Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Bora Bora

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bora bORA

Bora Bora ist eine Insel im gleichnamigen Atoll in Französisch-Polynesien, die zu den Îles sous le Vent (Inseln unter dem Winde) gezählt wird. Sie liegt etwa 260 Kilometer nördlich von Tahiti.

Regionen[Bearbeiten]

Bora Bora ist ein Atoll, in dessen Zentrum eine gebirgigen Insel vulkanischen Ursprungs liegt, sie ist umgeben von einer Kette von Koralleninseln, genannt Motu. Das Meer ist innerhalb des Korallensaums nur wenige Meter flach und gewährt nur an einigen wenigen Stellen genügend tiefes Wasser zur Einfahrt.

Orte[Bearbeiten]

Karte von Bora Bora

Die Hauptsiedlung auf der Insel heißt 1 Vaitape . Dort gibt es neben ein paar Verwaltungsgebäuden lediglich kleine Einkaufsmärkte, Post, Banken, eine katholische Kirche, eine Schule und eine Polizeistation.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

1 Otemanu wird die mit 727 m höchste Erhebung auf Bora Bora genannt. Die direkt daneben liegende Bergspitze, heißt 2 Pahia und ist mit 661 m nur unwesentlich niedriger. Auf den Motus und am Ufer der Insel haben sich fast ausschließlich grosse Hotelketten mit ihren Luxushotels angesiedelt. Positiver Effekt dabei ist, dass der Massentourismus die Insel nicht überrollt. So bleiben die herrlichen Strände, wie die von Matira, im Süden der Insel, noch so wie sie sind. Bora Bora hat lediglich eine, etwa 31 km lange Straße, die rund um die Insel führt. Eine Runde ist problemlos in zwei Stunden zu schaffen. Stopps für die zahlreich vorhandenen Fotomotive sind dabei bereits eingerechnet. Ansonsten gehört Bora Bora zu den am besten erschlossenen Inseln der Region.

Etwa 30 weitere Inseln gehören zum gesamten Atoll.

Sprache[Bearbeiten]

Französisch ist Amtssprache. Englisch wird so gut wie überall verstanden. Notfalls helfen Bleistift und Papier oder ein Taschenrechner.

Anreise[Bearbeiten]

Im Hafen von Vaitape
  • Bora Bora ist am besten mit dem Flugzeug von Tahiti aus zu erreichen. Der Flug mit Air Tahiti dauert etwa 40 Minuten. Der 1 Flughafen wurde auf der Insel Motu Mute angelegt, sie gehört zu dem umgebenden "Außenring". Vom Flughafen aus werden die Fluggäste mir einer schnellen Fähre in den Hafen von Vaitape gebracht. Weitere Städte und Inseln die mit Bora Bora verbunden sind, sind Fakarava, Huahine, Manihi, Raiatea, Moorea, Rangiroa, Tikehau und Maupiti.
  • Der Hafen von Vaitape ist nur für kleine Schiffe geeignet. Kreuzfahrtschiffe ankern in der Lagune und bringen ihre Passagiere mittels Tenderbooten an Land. Im Hafen gibt es etliche Shops, dazwischen findet man eine bescheidene Tourist-Information.

Mobilität[Bearbeiten]

  • Es gibt einen Bus, der etwa jede Stunde die Hälfte der Insel umfährt. Weit verbreitet sind Fahrräder.
  • Taxis oder Kleinbusse muss man am Hafen nicht lange suchen, man wird bereits erwartet. Preise sind Verhandlungssache.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Landkrabben
Hafen von Vaitape

Die Insel selbst ist traumhaft schön. Sei es das Wasser der Lagune, seine Farbtöne gehen von zarten Pastelltönen über Türkis bis zu dunklem Blau. Oder die üppig-grüne Planzenwelt entlang der Strände. Nicht zu vergessen die Tierwelt unter Wasser. Manchmal sieht man auch Löcher im Korallensand am Fand der Straße. Wenn man Glück hat, entdeckt man dort ihre Bewohner: es sind scheue Landkrabben, die von Hibiskusblüten angelockt werden können können.

  • 3 Lagoonarium
  • 4 Rochenstraße an der Südspitze der Motu To'opua
  • 5 WW-II Guns Faanui Kanone aus dem Weltkrueg II

Aktivitäten[Bearbeiten]

Bora Bora
Steg beim Restaurant Bloody Mary
  • 1 Matira Beach. im Süden der Insel
  • In Vaitape kann man Kanus und Motorboote mieten, es gibt organsierte Tauchausflüge und Schnorcheltouren.
  • 2 Eleuthera BORA DIVING CENTER. Tel.: +689 87 77 67 46.

Einkaufen[Bearbeiten]

Sobald man am Hafen von Vaitape die Insel betritt, wird man von den sehr touristischen Angeboten der Einheimischen überfallen. Überall sind Schwarze Perlen bzw. Tahitiperlen im Angebot, in allen möglichen Preislagen, produziert auf irgend einem abgelegenen Atoll, aber als Laie versteht man die enormen Preisdifferenzen überhaupt nicht. Tropische Früchte werden am Straßenrand angeboten, daneben findet man Stände mit bunten Tüchern. Und dazwischen wieder hübsche farbige Perlen. Ach ja, sonst gibt es noch kleine Galerien. Typischer Südseestil. Paul Gauguin lässt grüßen. Da praktisch alle Artikel des täglichen Gebrauchs eingeführt werden müssen, sind sie entsprechend teuer. Außerdem: Touristen, die in einem 5-Sterne-All-Inclusive-Resort übernachten, brauchen ohnehin nicht viel. Da darf der Preis dann auch etwas höher sein als auf Tahiti.

Küche[Bearbeiten]

  • Ein bekanntes Restaurant ist das 1 Bloody Mary´s im Südwesten der Insel. Es handelt sich dabei um ein Holzhaus mit Blätterdach. Der Boden ist mit Sand belegt und man sitzt auf Palmenstümpfen. Das Restaurant ist auch bei promineten Besuchern sehr beliebt. Seit der Gründung 1979 sind weit über hundert bekannte Personen aus allen Bereichen dort gewesen, deren Namen am Eingang zu lesen sind. Restaurantbetrieb ab 11 Uhr, Softdrinks auch früher. Das Lokal wird jährlich im Dezember geschlossen.

Unterkunft[Bearbeiten]

Ein typisches Resort auf Bora Bora

Die meisten Resorts liegen auf einer Koralleninsel und sind nur über einen Steg oder mit einem Boot zu erreichen.

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Die Insel gilt als sehr sicher.

Gesundheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Die Insel liegt 16 Grad südlich des Äquators und somit im Bereich der Tropen. Man kann -wie auf den anderen Gesellschaftsinseln - zwei Jahreszeiten unterscheiden: Von November bis April ist Regenzeit, es schwül und warm. Von Mai bis Oktober ist das Klima gemäßigter und trockener. Große Temperaturschwankungen gibt es jedoch nicht. Die Tagestemperaturen steigen selten über 30°C, sie fallen auch nicht unter 20°C. Die Luftfeuchtigkeit liegt meist zwischen 75% und 80%, und das Wasser hat eine angenehme Badetemperatur um die 27°C. Siehe dazu auch Artikel Tahiti.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg