Highway 1 und dem Meer). Fitzgerald River National Park im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Fitzgerald River National Park in der Enzyklopädie Wikipedia Fitzgerald River National Park im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFitzgerald River National Park (Q1421348) in der Datenbank Wikidata. 3300 km². Wegen zahlreicher autochtoner Orchideen, 200 Vogelarten sowie 22 Säugettierarten UNESCO Biosphärenreservat. Nur unbefestigte Straßen. Im Park zwei Campingplätze (A$ 12-15) und ein Motel.
  • 7 Cape-Le-Grand-Nationalpark. Cape-Le-Grand-Nationalpark im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Cape-Le-Grand-Nationalpark in der Enzyklopädie Wikipedia Cape-Le-Grand-Nationalpark im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCape-Le-Grand-Nationalpark (Q1034253) in der Datenbank Wikidata.
  • 8 Cape-Arid-Nationalpark. Cape-Arid-Nationalpark im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Cape-Arid-Nationalpark in der Enzyklopädie Wikipedia Cape-Arid-Nationalpark im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCape-Arid-Nationalpark (Q442279) in der Datenbank Wikidata.
  • 9 Goldfields-Woodlands-Nationalpark. Goldfields-Woodlands-Nationalpark in der Enzyklopädie WikipediaGoldfields-Woodlands-Nationalpark (Q1535662) in der Datenbank Wikidata.
  • 10 Frank-Hann-Nationalpark. Frank-Hann-Nationalpark in der Enzyklopädie Wikipedia Frank-Hann-Nationalpark im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFrank-Hann-Nationalpark (Q1130061) in der Datenbank Wikidata.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg