Erioll world 2.svg
Stub

Michoacán

Aus Wikivoyage

Michoacán ist ein mexikanischer Bundesstaat. Er grenzt im Nordwesten an Jalisco und Colima, im Norden an Guanajuato, Querétaro, im Osten an den Bundesstaat Mexiko und im Südosten an Guerrero. Nach Südwesten grenzt Michoacán an den Pazifischen Ozean.

Regionen[Bearbeiten]

Karte von Michoacán

Orte[Bearbeiten]

  • 1 Morelia Website dieser Einrichtung Morelia im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Morelia in der Enzyklopädie Wikipedia Morelia im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMorelia (Q200252) in der Datenbank Wikidata – Hauptstadt des Bundesstaates und kolonialem Erbe, das heute UNESCO-Weltkulturerbe ist
  • 2 Erongarícuaro Erongarícuaro im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Erongarícuaro in der Enzyklopädie Wikipedia Erongarícuaro im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsErongarícuaro (Q2057767) in der Datenbank Wikidata
  • 3 Lazaro Cardenas Website dieser Einrichtung Lazaro Cardenas im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Lazaro Cardenas in der Enzyklopädie WikipediaLazaro Cardenas (Q1785340) in der Datenbank Wikidata
  • 4 Maruata Maruata im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen SpracheMaruata (Q14224287) in der Datenbank Wikidata
  • 5 Paracho de Verduzco Paracho de Verduzco im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Paracho de Verduzco in der Enzyklopädie Wikipedia Paracho de Verduzco im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsParacho de Verduzco (Q2447258) in der Datenbank Wikidata (oder einfach Paracho)
  • 6 Patzcuaro Website dieser Einrichtung Patzcuaro im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Patzcuaro in der Enzyklopädie Wikipedia Patzcuaro im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsPatzcuaro (Q1021051) in der Datenbank Wikidata - am gleichnamigen See gelegener malerischer Ort
  • 7 Quiroga Quiroga in der Enzyklopädie Wikipedia Quiroga im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsQuiroga (Q7272602) in der Datenbank Wikidata
  • 8 Santa Clara del Cobre Website dieser Einrichtung Santa Clara del Cobre im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Santa Clara del Cobre in der Enzyklopädie Wikipedia Santa Clara del Cobre im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSanta Clara del Cobre (Q2991575) in der Datenbank Wikidata
  • 9 Tacámbaro Tacámbaro in der Enzyklopädie Wikipedia Tacámbaro im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTacámbaro (Q1915254) in der Datenbank Wikidata
  • 10 Tangamandapiu Tangamandapiu in der Enzyklopädie Wikipedia Tangamandapiu im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTangamandapiu (Q2651288) in der Datenbank Wikidata
  • 11 Tocuaro Tocuaro in der Enzyklopädie WikipediaTocuaro (Q7812051) in der Datenbank Wikidata
  • 12 Uruapan Website dieser Einrichtung Uruapan im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Uruapan in der Enzyklopädie Wikipedia Uruapan im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsUruapan (Q399270) in der Datenbank Wikidata, zweitgrößte Stadt
  • 13 Zamora de Hidalgo Website dieser Einrichtung Zamora de Hidalgo im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Zamora de Hidalgo in der Enzyklopädie Wikipedia Zamora de Hidalgo im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsZamora de Hidalgo (Q145865) in der Datenbank Wikidata

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Von Lava umspült: Kirche San Juan Parangaricutiro am Paricutin
  • Lago de Patzcuaro, einer der höchstgelegenen Seen Mexikos mit einer bemerkenswerten Artenvielfalt
  • 1 Paricutin (Paricutín). Paricutin im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Paricutin in der Enzyklopädie Wikipedia Paricutin im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsParicutin (Q231620) in der Datenbank Wikidata. Vulkan, der zuletzt in den 1940er Jahren aktiv war und dessen Lavaergüsse jetzt zum Wandern und Klettern einladen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Auch wenn es keinen expliziten Reisehinweis des Auswärtigen Amtes für Michoacan (mehr) gibt, so iust dennoch die Sicherheitslage in dem Bundesstaat, wie auch in anderen Teilen Mexikos kritisch. Das Orgasnisierte Verbrechen ist stark und hat vielfach faktisch die Macht. Staatliche Autoritäten haben dem wenig entgegenzusetzen; gelegentlich mischt es sich auch. Waffen sind weit verbreitet und werden hemmungslos eingesetzt. Auch wenn Touristen nicht primäres Ziel z.B. bei Bandenkriegen rivalisierender Drogenkartelle sind, ist nicht auszuschliessen, dass sie zufällige Opfer solcher Ereignisse werden.

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.michoacan.gob.mx/ – Offizielle Webseite von Michoacán

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.