Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Bahrain

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bahrain (arabisch: ‏‏البحرين‎‎, al-Baḥrain, „die beiden Meere“) ist ein Inselstaat im Persischen Golf (Naher Osten).

Hintergrund[Bearbeiten]

Bahrain besteht aus insgesamt 33 Inseln und hat eine Fläche von 780 km². Seine Hauptinsel misst 620 km², sie ist seit 1986 über den King Fahd Causeway mit Saudi-Arabien verbunden. In den letzten Jahren gab es etliche ehrgeizige Projekte, neue Siedlungsflächen durch Aufschüttung und Aufspülung zu gewinnen.

Bahrain war bis zur Unabhängigkeit 1971 der letzte Außenposten der britischen Kolonialverwaltung in Form der Persian Gulf Residency. Seit dem Hinauswurf aus dem Iran (1946) und später dem Irak wurde das Empire durch die örtliche Marinebasis gesichert. Die wurde von den USA übernommen, die bis heute hier ihre Interessen sichern.

Anreise[Bearbeiten]

Wird aus Europa wohl nur mit dem Flugzeug praktikabel sein.

Einreisebestimmungen[Bearbeiten]

Visa sind für EU-Staatsangehörige, Liechtensteiner und Schweizer problemlos am Flughafen erhältlich. Wer nicht in der Schlange stehen möchte, kann im voraus ein eVisum beantragen. Man zahlt direkt an der Passkontrolle die Visumsgebühr. Einmalige Einreise bis 14 Tage kostet 5 BD, 30 Tage 25 BD, mehrfache Einreise max. 90 Tage/Jahr 80 BD. Es werden Bargeld wie auch gängige Kreditkarten (z.B. Visa im April 2017) akzeptiert. Wer aus einem anderen arabischen Land einreist, sollte sich überlegen, ob er schon dort einige Bahrainische Dinar tauscht.

  • Konsularabteilung der Botschaft von Bahrein, Klingelhöfer Straße 7, 10785 Berlin. Tel.: +49 30 86 87 77 99.
Zollbestimmungen

Nicht-Muslime dürfen 1 Liter Spirituosen oder 6 Dosen Bier einführen.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

1 Bahrain International Airport (IATA: BAH). Bahrain International Airport in der Enzyklopädie Wikipedia Bahrain International Airport im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBahrain International Airport (Q637639) in der Datenbank Wikidata. Viele internationale Fluggesellschaften fliegen den Flughafen von Bahrain an, u.a. auch Lufthansa und Gulf Airways. Schnelle Verbindungen aus Deutschland und der Schweiz bietet auch Turkish Airlines (THY) mit Umsteigen in Istanbul an.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Es gibt keine Bahnverbindungen in oder nach Bahrain.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Die Busgesellschaft SABTCO bietet Busverbindungen aus Saudi-Arabien an.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Personen, die ein Visum für Saudi-Arabien besitzen, können über die Brückenverbindung nach Saudi-Arabien fahren. Die einzige Landverbindung nach Bahrain führt nach Saudi-Arabien zur Stadt Khobar über den 25 km langen 1 King Fahd Causeway King Fahd Causeway in der Enzyklopädie Wikipedia King Fahd Causeway im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKing Fahd Causeway (Q827735) in der Datenbank Wikidata nach Jasra. Der Causeway ist eine mautpflichtige Kombination aus Fahrdamm und Brücken, etwa auf halber Strecke befindet sich die Passport-Insel. Beachten sollte man die speziellen Vorschriften und soziokulturellen Eigenheiten des Nachbarlandes. Achtung: Frauen dürfen im Königreich Saudi-Arabien kein Kraftfahrzeug führen!

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

  • Die persische Valfajr 8 Shipping Co. betreibt eine Fähre nach Busher.
  • Kreuzfahrtschiffe legen an dem neuen 2 Khalifa Bin Salman Port an, er befindet sich auf einem aufgeschütteten Bereich im Südosten der Insel Muharraq. Das Hafengelände darf nur mit einem Shuttle durchquert bzw. verlassen werden.

Mobilität[Bearbeiten]

Regionen[Bearbeiten]

New Governorates of Bahrain 2014.svg

Bahrain ist gegliedert in 4 Gouvernemente

1 – Zentral-Gouvernement

mit der Hauptstadt Manama

2 – Muharraq-Gouvernement

Insel mit Stadt Muharraq

3 – Nord-Gouvernement

mit der vorgelagerten Insel 2 Umm Nasan Umm Nasan in der Enzyklopädie WikipediaUmm Nasan (Q2165200) in der Datenbank Wikidata und 3 Northern City Northern City in der Enzyklopädie WikipediaNorthern City (Q18354858) in der Datenbank Wikidata, einer Gruppe von künstlich angelegten Inseln. Sehenswert
  • 4 Ain Umm Sujoor. Ain Umm Sujoor in der Enzyklopädie WikipediaAin Umm Sujoor (Q25110630) in der Datenbank Wikidata.
  • 5 Dilmun Burial Mounds. Dilmun Burial Mounds in der Enzyklopädie Wikipedia Dilmun Burial Mounds im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDilmun Burial Mounds (Q5276996) in der Datenbank Wikidata. nehrere Grabhügel aus der Bronzezeit Unesco-Welterbestätten in Asien
  • 6 Aali Burial Mounds
  • 7 Hamad Burial Mounds
  • 8 Saar Burial Mounds
  • 9 Al Jasra House.
  • 10 Barbar-Tempel. Barbar-Tempel in der Enzyklopädie WikipediaBarbar-Tempel (Q807317) in der Datenbank Wikidata.
  • 11 Royal Camel Farm. Tel.: +973 1788 1188.


4 – Süd-Gouvernement

mit der Stadt Riffa und den 12 Hawar-Inseln Hawar-Inseln im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Hawar-Inseln in der Enzyklopädie Wikipedia Hawar-Inseln im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHawar-Inseln (Q1165876) in der Datenbank Wikidata, sie liegen rund 20 km südostlich von Bahrain vor der Küste von Katar. Sehenswert:
  • 1 Bahrain Grand Prix. Bahrain Grand Prix in der Enzyklopädie Wikipedia Bahrain Grand Prix im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBahrain Grand Prix (Q7885) in der Datenbank Wikidata.
  • 13 Al Areen Wildlife Park. Al Areen Wildlife Park in der Enzyklopädie Wikipedia Al Areen Wildlife Park im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAl Areen Wildlife Park (Q4703495) in der Datenbank Wikidata.
  • 14 Riffa Fort. Riffa Fort in der Enzyklopädie Wikipedia Riffa Fort im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRiffa Fort (Q2189330) in der Datenbank Wikidata.
  • 15 Schadscharat al-Haya (Tree of Life). Schadscharat al-Haya in der Enzyklopädie Wikipedia Schadscharat al-Haya im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSchadscharat al-Haya (Q1542275) in der Datenbank Wikidata.
  • 16 Durrat al-Bahrain. Durrat al-Bahrain in der Enzyklopädie Wikipedia Durrat al-Bahrain im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDurrat al-Bahrain (Q3041613) in der Datenbank Wikidata. drittgrößte künstliche Insel des Landes,
  • 17 First OIL WELL in Bahrain. First OIL WELL in Bahrain in der Enzyklopädie WikipediaFirst OIL WELL in Bahrain (Q5453460) in der Datenbank Wikidata. Das erste Öl sprudelte am 16. Oktober 1931 aus dieser Quelle. Neben dieser ersten Ölquelle des Landes befindet sich das Dar al-Naft Oil Museum
  • 18 Dschabal ad-Duchan (Rauchberg). Dschabal ad-Duchan in der Enzyklopädie WikipediaDschabal ad-Duchan (Q1032812) in der Datenbank Wikidata. Der Mountain of Smoke ist mit stolzen 135 m der höchste Berg von Bahrain.

Städte[Bearbeiten]

  • Manama - Hauptstadt, 154.700 Ew
  • Riffa – 111.000 EW
  • Muharraq – 176.583 EW
  • Hamad – 57.000 EW
  • A'ali – 51.400 EW
  • 'Isa – 39.800 EW
  • Sitra – 60.100 EW

siehe auch List of cities in Bahrain

Sprache[Bearbeiten]

Karte von Bahrain

Amtssprache ist Arabisch, daneben werden Englisch und die Sprachen der Gastarbeiter gesprochen.

Unterkunft[Bearbeiten]

In Bahrain gibt es Unterkünfte vor allem für dickere Brieftaschen. Günstige Hotels findet man in der Nähe des Souks in Manama. Strandhotels liegen alle im 5-Sterne-Bereich. Unterkünfte kann man am besten vor Ort buchen und dort sollte man auch immer nach Preisnachlässen fragen. Am Wochenende, d.h. am Donnerstag und Freitag sind die Hotel sehr gut durch Touristen aus Saudi-Arabien gefüllt. Die Preise steigen dann leicht an.

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Bahrain/Manama Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez    
Mittlere höchste Lufttemperatur in °C 20.0 21.2 24.7 29.2 34.1 36.4 37.9 38.0 36.5 33.1 27.8 22.3 Ø 30.1
Mittlere tiefste Lufttemperatur in °C 14.1 14.9 17.8 21.5 26.0 28.8 30.4 30.5 28.6 25.5 21.2 16.2 Ø 23
Niederschläge in mm 14.6 16.0 13.9 10.0 1.1 0 0 0 0 0.5 3.8 10.9 Σ 70.8
Regentage im Monat 2.0 1.9 1.9 1.4 0.2 0 0 0 0 0.1 0.7 1.7 Σ 9.9
WMO Bahrain Meteorological Service

Respekt[Bearbeiten]

Post und Telekommunikation[Bearbeiten]

Das GSM-Mobilfunknetz wird durch zwei Betreiber abgedeckt: Bahrain Telecommunications Company (BATELCO) und MTC Vodafone (Bahrain) B.S.C.. Prepaidkarten werden für beide Netze angeboten. Weitere Infos zur Netzabdeckung und Roamingpartnern findet man unter GSM-World.

Für längeren Aufenthalt bzw. für Wüstentouren empfiehlt sich ein Satellitentelefon der Thuraya Satellite Telecommunications Co. Geräte können in fast allen europäischen Ländern geliehen werden.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • 1 Deutsche Botschaft, Salmaniya Ave, Manama, Bahrain. Tel.: +973 1774 5277.

Literatur[Bearbeiten]

Michael Teupel: Bahrain - Das Königreich. Norderstedt : Books on Demand GmbH, 2007, ISBN 978-3833468797. Ist ein Informationsbuch für Geschäftsleute und Touristen, die sich mit dem kleinen Land befassen. Mit vielen Adressen, Farbseiten und einer Landkarte.

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg