Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Lüttich

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Liege View 01.jpg
Lüttich
ProvinzLüttich
Einwohner
197.885 (2017)
Höheunbekannt
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
Tourist-Info Webwww.liege.be/tourisme/
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Belgien
Reddot.svg
Lüttich

Lüttich (franz. Liège, niederl. Luik) ist Hauptstadt der gleichnamigen Provinz im wallonischen Teil Belgiens.

Lüttich ist die belgische Großstadt, die Deutschland am nächsten liegt. Viele Städte in den östlichen Provinzen Belgiens einschließlich Brüssel sind in weniger als einer Stunde mit der Bahn oder PKW erreichbar. Sie ist daher gut als Ausgangspunkt einer Reise durch Belgien geeignet, oder auch als Standquartier, um die Städte in der Osthälfte von Belgien, das Hohe Venn und die Westeifel und Teile der Ardennen in Tagesausflügen anzufahren.

Auf Französisch wird die Stadt auch als "Cité ardente" ("feurige Stadt") bezeichnet. Geprägt wird das Stadtbild auch von der Maas, die Lüttich auf 12 km Länge durchquert.

Touristisch weniger attraktiv machen die Stadt die großen Betongebäude am Ufer der Maas, die senkrecht befestigten Ufer der Maas, ungepflegte Bereiche auch im Innenbereich der Stadt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Lüttich in der Topographia Westphaliae von Matthäus Merian 1647.

Lüttich gehört zur Euregio Maas-Rhein und liegt zwischen drei verschiedenen Naturlandschaften: dem Hespengau, dem Herver Land sowie den Ardennen.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • Der Flughafen Lüttich/Bierset in der Gemeinde Grace-Hollogne ist einer der wichtigsten europäischen Frachtflughäfen. Er bietet auch Charterflüge zu beliebten Urlaubszielen, jedoch nur wenige Linienverbindungen in den deutschen Sprachraum.
  • Nur 1¼ Bahn-Stunden entfernt ist der Flughafen Brüssel-Zaventem; man muss in Brüssel Midi umsteigen.
  • Die schnellste Verbindung zum Flughafen Köln Bonn benötigt 1½ Stunden, 2 Stunden benötigt man zum Flughafen Düsseldorf (über Köln).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der Lütticher Hauptbahnhof "Liège Guillemins" kann direkt per Schnellzug Thalys von Aachen und Köln und auch von Paris sowie per ICE von Frankfurt (über Aachen und Köln) erreicht werden. Darüber hinaus bestehen IC- und IR-Verbindungen mit Luxemburg, Lille und Maastricht sowie mit allen größeren Städten Belgiens. Das neue Bahnhofsgebäude wurde vom Architekten Santiago Calatrava entworfen.

Internationale Verbindungen:

  • Der ICE benötigt 2¼ Stunden aus Frankfurt, 1 Stunde aus Köln, 22 Minuten aus Aachen. Der Thalys benötigt ab Köln 63 Minuten, ab Aachen 24 Minuten. Im Regionalverkehr ab Aachen (mit Umsteigen in Welkenraedt bzw. Verviers) benötigt man 53 Minuten.
  • Direkte IR-Verbindung besteht auch ab Luxemburg Stadt (2½ Stunden); sie ist Teil der schnellsten Verbindung aus Trier und Saarbrücken (Ab SB besteht Busverbindung nach Luxemburg).
  • Aus den südwestlichen Kantonen der Schweiz fährt man am schnellsten über Paris Nord, ab dort benötigt der Thalys 2¼ Stunden.
  • Weitere grenzüberschreitende Verbindungen sind der IC aus Maastricht (er benötigt für die Strecke ½ Stunde) sowie der IC aus Lille (2½ Stunden).

Innerbelgische Verbindung:

  • Brüssel: 50 Minuten mit IC bis Brüssel Central. Über Brüssel Central fährt auch der IC nach Ostende über Gent und Brügge; die Fahrtzeit bis Ostende beträgt 2 Stunden 17 Minuten.
  • Antwerpen: Direktverbindung mit dem IR benötigt über 2 Stunden, schneller geht es mit Umsteigen in Brüssel (mit IC oder ICE, über Brüssel Nord, oder mit Thalys bis Brüssel Midi)
  • Charleroi: 70 Minuten mit IC über Namur

Regionalverkehr:

  • Verviers, 32 Minuten mit Regionalzug, Zwischenhalt u.a. in Pepinster. IC benötigt 20 Minuten ohne Zwischenhalt. IR und IC fahren weiter bis Welkenraedt, IC bis Eupen (ca. 50 Minuten). Von Verviers fährt ein Regionalzug nach Aachen.
  • Waremme, 32 Minuten mit Regionalzug, über Ans und Bierset-Awams (nahe dem Flughafen)
  • Im Maastal in Richtung Huy fahren Regionalzüge (36 Minuten) und IC (20 Minuten, ohne Zwischenhalt, weiter nach Namur). Die Regionalbahnen fahren unterhalb von Lüttich weiter bis Herstal
  • Im Maastal in Richtung Maastricht fahren nur IC, mit Zwischenhalt in Bressoux und Visé.

