Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Knetzgau

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Knetzgau
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Knetzgau ist eine Gemeinde am Südufer des Mains am nördlichen Rand des Steigerwaldes im Landkreis Haßberge in Unterfranken.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Gemeinde Knetzgau besteht aus folgenden Ortsteilen:

  • Eschenau
  • Hainert
  • Knetzgau
  • Neuhaus
  • Oberschwappach
  • Unterschwappach
  • Westheim
  • Wohnau
  • Zell am Ebersberg

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die nächstgelegenen internationalen Flughäfen sind der Flughafen Nürnberg und der in Frankfurt am Main.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die nächsten Bahnhöfe sind in Zeil am Main und Haßfurt, jeweils etwa fünf Kilometer entfernt, an der Bahnstrecke BambergWürzburg.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Autobahn A70 von Bayreuth nach Schweinfurt verläuft etwa einen Kilometer vom Hauptort Knetzgau entfernt, es gibt eine eigene Abfahrt.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Knetzgau liegt am Main-Radweg.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Knetzgau

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Schloss Oberschwappach

1 Schloss Oberschwappach, Ecke Schloßstr./Scherenbergstr. Schloss Oberschwappach in der Enzyklopädie Wikipedia Schloss Oberschwappach im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSchloss Oberschwappach (Q2242796) in der Datenbank Wikidata. Vom Kloster Ebrach im 18. Jh. für Representationszwecke und als Sommersitz erbaut, heute im Besitz der Gemeinde Knetzgau. Im Schloss sind das Restaurant Zeitlos, ein Kindergarten und ein Museum untergebracht. Im Schlossgarten ist ein Skulpturenpark zu sehen.

2 Museum Schloss Oberschwappach, Ecke Schloßstr./Scherenbergstr. Tel.: +49 (0)9527 790. Im Kellergewölbe wird die Besiedlung im Steigerwald und Maintal von der Vor- und Frühgeschichte bis zur Glashütte von Fabrikschleichach, die Balthasar Neumann 1747 erbaute, gezeigt. Die barocken Räume im Erd- und Obergeschoss zeigen etwa 130 Kunstwerke des 17. und 18. Jh. aus den Sammlungen der Diözese Würzburg Geöffnet: April bis Oktober Sonn- und Feiertage 14 - 17 Uhr. Gruppenführungen ganzjährig möglich nach Anmeldung bei der Gemeinde Knetzgau. Preis: Einzelkarte 2 €. Ermäßigt 1 €. Führungen (Gruppen bis 25 Personen): 30 € + 1 € pro Person.

  • Der Schloßberg Zell am Ebersberg mit Mauerresten einer Burg
  • Der Böhlgrund Zell am Ebersberg
  • Die Pfarrkirche St. Bartholomäus in Knetzgau
  • Die Siechkapelle
  • Die Mainschleuse Knetzgau

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Der Baumlehrpfad bei Eschenau, Richtung Neuhaus, Wanderweg Kennzeichnung K5 zeigt 21 unterschiedliche Bäume mit Informationsschildern.
  • 3 Galerie im Saal, Gangolfsbergstraße 10, 97478 Knetzgau (OT Eschenau). Tel.: +49 9527 810501, E-Mail: .Galerie im Saal auf Facebook. Im ehemaligen Tanzsaal werden Kunstausstellungen organisiert und an den jeweiligen Andventsonntagen ein Kunstmarkt. Geöffnet: So 11 -17 Uhr.

Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Weindorf im Schlosspark Oberschwappach: Im Schlosspark mit seinen alten Kastanien- und Eichenbäumen bieten die Oberschwappacher Winzer ihre Produkte in zwei separaten Weinpavillons an (Ende Juli).
  • Weihnachtsmarkt im Schloss Oberschwappach (Ende November)

Einkaufen[Bearbeiten]

4 Weiki-Hof Alois und Maria Endres, Gartenstraße 10, 97478 Knetzgau (OT Zell am Ebersberg). Tel.: +49 (0)952 9592, E-Mail: . Direktvermarker mit eigenen Hofladen. Obstgärten mit mehr als 30 verschiedenen Apfel- und Birnensorten, außerdem Zwetschgen, Mirabellen, Tafeltrauben. Hofeigene Brennerei. Anbau von Spargel. Der Betrieb ist Mitglied beim Direktvermarkter "Natürlich von hier". Geöffnet: Hofladen Mo, Di, Do, Fr 9 - 18 Uhr. Mi und Sa 9 - 13 Uhr. Während der Spargelsaison (ca. Mitte April - Mitte Juni) an Sonn- und Feiertagen 9 - 12 Uhr.

Küche[Bearbeiten]

Restaurants und Gaststätten[Bearbeiten]

1 Gasthaus Mainaussicht, Maingasse 18, 97478 Knetzgau. Tel.: +49 (0)9527 267. Speiselokal, Catering und Partyservice. Auch Verleih von Gastrogeräten und Catering-Zubehör. Geöffnet: Sa ab 18 Uhr. So und Feiertage ganztägig ab 10 Uhr. Individuelle Öffnungszeiten nach Vereinbarung möglich.

2 Ristorante Pizzarella, Seelohe 22, 97478 Knetzgau. Tel.: (0)9527 1504, Fax: (0)9527 950545, E-Mail: . Italienische Küche. Geöffnet: Di – Sa 17 – 23 Uhr, So 17 – 22 Uhr, Mo ist Ruhetag; Lieferzeiten 17 – 22 Uhr.

3 Schlossrestaurant Zeitlos, Schlossstraße 6, 97478 Knetzgau (OT Oberschwappach). Tel.: (0)9527 9518214, Fax: (0)9527 9518215, E-Mail: . Traditionelle, gutbürgerliche, typisch fränkische Gerichte. Geöffnet: Mo + Di sind Ruhetage, Mi – Fr 17.00 – 22.00 Uhr, Sa nur geschlossene Veranstaltungen, So + Feiertage 11.00 – 17.00 Uhr.

Winzer, Heckenwirtschaften und Weingasthöfe[Bearbeiten]

Da Heckenwirtschaften (auch Straußen- oder Besenwirtschaften genannt) gesetzlich nur 5 Monate im Jahr als Gastwirtschaft öffnen dürfen, sollte man vorab die Öffnungszeiten überprüfen.

  • 1 Weinbau Martin Barthel, Kronäckerweg 16, 97478 Knetzgau (OT Wohnau). Tel.: +49 (0)9528 709, Fax: +49 (0)9528 950719, E-Mail: .
  • 2 Weingut Peter & Tanja Götz, Höhstraße 10, 97478 Knetzgau (OT Zell am Ebersberg). Tel.: +49 (0)9529 617, E-Mail: . Bieten Weissweine aus der Linie "der franke" an, wie Sprößling, Silvaner, alter fränkischer Satz, Riesling u.a. Rotweine: Rotling, Regend Pur, Rotweincuvée, Blanc de Noir. Das Weingut besitzt einen historischen Weinberg mit alten Rebsorten der von slow-food unterstützt wird.
  • 3 Heckenwirtschaft und Weinbau Hans Hetzel, Scherenbergstraße 18, 97478 Knetzgau (OT Oberschwappach). Tel.: +49 (0)9527 207, E-Mail: .Heckenwirtschaft und Weinbau Hans Hetzel auf Facebook. Auf 4 ha Rebfläche werden angebaut: Müller Thurgau, Bacchus, Silvaner, Blauer Silvaner, Weißburgunder, Schwarzriesling, Domina und Regent. Darüber hinaus werden aus dem eigenen Wein die prickelnden Varianten Rotling, Rotling „secco“ und Weißer „secco“ hergestellt. In der Heckenwirtschaft werden die Eigenweine angeboten sowie Kaffee und selbst gebackenen Kuchen oder hausgemachte Brotzeit. Hofschoppenfest Mitte Juli. Gebucht werden können Weinwanderungen und -proben. Geöffnet: Heckenwirtschaft saisonal bedingt im Januar und September für 8 Wochen geöffnet (siehe Homepage).
  • 4 Weingut Siegfried Hülz, Scherenbergstraße 10, 97478 Knetzgau (OT Oberschwappach). Tel.: +49 (0)9527 1650, Fax: +49 (0)9527 950701, E-Mail: . Hofverkauf oder Postversand möglich. Weinbau seit 1890. Angebaut werden Müller-Thurgau, Bacchus, Silvaner, Domina, Regent, Schwarzriesling, Rotling. Geöffnet: Täglicher Weinverkauf 8 - 21 Uhr (und nach Vereinbarung).
  • 5 Weinbau, Heckenwirtschaft & Brennerei Mühlfelder, Zeller Hauptstraße 38, 97478 Knetzgau (OT Zell am Ebersberg). Tel.: +49 (0)9529 732, E-Mail: . Weinberge am Zeller Schlossberg mit Weißweine (Müller-Thurgau, Bacchus, Silvaner, Kerner, Riesling) und Rotweine (Portugieser, Domina, Dornfelder). Bietet auf Anfrage auch Weinbergsführungen an. Hofschoppenfest "Rotweintage" im Juni und "Weinherbst" im August/September. Geöffnet: Heckenwirtschaft saisonbedingt Januar, März, November, aktuelle Infos auf der Homepage.
  • 6 Heckenwirtschaft Manfred Müller, Am Burgstall 8, 97478 Knetzgau (OT Zell am Ebersberg). Tel.: +49 (0)9529 520, E-Mail: . Flammkuchen, geräucherte Forelle, im Herbst Federweißer. Angeboten werden Weiß- und Rotweine sowie Sekt aus eigenem Anbau. Geöffnet: Frühjahr: Ende Februar - Mitte April. Herbst: Mitte September - Mitte Oktober.
  • 7 Weinbau Weingärtner & Pfister, Schlossstraße 27, 97478 Knetzgau (OT Oberschwappach). Tel.: +49 (0)9527 7377, Fax: +49 (0)9527 950715, E-Mail: .
  • 8 Weinbau Theo Rottmann, Zeller Hauptstr. 54, 97478 Knetzgau (OT Zell am Ebersberg). Tel.: +49 (0)9529 483, E-Mail: . Hofverkauf und auch Versand.
  • 10 Weinbau M. & M. Sponsel, Zeller Hauptstraße 63, 97478 Knetzgau (OT Zell am Ebersberg). Tel.: +49 (0)9529 1284. Angeboten werden Bacchus, Domina, Kerner, Müller-Thurgau, Portugieser, Riesling, Silvaner und Spätburgunder. Freitags marinierte Heringe. Geöffnet: ab 2. Januarwochenende 6 Wochen und Anfang Oktober 3 Wochen. Fr ab 16 Uhr. Sa und So ab 14 Uhr.
  • 11 Winzerhof Udo & Bettina Vogt, Scherenbergstraße 41, 97478 Knetzgau (OT Oberschwappach). Tel.: +49 (0)9527 650, Fax: +49 (0)9527 950843, E-Mail: . In der Heckenwirtschaft wird hofeigene Hausmacher sowie trockener Steigerwälder Frankenwein der Lagen Oberschwappacher Sommertal, Traustadter Falkenberg als auch Donnersdorfer Falkenberg angeboten. Der Betrieb ist Mitglied beim Direktvermarkter "Natürlich von hier". Hofschoppenfest Anfang Juni. Geöffnet: Heckenwirtschaft saisonbedingt März bis April (8 Wochen ab 1. Freitag im März) sowie September bis Oktober (8 Wochen ab 1. Freitag im September). Aktuelle Infos auf der Homepage.
  • 4 Weinbau und Gasthof "Zum Zabelstein" (Weinbau Georg Steinmetz), Zabelsteinstrasse 17, 97487 Knetzgau (OT Wohnau). Tel.: +49 (0)9528 239, Fax: +49 (0)9528 950346, E-Mail: . Seit 1875 ist der Gasthof im Besitz der Familie Steinmetz. Angeboten werden Eigenbauweine aus den Lagen Oberschwappacher Sommertal und Donnersdorfer Falkenberg. Weißweine (Scheurebe, Bacchus, Silvaner, Rieslaner, Weißer Burgunder, Müller-Thurgau) und Rotweine (Spätburgunder, Domina, Rotling). Online-Bestellung und Postversand möglich. Geöffnet: Saisonalbedingt unterschiedliche Öffnungszeiten - siehe Homepage unter Kontakt & Öffnungszeiten.

Für weitere Tipps rund um den Wein: Heckenwirtschaften in Knetzgau

Nachtleben[Bearbeiten]

  • 12 Discothek Rainbow, Klingenstraße 5, 97478 Knetzgau. Tel.: +49 (0)9527 1071. Wird vom Discobus des Landkreises Haßberge angefahren.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 1 Gasthof Drei Linden, Hauptstraße 28, 97478 Knetzgau. Tel.: (0)9527 251, Fax: (0)9527 9524413, E-Mail: . Die dazugehörige Gaststätte bietet griechische und deutsche Spezialitäten an. Biergarten vorhanden. Preis: Übernachtung: 35 € pro Person inklusive Frühstück (30 € pro Person ohne Frühstück).
  • 2 Zum Böhlgrund, August-Wacker-Str. 25, 97478 Knetzgau OT Eschenau. Tel.: (0)9527 376, Fax: (0)9527 7016, E-Mail: . Küche mit fränkischen Spezialitäten. Geöffnet: Gasthofes: Di – So 10.00 – 0.00 Uhr, Mo ist Ruhetag, ab 17.00 Uhr (warme Küche 11.00 – 22.00 Uhr). Preis: EZ ab 26 € (Etagendusche), sonst ab 38 €, DZ ab 47 € (Etagendusche), sonst 62 €; Ferienwohnung (mind. 1 Woche) ab 299 €; bei weniger als 4 Tagen Aufenthalt erfolgt ein einmaliger Aufschlag von 5 € pro Person. Halbpension zzgl. 14 € pro Person, Vollpension zzgl. 19 € pro Person.

Gesundheit[Bearbeiten]

  • 1 Fuchs-Apotheke, Am Plan 7, 97478 Knetzgau. Tel.: (0)9527 950160, Fax: (0)9527 950161, E-Mail: . Geöffnet: Mo 8.00 – 12.30 Uhr + 14.30 – 18.00 Uhr, Di 8.00 – 12.30 + 14.30 – 19.00 Uhr, Mi - Fr 8.00 – 12.30 Uhr + 14.30 – 18.00 Uhr, Sa 8.00 – 13.00 Uhr.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Ein Ausflug ins nahe Bamberg mit seiner historischen Innenstadt sollte auf keinem Fall fehlen.
  • Zeil am Main mit alten Fachwerkhäusern um den Marktplatz und der Wallfahrtskirche „Zeiler Käppele“ auf dem Kapellenberg.
  • Haßfurt mit seiner schönen Innenstadt.
  • Ebrach mit der ehemaligen Zisterzienserabtei

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg