Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Brunsbüttel

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rathaus Brunsbüttel.jpg
Brunsbüttel
BundeslandSchleswig-Holstein
Einwohner
12.784 (2017)
Höhe
4 m
Tourist-Info+49 (0)4852 836624
schleusenmeile-brunsbuettel.de
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Schleswig-Holstein
Reddot.svg
Brunsbüttel

Brunsbüttel ist eine Stadt in Schleswig-Holstein mit ca. 13.000 Einwohnern.

Hintergrund[Bearbeiten]

Brunsbüttel (Niederdeutsch: Bruunsbüddel) liegt an der Elbmündung in der Region Dithmarschen. Die Stadt wird durch den Nord-Ostsee-Kanal, der hier in die Elbe mündet, in einen Nord- und einen Südteil getrennt. Im Nordteil befindet sich das Stadtzentrum während der Südteil überwiegend durch Industrie und den 1 Elbhafen geprägt ist.

Anreise[Bearbeiten]

Hochbrücke der B5 über den Nord-Ostsee-Kanal

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • Der 2 Flughafen Hamburg Website dieser Einrichtung Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung ist der nächstgelegene Verkehrsflughafen. (90 km).
  • Der 4 Flugplatz Heide-Büsum Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung verfügt über eine befeuerte Start- und Landebahn für Flugzeuge bis 5,7 t zulässiges Gesamtgewicht. Hierher gibt es eine Flugverbindung von Helgoland mit der OFD. (50 km)

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die Schienenverbindungen nach Brunsbüttel werden nur noch für den Güterverkehr benutzt. Die nächsten Bahnhöfe liegen an der Bahnstrecke Hamburg - Westerland in den Orten St. Michaelisdonn, Wilster, Glückstadt und Itzehoe. Es bestehen regelmäßige Busverbindungen zu diesen Bahnhöfen.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

An der Emil-von-Behring-Straße befindet sich der 5 ZOB mit Busverbindungen in die nahe gelegenen Ortschaften und zu den Bahnhöfen. Auch gibt es die Schnellbuslinie Haltestelle 6600 nach Itzehoe (Fahrplandownload).

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Hochbrücke der B5 über den Nord-Ostsee-Kanal ist für Fußgänger und Radfahrer gesperrt. Diese müssen ausweichen auf die Fähren Ostermoor oder Kudensee.

  • Ab Hamburg über die A23 bis zur Anschlussstelle Symbol: AS 9, Itzehoe-Mitte, dann über die B5 nach Brunsbüttel (ca. 20 min ab Itzehoe, 60 min ab Hamburg Elbtunnel)
  • Ab Heide über die B5 Richtung Brunsbüttel (ca. 45 min)
  • Ab Flensburg über die A7 bis Anschlussstelle Symbol: AS 14, Neumünster-Mitte, dann über die B430 Richtung Aukrug, Hohenweststedt nach Schenefeld, dort auf die A23 Richtung Itzehoe bis zur Anschlussstelle Symbol: AS 9, Heiligenstedten und von dort aus über die B5 Richtung Brunsbüttel

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Schleuse Brunsbüttel mit Yachthafen, aus der Perspektive eines Passagiers einer Frachtschiffreise
Elbfähre
Alter Hafen
Binnenhafen
  • Vom 6 Fähranleger ELB-Link Brunsbüttel gibt es nach langer Unterbrechung seit August 2015 mit einer 3-monatigen Unterbrechung (März - Mai 2017) wieder eine Fährverbindung über die Elbe zum 7 Fähranleger in Cuxhaven. Die 60 minütige Fahrt über die stark befahrene Elbe entlang der Hauptschiffahrtsroute ist ein Erlebnis. Die Fähre verkehrt täglich zwischen 5 und 20 Uhr (Einschränkungen Sa, So und Feiertagen) und befördert auch schwere LKW. Der häufig von Staus betroffene Elbtunnel im Zuge der Autobahn A7 kann dadurch umgangen werden. Auch bietet sich die Fährverbindung für einen Ausflug nach Cuxhaven und Neuwerk an.
  • Brunsbüttel ist sehr gut mit Sportbooten erreichbar. Es gibt in Brunsbüttel zwei Yachthäfen.
  • Der 10 Alte Hafen ist ein tideabhängiger Yachthafen an der "Braake", ein naturbelassener Sportboothafen. Die Gästeplätze befinden sich vor dem Schöpfwerk auf der Westseite des Hafens und an den mit grünen Schildern gekennzeichneten Plätzen. Das Sanitärgebäude befindet sich hinter dem Deich. Hafenmeister: in seinem Häuschen am Ostufer, Öffnungszeiten: täglich 08:30 - 09:30 Uhr und 17:00 - 19:00 Uhr, Tel. +49 (0)160 697479.
  • Der 11 Binnenhafen-Yachthafen befindet sich direkt an der Schleuse im Nord-Ostsee-Kanal. Man liegt an Schwimmstegen oder im Päckchen. Sanitäranlagen befinden sich beim Schleusenmuseum direkt am Hafen. Alle Geschäfte und Tankstellen sind leicht zu erreichen.
Hinweis: Der Nord-Ostsee-Kanal darf nicht im Segelbetrieb befahren werden; Ausnahme: Bereich des Schleusenvorhafens Kiel-Holtenau. Verkehrsregeln und weitere Vorschriften zur Nutzung der Wasserstraße veröffentlicht die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes als Merkblatt.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Kanalfähren kreuzen den Nord-Ostsee-Kanal

Brunsbüttel ist überschaubar und am besten zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erkunden. Auf die Süd- bzw. Nordseite der Stadt gelangt man durch die kostenfreie Fährverbindung über den Nord-Ostsee-Kanal, und zwar vom

  • 12 Fähranleger Nordseite am Ende der Kautzstraße, bzw. vom
  • 13 Fähranleger Südseite in der Fährstraße.

Desweiteren kann der Kanal überquert werden mit den Fähren 14 Ostermoor oder 15 Kudensee oder aber über die Hochbrücke der B5 (nicht für Radfahrer oder Fußgänger).

An der Emil-von-Behring-Straße befindet sich der ZOB mit Busverbindungen in die nahe gelegenen Ortschaften und zu den Bahnhöfen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen
Pauluskirche

Kirchen[Bearbeiten]

  • Die 1 Pauluskirche (Ev.-luth. Kirche) in der Kautzstraße 11 ist ein Backsteinbau, der ursprünglich mit einer Jugendstileinrichtung errichtet worden war, die aber leider einer Neugestaltung des Kircheninnenraums 1956 zu Opfer fiel. Das Pastorat entstand bereits 1910, die Kirche wurde in den Jahren 1914/15 errichtet, am 14. März 1915 eingeweiht. Kaiserin Auguste Viktoria, die Frau Kaiser Wilhelms II., stiftete zur Einweihung eine Altarbibel, außerdem zeigt ein von der Decke hängendes Votivschiff Brunsbüttels Bezug zur Schifffahrt. Es wurde der Gemeinde von der Lotsenbrüderschaft gestiftet, um die Verbundenheit dieser Kirche mit dem Nord-Ostsee-Kanal zum Ausdruck zu bringen.
  • Die 2 Jakobuskirche (Ev.-luth. Kirche) am Markt 22 wurde 1678 erbaut, brannte bereits 1719 nach einem Blitzeinschlag bis auf die Grundmauern nieder, nur die kahlen Mauern blieben stehen. Die Kirche wurde neu eingedeckt und erhielt ihr charakteristisches Tonnengewölbe. Der dänische König Friedich IV. ließ den schönen Altar seiner Schlosskirche in Glückstadt hierher überführen. Dieser ganz aus Eichenholz geschnitzte Altar von 1650 ist einmalig in Deutschland. Der Taufstein ist ein spätbarockes Werk, unten aus Stein, oben aus Holz.
  • Die Kirche 3 Maria Meeresstern (Kath. Kirche) in der Bojestraße 36 wurde als Saalkirche im typischen roten Backstein erbaut. Sie wurde am 17. August 1930 eingeweiht. Nach dem zweiten Weltkrieg wuchs die Zahl der Katholiken durch den Zuzug vieler Heimatvertriebener und Flüchtlinge beträchtlich. Statt eines Turmes wurde ein pyramidenförmiger Dachreiter aufgesetzt. Die Kirche hat elf Spitzbogenfenster an den Längsseiten, die Szenen aus dem Leben Marias darstellen. Die Fenster wurden während der letzten Kirchenrenovierung 1979 erstellt. Seit 1995 ist in der Kirche eine kleine Pfeifenorgel mit fünf Registern eingebaut.