Weitere Bahnhalts im Stadtgebiet sind:

  • In Richtung Hersal: Jonfonse und Palais, sie werden auch von einigen IC und IR angefahren.
  • In Richtung Huy: Sclessin, wird auch von einigen IC angefahren.

Fahrpläne, Fahrkarten und Infos unter www.b-rail.be und www.thalys.com.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Aus Deutschland kommend erreicht man Lüttich einfach über Aachen auf der E40/A3. Die Anfahrt von Süden erfolgt über Luxemburg auf der E25/A26 und von Norden aus den Niederlanden über Maastricht auf der E25/A2.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Maas mit Radweg RAVeL 1
  • Lüttich verfügt über einen bedeutenden Binnenhafen und ist für den Seeverkehr erreichbar. Zahlreiche Werften bieten Service für Schiffe aller Art.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Busse am Bahnhof Liège-Guillemins

Bus und Bahn[Bearbeiten]

Die Funktion des Hauptbahnhofs sowie Verkehrsknotenpunkts nimmt Liège-Guillemins ein. Der neue Bahnhof ist etwas abseits des Stadtzentrums gelegen. Der ÖPNV spielt sich ausschließlich mittels Bussen ab, ab 2017 soll es wieder eine Straßenbahn geben. Darüber hinaus wird in Liége eine Stadtrundfahrt angeboten - zentraler Haltepunkt ist der Platz der franz. Republik (am Palast).

Zu Fuß[Bearbeiten]

Zum Erkunden der Stadt ist die "per Pedes"-Art die beste Wahl, um alle Ziele im Innenstadtbereich gut zu erreichen. So können sowohl die großen Plätze der Stadt (mit Einkaufs- und Essensmöglichkeiten) als auch viele Kirchen und andere Sehenswürdigkeiten, wie der Palast oder die Treppenanlage, binnen 20 bis 30 Minuten erreicht werden. Allerdings ist der Hinweis zu geben, dass viele Straßenabschnitte in keinem guten Zustand sind und viel Kopfsteinpflaster o.ä. zu finden ist, weshalb eine Tour zu Fuß je nach körperlicher Verfassung sich etwas schwierig gestalten könnte.

Auto[Bearbeiten]

Die Stadt mit einem eigenen PKW zu erkunden, gestaltet sich gerade im Innenstadtbereich schwierig, da nicht alle Bereiche zu erreichen sind und die Parksituation angespannt ist. Hinweis: Aufgrund der engen Bauweise (sowohl Gebäude als auch Straßen) wird Auswärtigen empfohlen, ihren Wagen in einem Parkhaus und nicht auf öffentlichem Grund abzustellen, um abgefahrene Spiegel oder "Parkrempler" zu vermeiden. Außerdem empfiehlt sich unbedingt ein Navigationsgerät, um im dichten Verkehr und Straßennetz nicht die Übersicht zu verlieren.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Fahrradfahren ist in Lüttich nicht weit verbreitet. Reine Fahrradwege sind selten vorhanden. Dennoch wird dem aktuellen Trend immer mehr Rechnung getragen. Manche Fußwege sind ebenfalls als Radweg gekennzeichnet, in Einbahnstrassen ist Radfahrern häufig das Fahren in beide Richtungen gestattet, das Fahren auf Fußwegen scheint toleriert zu sein.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Karte von Lüttich
Panorama der Stadt, von der Citadelle aus
  • 1 Palais des Princes-Evêques, place Saint Lambert. Das Gebäude wurde 1526 im Stil der Gotik und Renaissance erbaut. Der linke Innenhof ist öffentlich zugänglich und ein Besuch ist empfehlenswert.
Treppenaufgang am Montagne de Bueren
  • 2 Treppenaufgang zum Montagne de Bueren und zur Citadelle (Montagne de Bueren). Treppenaufgang zum Montagne de Bueren und zur Citadelle in der Enzyklopädie Wikipedia Treppenaufgang zum Montagne de Bueren und zur Citadelle im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTreppenaufgang zum Montagne de Bueren und zur Citadelle (Q3247381) in der Datenbank Wikidata. Die kompromisslos den Berg hinauf gebauten 373 Stufen beeindrucken jeden Besucher und werden zur sportlichen Herausforderung. Oben wird man mit einem guten Blick über die Stadt belohnt. An manchen Tagen werden die Treppenstufen mit zahlreichen Blumen oder Kerzenlichtern geschmückt.
  • 3 Montagne de Bueren, Boulevard du Troisiéme Génie. Tipp für Touristen, die gerne einen Panoramablick auf die Stadt und das Maastal werfen wollen. Auf einem Berg über der Stadt kann man spazieren gehen und an manchen Stellen kann man bei gutem Wetter einen Blick über die Region bekommen. Die Anfahrt mit einem PKW ist möglich, genügend Parkplätze sind vorhanden.
  • 4 Pont de Fragnée. Die 175 lange Brücke wurde 1901-1904 errichtet. Sie entstand anlässlich der Weltausstellung 1905. Als Modell für die Brücke diente die Pariser Brücke Alexander III. [1]
  • 6 Städtische Oper, Platz der franz. Republik. schmuckes Gebäude mit auffallender weißer Fassade
  • 7 Saint Barthélémy Kirche, rue Saint Barthélémy 2. Tel.: +32 4 223 4998. Saint Barthélémy Kirche in der Enzyklopädie Wikipedia Saint Barthélémy Kirche im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSaint Barthélémy Kirche (Q2089683) in der Datenbank Wikidata. War die letzte der 7 "collégiales liégeoises" die am Ende des 11. Jahrhunderts gebaut wurde. Aufwändig und wunderschön renoviert! Hier kann man das Meisterwerk der mittelalterlichen Goldschmiedekunst bewundern: Ein Taufbecken aus Messing, das im Rahmen der Ereignisse rund um die Französischen Revolution von der Taufkirche der Kathedrale hierher überführt wurde. Geöffnet: 10-12 Uhr und 14-17 Uhr von Mo bis Sa, 14-17 Uhr So. Preis: €1,50-€2.

Leider keine Sehenswürdigkeit mehr[Bearbeiten]

  • Auf dem Berg östlich der Maas wurde erstmals im Jahr 1255 eine Zitadelle errichtet. [2] In der Folgezeit wurde diese mehrmals erweitert aber auch zerstört. Mittlerweile sind ca. noch 1/3 der gewaltigen Mauern erhalten. Diese sind innen zugeschüttet und auf den Kopfbereichen bewachsen. Im Innenbereich wurde 1970 ein Krankenhaus errichtet.

Museen[Bearbeiten]

  • 10 Curtius Palast (Grand Curtius), Féronstrée 136. Tel.: +32 (0)4 221 68 17, E-Mail: . Ein beeindruckendes 8-Stockwerke-Gebäude vom Anfang des 17. Jahrhunderts, das einem reichen Waffen-Händler als Lager diente, bildet heute ein sehr sehenswertes Museum für Kunst mit einer historischen Sammlung. Geöffnet: Di – So 10.00 – 18.00 Uhr, Montags geschlossen. Preis: 5 – 9 €, 1. Sonntag im Monat: Eintritt frei.
  • 11 Grétry Museum, Rue des Récollets 34. Tel.: +32 4 343 1610. Museum des Komponisten Gretry Geöffnet: 14.00 – 16.00 Uhr Di + Fr, 10.00 – 12.00 Uhr So.
  • 12 Musee de Tchantchès, rue Surlet 56. Tel.: +32 4 342 7575. Das Museum ist Tchantchès dem wichtigsten Charakter des lokalen Marionettentheater gewidmet. Geöffnet: 14.00 – 16.00 Uhr Sonntags außer Juli, Di und Mi.
  • Museum Wallonien.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Radfahren ist eingeschränkt möglich. An den Touristinformationen ist ein Plan für eine 2-stündige Rundtour durch das Stadtzentrum erhältlich (bei der Tour ist am Bahnhof der Lift oder die Rolltreppe zu nutzen)
  • Wandern auf dem Berg im Bereich der Zitadelle.
  • Eine Rundtour mit einem Ausflugsschiff auf der Maas.

Einkaufen[Bearbeiten]

Geschäfte, einschließlich Waffel-Bäckereien, schließen im Allgemeinen um 18:00.

Küche[Bearbeiten]

Gastronomie[Bearbeiten]

Die Preise liegen über dem in Deutschland üblichen Niveau.

Gaufre liege, Lütticher Waffeln
  • Eine Besonderheit sind in manchen Bäckereien gefüllte Waffeln. Z. B. 1 hier.
  • Spezialitäten sind die Hackbällchen nach Lütticher Art. Die eigentliche Besonderheit ist deren süß-saure Soße.
  • Eher in Frankreich bekommt man den Café liégeois, einen Eiskaffee.

Cafes[Bearbeiten]

Während sich in Lüttich manche Bar im Namen Cafe nennt, gibt es aber auch 'echte' Cafes, in denen man also eher Kaffee als Bier bekommt:

  • 2 K-fée, Rue de la Goffe, 6. Tel.: +32 4 221 38 23. Nettes, kleines Café, Frühstück und Brunch.
  • 3 Grand Maison, 37 Quai de la Goffe. Tel.: +32 4 221 38 23, E-Mail: . Ein weiteres, nettes, 'echtes' Cafe mit Frühstück und Snacks. (Bei gutem Wetter kann man auch draußen sitzen!)

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Auch auf Grund der Studenten gibt es hier ein reges Nachtleben.

Unterkunft[Bearbeiten]

Die Zahl der verfügbaren Unterkünfte ist nicht sehr hoch.

Günstig[Bearbeiten]

Günstige Unterkünfte lassen sich hauptsächlich über BNB finden.

Mittel[Bearbeiten]

  • 1 Ramada Plaza Liege City Center ****, Quai St Léonard 36, 4000 Liège. Tel.: +32 4 228 81 11. Saubere Zimmer, gutes Frühstück, High Speed WLan, Klimaanlage, kein Kühlschrank, Parkplatz 12,50 €/Tag, Duschen mit Stoffvorhang; lichtdichte Fenstervorhänge.

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Die touristischen Interessen der verschiedenen Nationen unterscheiden sich offensichtlich voneinander. Interessante Orte und deren Hintergründe sind in Flyern, aber auch in den Tourist-Informationen kaum auszumachen. So ist es z. B. bei der Zitadelle und der Pont de Fragnée. Angeblich besitzt Lüttich eine hohe Zahl an Türmen und Theatern (ja, für deutsche Touristen weniger interessant). Gute eigene Recherchen sind deshalb angebracht.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Im Bereich der Ardennen:
    • Verviers, 26 km entfernt, 20 Minuten Fahrtzeit mit dem IC
    • Spa, 36 km entfernt, 53 Minuten mit der Bahn, Umsteigen in Pepinster
    • Eupen, 37 km entfernt, 47 Minuten mit dem IC
    • Malmedy, 53 km entfernt
    • Monschau, D, 55 km entfernt, an Wochenenden 76 Minuten mit Bahn und Bus über Eupen
    • Namur, 62 km entfernt, 40 Minuten mit dem IC
    • Clervaux, L, 93 km entfernt, 94 Minuten mit dem IR
  • Im Bereich der Euregio Maas-Rhein
    • Visé, 16 km entfernt, 17 Minuten mit dem IC
    • Tongeren, 20 km entfernt, 35 Minuten mit dem IR
    • Maastricht, NL, 29 km entfernt, 29 Minuten mit dem IC
    • Hasselt, 40 km entfernt, 58 Minuten mit dem IR
    • Aachen, D, 47 km entfernt, 22 Minuten mit dem ICE
    • Heerlen, NL, 49 km entfernt, 61 Minuten Fahrtzeit mit der Bahn mit Umsteigen in Maastricht
    • Roermond, NL, 76 km entfernt, 67 Minuten Fahrtzeit mit der Bahn mit Umsteigen in Maastricht
  • Im Ostteil Belgiens
    • Leuven, 73 km entfernt, 34 Minuten mit dem IC
    • Brüssel, 96 km entfernt, 59 Minuten mit dem IC
  • Im Südteil der Niederlande
    • Eindhoven, 101 km entfernt, 97 Minuten Fahrtzeit mit der Bahn mit Umsteigen in Maastricht
    • Venlo, 103 km entfernt, 97 Minuten Fahrtzeit mit der Bahn mit Umsteigen in Maastricht und Roermond
  • In Nordrhein-Westfalen
    • Mönchengladbach, 103 km entfernt, 86 Minuten mit der Bahn (Thalys bis Aachen)
    • Köln, 117 km entfernt, 61 Minuten mit dem ICE

Nachbargemeinden[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Webseite[Bearbeiten]

www.liege.be/ – Offizielle Webseite von Lüttich

Siehe Auch[Bearbeiten]

Die französischsprachige Wikivoyage-Seite bietet sehr umfangreiche Informationen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg