Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Hat Yai

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Stadt Hat Yai (หาดใหญ่, Aussprache: hàad yai) liegt in Südthailand in der Provinz Songkhla und ist die viertgrößte Stadt des Landes.

Hatyaicity1.jpg
Hat Yai
ProvinzSongkhla
Einwohner
159.130 (2014)
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Thailand
Reddot.svg
Hat Yai

Hintergrund[Bearbeiten]

Hat Yai ist seit 1928 von einem kleinen, unbedeutenden Dorf mit Haltepunkt an der Eisenbahn zur größten und bedeutendsten Stadt Südthailands herangewachsen. Es ist eine der wenigen Großstädte in Thailand, die keine Provinzhauptstadt sind, obwohl es viel größer ist als die Provinzhauptstadt Songkhla. Ein Großteil der Bevölkerung ist chinesischstämmig, was die Kultur, Traditionen und zum Teil auch die Architektur vor Ort prägt.

Hat Yai ist als lebendige Handels- und Verkehrsstadt zu charakterisieren, als besonders schön gilt es aber nicht.

Das ursprüngliche Stadtzentrum besteht aus nur drei Parallelstraßen in der Nähe des Bahnhofs, die Thanon Niphat-uthit 1, 2 und 3 – umgangssprachlich schlicht Sai Nueng, Song und Sam („erste“, „zweite“ und „dritte Straße“). Dort steht noch eine Handvoll alter, in kräftigen Farben angestrichener Wohn- und Geschäftshäuser chinesischer Händler aus der Frühphase der Stadt im charakteristischen Peranakan-Stil (einem Mix aus chinesischen und portugiesisch-kolonialen Elementen, wie man ihn auch z.B. in Penang, Malakka oder Phuket-Stadt findet). Zumeist sind sie jedoch durch neuere, vielstöckige Geschäfts- und Bürohäuser ersetzt. Durch das explosionsartige Wachstum der Stadt in den letzten Jahrzehnten hat sie sich in alle Richtungen ausgedehnt und nimmt nun eine große Fläche ein.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Hat Yai hat einen internationalen 1 Flughafen (knapp 14 km südwestlich des Stadtzentrums). (IATA CodeHDY). Er wird täglich mehrmals ab Bangkok-Don Muang von Thai Air Asia und Nok Air angeflogen. Bei Air Asia kostet der Flug auf einer Strecke ca. 2200 THB, Sparpreise gibt es ab 890 THB; bei Nok Air 3000 bzw. 1200 THB. Im Anschluss an internationale Flüge von Bangkok-Suvarnabhumi empfiehlt sich ein Flug mit Thai Smile, der Regional- und Billigtochter von Thai Airways (5x täglich; Normalpreis ca. 3200 THB, Frühbucher ab 1280 THB, "Smile Plus" 4000 THB). Einmal täglich gibt es Verbindungen von/nach Chiang Mai, U-Tapao/Pattaya (beide Thai Air Asia) und Phuket (Bangkok Airways)

Internationale Verbindungen gibt es einmal täglich ab Kuala Lumpur (Air Asia) und Singapur (TigerAir).

Am Flughafen Hat Yai sind verschiedene Autovermieter – darunter Avis, Budget, Sixt, Tipoa, Bizcar sowie kleinere lokale Anbieter – vertreten.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Hat Yai hat einen 2 Bahnhof, Thanon Rotfai (im Westen der Stadt). an der Südlinie der thailändischen Eisenbahn.

Die thailändische Staatseisenbahn bietet täglich fünf Verbindungen von/nach Bangkok. Die Fahrtzeit dauert mindestens 13:45 Stunden. Einen Sitzplatz dritter Klasse gibt es für 259 THB, einen Platz im Schlafwagen ab 555 THB, im Schlafwagen 1. Klasse ab 1.394 THB. Unterwegs halten die Züge u.a. in Hua Hin (10–12 Std.), Chumphon (6½–8 Std.) und Surat Thani (4½–5½ Std.; dort fährt die Fähre nach Ko Samui und Ko Pha-ngan). Täglich gibt es eine Verbindung zwischen Hat Yai und Butterworth (Malaysia). Die Fahrt dauert planmäßig 5:15 Stunden und kostet im Schlafwagen 2. Klasse 1.020 THB. Aktueller Fahrplan und Preise

Die durchgängigen Nachtzüge der nationalen Eisenbahngesellschaft Malaysias KTM von Johor Bahru via Kuala Lumpur, Ipoh und Sungai Petani nach Hat Yai und zurück wurden im Mai 2016 eingestellt. Man kann aber aus Richtung Kuala Lumpur mit dem Hochgeschwindigkeitszug ETS bis zur Grenzstadt Padang Besar fahren (dreimal täglich, Fahrt von KL ca. 5 Stunden, ab 76 MYR [ca. 650 THB], von Ipoh ca. 3 Std., ab 50 MYR [ca. 430 THB]). Nach dem Grenzübertritt geht es weiter mit einem Shuttle-Zug der beiden Bahngesellschaften (zweimal täglich, braucht 55 Minuten, 80 THB), einem Bus (44 THB) oder Minibus nach Hat Yai. Aktueller Fahrplan und Preise (Stand Juni 2016; Die auf der Website angegebenen Abfahrt- und Ankunftszeiten sind jeweils Ortszeit, in Malaysia ist es immer eine Stunde später als in Thailand)

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Entfernungen
Bangkok945 km
Krabi280 km
Nakhon Si Thammarat200 km
Songkhla30 km
Butterworth (Malaysia)190 km
Ipoh (Malaysia)335 km
Kuala Lumpur (Malaysia)535 km

Der ziemlich große 3 Busbahnhof (Hat Yai Bus Terminal). von Hat Yai befindet sich in der Thanon Chotwittayakun 1, ganz in der Nähe des Einkaufszentrums Central Festival im südlichen Zentrum.

Fernbusse benötigen von Bangkoks Busbahnhof Sai Tai nach Hat Yai (oder umgekehrt) ca. 13 Stunden. Die Fahrt kostet – je nach Wagenklasse – 514 bis 1028 THB pro Person.

Direktverbindungen gibt es außerdem von/nach Phuket (8x täglich mit Sri Trang, 380–574 THB; 7½ Std.), Pattaya (2x täglich mit Piya, 986–1286 THB, 15:40 Std.) und aus dem Isan (2x täglich mit Piya Prasert: Nakhon Ratchasima 1066–1393 THB, 16 Std.; Khon Kaen 1213–1589 THB, 20:40 Std.; Udon Thani 1303–1709 THB, 22½ Std.).

Minivans verkehren zwischen Hat Yai und Krabi (3x täglich mit My Son Krabi Tours, 400 THB). Kombinierte Minivan- und Fährverbindungen gibt es von/nach Ko Samui (3x täglich mit KKKL Van; 580 THB) und Ko Lipe (2x täglich mit KKKL Van, 650 THB).

Von der malaysischen Ferieninsel Langkawi gibt es mehrere Wege nach Hat Yai: Entweder mit der Fähre zum thailändischen Hafen Tammalang (Provinz Satun; ca. 1:15 Std., 300 THB) und von dort mit einem Minivan nach Hat Yai (1½–2 Std. 90 THB); oder mit der Fähre nach Kuala Perlis (ca. 1 Std., 18 MYR), dann mit dem Taxi in die malaysische Grenzstadt Bukit Kayu Hitam (30 Min., 50 MYR) und schließlich, nachdem man die Grenze passiert hat, von der thailändischen Grenzstadt Dan Nok (Bezirk Sadao) mit dem Minivan nach Hat Yai (1 Std., 54 THB). Eine dritte Möglichkeit ist, von Kuala Perlis mit dem Taxi nur bis Arau und von dort mit dem Zug nach Hat Yai zu fahren (fährt aber nur einmal täglich und hat oft Verspätung).

Verbindungen von Malaysia:

  • Kuala Lumpur
    • Konsortium Bas Ekspress, Büro Hat Yai: 32 Prachathipat Road. Tel.: +60 (0)74-351280, (0)74-351281. fährt mit 5 Bussen täglich von Hat Yai nach Kuala Lumpur. Abfahrt um 09:00, 09:30, 10:00, 12:00 und 19:00 Uhr. Das Ticket kostet etwa 400 Baht oder 45 RM, und die Fahrt dauert 7 Stunden.
  • Ipoh : Fahrzeit: ca. 7,5 Stunden
    • Sri Maju. (Ankunft: Hat Yai Bus Terminal) - Abfahrt: tägl.: 11:00 am Ipoh Bus Terminal (RM 45,00)

Auf der Straße[Bearbeiten]

Hat Yai liegt an der gut ausgebauten Nationalstraße Nr. 4, die von Bangkok bis an die Grenze zu Malaysia führt. Von Bangkok braucht man mit dem Auto zwischen 11½ und 12 Stunden, von Nakhon Si Thammarat knapp drei Stunden, vom Grenzübergang Sadao/Bukit Kayu Hitam gut eine Stunde.

Mobilität[Bearbeiten]

Trotz der Ausdehnung und relativ großen Bevölkerung hat Hat Yai noch kein Massenverkehrssystem. Öffentliche Verkehrsmittel sind Songthaeos, Taxis mit Taximeter, Tuk-Tuks und Motorradtaxis.

Songthaeos[Bearbeiten]

Rotbraunes Songthaeo der Linie 33

Songthaeos sind umgebaute Pickups oder Kleintransporter mit zwei Sitzbänken auf der Ladefläche. Sie werden in Hat Yai als Linienverkehrsmittel eingesetzt. Die Linienführung ist auf den Seiten des Fahrzeugs grob beschrieben – allerdings nur in thailändischer Schrift. Auf der gefahrenen Strecke können die Songthaeos jederzeit angehalten werden (sofern die Verkehrslage es zulässt): von außen, indem man es heranwinkt, und von innen, indem man den Stop-Knopf drückt (bzw. einen anderen Fahrgast, der dem Knopf am nächsten sitzt, darum bittet). Der Preis ist in der Regel nach dem Aussteigen beim Beifahrer zu entrichten, der die Funktion eines Schaffners übernimmt.

Wichtige Linien für Reisende sind:

  • Blaues Songthaeo: Flughafen — Tesco Lotus 2 (Hat Yai Nai) — Minivan-Station (Talat Kaset) — Kreuzung am Kim-Yong-Markt — Uhrenturm — Kreisverkehr mit Springbrunnen — Big C Extra — Kho Hong T-Kreuzung (Abzweig zum Kommunalen Park) — Tesco Lotus 1 (gegenüber Prince of Songkla-Universität) — Green Way Market — ASEAN-Markt — Busbahnhof bzw. gleiche Strecke zurück. Preis je nach Strecke 20–30 Baht.
  • Rotbraunes Songthaeo Nr. 33 (Achtung: es gibt auch rotbraune Songthaeos mit anderen Nummern!): Busbahnhof — Diana — Kim-Yong-Markt — Big C Extra — Kommunaler Park — Ko Me und zurück. Pauschalpreis 10 Baht. Fährt nur bis ca. 18 Uhr.
  • Weißes Songthaeo: Kuan Lang — Kim-Yong-Markt — Uhrenturm — Kommunaler Park und zurück. Pauschalpreis 10 Baht.

Taxis[Bearbeiten]

Auch in Hat Yai gibt es inzwischen Pkw-Taxis mit Taxameter – ein bequemes und nicht teures Verkehrsmittel, um an ein individuelles Ziel gebracht zu werden. Allerdings gibt es längst nicht so eine große Taxidichte wie in Bangkok. Man kann sich also nicht einfach „auf gut Glück“ ein Taxi suchen, sondern muss es bestellen. Firma Phromsut Transport. Tel.: (0)74-257281, (0)74-800735, (0)74-800497, (0)82-2607458..

Tuk-Tuk[Bearbeiten]

Daihatsu-Mikrotransporter als Tuk-Tuk in Hat Yai

Als Tuk-Tuks werden anders als in den meisten thailändischen Städten nicht von Mopeds gezogene Rikschas, sondern üblicherweise Daihatsu-Mikrotransporter mit Sitzbänken auf der Ladefläche (man könnte sagen: ein Mittelding zwischen Tuk-Tuk und Songthaeo) eingesetzt. Diese folgen aber keiner Linie, sondern können wie Taxis zum individuellen Transport an ein bestimmtes Ziel in Anspruch genommen werden. Allerdings haben sie kein Taxameter, sondern der Preis muss mit dem Fahrer ausgehandelt werden. Ein vernünftiger Preis innerhalb des Stadtgebiets sollte im Rahmen von 20–60 Baht liegen. Die Fahrer sprechen nur selten Englisch. An der Rezeption seines Hotels kann man sich sein Ziel auf Thai aufschreiben lassen, nach einem zuverlässigen Fahrer fragen und/oder um Hilfe bei der Preisverhandlung bitten.

Motorradtaxis[Bearbeiten]

Für Motorradtaxis gilt im Prinzip das Gleiche wie für Tuk-Tuks. Aufgrund der teilweise gewöhnungsbedürftigen Fahrweise, sind sie nur auf kurzen Strecken und wenn andere Verkehrsmittel nicht zur Verfügung stehen empfehlenswert. Unbedingt auf Schutzhelm bestehen!

Mietwagen[Bearbeiten]

Der Verkehr in Hat Yai selbst ist recht unübersichtlich, für Ausflüge in die Umgebung ist der Mietwagen aber durchaus eine sinnvolle Option. Eine Reihe von Anbietern sind am Flughafen Hat Yai vertreten (siehe oben), hinzu kommen Vermietungsbüros in der Innenstadt. Dazu gehören Budget, Tipoa und zahlreiche kleinere, lokale Gesellschaften.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kommunaler Park[Bearbeiten]

Für den Besuch des Kommunalen Parks und des Khao Kho Hong mit all seinen Sehenswürdigkeiten kann man etwa einen halben Tag einplanen.

Statuen im Kommunalen Park Hat Yai
Guanyin mit ihren Gehilfen Shancai und Longnü
  • 1 Kommunaler Park (Suan Satharana Thesaban Nakhon Hat Yai; Hat Yai Municipal Park), Thanon Kanchanawanit (knapp 6 km nordöstlich des Stadtzentrums an der Straße nach Songkhla). Großer Öffentlicher Park mit einem Teich, auf dem man Paddelboot fahren kann. Die Einheimischen kommen hierher zum Spazieren oder Joggen. Außerdem findet man hier eine Statue des Königs Rama V. (Chulalongkorn). Weitere Attraktionen sind eine –15° C kalte Eishalle („Ice Dome“). Geöffnet: 9–21 Uhr. Preis: Eintritt 300 THB, thailändische Staatsbürger 200 THB, Kinder jeweils die Hälfte;. Typ ist Gruppenbezeichnung mit Skulpturen und einer Rutsche aus Eis sowie ein Vogelpark. Zahlreiche Essensstände gewährleisten die Versorgung des leiblichen Wohls.
  • Direkt oberhalb des Kommunalen Parks, auf dem Hügel Khao Kho Hong, steht ein 2 Tempel für Guanyin (Thai: Kuan-im). , einer Personifizierung des Mahayana-buddhistischen Bodhisattva Avalokiteshvara und zugleich als Göttin des Mitgefühls eine der wichtigsten Gottheiten im chinesischen Volksglauben (Mehr Hintergrund bei Wikipedia). Hinauf kommt man entweder mit einer Seilbahn. Geöffnet: täglich 9–20 Uhr. Preis: 200 THB, Thailänder 100 THB, Kinder jeweils die Hälfte;. oder über eine Treppe mit etwa 1000 Stufen. In den Tempel gelangt man durch ein Tor in Form eines Drachenmauls. Außer einer 20 Meter hohen Guanyin-Statue aus weißer Jade (mit ihren Gehilfen, dem Jungen Shancai und dem Mädchen Longnü), gibt es weitere Guanyin-Statuen (in verschiedenen Inkarnationen), Statuen der zwölf chinesischen Tierkreiszeichen; einen bunt angemalten, dicken „lachenden Buddha“ (Budai) im chinesischen Stil; eine Statue des Jadekaisers (Yu Di), des daoistischen Himmelsgottes; sowie eine etwas Disney-mäßig aussehende Statue von Guan Gong, einem realen General aus der Zeit der Drei Reiche (um 200 n. Chr.), der aufgrund seiner herausragenden militärischen Fähigkeiten im chinesischen Volksglauben zum Gott des Krieges und der Kampfkünste verklärt wurde, sowie weiterer Gottheiten. Das zeigt recht gut den eklektischen Volksglauben der großen chinesischstämmigen Gemeinschaft in Hat Yai.
  • Noch ein Stückchen weiter den Hügel hinauf (wiederum entweder mit der Seilbahn oder über die Treppen) steht eine riesige goldenen Buddhastatue – 3 Phra Phutthamongkon Maharat. Typ ist Gruppenbezeichnung – die zu einem Wahrzeichen von Hat Yai geworden ist. Von hier aus hat man einen exzellenten Ausblick. Nur wenige Meter davon entfernt ist auch das Planetarium (Hat Yai Deep Sky Observatory). Geöffnet: täglich 9–20 Uhr. Preis: Eintritt 20 THB..
  • Ebenfalls auf diesem Hügel befindet sich ein 4 Brahma-Schrein. Typ ist Gruppenbezeichnung mit einer viergesichtigen Statue des hinduistischen Gottes (ähnlich dem Erawan-Schrein in Bangkok). Vor dem Schrein steht eine Statue des dreiköpfigen Elefanten Erawan.

Tempel[Bearbeiten]

Ruhender Buddha im Wat Hat Yai Nai

In Hat Yai gibt es aufgrund der prägenden Volksgruppe der Chinesen zahlreiche Mahayana-buddhistische Tempel im chinesischen Stil, die sich in ihrer Architektur und den Buddhastatuen deutlich von den typisch thailändischen Theravada-Tempeln unterscheiden.