Friedhöfe[Bearbeiten]

  • 4 Paulusfriedhof in der Wurtleutetweute 35e
  • 5 Jakobus-Friedhof in der Deichstraße, nahe Jakobuskirche

Bauwerke[Bearbeiten]

Feederschiff DORNBUSCH in Schleuse Brunsbüttel
  • Brunsbüttel verfügt über die größte 6 Schleusenanlage weltweit. In ihr werden die Ozeanriesen von der Elbe/Nordsee in den Nord-Ostsee-Kanal oder umgekehrt geschleust. Der Vorgang kann hautnah vor Ort von einem Besucherbereich auf 1 Aussichtsplattformen besichtigt werden. Das angeschlossene Schleusenmuseum bietet zudem weitere interessante Informationen zur Schleuse und der Entstehungsgeschichte des Kanals. Schleusenführungen bieten viele Informationen. Der Schleusenvorgang ist von besonders gut zu erleben von der Kommandobrücke eines Frachtschiffes als Passagier einer Frachtschiffreise.
Hochbrücke der B5
  • Die 7 Hochbrücke Brunsbüttel Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung im Verlauf der B5 kreuzt den Nord-Ostsee-Kanal. Aufgrund der ebenen Landschaft (Marsch) besteht daher eine wunderbare Aussicht für Beifahrer im PKW über große Teile Dithmarschens und Steinburgs sowie, bei guter Sicht, über die Elbe bis ins nördliche Niedersachsen. Bei Dunkelheit wirken die in Steinburg gelegenen Industrieanlagen sehr imposant. Die Hochbrücke Brunsbüttel ist mit 2831 m die längste Brücke über den Nord-Ostsee-Kanal und gehört damit auch zu den längsten Brücken Deutschlands. Die lichte Durchfahrthöhe für Schiffe beträgt 42 m wie bei allen Hochbrücken über den Nord-Ostsee-Kanal. Die Autobrücke ist für Fußgänger und Radfahrer nicht zugänglich.
  • 8 "REpower 5M" - war bei der Inbetriebnahme 2004 die größte Windenergieanlage der Welt. Ein Informationszentrum befindet sich in unmittelbarer Nähe.
  • Im 1 Marktgeviert,dem alten Marktviertel rund um die Jakobuskirche, dem historischen Zentrum Brunsbüttels, kann man viele alte, liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser mit wunderbar verzierten Haustüren sehen.
Matthias Boie-Haus
Brunsbüttel-Panorama (Blick von einem Frachtschiff)
  • 10 Matthias-Boie-Haus Das Fachwerkhaus wurde 1779 als Amtssitz des Pastors erbaut, nach dem Vogt Mathias Boie (1600-53) benannt und zählt zu den schönsten Fachwerk- und Bürgerhäusern des Landes. Heute ist es das Gemeindehaus der ev.-luth. Kirchengemeinde, außerdem sind hier das Standesamt und ein nettes Café untergebracht.
  • Der 38 m hohe Backsteinbau des 11 Wasserturms Wikipedia-Artikel zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung steht unter Denkmalschutz, ist aber nicht zu besichtigen
  • Das 1 Elbeforum Brunsbüttel ist ein Kultur- und Tagungszentrum mit vielfältigen Angeboten rund um Kultur und Kunst von der klassischen Moderne bis zur aktuellsten Kunst.

Denkmäler[Bearbeiten]

  • Das 2 Historische Beamtenviertel ist ein um 1900 entstandenes Wohngebiet.
  • An der Paulskirche befindet sich eine 12 Gedenkstätte

Museen[Bearbeiten]

  • Das 13 Heimatmuseum bietet eine Vielzahl historischer Ausstellungsstücke. Zusammengetragen aus Brunsbüttel und Umgebung geben diese Zeugnisse der Geschichte einen Eindruck vom Leben an Elbe und Nordsee in der Vergangenheit.
  • Das 14 Atrium-Schleusenmuseum direkt neben dem Touristenbüro an der Schleuse bietet interessante Schautafeln, Schiffsmodelle, Landschafts- und Funktionsmodelle zu technischen Objekten, Videofilme sowie historische Exponate rund um den Nord-Ostsee-Kanal und die Schleusen.

