Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Mittlerer Schwarzwald

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Mittlere Schwarzwald ist ein zum großen Teil bewaldetes Mittelgebirge in Süddeutschland auf der östlichen Seite des Oberrheingrabens. Hier findet man das bekannte Glottertal, das durch die Fernsehserie "Schwarzwaldklinik" berühmt wurde.

Der höchste Berg der Region ist der 1241 m hohe Kandel, der durch seine Alleinlage eine gute Rundsicht bietet.

Frühling bei Gengenbach im Kinzigtal

Regionen[Bearbeiten]

Der mittlere Schwarzwald wird im Norden begrenzt in etwa durch eine Linie zwischen den Städten Achern und Horb, die südliche Grenze wird durch die Städte Freiburg im Breisgau und Donaueschingen markiert. Im Westen bildet die Rheinebene eine natürliche Grenze, im Osten ist es der ausufernde Großraum Stuttgart.

Höhenlagen mit den bekanntesten Bergen:

  • der Kandel (1241 m) bei Waldkirch
  • die Weißtannenhöhe (1190 m) am Übergang zum Hochschwarzwald
  • Das Farnbergplateau mit dem Obereck (1177 m) und dem Rohrhardsberg (1152 m)

Zentrale Täler:

Westhänge und Täler ins Rheintal:

Östliche Regionen:

Orte[Bearbeiten]

Die Schiltach in Schiltach

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Landschaft, Trachten und Brauchtum tragen zu dem besonderen Reiz des Schwarzwalds bei.

Sprache[Bearbeiten]

Alemannisch

Anreise[Bearbeiten]

Flughäfen Baden-Baden, Stuttgart oder Basel-Müllhouse, ICE Bahnhof Baden-Baden oder Offenburg, via Autobahn A5 und A81 sehr gute Straßenverbindungen, B500.

Mobilität[Bearbeiten]

Dank der KONUS-Gästekarte sind Touristen in 139 Ferienorten kostenlos mit Bus und Bahn mobil.

Der mittlere Schwarzwald ist eine beliebte Wanderregion mit einem ausgezeichnet ausgeschilderten Wanderwegenetz.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Regionale bedeutende Sehenswürdigkeiten des Mittleren Schwarzwalds:

Berge und Natursehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kandel - Die Erhebung ist mit 1241 m der höchste Berg der Region. Durch seine Alleinlage bietet der Kandel eine gute Rundsicht. In der kalten Jahreszeit kann man hier Wintersport betreiben (es gibt mehrere Lifte). Von Waldkirch bzw. St. Peter aus kann der Berg bequem über eine Straße "erfahren" werden. Die kurvige Straße ist eine beliebte Motorradstrecke. Weitere Infos zum Berg und Aktivitäten (Wandern) siehe www.der-kandel.de Lage des Kandel: 48° 3′ 44″ N 8° 0′ 43″ O
  • Triberger Wasserfälle bei Triberg - sind die höchsten Wasserfälle im Schwarzwald (Info in der Wikipedia)
  • Brandenkopf - Auf dem 945 m hohen Berg (48° 20′ 19″ N 8° 9′ 13″ O) steht seit 1929 ein 29 m hoher Aussichtsturm. An klaren Tagen reicht der Blick von hier oben von den Vogesen im Westen bis nach Osten zur Schwäbischen Alb. Bei sehr guter Sicht kann man im Süden sogar die Alpen sehen. Des Weiteren gibt es auf dem Berg ein Wanderheim des Schwarzwaldvereins mit Restaurant.
  • Bregquelle, eine der Donauquellen mit Martinskapelle
  • Zweribach-Wasserfälle - Sie sind kleiner und weniger bekannt als die Triberger Fälle, aber auch sehenswert. Die insgesamt 40 m hohen Wasserfälle bestehen aus drei Stufen die 8 m, 3 m und 15 m hoch sind. Zu finden sind die Fälle, die nur zu Fuß zugänglich sind, bei 48° 2′ 33″ N 8° 5′ 37″ O.

Museen[Bearbeiten]

Im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Hexenlochmühle bei Furtwangen-Neukirch (Info)
  • die beiden großen "Kuckucksuhren" in Hausgröße in Triberg

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Die Kriminalitätsrate ist im Schwarzwald vernachlässigbar gering. Die Orte sind zu allen Tages- und Nachtzeiten sicher zu begehen.

Klima[Bearbeiten]

In den Höhen des Schwarzwaldes weht im Sommer meist eine leichter Wind. Daher ist selbst an sehr heißen Sommertagen die gefühlte Temperatur niedriger als die gemessene Temperatur.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

offizielle, regionale Seiten:

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.