Erioll world 2.svg
Stub

Shanxi

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
„Temple of Heshen“ in Hequ
„Temple of Heshen“ in Hequ
Provinz Shanxi
HauptstadtTaiyuan
Einwohner
36.500.000 (2014)
Fläche
156.000 km², 60.000 
Webseitewww.shanxigov.cn
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
BangladeschBhutanNepalMyanmarLaosVietnamThailandPhilippinenJapanNordkoreaSüdkoreaKirgisistanKasachstanMongoleiAfghanistanUsbekistanTadschikistanPakistanIndienRusslandde-facto Pakistan (von Indien beansprucht)de-facto Indien (von Pakistan beansprucht)de-facto Indien (von China als Teil Tibets beansprucht)Republik China (von China beansprucht)de-facto Provinz Xinjiang, China (von Pakistan beansprucht)de-facto Provinz Tibet, China (von Pakistan beansprucht)MacaoHongkongHainanGuangdongGuangxiHunanYunnanFujianShanghaiJiangxiZhejiangJiangsuHubeiAnhuiGuizhouChongqingShaanxiHenanShanxiShandongHebeiPekingTianjinNingxiaLiaoningJilinSichuanTibetHeilongjiangGansuQinghaiXinjiangInnere MongoleiShanxi in China (+all claims hatched).svg

Shanxi (chinesisch: 山西 Zum Anhören bitte klicken!, Pinyin: Shānxī) ist eine Provinz im Norden von China.

Regionen[Bearbeiten]

Shanxi ist umgeben von den Provinzen Hebei, Henan und Shaanxi sowie der Inneren Mongolei.

Orte[Bearbeiten]

  • Changzhi (長治市, Pinyin: Chángzhì Shì)
  • Datong (大同市, Pinyin: Dàtóng Shì) die zweitgrösste Stadt der Provinz, nahe an der Grenze zur Provinz Innere Mongolei. Ausgangspunkt für Besuche der Yungang-Grotten, dem Hängenden Kloster, der ältesten Holzpagode Chinas in Yingxian oder zu den nördlich gelegenen Resten der Großen Mauer.
  • Jincheng (晋城市晉城市, Pinyin: Ìnchéng Shì)
  • Jinzhong ({晋中市晉中市, Pinyin: Jìnzhōng Shì)
  • Linfen (临汾市臨汾市, Pinyin: Línfén Shì)
  • Lüliang (吕梁市 / 呂梁市, Pinyin: Lǚliáng Shì)
  • Pingyao (平遙市, Pinyin: Píngyáo Shì)
  • Shuozhou (朔州市, Pinyin: Shuòzhōu Shì)
  • Taiyuan (太原市, Pinyin: Tàiyuán Shì) Hauptstadt der Nordchinesischen Provinz Shanxi ist heute ein wichtiger Industriestandort in Nordchina. Die wichtigsten Industriezweige sind; Kohlebergbau, Eisenverhüttung sowie die Erzeugung von Edelstahl und Aluminium. Mit seiner modernen Innenstadt und diversen Sehenswürdigkeiten nicht bloss der Ausgangspunkt für Reisen zum Wutai Shan.
  • Xinzhou (忻州市, Pinyin: Xīnzhōu Shì)
  • Yangquan (阳泉市陽泉市, Pinyin: Yángquán Shì)
  • Yuncheng (运城市運城市, Pinyin: Yùnchéng Shì)

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Fugong-Pagode

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Wutai Shan. Der „Fünf-Terrassen-Berg“, ist ein Gebirge in Nordchina. Er ist von großer Bedeutung für den Buddhismus und gilt neben dem Emei Shan, dem Putuo Shan und dem Jiuhua Shan als einer der vier heiligen Berge des Buddhismus. Im Juni 2009 wurde der Wutai Shan in die Liste des Weltkulturerbes (World Heritage List) der UNESCO aufgenommen.
  • Pingyao. Eine Mittelstadt in der Provinz Shanxi in China mit etwa 42.000 Einwohnern, rund 80 Kilometer südwestlich von der Provinzhauptstadt Taiyuan gelegen. In Europa ist die Stadt vor allen Dingen wegen ihres mingzeitlichen Stadtbildes bekannt, das von der UNESCO auch im Jahre 1997 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurde.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.
Erioll world 2.svg