Parks[Bearbeiten]

  • Der 15 Bürgerpark grenzt an das Freizeitbad LUV an.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Das 2 Freibad Brunsbüttel liegt auf dem Elbdeich und bietet in der Saison einen einmaligen Blick auf die Elbe. Von der Liegewiese aus lässt sich der Schiffsverkehr der Elbe und der Schleusenzufahrt hervorragend beobachten.
  • Brunsbüttel verfügt zudem über ein 3 Hallenbad mit mehreren wohl temperierten Becken.
  • Die Volkshochschule bietet eine Vielzahl von verschiedenen Führungen an, die auf Wunsch auch beliebig kombinierbar sind.
  • Eine Schleusenführung sollte man sich nicht entgehen lassen. Dabei kommt man den Schiffen u. U. noch näher als von den –leider verglasten– Aussichtsplattformen. Bei sommerlichen Temperaturen kann es in diesen Glaskästen schon mal zu Temperaturen kommen, die sonst in einer Sauna üblich sind.
  • Weitere beliebte Aktivitäten sind Radwandern, Wandern, Inline-Skating und Boßeln.
Blick in Koogstraße

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Die traditionelle Geschäftsstraße Brunsbüttels ist die Koogstraße, die an der Schleuse beginnt.
  • Mehrere 1 Supermärkte und zusätzliche Einkaufsmöglichkeiten gibt es in der an der Koogstraße anschließenden Röntgenstraße sowie nördlich davon.

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Das "Nachtleben" Brunsbüttels spielt sich größtenteils in der Koogstraße ab. Hier sind mehrere Kneipen, Bars und eine Discothek angesiedelt.

Unterkunft[Bearbeiten]

Stellplatz an Eisenbahnhochbrücke Hochdonn, aus der Perspektive eines Passagiers einer Frachtschiffreise (im Vordergrund: Schatten der Aufbauten des Containerfrachters)

Camping[Bearbeiten]

Wohnmobilstellplätze[Bearbeiten]

  • In der Stadt gibt es einen 3 Wohnmobilstellplatz am Bürgerpark neben dem Hallen-Freizeitbad mit Ver- und Entsorgungsmöglichkeit.
  • Diverse weitere freie Stellplätze finden sich am Ufer des Nord-Ostsee-Kanals, überwiegend in der Nähe von Fähranlegestellen.

Günstig[Bearbeiten]

  • Das 3 Hüttendorf ist eine rustikale Übernachtungsmöglichkeit für Familien, Radfahrer oder Gruppen.

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Brunsbüttel verfügt nördlich und südlich des Kanals über große Industriegebiete, in denen sich vor allem die chemische Industrie angesiedelt hat. Hier sind Unternehmen wie Bayer, Sasol und Yara ansässig.

Sicherheit[Bearbeiten]

SRB Gillis Gullbransson
  • 1 Polizei-Zentralstation, Emil-von-Behring-Straße 1, Tel.:+49 (0)4852 60240
  • 2 Bundes-Polizei, Gustav-Meyer-Platz (an der Nordschleuse), Tel.:+49 (0)4852 940480
  • 3 Wasserschutz-Polizei, Schleuse, Telefon: +49 (0)4852 900-0
  • 4 Rettungswache (am Westküstenklinikum)
  • 5 Feuerwehr-Brunsbüttel-Nord mit SEK-Schiffsbrandbekämpfung
  • 6 Feuerwehr-Brunsbüttel-Ort
  • 7 Feuerwehr-Brunsbüttel-Süd
  • 8 DGzRS - Die Seenotretter Die Station Brunsbüttel der DGzRS liegt an der Nordschleuse. Das 9,5 Meter lange Rettungsboot GILLIS GULLBRANSSON wurde 1999 bei der Schweers-Werft in Bardenfleth gebaut. Stationiert ist es im Schleusenvorhafen am Leitwerk vor der Nordschleuse. Die Besatzung besteht mit dem Vormann aus rund 20 freiwilligen Rettungsmännern.

Gesundheit[Bearbeiten]

Krankenhäuser[Bearbeiten]

Westküstenklinikum
  • 9 Westküstenklinikum, Delbrückstraße 2, 25541 Brunsbüttel. Tel.: +49 (0)4852 980-0, E-Mail: . Brunsbüttel verfügt über eine gute medizinische Basisversorgung. In der Stadt gibt es das Westküstenklinikum in der Delbrückstr. 2 mit allen erforderlichen Abteilungen.

Ärzte[Bearbeiten]

  • Ärztlicher Notdienst und Abendpraxis - MQW im Westküstenklinikum, Delbrückstr. 2
  • 10 Mehrere Ärzte haben sich im Ärztehaus in der Koogstraße niedergelassen.
  • Übersicht über Ärzte in Brunsbüttel: hier

Apotheken[Bearbeiten]

Bei der Suche nach einem Notdienst einer Apotheke kann es einen auch in umliegende Orte führen. Einen stets aktuellen Hinweis findet man aber auch an der Eingangstür der örtlichen Apotheken.

  • 11 Dr. Scheel´s Apotheke, Koogstraße 43
  • 12 Koog-Apotheke, Koogstraße 70
  • 13 Stadt-Apotheke, Röntgenstraße 2

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Postleitzahl25541
Vorwahl04851, 04852, 04855

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Das 20 KOHLosseum Website dieser Einrichtung Wikipedia-Artikel zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung hat in dem historischen Gebäude der alten Sauerkrautfabrik sein Zuhause. In der Krautwerkstatt kann man erleben, wie der Dithmarscher Kohl zum leckeren Sauerkraut verarbeitet wird. Es gibt viel zu erfahren über die Herstellung, Verarbeitung und Hintergründe - vom Kohlkopf bis zu den Inhaltsstoffen. Es sind im Kohlmuseum uralte Werkzeuge, Musterbeete, alte Zeitzeugen und Bildergeschichten zu besichtigen. Im Shop, dem Bauernmarkt, finden man Gaumenfreuden rund um den Kohl und Pflegeangebote aus eigener Herstellung.
  • 6 Friedrichstadt wurde 1621 für holländische Glaubensflüchtlinge gegründet. Dank der holländischen Architektur wird das "Holländerstädtchen" heute gern besucht. Ein besonderes Erlebnis ist eine Bootsrundfahrt auf den Kanälen rund um die Altstadt. (70 km)
  • 7 Husum, die Geburtsstadt von Theodor Stormist besonders zu empfehlen zur Zeit der Krokus-Blüte. (84 km)
  • Das 21 Multimar Wattforum Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung in Tönning ist eine gelungene Mischung aus interaktivem Museum, Science-Center und Informatitionszentrum. Es informiert auf äußerst anschauliche Wise über das vielfältige Leben im Wattenmeer. Ein 17,5 m langer Pottwal in Originalgröße gehört auch zu den Ausstellungsstücken. (57 km)
  • Zum weitläufigen Sandstrand von 8 Sankt Peter-Ording sind es rund 70 km Fahrtweg.
  • Wer mal wirklich plattes Land sehen will fährt in den 22 Speicherkoog Dithmarschen Wikipedia-Artikel zu dieser Einrichtung Wikimedia Commons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien zu dieser EinrichtungWikidata – Daten zu dieser Einrichtung. (34 km)
  • 9 Glückstadt ist nicht nur zu den Glückstädter Matjeswochen einen Ausflug wert (27,5 km).
  • In dem Dorf 10 Wacken (36 km) findet mit dem Wacken Open Air jährlich das weltweit größte Heavy-Metal-Festival statt.
  • Mit der ELB-Link-Fähre nach Cuxhaven und weiter auf die Insel 23 Neuwerk.
  • 11 Balje ist eine ländlich geprägte Gemeinde am südlichen Elbufer nahe von Stade. Interessant sind dort das Ostesperrwerk, das Natureum Niederelbe auf der künstlichen Osteinsel, das mittelalterliche Museumsdorf in Hörne und mehrere Naturschutzgebiete in den Moor- und Marschgebieten an der Elbe.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg