Wikivoyage:Telefonnummern

Aus Wikivoyage
Index > Stilhandbuch > Telefonnummern
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Angabe von Kontaktadressen und Telefonnummern ist ein wichtiger Bestandteil von Beschreibungen. Auch bei Sehenswürdigkeiten ist es von Vorteil, eine Telefonnummer anzugeben, damit Führungen oder Ähnliches geplant werden können.

FeWAp 972-1.jpg

Siehe auch: Restaurants, Kneipen und Bars, Hotels und Sehenswürdigkeiten.

Angaben von Länder- und Regionsvorwahlen im Allgemeinen[Bearbeiten]

Wie soll nun aber die Telefonnummer angegeben werden? In der internationalen Praxis hat es sich durchgesetzt, immer die Landes- und Ortsnetzkennzahl im Format +49 89 1234567 oder +49 (0)89 1234567 mit anzugeben. So können auch Browser-Plugins für Desktop, Tablet und Smartphone direkt aus unserem Artikel heraus Anrufe tätigen. Die Vorlagen {{LinkPhone}} und {{vCard}} benutzen Telefonnummern und können sie auch verlinken.

Es gibt keine einheitlichen Standards für die Angabe von Telefonnummern. Zudem wird meist empfohlen, Telefonnummern sowohl in der nationalen als auch in der internationalen Variante anzugeben, was nicht sehr praktisch ist.

International am gebräuchlichsten ist die Empfehlung E.123 der Internationalen Fernmeldeunion. Sie legt u. a. fest:

  • Das Pluszeichen sollte die Ländervorwahl kennzeichnen.
  • Telefonnummern sollten sowohl im internationalen als auch im nationalen Format angegeben werden, also mit und ohne Ländervorwahl.
  • Leerzeichen dienen der Unterscheidung der Nummernbestandteile Ländervorwahl, Ortsnetzkennzahl und Teilnehmernummer. Teilnehmernummern können durch Leerzeichen aufgetrennt und Durchwahlnummern mit einem Leerzeichen abgetrennt werden. E.123 kennt keine Bindestriche.
  • Ortsnetzkennzahlen können eingeklammert werden.

Das kanonische Adressformat von Microsoft orientiert sich an der Empfehlung E.123, lässt jedoch auch Bindestriche bei der Durchwahl zu.

In Deutschland ist für die Schreibung die DIN-Vorschrift DIN 5008 maßgeblich, die auch die Schreibung von Telefonnummern regelt. Auch sie orientiert sich an der Empfehlung E.123:

  • Funktionsbezogene Trennung durch Leerzeichen. Auch die Inhaltekennzahlen bei Mehrwertdiensten werden mit Leerzeichen abgetrennt.
  • Aber: Durchwahl wird mit Bindestrich abgetrennt.

Nicht standardkonform, aber in Deutschland und in Österreich weit verbreitet, ist die eingeklammerte Schreibung der Verkehrsausscheidungsziffer 0.

  • Vorteil: Man erkennt sofort, dass eine Verkehrsausscheidungsziffer bei Verwendung ohne Ländervorwahl verwendet werden muss, mit Ländervorwahl muss sie wegfallen. Dies ist sinnvoll für Reisende aus Ländern, die eine Verkehrsausscheidungsziffer nicht einsetzen, und erspart die doppelte Angabe im nationalen und internationalen Format.
  • Nachteil: Veraltete Software kann mit dieser Verkehrsausscheidungsziffer, aber auch mit eingeklammerten Ortsnetzkennzahlen nicht umgehen. Wikivoyage kann es jedoch.

Wikivoyage-Empfehlung[Bearbeiten]

Diese Empfehlung gilt nur für das deutsche Wikivoyage. Sie berücksichtigt insbesondere die im deutschen Sprachraum gängigen Schreibweisen von Telefonnummern.

Leider ist der Variantenreichtum bei Telefonnummernschreibungen noch größer, als es die genannten Empfehlungen vermuten lassen. Die Wikivoyage-Vorlagen {{LinkPhone}} und {{vCard}} prüfen Telefonnummern und verlinken sie normgerecht, so dass keine Fehler bei der Nummernwahl mit Smartphones auftreten sollten. Hierbei wird eine Vielzahl von Trennern und Schreibweisen akzeptiert.

  • Erlaubte Trennzeichen sind: Leerraum, Punkt, Hochkomma „'“, Bindestrich „-“, Schrägstrich „/“ und Klammern „()“.
  • Es können Apparatenummern mit vorangestellten „ext“ oder „App“ verwendet werden.
  • Es können Großbuchstaben anstelle von Ziffern eingesetzt werden.
  • Die Vorlage {{vCard}} kann die Ländervorwahl selbst bestimmen.

Der Schrägstrich ist problematisch und sollte daher nicht eingesetzt werden. Er wird für unterschiedliche Zwecke eingesetzt, die von den eingesetzten Vorlagen nicht unterschieden werden können. Es wird davon ausgegangen, dass der Trennstrich zur Trennung von Nummernbestandteilen verwendet wird. Häufig wird er auch zu Trennung unterschiedlicher Telefonnummern verwendet.

Es wird empfohlen:

  • in jedem Fall wenigstens die Ortsnetzkennzahl auch im Falle mehrerer Telefonnummern anzugeben, eine Ländervorwahl ist meist nicht zwingend,
  • Ländervorwahlen nicht einzuklammern und mit einem Pluszeichen einzuleiten,
  • Nummernbestandteile mit Leerzeichen zu trennen,
  • keinen Schrägstrich zu verwenden,
  • keine Telefonnummern abzukürzen wie z. B. (0)1234 5678/79 oder (0)1234 5677 - 79, wenn damit mehrere Telefonnummern und nicht eine Durchwahl gemeint ist,
  • die Verkehrsausscheidungsziffer oder Ortsnetzkennzahl einzuklammern, die Ortsnetzkennzahl jedoch geschlossen (also ohne Leerräume) zu halten,
  • keine Notrufnummern in die Vorlagen {{LinkPhone}} und {{vCard}} einzutragen.

Beispiele für empfohlene Schreibungen:

  • (0)89 123 45 67, die Ländervorwahl wird automatisch erkannt, dadurch wirkt die Telefonnummer übersichtlicher und man muss nicht nationale und internationale Telefonnummer doppelt angeben,
  • +49 (0)89 123 45 67, die Verkehrsausscheidungsziffer wird automatisch unterdrückt, selbst wenn sie nicht eingeklammert würde,
  • +49 89 123 45 67, normgerecht, aber aber für den Leser schwieriger zu erfassen,
  • (716) 809-8009 für eine Telefonnummer in den USA.

Empfehlung für Wikidata[Bearbeiten]

In Wikidata werden Telefonnummern ausschließlich nach der Empfehlung E.123 notiert. Dabei sollten Landesvorwahl und die Ortsnetzkennzahl (soweit vorhanden) in der Form +Landesverwahl Ortsnetzkennzahl Telefonnummer, wie zum Beispiel +49 89 1234567, geschrieben werden. Eingeklammerte Nullen werden in dieser Form nicht mitgeschrieben.

Listen von Telefonnummern[Bearbeiten]

Die Vorlagen {{LinkPhone}} und {{vCard}} können auch Listen von Telefonnummern verarbeiten. Als Trenner dienen das Komma, das Semikolon und die Wörter und sowie oder. Ein Eintrag kann aus der Telefonnummer selbst, einer Apparatenummer in der Form ext[.] Nummer oder App[.] Nummer und einem eingeklammerten Kommentar bestehen. Groß- und Kleinschreibung spielt für die Wörter ext. und App. keine Rolle. Im eingeklammerten Text dürfen die Trenner Komma, Semikolon, und sowie oder nicht enthalten sein.

Jede einzelne Telefonnummer muss wenigstens die Ortsnetzkennzahl enthalten. Abgekürzte Telefonnummern können nicht erkannt werden.

Hinweise zu Landes- und Ortsnetzvorwahlen[Bearbeiten]

Die Angabe der Landesvorwahl (z. B. +49 für Deutschland) erfolgt in den Kurzinformationen für Länder oder für exterritoriale Gebiete sowie im Abschnitt „Praktische Hinweise“ des Artikels. Analoges gilt für die Angabe eventuell zusätzlich erforderlicher regionaler Vorwahlen. Man kann dafür auch eine fertige Infobox benutzen, die mit der Vorlage {{Vorwahl und PLZ}} erzeugt wird. Diese kann die notwendigen Daten von Wikidata beziehen. Sind diese Daten in unserer Datenbank vorhanden, braucht man bei der Vorlage nichts weiter anzugeben.

Die Vorwahl für Auslandsgespräche, insbesondere wenn sie nicht 00 ist, sollte genannt werden.

Länderspezifische Besonderheiten[Bearbeiten]

Nordamerika und Karibik[Bearbeiten]

In den USA, in Kanada und einigen anderen Ländern in der Karibik lautet die Ländervorwahl +1. In diesen Ländern wird eine aus drei Ziffern bestehende regionale Vorwahl benutzt, um Fern- und Nahgespräche zu unterscheiden. Diese regionale Vorwahl sollte eingeklammert werden. Bei einigen Karibikstaaten ist die Regionalvorwahl Teil der Landesvorwahl wie z. B. die Bahamas mit +1-242.

Die internationale Vorwahl aus den USA ist 011.

Ländervorwahlen[Bearbeiten]

Es ist sinnvoll, der Ländervorwahl ein Pluszeichen voranzustellen. Damit erspart man sich die Unterscheidung nationaler Besonderheiten. Meist kann anstelle des Pluszeichens auch die Doppelnull 00 verwendet werden.

Es gibt jedoch auch Abweichungen zur Doppelnull:

  • Die internationale Vorwahl aus den USA ist 011.
  • Die internationale Vorwahl aus Japan ist 010.
  • Die internationale Vorwahl aus Russland ist von der Telefongesellschaft abhängig. Sie beginnt üblicherweise mit einer 8.
  • In weiteren Ländern, die einst zur Sowjetunion gehörten, beginnt die internationale Vorwahl mit 8. Dazu gehören Aserbaidschan, Kasachstan, Litauen (zukünftig Null), Turkmenistan, Usbekistan und Weißrussland.
  • Abweichungen gibt es auch in Mexiko (01), in der Mongolei (01 oder 02) und in Ungarn (06).
  • Für die Dominikanische Republik gibt es drei internationale Vorwahlnummern: +1-809, +1-829 und +1-849. Für Festnetzanschlüsse wird (wohl meist) +1-809 verwendet. Mit dem massiven Aufkommen von Mobiltelefonen wurde die Einführung der overlay codes +1-829 und +1-849 notwendig. Die overlay codes müssen mitgeschrieben werden, da sie nicht automatisch bestimmt werden können.

Diese Besonderheiten sollten in den Länderartikeln beschrieben werden.

Länder ohne Verkehrsausscheidungsziffer oder Ortsnetzkennzahl[Bearbeiten]

Eine Besonderheit stellen die Länder dar, in denen es keine Verkehrsausscheidungsziffer oder Ortsnetzkennzahl gibt.

In Italien, San Marino und Vatikan wird die Null bei Ortsnetzkennzahl im Festnetz verwendet. Sie muss immer mitgewählt werden und darf deshalb nicht eingeklammert werden. Mobilfunkvorwahlen beginnen in Italien und im Vatikan anstelle der Null mit einer 3.

In Aruba, Bonaire, Curaçao, Dänemark, Estland, Griechenland, Lettland, Liechtenstein, Luxemburg, Malta, Monaco, Nepal, Norwegen, Oman, Polen, Portugal, Saint-Martin, Spanien und Tschechien gibt es keine Ortsnetzkennzahl und somit auch keine Verkehrsausscheidungsziffer.

Siehe auch[Bearbeiten]