Lütticher Becken

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage

Das Lütticher Becken liegt in Belgien.

Regionen[Bearbeiten]

Das Lütticher Becken ist geprägt vom Austritt des Flusses Maas aus der Gebirgslandschaft der Ardennen. Es ist damit Übergangslandschaft des Mitteleuropäischen Tieflands zum Rheinischen Schiefergebirge

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

  • Französisch
  • Deutsch und Englisch werden im Allgemeinen nicht verstanden.

Anreise[Bearbeiten]

Flughafen Lüttich[Bearbeiten]

Der Flughafen Lüttich internet wikipedia commons wikidata (IATA: LGG) in der Gemeinde Grâce-Hollogne ist zwar ein bedeutender europäischer Frachtflughäfen, doch bietet er nur wenige Linienverbindungen zu Warmwasserzielen an.

Er befindet sich westlich von Lüttich, direkt an der A15. Nächster Bahnhalt ist Bierset-Awans, dort bestehen Verbindungen im Regionalverkehr nach Waremme und Lüttich-Guillemins. In Ans (Richtung Brüssel) und Lüttich (übrige Richtungen) besteht Anschluß an den Fernverkehr.

Als Alternative bieten sich die Flughäfen Flughafen Maastricht Aachen internet wikipedia commons wikidata (IATA: MST) und Flughafen Brüssel-Zaventem internet wikipedia commons wikidata (IATA: BRU) an, beide sind in weniger als 1 1/2 Stunden mit Bahnen und Bussen ab Lüttich erreichbar. Zum Flughafen Köln-Bonn internet wikipedia commons wikidata (IATA: CGN) sind es zwei Stunden.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Bedeutendster Bahnknoten ist Lüttich-Guillemins.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Die bedeutendste Fahrrad-Route ist die Radroute Maas.

Schifffahrt[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.