Innere Mongolei

Erioll world 2.svg
Stub
Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Asien > Ostasien > China > Nordchina > Innere Mongolei
In den Alshaa-Bergen
Provinz Innere Mongolei
HauptstadtHohhot
Einwohnerzahl24.049.155 (2020)
Fläche1.181.104 km²
Webseitewww.nmg.gov.cn
BangladeschBhutanNepalMyanmarLaosVietnamThailandPhilippinenJapanNordkoreaSüdkoreaKirgisistanKasachstanMongoleiAfghanistanUsbekistanTadschikistanPakistanIndienRusslandde-facto Pakistan (von Indien beansprucht)de-facto Indien (von Pakistan beansprucht)de-facto Indien (von China als Teil Tibets beansprucht)Republik China (von China beansprucht)de-facto Provinz Xinjiang, China (von Pakistan beansprucht)de-facto Provinz Tibet, China (von Pakistan beansprucht)MacaoHongkongHainanGuangdongGuangxiHunanYunnanFujianShanghaiJiangxiZhejiangJiangsuHubeiAnhuiGuizhouChongqingShaanxiHenanShanxiShandongHebeiPekingTianjinNingxiaLiaoningJilinSichuanTibetHeilongjiangGansuQinghaiXinjiangInnere MongoleiInner Mongolia in China (+all claims hatched).svg
Über dieses Bild

Das Autonome Gebiet Innere Mongolei (chinesisch: 內蒙古自治区, Pinyin: Nèi Měnggǔ Zìzhìqū, mongolisch: ᠥᠪᠦᠷ ᠮᠣᠩᠭᠣᠯ ᠤᠨ ᠥᠪᠡᠷᠲᠡᠭᠡᠨ ᠵᠠᠰᠠᠬᠤ ᠣᠷᠤᠨ) ist eine Provinz im Norden von China.

Regionen[Bearbeiten]

Karte von Innere Mongolei

Die Innere Mongolei grenzt an die chinesischen Provinzen Heilongjiang, Jilin, Liaoning, Hebei, Shanxi, Shaanxi und Gansu sowie an das autonome Gebiet Ningxia. Nachbarstaaten sind im Norden die Mongolei sowie Russland. Die Hauptstadt des Autonomen Gebietes ist Hohhot. Insgesamt ist es – auf Bezirksebene – in neun bezirksfreie Städte und drei Bünde (Aimags) gegliedert:

  • Xilin-Gol-Bund (锡林郭勒盟ᠰᠢᠯᠢ ᠵᠢᠨ ᠭᠣᠣᠯ)
  • Hinggan-Bund (兴安盟ᠬᠢᠩᠭᠠᠨ)
  • Alxa-Bund (阿拉善盟ᠠᠯᠠᠱᠠᠨ)

Orte[Bearbeiten]

Tempel der Fünf Pagoden in Hohhot
  • Hohhot (呼和浩特市 ᠺᠥᠺᠡᠬᠣᠲᠠ)
  • Baotou (包头市 ᠪᠣᠭᠣᠲᠣ)
  • Wuhai (乌海市 ᠦᠬᠠᠢ)
  • Chifeng (赤峰市 ᠤᠯᠠᠭᠠᠨᠬᠠᠳᠠ)
  • Tongliao (通辽市 ᠲᠦᠨᠭᠯᠢᠶᠥᠥ)
  • Ordos (鄂尔多斯市 ᠣᠷᠳᠣᠰ)
  • Hulun Buir (呼伦贝尔市 ᠺᠥᠯᠦᠨ ᠪᠤᠶᠢᠷ)
  • Bayan Nur (巴彦淖尔市 ᠪᠠᠶᠠᠠᠨᠠᠭᠤᠷ)
  • Ulanqab (乌兰察布市 ᠤᠯᠠᠭᠠᠨᠴᠠᠪ)

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Bahn- und Straßengrenzübergang auf der Hauptstrecke zwischen Ulan Bator und Peking sind zwischen Èrlián/Dsamin-Üüd.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

The Badain Jaran Te

Welterbe:

  • Schangdu (Xanadu). Fundstätte des Sommerpalastes von Kublai Khan Xanadu.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Innere Mongolei
Innere Mongolei – Orte, Autonome Gebiete, Landschaften und Nationalparks
Städte: Baotou • Bayan Nur • Chifeng • Hohhot • Hulun Buir • Ordos • Tongliao • Ulanqab • Wuhai
Aimags und Bunde: Alxa •
Hinggan • Xilin-Gol
ChinaFlagge China
China – Provinzen, provinzfreie Städte und Sonderverwaltungszonen
Nordostchina: Heilongjiang • Jilin • Liaoning Nordchina: • Innere Mongolei • Hebei • Peking • Shanxi • Tianjin Nordwestchina: Ningxia • Xinjiang • Gansu • Qinghai • Shaanxi Ostchina: Anhui • Fujian • Jiangsu • Jiangxi • Shanghai Reiseziel des Monats April 2012 • Shandong • Zhejiang Südchina: Guangxi • Guangdong • Hainan • Henan • Hubei • Hunan Südwestchina: Tibet • Chongqing • Guizhou • Sichuan • Yunnan Sonderverwaltungszonen: Hongkong • Macau
Stub
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.