Reisethema
Artikelentwurf

Internationaler Führerschein

Aus Wikivoyage
Reisethemen > Reisevorbereitung > Internationaler Führerschein
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dunkelblau: Unterzeichner des Genfer Abkommens; hellblau: zusätzliche Länder, die „Genfer“ Führerscheine akzeptieren.

Der Internationale Führerschein ist ein amtliches, in der Regel für drei Jahre gültiges Dokument, das bei Reisen in einige Länder verlangt wird. Der Internationale Führerschein ist nur in Verbindung mit einer gültigen nationalen Fahrerlaubnis gültig. Deutsche Behörden verlangen, dass ein EU-Kartenführerschein, nicht die weiterhin gültigen grauen oder rosa „Lappen“ alten Musters vorhanden sein muss. Die Kosten liegen je nach Bundesland in Deutschland bei € 15-20.
In Österreich wird der internationale Führerschein mit einjähriger Gültigkeit von den Autofahrerclubs ÖAMTC, ARBÖ, sowie vom Verkehrsclub Österreich (VCÖ) ausgestellt.
In der Schweiz Ansässige erhalten die Dokumente mit dreijähriger Gültigkeit bei der jeweiligen Straßenverkehrsbehörde ihre Kantons für etwa 15 sfr.

Es gibt weltweit unterschiedliche Arten von internationalen Führerscheinen, die nach dem Internationales Abkommen über Kraftfahrzeugverkehr (Paris 1926), Genfer Abkommen über den Kraftfahrzeugverkehr von 1949 sowie nach dem Wiener Übereinkommen über den Straßenverkehr von 1968, deren Gültigkeitsbereiche sich gegenseitig ausschließen. Besonders in Übersee ist davon auszugehen, dass ein eventuell kontrollierender Beamter mit den Unterschieden nicht vertraut ist. Selbstsicheres Auftreten kann durchaus für Akzeptanz sorgen, obwohl es natürlich immer empfehlenswert ist mit dem korrekten Dokument unterwegs zu sein. Besonders in USA, Kanada, Neuseeland und seinen abhängigen Gebieten ist es möglich als Ausländer vergleichsweise unbürokratisch und kostengünstig einen lokalen Führerschein zu erhalten, der oft auch als Personalausweissubstitut genutzt werden kann.

Länder[Bearbeiten]

In folgenden Ländern ist der internationale Führerschein Pflicht oder empfohlen:

Land Pflicht Mitnahme empfohlen Besonderheiten
Moldau - ja
Rumänien - ja
Russland - ja
Ukraine - ja
Weißrussland - ja
USA - ja
Kanada ja
Argentinien ja
Bolivien ja Int. Führerschein muss vor Ort durch Stempel beglaubigt werden
Brasilien ja
Chile ja
Costa Rica ja
Kolumbien ja
Kuba ja
Peru ja
Australien - ja
Neuseeland ja
Bahrain ja
China ja meist ist eine Fahrprüfung und der chinesische Führerschein erforderlich
Indien ja
Indonesien ja
Iran ja
Irak ja
Israel - ja Mitnahme wird in vielen Quellen empfohlen, teilweise als Muss dargestellt; lt. der Deutschen Botschaft in Tel Aviv reicht aber der nationale Führerschein aus.
Japan ja Maximal ein Jahr mit internationalem Führerschein nach genfer Muster oder eine in Japan beglaubigte amtliche Übersetzung des deutschen/schweizer/italienischen/französischen/belgischen oder taiwanesischen Führerscheins erforderlich, die zusammen mit dem Touristenvisum Gültigkeit hat. Übersetzungen sind nur durch die deutsche Botschaft in Tokio oder von den anderen zuständigen Auslandsvertretung in Japan möglich. Die Gebühr beträgt 3000 Yen (ca. 21,- Euro). Danach kann eine Umschreibung für Inhaber, nur aus den vorgenannten Ländern, erfolgen.[1]
Katar ja Der Int. Führerschein hat lediglich für 7 Tage Gültigkeit. Bei längerem Aufenthalt muss man sich eine „Temporary Visitor's Driving Licence“ ausstellen lassen.
Kambodscha ja Das Führen von Autos ist für Ausländer erlaubt. Mietwagen gibt es allerdings nur mit Fahrer. Das Führen und Ausleihen von Mopeds/Motorräder ist in Siem Reap für Ausländer nicht erlaubt. In Sihanoukville dürfen Mopeds/Motorräder nicht an Ausländer vermietet werden. Das Fahren mit eigenen/mitgebrachten Zweirädern ist allerdings erlaubt.
Bei längeren Aufenthalten empfielt sich die Beantragung und Ausstellung eines kambodschanischen Führerscheins.
Malaysia ja
Oman ja
Saudi-Arabien ja Frauen dürfen vor Juni 2018 in Saudi-Arabien nicht Auto fahren.
Thailand ja Internationales Abkommen über Kraftfahrzeugverkehr(Paris 1926
Vereinigte Arabische Emirate ja Mindestalter zum Führen eines Kfz ist 21. Zusätzlich ist eine „Temporary Visitor's Driving Licence“ erforderlich
Ägypten ja
Algerien ja
Kenia ja
Marokko ja
Mauritius ja
Südafrika ja
Tunesien ja

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
  1. [1] (zggr. 2018-02-11)