  • 5 Wat Hat Yai Nai, Thanon Phetkasem Soi 22 (am Westufer des U-Taphao-Flusses, etwas abseits der Thanon Phetkasem (Nationalstraße Nr. 4) Richtung Phatthalung). Tempel mit einer 35 Meter langen und 15 Meter hohen liegenden Buddhastatue, die allerdings längst nicht so kunstvoll wie die im Wat Pho in Bangkok ist.
  • 6 Wat Thawon und Mahapanya Vidayalai, 635/1 Thanon Thamnunwithi (neben Tesco Lotus, nahe Srinagarind Hospital). Tempel und buddhistische Hochschule der aus Vietnam stammenden Anamnikaya-Sekte, die zum Mahayana-Buddhismus zählt. In seiner Architektur ganz anders als für die üblich. Markantestes Bauwerk ist die neunstöckige Pagode. Außerdem befindet sich auf dem Gelände eine 10 Meter hohe, goldene Statue des Bodhisattva Kshitigarbha.
  • 7 Phra Mahathat Chedi Traiphop Traimongkon, Thanon Sut Sai–Matthhawang-uthit, (oberhalb der Thanon Punnakan, an der Südseite des Khao Kho Hong, 6 km östlich des Zentrums über eine Serpentinenstraße). Ungewöhnlicher Chedi aus rostfreiem Stahl, daher auch umgangssprachlich Wat Stainless oder Chedi Stainless genannt. Wird nachts beleuchtet und kann von der Stadt aus gesehen werden. Geöffnet: 8–17 Uhr.

Museen[Bearbeiten]

Neunstöckige Pagode im chinesischen Stil auf dem Campus der Mahapanya Vidayalai
  • 8 Magic Eye 3D Museum, 1408 Th. Kanchanawanit (Kanjanavanich Rd.). Museum mit 3D-Illusionskunst; beliebt als Kinderspaß und für verblüffende Fotomotive. Preis: Eintritt 400 THB, Kinder (bis 12 bzw. 1,50 m) 300 THB, thailändische Staatsbürger jeweils die Hälfte; Rentner über 70 frei.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Auf dem Nachtmarkt
Schwimmender Markt von Khlong Hae

Hat Yai gilt als ein kleines Einkaufsparadies. Als größte Stadt Südthailands und aufgrund der Nähe zu Malaysia (viele Bürger des Nachbarlandes kommen an den Wochenenden zum Shoppen hierher) gibt es hier mehrere moderne, klimatisierte Einkaufszentren, aber auch einen Nachtmarkt („Night Bazaar“) und traditionelle Geschäftsstraßen.

Märkte[Bearbeiten]

  • 1 ASEAN-Markt (ASEAN Trade Centre/Talat Poet Thai), Thanon Chotwittayakun 4/5 (Östlich des Busbahnhofs). Großer Nachtbasar: vorwiegend billige Kleidung, Taschen und Schuhe (nachgemachte Designerprodukte, Second Hand oder Produkte einheimischer Designer/Produzenten), viele Essensstände. Geöffnet: Mi-So 17–22 Uhr.
  • 2 Kim-Yong-Markt (Talat Kim Yong), Thanon Suphasanrangsan. vor allem aus Malaysia und Singapur importierte Naschwaren, die hier billiger zu haben sind als anderswo in Thailand, aber auch Obst, Nüsse, zubereitetes Essen, Kleidung, Kosmetik, Parfüm.
  • 3 Santisuk-Markt (Talat Santisuk), Soi Saneha 2, zwischen Thanon Niphat-uthit 2 und 3 (nahe Central Department Store). Bekannter Marktbereich im ursprünglichen Zentrum der Stadt: große Produktvielfalt (ähnlich Kim-Yong-Markt) – Obst, getrocknete Meeresfrüchte, Snacks, Schokolade, Kleidung, Taschen u.v.m.
  • 4 Schwimmender Markt von Khlong Hae (Talat Nam Khlong Hae) (in einem nördlichen Vorort, etwa 5 km außerhalb des Stadtzentrums). Beliebter und stark frequentierter Markt, bei den von Booten auf einem Kanal heraus verkauft wird. Man kommt eher wegen der Attraktion des schwimmenden Marktes hierher als um ernsthaft einzukaufen.

Einkaufszentren[Bearbeiten]

Es gibt in Hat Yai inzwischen mehr als ein Dutzend großer Einkaufszentren. Hier nur eine Auswahl:

  • 5 CentralFestival Hat Yai, 1518–1518/2, Kanjanavanich Rd (südlich des Busbahnhofs). Riesenmall mit 6 Ebenen, eine der größten Thailands außerhalb von Bangkok.
  • 6 Central Department Store, 1 Sanaehanusorn Rd (mitten im Stadtzentrum, neben Centara Hotel). Schickes, hochpreisiges Kaufhaus (Marken-Kleidung, -Taschen, -Uhren, -Schmuck, -Kosmetik), Supermarkt, Filialen von Restaurantketten. Geöffnet: Mo-Do 11–21 Uhr, Fr-So 10.30–22 Uhr, Feiertage 11–21.30 Uhr.
  • 7 Lee Gardens Plaza, 29 Prachatipat Road (gegenüber Central Department Store). 6-stöckiger Einkaufs- und Unterhaltungskomplex. Klamotten-, Handy-, Bücher-, Andenkenläden; Restaurantketten (z.B. McDonald's, Sizzler's–Steaks, Swensen's–Eiskrem, Fuji–Japanisch), Multiplexkino, Spielebereich, Karaoke-Stände. Viele einheimische Jugendliche verbringen hier ihre Freizeit.

Küche[Bearbeiten]

Schwalbennest-Suppe in einem Restaurant in Hat Yai

Hat Yai bietet eine große Vielfalt an Essensgelegenheiten. Aufgrund der großen chinesischen Bevölkerungsgruppe sind vor allem chinesische Restaurants hervorzuheben (eine Spezialität ist die Schwalbennest-Suppe) sowie wegen der Nähe zum Meer Gerichte mit frischen Meeresfrüchten. Auch malaiische und natürlich Thai-Küche ist hier zu haben. An vielen Ständen werden frische Roti (knuspriges, ganz dünnes, crêpe-ähnliches Fladenbrot) gebacken.

Günstig[Bearbeiten]

  • Abends verwandelt sich die Thanon Suphasanrangsan (auch Supasarnrangsan Road geschrieben). in einen Nachtmarkt, es gibt dann zahlreiche mobile Essensstände mit teilweise exotischem Angebot für experimentierfreudige Reisende. Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • 1 Chokdee Dim Sum (โชคดีแต่เตี้ยม/Chok Di Tae Tiam), 58/25 Lamaisongkrew Road. Bekanntestes Dim-Sum-Restaurant der Stadt: große Auswahl der aus Südchina stammenden, im Bambuskorb gedämpften Häppchen, die hier frisch zubereitet werden; mit ganz verschiedenen Füllungen Preis: Portion ab 18 THB (davon braucht man aber einige, um satt zu werden).
  • 2 Gorn's Chicken Noodle (กรหมี่ไก่/Kon Mi Kai), Padungpukdee Rd. (Schild nur auf Thai). Nur kleine Auswahl von Gerichten: Hauptsächlich gibt es Eiernudeln mit Hühnerfleisch sowie Entensuppe
  • 3 Nan Yuan Noodle (หนานหยวน), 32-34 Tanrattanakorn Rd. (Am Talat Mai, schräg gegenüber Emperor's Hotel). Tel.: (0)81-9639553, (0)87-5643833. Schnellrestaurant für chinesische Nudelgerichte, Kantinenatmosphäre, aber sehr gute Eiernudeln mit Ente; auch zum Mitnehmen und Lieferservice Geöffnet: Mo-Di, Do-So 11.30–21 Uhr, Mi Ruhetag.
  • 4 Somtam Chaba (ส้มตําชบา), 236/76 Thanon Supasarnrungsan Soi 5 (Schild nur auf Thai). Tel.: (0)74 225 315. Empfehlenswertes Isan-Restaurant: Som Tam, gegrilltes Huhn, Tom-Saep-Suppe; Spezialität: gegrillter Fisch

Mittel[Bearbeiten]

  • In den Einkaufszentren gibt es die üblichen Systemrestaurants mit standardisiertem Angebot, aber auch zuverlässiger Qualität, z.B. MK (Hot Pot), Sizzler’s (Steaks), Pizza Company.
  • Die Restaurants für Schwalbennest-Suppe sind praktischerweise alle in einem Viertel dicht beieinander. Wenn man diese Spezialität ausprobieren möchte, kann man sich dort also umsehen und für eines der Restaurants entscheiden. Ein Beispiel ist 5 Golden City Bird’s Nest (รังนกสยาม/Rang Nok Sayam bzw. 金城燕窩; Schild auf Thai und Chinesisch), 122–124, Nipatutid 3 Road. Tel.: (0)74-237565, (0)74-351719. Preis: Schwalbennest-Suppe ab 200 THB. Ganz in der Nähe gibt es aber auch die sehr ähnlichen Restaurants Southern Bird's Nest/รังนกใต้ und Burapha Bird's Nest–Sharks Fin. Alle befinden sich im Geschäftsviertel rund um den Santisuk-Markt und Central Department Store/Centara Hotel unweit des Bahnhofs. Dort erhält man auch Haifischflossen-Suppe.
  • 6 Gäp's Garten, 516/1 Thamanunvithi Road (etwas versteckt gelegen in einer Seitenstraße der Thamanunvithi Road; das gelbe Schild kann man aber von der Hauptstraße aus sehen). Tel.: (0)74-231230. Deutsches Restaurant: Es gibt Gerichte wie Schnitzel, Gulasch, Rinderrouladen, aber auch eine Salatbar, Auswahl deutscher und belgischer Flaschenbiere (auch alkoholfrei)
  • 7 Kan Eng Restaurant (ร้านกันเอง), 50/3 Kimpradij Road (Schild nur auf Thai). Tel.: (0)74-246138. Sehr beliebtes Thai/chinesisches Restaurant, es kann manchmal schwer sein, einen freien Tisch zu finden. Bedienung kann teilweise kein Englisch. Große Speisenauswahl, Spezialität ist Mango-Salat. Geöffnet: täglich 10.30–14 und 17–21.30.

Gehoben[Bearbeiten]

  • 8 The Basil Restaurant, 9 Soi 2 Punnakan Rd. Tel.: (0)81-8919321. Schickes Restaurant mit mediterraner und Fusion-Küche; es gibt ausgefallenere Kreationen (mit eher "übersichtlichen" Portionen), aber auch gute Pizza und Pastagerichte sowie Salate

Nachtleben[Bearbeiten]

Das Rotlichtmilieu spielt eine große Rolle in Hat Yai, vor allem wegen der Sextouristen aus dem benachbarten Malaysia, wo die Gesetze gegen Prostitution wesentlich schärfer sind.

Unterkunft[Bearbeiten]

Hat Yai hat zahlreiche Hotels, die aber meist eher auf Geschäftsreisende oder Touristen aus den asiatischen Nachbarländern als auf westliche Reisende ausgerichtet sind. Das Preisniveau ist im Allgemeinen recht niedrig, zu Feiertagen (vor allem Chinesisches Neujahr!) ist aber mit erheblichen Zuschlägen zu rechnen.

Günstig[Bearbeiten]

  • Hat Yai Youth Hostel, 36/6 Pracharom Road. Moderne Jugendherberge in der Nähe des Stadtzentrums (zu Fuß erreichbar), 4- bis 6-Bett-Schlafsäle mit Doppelstockbetten (gemischt oder nur Frauen) mit Ventilator oder AC; oder Doppelzi. mit Doppelstockbett und AC, alle mit Gemeinschaftsbad; Safes vorhanden Preis: Bett im Schlafsaal ab 250 THB, DZ ab 560 THB.
  • Get Guesthouse, 1/11 Suppasarn-rangsan Rd, Soi Pracharak. Tel.: (0)92-3625987. Guesthouse im Stadtzentrum (5 Gehminuten vom Kim-Yong-Markt); gemischter Schlafsaal mit Doppelstockbetten (AC, Gemeinschaftsbad), EZ oder DZ (AC, eigenes Bad, Kühlschrank), alle Einheiten mit Kabel-TV, Schreibtisch, Wasserkocher; Nichtraucherunterkunft, Gemeinschaftslounge mit TV; WLAN inkl. Gastgeber spricht Englisch; recht hellhörig.

Mittel[Bearbeiten]

  • The Color Hotel, 88 Chontara Road. Tel.: (0)74-354288, (0)74-354388, (0)74-354488. Modernes Mittelklassehotel (2012 eröffnet), direkt an der Uferpromenade des Toei-Flusses, ruhige Lage, aber im Stadtzentrum; alle Zi. mit Bad mit Wanne; AC, Kühlschrank, Sat-/Kabel-TV Preis: DZ ab 1650 THB (Listenpreis), Rabattpreise ab ca. 1014 THB.
  • New Season Hotel, 106 Prachathipat Road, Hatyai, Songkhla 90110. Tel.: (0)74-352888, Fax: (0)74-352390, E-Mail: . Gut ausgestattet. Es ist in der gleichen Straße, in der auch das Büro von Konsortium Bas Expres Semenanjung liegt (5 Minuten Fußweg entfernt) und die Busse von Hat Yai nach Kuala Lumpur abfahren. Preis: ab 1.100 Baht.
  • De Poem Loft Boutique Residence, 38 Th. Ratyindi Soi 7, Hat Yai, Songkhla 90110. Tel.: (0)74-230337. Kleine, moderne Mittelklasseunterkunft (11 Zi.), etwa 1 km vom Stadtzentrum; kühl eingerichtete, aber große Zi. mit Parkett, alle mit Balkon oder Terrasse, AC, Bad mit Dusche, Sitzbereich mit Sofa, Kabel-TV; WLAN inkl., Garten, Café, Raucherbereich
  • 1 Red Planet Hat Yai (vormals Tune Hotel), 152-156 Niphat Uthit 2 Road, Hat Yai, Songkhla 90110. Modernes Businesshotel (148 Zi.) im Stadtzentrum (500 m vom Bahnhof); kühl eingerichtete, aber recht gut ausgestattete Zimmer (alle mit AC und Deckenventilator, Arbeitsplatz, Flachbild-TV) Preis: DZ ab 1050 THB.
  • Wungnoy Hotel Hat Yai, 114/1 Sang Chan Rd. Tel.: (0)74-3534412, (0)74-243384. Mittelgroßes Hotel (69 Zi., 3 Suiten von 49–76 m²) in Laufweite von Stadtzentrum; geräumige Zi., alle mit Balkon, auf dem man sitzen kann; AC, Flachbild-TV, Kühlschrank, Safe, Kühlschrank; Pool. Preis: DZ ab 1000 THB (zu Feiertagen teurer).

Gehoben[Bearbeiten]

  • 2 Centara Hotel Hat Yai, 3 Sanehanusorn Road, Hat Yai 90110. Tel.: (0)74-352222, E-Mail: . Großes Hotel der gehobenen Mittelklasse (18-Geschosser, 248 Zi.) im Geschäftsviertel, direkt neben Central-Kaufhaus (mit Übergang); alle Zi. mit AC, Bad mit Dusche oder Wanne, Sat-TV, hauseigener Filmauswahl, Zimmersafe, Minibar, Wasserkocher, WLAN inkl.; auch Suiten verfügbar; Pool, Spa, Sauna, Jaccuzzi, Fitnesscenter; Restaurant, Café, Lounge. Preis: DZ ab 2531 THB (Listenpreis, ohne Frühstück), Sparpreise ab 2024 THB.
  • Buri Sriphu Boutique Hotel, 310 Sriphuwanart road, Hat Yai, Songkhla 90110. Tel.: (0)74-247111, E-Mail: . Mittelgroßes Hotel der gehobenen Mittelklasse (90 Zi., eröffnet 2012) im „modernen Lanna-Stil“; relativ große Zi. (28 m²), auch Suiten (45–80 m²), alle Einheiten mit Flachbild-TV, Minibar, Wasserkocher; WLAN inkl.; Salzwasser-Pool, Restaurant Preis: DZ ab 1980 THB.

Lernen[Bearbeiten]

„Kürbisgebäude“ der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Prince of Songkla-Universität in Hat Yai
  • Die 1 Prince of Songkla-Universität. hat ihren Hauptsitz in Hat Yai. Sie ist eine der führenden staatlichen Universitäten Thailands. Sie bietet sogenannte internationale Programme an, die komplett auf Englisch unterrichtet werden und daher auch für ausländische Austauschstudenten interessant sind. Insbesondere unterhält sie in Hat Yai ein "International College". Der ausgedehnte Campus befindet sich im Osten der Stadt.

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Das Notstandsrecht in Teilen der Provinz Songkhla und somit auch die Reisewarnung des Auswärtigen Amts betrifft nicht die Stadt Hat Yai und ihre Umgebung, sondern nur die über 50 km weiter östlich liegenden Distrikte Chana und Thepha. Allerdings hat es 2006 und 2014 auch in Hat Yai Bombenanschläge gegeben (letzterer zum Glück ohne Todesopfer), die vermutlich im Zusammenhang mit dem separatistischen Konflikt stehen.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Telefonvorwahl074
Postleitzahl90110

Ausflüge[Bearbeiten]

  • 4 Songkhla. Typ ist Gruppenbezeichnung, Provinzhauptstadt mit einer viel älteren Geschichte und mehr Sehenswürdigkeiten, ca. 30 km nördlich
  • 5 Halbinsel Sathing Phra. Typ ist Gruppenbezeichnung – mit vielen schönen Stränden und alten Anlagen aus der Zeit des Reiches Srivijaya; ca. 65 km nördlich.
  • 6 Boriphat-Wasserfall. Typ ist Gruppenbezeichnung – im dichten immergrünen Regenwald fällt das Wasser über mehrere Felsvorsprünge in einen idyllischen Badesee; ca. 55 km westlich.
  • 7 Wat Tham Khao Rup Chang. Typ ist Gruppenbezeichnung – bei Padang Besar (Amphoe Sadao) an der Grenze zu Malaysia, ungewöhnlicher Tempel, teilweise in einer natürlichen Tropfsteinhöhle gelegen, im Garten 84 Statuen von Mahayana-buddhistischen Bodhisattvas und Gottheiten des chinesischen Volksglaubens. 57 km südlich.
  • 8 Khao-Nam-Khang-Nationalpark. Typ ist Gruppenbezeichnung – beinhaltet das längste von Menschenhand geschaffene Höhlensystem Thailands. Die Tunnel und Höhlen wurden in nur neun Jahren ohne maschinelle Hilfe ausgehoben und dienten als Versteck für die im thailändisch-malaysischen Grenzgebiet aktiven kommunistische Guerilla. In den 1990er-Jahren wurden sie für Touristen geöffnet und bieten heute Läden und Gaststätten unter der Erde. Ca. 70 km südlich.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg