Brunsbüttel

Erioll world 2.svg
Vollständiger Artikel
Aus Wikivoyage
Nord-Ostsee-Kanal Brunsbüttel.jpg
Brunsbüttel
BundeslandSchleswig-Holstein
Einwohnerzahl12.381 (2021)
Höhe4 m
Tourist-Info+49 (0)4852 836624
schleusenmeile-brunsbuettel.de
Lagekarte von Schleswig-Holstein
Reddot.svg
Brunsbüttel

Brunsbüttel ist eine Stadt im Kreis Dithmarschen in Schleswig-Holstein mit ca. 12.500 Einwohnern. Brunsbüttel liegt an der Mündung des Nord-Ostsee-Kanals in die Elbe und ist Standort des bedeutendsten Seehafens an der Westküste des nördlichsten Bundeslandes. Die Kleinstadt ist vor allem bekannt durch das inzwischen stillgelegte Kernkraftwerk und die Schleusenanlagen des Nord-Ostsee-Kanals, der meistbefahrenen künstlichen Wasserstraße der Welt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Wappen Brunsbüttel.svg
Karte von Brunsbüttel

Brunsbüttel (Niederdeutsch: Bruunsbüddel) liegt an der Elbmündung in der Region Dithmarschen. Im Jahr 1948 erhielt Brunsbüttelkoog das Stadtrecht. Brunsbüttel steht nach der Vereinigung mit Brunsbüttelkoog und weiteren Gemeinden im Jahr 1970 heute flächenmäßig auf Platz fünf der Städte Schleswig-Holsteins.

Bei Brunsbüttel ist die Elbe ca. 3 km breit. Die Gezeiten führen am Ort zu einem mittleren Tidenhub von 2,88 m, die aktuellen Werte liefert das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH).

Die Stadt wird durch den Nord-Ostsee-Kanal, der hier in die Elbe mündet, in einen Nord- und einen Südteil getrennt. Im Nordteil befindet sich das Stadtzentrum, während der Südteil überwiegend durch Industrie und den 1 Elbhafen geprägt ist. Der 1895 eingeweihte Nord-Ostsee-Kanal beginnt in Brunsbüttel (Kanal-km 0) und mündet nach ca. 99 km in Kiel-Holtenau in die Ostsee (Kieler Förde).

Durch das Stadtgebiet fließt die Braake (niederdeutsch Bruch), die heute als Vorfluter zur Sammlung und Ableitung von Oberflächenwasser dient und durch ein Schöpfwerk in die Elbe entwässert.

Anreise[Bearbeiten]

Hochbrücke der B5 über den Nord-Ostsee-Kanal

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die Schienenverbindungen nach Brunsbüttel werden nur noch für den Güterverkehr benutzt. Die nächsten Bahnhöfe liegen an der Bahnstrecke Hamburg - Westerland in den Orten St. Michaelisdonn, Wilster, Glückstadt und Itzehoe. Es bestehen regelmäßige Busverbindungen zu diesen Bahnhöfen.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

An der Emil-von-Behring-Straße befindet sich der 5 ZOB mit Busverbindungen in die nahe gelegenen Ortschaften und zu den Bahnhöfen. Auch gibt es die Schnellbuslinie HaltestelleHaltestelle 6600 nach Itzehoe (Fahrplandownload).

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Hochbrücke der B5 über den Nord-Ostsee-Kanal ist für Fußgänger und Radfahrer gesperrt. Diese müssen ausweichen auf die kostenlosen Fähren Ostermoor, Kudensee oder Brunsbüttel.

  • Ab Hamburg über die A23 bis zur Anschlussstelle Symbol: AS 9 Itzehoe-Mitte, dann über die B5 nach Brunsbüttel (ca. 20 min ab Itzehoe, 60 min ab Hamburg Elbtunnel)
  • Ab Heide über die B5 Richtung Brunsbüttel (ca. 45 min)
  • Ab Flensburg über die A7 bis Anschlussstelle Symbol: AS 14 Neumünster-Mitte, dann über die B430 Richtung Aukrug, Hohenweststedt nach Schenefeld, dort auf die A23 Richtung Itzehoe bis zur Anschlussstelle Symbol: AS 9 Heiligenstedten und von dort aus über die B5 Richtung Brunsbüttel

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

  • Mit Wirkung vom 15.12.2021 wurde der Fährbetrieb der GREENFERRY I der Reederei ELBFERRY zwischen Brunsbüttel und Cuxhaven eingestellt.
  • Vom 6 Fähranleger Glückstadt (etwa 3 km nord-östlich von Glückstadt) besteht eine Fährverbindung (Fahrzeit ca. 25 Minuten) über die Elbe zum Fähranleger 7 Wischhafen im Verlauf der B495. Diese Verbindung ist oft überlastet, man muss u. U. mit langen Wartezeiten rechnen. Es empfiehlt sich dringend, rechtzeitig die Verkehrsnachrichten im Radio zu beachten. Die einzige Alternative für Kraftfahrzeuge ist der Weg über Hamburg.
  • Brunsbüttel ist sehr gut mit Sportbooten erreichbar. Es gibt in Brunsbüttel zwei Yachthäfen:
  • 8 Alter Hafen, Auf dem Deiche 2a, 25541 Brunsbüttel. Tel.: +49 (0)4852 8391909, Mobil: +49 (0)151 56370200. Der Hafen ist ein tideabhängiger Yachthafen an der "Braake", ein naturbelassener Sportboothafen. Die Anlage gehört der Seglervereinigung Brunsbüttel e. V. (SVB). Die Gästeplätze befinden sich vor dem Schöpfwerk auf der Westseite des Hafens und an den mit grünen Schildern gekennzeichneten Plätzen. Im Mehrzweckgebäude am Ostufer gibt es barrierefreie Duschen und Toiletten, einen Wickelraum sowie das Büro des Hafenmeisters. Geöffnet: Hafenmeisterbüro: täglich 08:00-10:00 + 16:00-18:00. Preis: Liegegeld siehe pdf-Download.
  • Der 9 Binnenhafen-Yachthafen befindet sich direkt an der Schleuse im Nord-Ostsee-Kanal. Man liegt an Schwimmstegen oder im Päckchen. Sanitäranlagen befinden sich beim Schleusenmuseum direkt am Hafen. Alle Geschäfte und Tankstellen sind leicht zu erreichen.
Hinweis: Der Nord-Ostsee-Kanal darf nicht im Segelbetrieb befahren werden; Ausnahme: Bereich des Schleusenvorhafens Kiel-Holtenau. Informationen für die Sportschifffahrt veröffentlicht die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes regelmäßig auf ihrer Webseite.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

  • Der Nordseeküsten-Radweg (Schleswig-Holstein) ist Teil der „North Sea Cycle Route“ und Teil der Deutschlandroute D 1: Nordseeküstenroute. Er führt auch durch Brunsbüttel.
  • Brunsbüttel ist auch Start- oder Zielort der Nord-Ostsee-Kanal-Route, überwiegend entlang des Nord-Ostsee-Kanals mit kleinen Abstechern in benachbarte Orte.
  • Der Elberadweg folgt dem Strom, der in Tschechien im Riesengebirge entspringt, zu seiner Mündung in die Nordsee. In Hamburg teilt sich der Radweg in eine südliche Route durch das Alte Land bis nach Cuxhaven. Die nördliche Route führt über Wedel und Glückstadt nach Brunsbüttel.

Mobilität[Bearbeiten]

Kanalfähren kreuzen den Nord-Ostsee-Kanal

Brunsbüttel ist überschaubar und am besten zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erkunden. Auf die Süd- bzw. Nordseite der Stadt gelangt man durch die kostenfreie Fährverbindung über den Nord-Ostsee-Kanal, und zwar vom

  • 10 Fähranleger Nordseite am Ende der Kautzstraße, bzw. vom
  • 11 Fähranleger Südseite in der Fährstraße.

Desweiteren kann der Kanal überquert werden mit den Fähren 12 Ostermoor oder 13 Kudensee oder aber über die Hochbrücke der B5 (nicht für Radfahrer oder Fußgänger).

An der Emil-von-Behring-Straße befindet sich der ZOB mit Busverbindungen in die nahe gelegenen Ortschaften und zu den Bahnhöfen. Ein Bürgerbus bietet von Montag bis Freitag ergänzende Verbindungen in die umliegenden Orte. Auch innerhalb des Ortes bestehen einige Busverbindungen.

Für alle diejenigen, die Brunsbüttel und das Umland gerne mit dem Fahrrad erkunden möchten und ihr eigenes Rad nicht dabei haben, gibt es leider aktuell keinen Fahrradverleih in Brunsbüttel.

Für Besucher mit dem Auto stehen in Brunsbüttel alle Parkflächen kostenlos zur Verfügung. Einige ausgewiesene Flächen sind allerdings zeitlich begrenzt. Übersichtsplan: pdf-Download

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen + Friedhöfe
Pauluskirche

Kirchen[Bearbeiten]

  • 1 Pauluskirche (Ev.-luth), Kautzstraße 11, 25541 Brunsbüttel commons wikidata. Die Pauluskirche ist ein Backsteinbau, der ursprünglich mit einer Jugendstileinrichtung errichtet worden war, die aber leider einer Neugestaltung des Kircheninnenraums 1956 zum Opfer fiel. Das Pastorat entstand bereits 1910. Die Kirche wurde in den Jahren 1914/15 errichtet, am 14. März 1915 eingeweiht. Kaiserin Auguste Viktoria, die Frau Kaiser Wilhelms II., stiftete zur Einweihung eine Altarbibel. Außerdem zeigt ein von der Decke hängendes Votivschiff Brunsbüttels Bezug zur Schifffahrt. Es wurde der Gemeinde von der Lotsenbrüderschaft gestiftet, um die Verbundenheit dieser Kirche mit dem Nord-Ostsee-Kanal zum Ausdruck zu bringen.
  • 2 Jakobuskirche (Ev.-luth.), Markt 22, 25541 Brunsbüttel wikipedia commons wikidata. Die Jakobuskirche wurde 1678 erbaut, brannte bereits 1719 nach einem Blitzeinschlag bis auf die Grundmauern nieder. Nur die kahlen Mauern blieben stehen. Die Kirche wurde neu eingedeckt und erhielt ihr charakteristisches Tonnengewölbe. Der dänische König Friedrich IV. ließ den schönen Altar seiner Schlosskirche in Glückstadt hierher überführen. Dieser ganz aus Eichenholz geschnitzte Altar von 1650 ist einmalig in Deutschland. Der Taufstein ist ein spätbarockes Werk, unten aus Stein, oben aus Holz.
  • 3 Maria Meeresstern (Kath.), Bojestraße 36, 25541 Brunsbüttel. Die Kirche Maria Meeresstern wurde als Saalkirche im typischen roten Backstein erbaut. Sie wurde am 17. August 1930 eingeweiht. Nach dem Zweiten Weltkrieg wuchs die Zahl der Katholiken durch den Zuzug vieler Heimatvertriebener und Flüchtlinge beträchtlich. Statt eines Turmes wurde ein pyramidenförmiger Dachreiter aufgesetzt. Die Kirche hat elf Spitzbogenfenster an den Längsseiten, die Szenen aus dem Leben Marias darstellen. Die Fenster wurden während der letzten Kirchenrenovierung 1979 erstellt. Seit 1995 ist in der Kirche eine kleine Pfeifenorgel mit fünf Registern eingebaut.

Friedhöfe[Bearbeiten]

  • 1 Paulusfriedhof in der Wurtleutetweute 35e
  • 2 Jakobusfriedhof wikidata in der Deichstraße, nahe Jakobuskirche

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Brunsbüttel verfügt über die größte 3 Schleusenanlage weltweit. In ihr werden die Ozeanriesen von der Elbe/Nordsee in den Nord-Ostsee-Kanal oder umgekehrt geschleust. Der Vorgang kann hautnah vor Ort von einem Besucherbereich auf 2 Aussichtsplattformen verfolgt werden. Die eine Plattform befindet sich in unmittelbarer Nähe des Touristenbüros an der 1 kanalseitigen Ausfahrt der Schleuse, die zweite, etwas größere, weiter 2 westlich.
Das angeschlossene Schleusenmuseum bietet zudem weitere interessante Informationen zur Schleuse und der Entstehungsgeschichte des Kanals. Schleusenführungen bieten viele Informationen.
  • Ein weiterer sehr schöner 3 Aussichtspunkt befindet sich auf der Südseite der Schleusen beim Lotsenhaus. Dort ist die Einfahrt zu den beiden älteren, kleineren Schleusenkammen. Auch die Lotsenboote haben hier ihren Liegeplatz, und man kommt den Schiffen noch sehr viel näher. Auf der schmalen Mole kann man sehr schön bis zu deren Spitze zum 1895 errichteten 4 Molenfeuer 1 wikidata gehen und sich dort den Wind um die Nase wehen lassen.
  • Das 5 Molenfeuer 4 (beim Freibad) kann man ebenfalls gut zu Fuß erreichen, der Innenraum ist der Öffentlichkeit aber nicht zugänglich. Das Molendeck ist bei gutem Wetter ein beliebter Treff- und Anlaufpunkt für Spaziergänger und zugleich Aussichtspunkt, da die in die Schleuse einlaufenden Schiffe hier recht dicht vorbeifahren.
Der Schleusenvorgang ist besonders gut zu erleben von der Kommandobrücke eines Frachtschiffes als Passagier einer Frachtschiffreise.
Hochbrücke der B5
  • Die 6 Hochbrücke Brunsbüttel wikipedia commons wikidata im Verlauf der B5 kreuzt den Nord-Ostsee-Kanal. Aufgrund der ebenen Landschaft (Marsch) besteht daher eine wunderbare Aussicht für Beifahrer im PKW über große Teile Dithmarschens und Steinburgs sowie, bei guter Sicht, über die Elbe bis ins nördliche Niedersachsen. Bei Dunkelheit wirken die in Steinburg gelegenen Industrieanlagen sehr imposant. Die Hochbrücke Brunsbüttel ist mit 2831 m die längste Brücke über den Nord-Ostsee-Kanal und gehört damit auch zu den längsten Brücken Deutschlands. Die lichte Durchfahrthöhe für Schiffe beträgt 42 m wie bei allen Hochbrücken über den Nord-Ostsee-Kanal. Die Autobrücke ist für Fußgänger und Radfahrer nicht zugänglich.
  • Im 1 Marktgeviert, dem alten Marktviertel rund um die Jakobuskirche, dem historischen Zentrum Brunsbüttels, kann man viele alte, liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser mit wunderbar verzierten Haustüren sehen.
Matthias Boie-Haus
  • 8 Matthias-Boie-Haus, Markt 12, 25541 Brunsbüttel wikidata. Das Fachwerkhaus wurde 1779 als Amtssitz des Pastors erbaut, nach dem Vogt Mathias Boie (1600-53) benannt und zählt zu den schönsten Fachwerk- und Bürgerhäusern des Landes. Heute ist es das Gemeindehaus der ev.-luth. Kirchengemeinde.
  • Der 38 m hohe, 1911 erbaute 9 Wasserturm wikipedia commons wikidata an der Ostermoorer Straße ist ein Kulturdenkmal von besonderer Bedeutung und steht unter Denkmalschutz, ist aber nicht zu besichtigen.
  • Das 1 Elbeforum Brunsbüttel ist ein Kultur- und Tagungszentrum mit vielfältigen Angeboten rund um Kultur und Kunst von der klassischen Moderne bis zur aktuellsten Kunst. Eine feste Größe sind auch die kommerziellen Veranstaltungen im Elbeforum. Seit der Eröffnung wird im Elbeforum die Stadtgalerie als Kunstmuseum geführt. Neben der Pflege der städtischen Kunstsammlung präsentiert die Stadtgalerie ein breit gefächertes Programm von wechselnden Ausstellungen verschiedener Kunstrichtungen.
Panorama: Du kannst das Bild waagerecht scrollen.
2017-09-05 HS-Reise Brunsbüttel Panorama Blick von Frachtschiff (2016)P.jpg

Denkmäler[Bearbeiten]

  • Das 2 Historische Beamtenviertel ist ein um 1900 entstandenes Wohngebiet.
  • An der Paulskirche befindet sich eine 10 Gedenkstätte

Museen[Bearbeiten]

Heimatmuseum
Atrium-Schleusenmuseum
  • 11 Heimatmuseum, Markt 4, 25541 Brunsbüttel. Tel.: +49 (0)4852 72 12, +49 (0)4852 512 22, E-Mail: commons wikidata facebook instagram. Das Museum im Marktgeviert, dem historischen Ortskern Brunsbüttel-Ort, bietet eine Vielzahl Ausstellungsstücke. Zusammengetragen aus Brunsbüttel und Umgebung geben diese Zeugnisse der Geschichte einen Eindruck vom Leben an Elbe und Nordsee in der Vergangenheit. Geöffnet: Di,Sa,So 14:30-17:30.
  • 12 Atrium-Schleusenmuseum, Gustav-Meyer-Platz 2, 25541 Brunsbüttel. Tel.: +49 (0)4852 88 52 13, E-Mail: wikipedia commons wikidata. Das Schleusenmuseum direkt neben dem Touristenbüro an der Schleuse bietet interessante Schautafeln, Schiffsmodelle, Landschafts- und Funktionsmodelle zu technischen Objekten, Videofilme sowie historische Exponate rund um den Bau und Betrieb des Nord-Ostsee-Kanals und die Schleusen. Geöffnet: Mitte März-Ende Okt.: tägl. 10:30-17:00. Preis: Erw. 3,- €, Jugendl. (ab 12 J.) 1,- €, Fam. 6,- €.
  • 13 SchleusenInfoZentrum, Schillerstraße, 25541 Brunsbüttel. Das SchleusenInfoZentrum ist eine temporäre Ausstellung und Präsentation der größten Wasserbaustelle Europas. Es dient dazu, die Entwicklung des Baus der neuen Schleusenkammer aufzuzeigen und die (bau-)technischen Aspekte in verständlicher Weise zu vermitteln. Das SiZ wird von den Gästeführern der Volkshochschule Brunsbüttel e.V. betreut, und der Besuch ist nur im Rahmen der Offenen bzw. Gruppenführungen möglich. Geöffnet: nur im Rahmen von Führungen.

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

  • 14 Gustav-Meyer-Platz. Der Platz ist wohl der von Besuchern am stärksten frequentierte Ort in Brunsbüttel. Er ist nicht nur Parkplatz, sondern auch Veranstaltungsort für so manches Fest und Aussichts- und Startpunkt für Kanal- und Schleusenbesuche.
  • 15 Von-Humboldt-Platz. Auf und um den großzügig gestalteten Platz herum finden sich einige Supermärkte, Baumärkte, ein Teil der Verwaltung ( Bürgerbüro und Bauamt) und das  Elbforum.
  • 16 Marktplatz. Der Marktplatz ist nicht nur öffentlicher Parkplatz, sondern wird auch für Veranstaltungen, den Wochenmarkt und Flohmärkte genutzt.
  • 17 Festplatz, Eddelaker Straße, 25541 Brunsbüttel (bei Freizeitbad). Der recht große Festplatz liegt ein Großteil des Jahres brach und wird auch gerne als Parkplatz und von Reisemobilen als Übernachtungsplatz genutzt. Bei größeren Veranstaltungen ist aber dann hier das Zentrum der Feierlichkeiten.

Parks[Bearbeiten]

  • Der 1 Bürgerpark grenzt im Norden an das Freizeitbad LUV und erstreckt sich über etwa 1,5 km entlang der Eddelaker Straße. Im Anschluss an das Freizeitbad bietet der Bürgerpark eine Oase der Entspannung und auch Freizeitvergnügen. Auf dem Teich kann man Modellschiffe fahren lassen, ein Fitnessparcours und eine Hund-Freilauffläche sind vorhanden und eine Bootsvermietung an der Braake bietet "maritimes" Erleben.
  • Im Stadtzentrum lädt der 2 Stadtpark mit seinem kleinen Teich und schönen Wegen zur Entspannung ein.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Eine Schleusenführung sollte man sich nicht entgehen lassen. Dabei kommt man den Schiffen u. U. noch näher als von den – leider verglasten – Aussichtsplattformen. Bei sommerlichen Temperaturen kann es in diesen Glaskästen schon mal zu Temperaturen kommen, die sonst in einer Sauna üblich sind.
  • Die Volkshochschule bietet eine Vielzahl von verschiedenen Führungen an, die auf Wunsch auch beliebig kombinierbar sind.

Schwimmen[Bearbeiten]

Freibad, links beliebter Aussichtsparkplatz
  • 2 Freibad Ulitzhörn, Ulitzhörn 3, 25541 Brunsbüttel. Tel.: +49 (0)4852 2208. Das Freibad liegt auf dem Elbdeich und bietet in der Saison einen einmaligen Blick auf die Elbe. Von der Liegewiese aus lässt sich der Schiffsverkehr auf der Elbe und der Schleusenzufahrt hervorragend beobachten. Das Bad bietet 50-Meter-Bahnen, Breitrutsche, Nichtschwimmerbecken, Kinderplanschbecken, Kinderspielplatz, Tischtennis, Schach, Beachvolleyball, Geburtstags- und Grillecke sowie Strandkörbe zum Mieten. Geöffnet: von Ende Mai - Ende Aug.: Mo 13:00-20:00, Di-Sa 06:00-08:00 + 09:00-20:00, So 10:00-19:00. Preis: Erw. 4,- €, Kinder (3-18 J.) 1,50 €, Fam. (2+2) 7,50 €.
  • 3 Freizeitbad Brunsbüttel (Erlebnisbad LUV), Am Freizeitbad 2, 25541 Brunsbüttel. Tel.: +49 (0)4852 940450, Fax: +49 (0)4852 9404555, E-Mail: instagram. Erlebnisbad mit 25-m-Bahnen, AquaCross-Kletterparcours, Dampfsauna, Whirlpool, 32°C warmen Außenbecken, Wasserstrudel und Whirlpool mit 37°C sowie einem kleinem Bad-Bistro. Auch für Familien wird einiges geboten. Besonders familienfreundlich sind die Spiellandschaft, das Nichtschwimmerbecken und die Familienumkleide mit Wickeltisch. Die Sauna hat abweichende Öffnungszeiten. Merkmal: Sauna. Geöffnet: Ende Aug.-Ende Mai: Di-Fr 07:00-21:00, Sa,So 10:00-19:00.

Fahrradfahren[Bearbeiten]

  • Das weite Land und die fast endlose Küste bieten ideale Möglichkeiten für Fahrradtouen sowohl entlang der Elbe (Glückstadt etwa 25 km) wie auch gen Norden über Neufeld (etwa 11 km) nach Friedrichskoog (etwa 28 km). Oder entlang des Nord-Ostsee-Kanals auf den gut befahrbaren Betriebswegen des Wasser- und Schiffahrtsamtes. Allerdings sind diese nicht für Fahrräder mit zweispurigen Anhängern geeignet.
Die 33 km lange „Schleusenroute“ beginnt und endet an der Schleuse. Von dort geht es entlang der Braake und dem anschließenden Helser Fleth in den malerischen Ort Marne. Nach einem kleinen Stadtbummel führt der Weg zur nördlichen Elbmündung. Auf der Fahrt parallel zum Wasser zurück zum Startpunkt hat man einen fantastischen Blick über die Elbmündung und das Umland. GPX-Datei herunterladen
Falls das eigene Rad Probleme macht:

Weitere Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Das ebene Land, befestigte Wege – auch vor dem Deich – erlauben Aktivitäten wie Wandern, Inline-Skating und Boßeln.
  • Zwei Wege des ersten zusammenhängenden Nordic-Walking Parks auf dem Festland der Schleswig-Holsteinischen Westküste starten in Brunsbüttel direkt am Freizeitbad LUV. Die Route 10 ist 16,8 km lang, die Route 11 geht über 7,3 km.
  • Brunsbüttel war der Austragungsort der Minigolf-Europameisterschaft in 2017. Auf dem 4 Gelände des MGC Brunsbüttel e. V. mit 18 genormten Miniaturgolf-Bahnen neben dem Freizeitbad LUV kann die gesamte Familie ihre Geschicklichkeit und Schlagkraft beweisen.

Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Das Stadtparkfest findet im Juni im einmaligen Ambiente des Stadtparks bei Picknickatmosphäre statt. Geboten werden sowohl musikalische als auch kulinarische Akzente.
  • Jeden Freitagabend ab 18:00 Uhr im Juli und August findet am 3 verschiedenen Orten die Künstlerbörse statt. Ein abwechslungsreiches Programm der Livemusik erwartet die Besucher. Den Start macht immer die Seemannsmission in der Kanalstraße, dann geht es an den Gustav-Meyer-Platz. Der musikalische Ausklang folgt dann um 21:00 Uhr in Gittas Erlebnisgastronomie in der Koogstraße. Der Eintritt ist bei allen Konzerten frei.
Wattolümpiade
  • Eine Veranstaltung der besonderen Art ist die alljährlich im Juli/August stattfindende Wattolümpiade, eines der erfolgreichsten Benefiz-Events. Der Erlös aus den Wettkämpfen Wattfußball, Watthandball, Wolliball oder Schlickschlittenrennen kommt Krebsbetroffenen zugute. Die Veranstaltung 2020 war bereits eine Minute nach Verkaufsstart ausgebucht, musste dann aber wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Ein paar Eindrücke von der 14. Wattolümpiade am 23.07.2022 gibt es hier zu sehen.
  • Jedes Jahr an einem Wochenende im August findet auf dem Festplatz das Brunsbütteler Volksfest statt. Beliebte Fahrgeschäfte und diverse Kinderkarussels geben dem Jahrmarkt sein buntes Bild. Auch das kulinarische Angebot ist Jahr für Jahr eines der Magneten. Am Montagabend gibt es als Abschluss ein traditionelles Feuerwerk.
  • Bei der NOK-Romantika Anfang September handelt es sich um ein Lichterfest entlang des Nord-Ostsee-Kanals, wo verschiedene Gemeinden kleinere und größere Veranstaltungen bieten. In Brunsbüttel findet an diesem Abend am Gustav-Meyer-Platz und entlang der Promenade eines der größten und bestbesuchten Feste statt. Das Fest mit großer Beliebtheit bietet Musik, eine bunte und helle Atmosphäre sowie ein vielfältiges Rahmenprogramm für jedes Alter.
  • Ende September findet auf dem Gustav-Meyer-Platz an der Schleuse im Rahmen der Dithmarscher Kohltage der beliebte Bauernmarkt statt. Der traditionelle Markt mit leckeren Gerichten rund um den Kohl und Kunsthandwerk lockt jedes Jahr unzählige Gäste nach Brunsbüttel.

Einkaufen[Bearbeiten]

Blick in Koogstraße
  • Die traditionelle Geschäftsstraße Brunsbüttels ist die Koogstraße, die an der Schleuse beginnt.
  • Mehrere 2 Supermärkte und zusätzliche Einkaufsmöglichkeiten gibt es in der anschließenden Röntgenstraße sowie am Von-Humboldt-Platz.
  • Wochenmarkt, Marktplatz (zwischen Koogstraße und Stadtpark). Jeden Dienstagvormittag ist Markttag auf dem Marktplatz. Hier gibt es frische regionale Produkte aus Dithmarschen wie Käse, Wurst oder Backwaren, aber auch Blumen. Geöffnet: Di 08:00-12:00.
  • 3 Wagner Pralinen Fabrikverkauf, Gaußstraße, 25541 Brunsbüttel (Tor 2). Tel.: +49 (0)4852 54900, Fax: +49 (0)4852 7475, E-Mail: facebook instagram. Die Schokoladenmanufaktur Wagner (Handgemachte Trüffel und Pralinés seit 1891) in Brunsbüttel bietet in ihrem Fabrikverkauf ein breites Spektrum ihrer Köstlichkeiten zu interessanten Preisen an. Geöffnet: Mo-Fr 08:00-14:30.
  • 18 Töpferei Claußen, Töpferstraße 2, 25541 Brunsbüttel. Tel.: +49 (0)4852 51500, E-Mail: facebook. Handgefertigte Keramik, getöpfert wird mit echtem Elbwatt! Geöffnet: Mo-Sa 08:00-18:00.
  • 4 Hof Hinrichs (Hofladen), Schmedeswurth 10, 25724 Schmedeswurth (an der B5 in Schmedeswurth (ca. 9 km)). Tel.: +49 (0)4851 3273, Mobil: +49 (0)173 8441925, E-Mail: . Geöffnet: Mo-Sa 08:00-18:00, So 09:00-18:00.

Küche[Bearbeiten]

Cafés, Eiscafés[Bearbeiten]

  • 1 Eiscafé Italia da Salvatore, Koogstraße 78, 25541 Brunsbüttel. Tel.: +49 (0)4852 4554. Merkmale: vegetarisch, Sitzplätze im Freien. Geöffnet: Mo-Sa 09:00-20:00, So 10:00-20:00.
  • 2 Dolomiti (Eisdiele), Koogstraße 106, 25541 Brunsbüttel. Tel.: +49 (0)4852 1404. Merkmale: rollstuhlzugänglich, Sitzplätze im Freien, zum Mitnehmen. Geöffnet: tägl. 10:00-21:30.

Restaurants[Bearbeiten]

  • 3 Beckmanns Strandhalle, Deichstraße 75, 25541 Brunsbüttel (direkt am Elbdeich). Tel.: +49 (0)4852 9409600, Fax: +49 (0)4852 9409602, E-Mail: . Das Restaurant bietet auf 80 Sitzplätzen innen und weiteren 80 außen ein echtes Weitblick-Erlebnis, kulinarisch regional mit Ausblick direkt auf die Elbe. Merkmale: Terrasse, Regionalküche. Geöffnet: ab Mitte August 2022.
  • 4 Restaurant Ginelli, Markt 5, 25541 Brunsbüttel. Tel.: +49 (0)4852 530717, E-Mail: . Beliebtes ital. Restaurant in der historischen Altstadt von Brunsbüttel. Merkmale: Parkplatz, Terrasse, italienische Küche, Pasta, Pizza. Geöffnet: Mi,Do,Fr,So 12:00-14:00 + 17:30-22:00, Sa 17:30-22:00.
  • 5 Torhaus Restaurant & Café, Gustav-Meyer-Platz 3, 25541 Brunsbüttel. Tel.: +49 (0)4852 940577, E-Mail: . Direkt an der Schleuse gelegenes Restaurant mit Terrasse. Unmittelbar vor der Terrasse behindern leider zeitweise viele Touristen die Sicht. Merkmale: Café, Terrasse, deutsche Küche, italienische Küche, Meeresfrüchte, Pasta, Pizza. Geöffnet: tägl. 10:00-21:00.
  • Restaurant "Zur Traube", Markt 9, 25541 Brunsbüttel (im Hotel Zur Traube). Tel.: +49 (0)4852 54610, Fax: +49 (0)4852 546150, E-Mail: . Traditionsreiches Restaurant direkt im Marktgeviert, dem historischen Zentrum Brunsbüttels. Merkmale: Terrasse, Regionalküche.
  • Outer Roads (im River-Loft-Hotel). E-Mail: facebook instagram. „Outer Roads" – zu Deutsch „Außenreede“ – ist ein stylisches Restaurant mit internationaler Küche mit regionalen Produkten im neu erbauten River-Loft-Hotel. Merkmale: Parkplatz, Bar, Garten, Terrasse, internationale Küche. Geöffnet: Eröffnung Sommer 2022.
  • 6 Restaurant Syrtaki, Koogstraße 62, 25541 Brunsbüttel. Tel.: +49 (0)4852 3390. Beliebtes griechisches Restaurant mit umfangreicher Karte und romantischem Interieur. Merkmale: rollstuhlzugänglich, griechische Küche, Sitzplätze im Freien, zum Mitnehmen.
  • 7 Restaurant Dubrovnik, Koogstraße 27-31, 25541 Brunsbüttel. Tel.: +49 (0)4852 2440, E-Mail: . Merkmale: internationale Küche, kroatische Küche. Geöffnet: Di-Do,Sa,So 12:00-14:00 + 17:30-23:00, Fr 17:30-23:00.

Nachtleben[Bearbeiten]

Das "Nachtleben" Brunsbüttels spielt sich größtenteils in der Koogstraße ab. Hier sind mehrere Kneipen, Bars und eine Discothek angesiedelt.

  • 5 Metropol-Theater, Posadowsky Straße 2a, 25541 Brunsbüttel. Tel.: +49 (0)4852 9344, E-Mail: . Kleines Kino mit 110 Sitzplätzen und 8 Plätzen an der Bar. Die Sitzplätze sind alle mit einem Tisch ausgestattet, eine Klingelanlage an jedem Sitzplatz sichert den Getränke- und Snacknachschub während des Films. Die Kinotechnik genügt höchsten Ansprüchen.
  • 1 Gitta's Erlebnisgastronomie, Koogstraße 87, 25541 Brunsbüttel. Tel.: +49 (0)4852 9409641, E-Mail: facebook. Ständig wechselnde Live-Bands und Getränkeangebote in gemütlicher und entspannter Atmosphäre.

Unterkunft[Bearbeiten]

Stellplatz an Eisenbahnhochbrücke Hochdonn
(aus der Perspektive eines Passagiers einer Frachtschiffreise, Vordergrund: Schatten der Aufbauten des Containerfrachters)

Camping[Bearbeiten]

  • 1 Campingplatz "Elbdeichcamp", Soesmenhusen 30, 25541 Brunsbüttel. Mobil: +49 (0)170 8012330, E-Mail: facebook. Kleiner (nur 25 Stellplätze) aber feiner, ruhig und im Grünen gelegener Campingplatz in Brunsbüttel direkt hinter dem Elbdeich. Auf dem Platz gibt es auch eine gemeinschaftliche Camper-Holzhütte mit Kochstellen, Waschmaschine und Trockner. Reservierungen sind ab 3 Nächte möglich. Merkmal: Tiere erlaubt. Geöffnet: ganzjährig. Preis: WoMo, WoWa: 01.04.-31.10.: 20,- €/N, 01.11.-31.03.: 15,- €/N (inkl.Wasser und Entsorgung, zzgl. Strom 4,- €).
  • Der 2 Campingplatz "Klein-Westerland" befindet sich im nahen Hochdonn nahe der Eisenbahnhochbrücke.
  • Im größeren Umkreis gibt es weitere Campingmöglichkeiten.

Wohnmobilstellplätze[Bearbeiten]

  • 3 Wohnmobilstellplatz am Freizeitbad (nur für autarke Mobile), Am Freizeitbad 2, 25541 Brunsbüttel (am Bürgerpark neben dem Freizeitbad). Tel.: +49 (0)4852 940450, Fax: +49 (0)4852 9404555, E-Mail: . Für Wohnmobile stehen im Freizeitbereich an der Braake am Hallenbad Luv Stellplätze mit Ver- und Entsorgungsmöglichkeit für die Übernachtung zur Verfügung. Die Plätze können nicht reserviert werden. Der Platz liegt zentral in der grünen Lunge der Stadt. Die Haupteinkaufstraße Koogstraße, Restaurants, Cafés, Bootsverleih, die neue City und der Marktplatz sind in kürzester Zeit sowohl zu Fuß als auch mit dem Rad zu erreichen. Aktueller Hinweis: Der Platz ist nur für autarke Wohnmobile geeignet, da die Sanitäreinrichtungen des Freizeitbades im Sommer nicht zur Verfügung stehen. Ab Donnerstag, 26. Mai 2022, ist die Stellplatzgebühr von montags bis samstags zwischen 19:30 bis 20:15 und sonntags von 13:00 bis 18:30 an der Hauptkasse des Freizeitbades zu entrichten. Preis: 8,- €/N.
Sportboothafen der
      Seglervereinigung Brunsbüttel e. V.
  • 4 Wohnmobilstellplatz am Sportboothafen, Auf dem Deiche 2a, 25541 Brunsbüttel. Tel.: +49 (0)4852 8391909 (08:00 - 10:00 + 16:00 - 18:00), E-Mail: . Der Wohnmobilstellplatz der Seglervereinigung Brunsbüttel e. V. bietet Platz für 15 Wohnmobile mit einer maximalen Länge von jeweils 8 m. In der Stellplatzmiete enthalten ist der kostenlose Verleih der SVB Fahrräder. Im Mehrzweckgebäude befinden sich die barrierefreien Duschen und Toiletten, ein Wickelraum sowie das Büro des Hafenmeisters. Das Gebäude verfügt über einen Treppenlift. Reservierung möglich. Merkmal: Fahrradverleih. Geöffnet: 01.04.-30.09. Check-out: 11:00. Preis: 18,- €/N (inkl. Strom, Wasser, Duschen).
  • Als 5 Übernachtungsplatz ohne Ver- und Entsorgung eignet sich der öffentliche Parkplatz an der Fähre Ostermor.
  • Zelt-/Stellplatz an der Elbmündung (am westlichen Ortsrand). Stellplatz auf Bauernhof am Ortsrand, nah am Deich für bis zu 5 unabhängige, autarke Camper (Zelte, Wohnwagen oder Wohnmobile). Es sind keine Toiletten oder Duschmöglichkeiten vorhanden, Stromanschluss möglich. Auch ist ein Platz für Lagerfeuer, Feuerkorb, Grill vorhanden. Nur über Web-Portal buchbar. Merkmale: kein WLAN, kostenloser Parkplatz, Hunde erlaubt. Preis: 15,- €/Ü.
  • Vom 14 Parkplatz neben dem Freibad hat man einen ungehinderten Ausblick auf den Vorhafen zur Schleuse und die Elbe, vorausgesetzt man bekommt einen freien Platz in der ersten Reihe. Offiziell ist der Aufenthalt nur bis 22.00 Uhr möglich.

Ferienwohnungen, Ferien auf dem Bauernhof[Bearbeiten]

In Brunsbüttel und in der Umgebung gibt es eine größere Anzahl privater Ferienwohnungen und auch Möglichkeiten für Ferien auf dem Bauernhof. Eine detaillierte Übersicht bietet die Tourismusseite des Kreises Dithmarschen Echt Dithmarschen.

Hotels[Bearbeiten]

  • 7 Hotel zur Traube, Markt 9, 25541 Brunsbüttel. Tel.: +49 (0)4852 54610, Fax: +49 4852 546150, E-Mail: . Traditionshotel in einem Gebäude aus dem 17. Jahrhundert inmitten des idyllischen alten Stadtkerns von Brunsbüttel. Im "Hotel Zur Traube" stehen 19 Zimmer für die Gäste bereit. Merkmale: freies WLAN, LAN, Fahrradstellplatz, Restaurant, kostenloser Parkplatz. Preis: EZ ab 65,- €/ÜF, DZ ab 85,- €/ÜF.
  • 8 Schleusenhotel, Koogstraße 67 - 71, 25541 Brunsbüttel. Tel.: +49 (0)4852 9880, Fax: +49 (0)4852 98888, E-Mail: facebook. Einfaches Hotel mit 25 Zimmern in Schleusennähe. Merkmal: freies WLAN. Check-in: 14:00-20:00. Preis: EZ ab 65,- /ÜF, DZ ab 95,- €/ÜF.
  • 9 Hotel Kleiner Yachthafen, Hafenstraße 16, 25541 Brunsbüttel. Tel.: +49 (0)4852 9400933, Fax: +49 (0)4852 9400934, E-Mail: facebook instagram. Kleines, privat geführtes Hotel unmittelbar am Alten Yachthafen mit 39 modern und individuell eingerichteten Zimmern und netter Gartenanlage mit Teich und Terrasse. Den Gästen stehen sowohl für die Fahrräder wie auch für das KFZ Ladestationen zur Verfügung. Merkmale: freies WLAN, Fahrradstellplatz, kostenloser Parkplatz, Ladestation. Preis: EZ ab 55,- €/ÜF, DZ ab 95,- €/ÜF.
  • 10 River-Loft-Hotel, Am Freizeitbad 2a, 25541 Brunsbüttel (neben dem Freizeitbad). Tel.: +49 (0)4852 839490, E-Mail: facebook instagram. Neues, modernes Hotel mit 83 Zimmern. Alles ist offen und großzügig gestaltet, modern puristisch und trotzdem behaglich. Es gibt eine "Kids Lounge", einen Garten mit Terrassen, Strandkörben und einen großen Teich. In einer "Bike Bude" können Fahrräder untergestellt, gewartet und aufgeladen werden, auch kann man hier nachhaltige Fahrräder aus Bambus mieten. Für das KfZ gibt es auf dem kostenpflichtigen Parkplatz Ladestationen. Unmittelbar neben dem Freizeitbad gelegen ist das Hotel über einen „Bademantelgang“ mit dem Hotel verbunden. Das Badevergnügen im Freizeitbad ist bereits im Übernachtungspreis enthalten. Dort gibt es auch eine 500 m² große Sauna-Landschaft mit Dampfbad, verschiedenen Saunen, Eisbrunnen und Kaltwasser-Bereich sowie einen Garten mit finnischer Blockhaus-Sauna. Merkmale: freies WLAN, Parkplatz, Bar, Fahrradverleih, Fitnessstudio, Garten, Restaurant, Wellness-Center, Terrasse. Check-in: ab 15:00. Check-out: bis 11:00. Preis: DZ ab 84,00 €/Ü zzgl. Frühstück 15,00 €/P.

Arbeiten[Bearbeiten]

Brunsbüttel verfügt nördlich und südlich des Kanals über große Industriegebiete, in denen sich vor allem die chemische Industrie angesiedelt hat. Hier sind Unternehmen wie TotalEnergies, Covestro AG, Lanxess AG, Sasol Germany GmbH und Yara ansässig wie auch der Hafenbetreiber „Brunsbüttel Ports GmbH“ mit den 3 Häfen an Elbe und im NOK. Zum Jahresende 2022 soll ein LNG-Terminal betriebsbereit sein.

Sicherheit[Bearbeiten]

  • 1 Polizei-Zentralstation, Emil-von-Behring-Straße 1, 25541 Brunsbüttel. Tel.: +49 (0)4852 60240, Fax: +49 (0)4852 602419.
  • 2 Bundes-Polizei, Schillerstrasse 9, 25541 Brunsbüttel (an der Nordschleuse). Tel.: +49 (0)4852 940480.
  • 3 Wasserschutz-Polizei, Koogstraße 97, 25534 Brunsbüttel. Tel.: +49 (0)4852 900-0, Fax: +49 (0)4852 90019, E-Mail: .

Gesundheit[Bearbeiten]

Brunsbüttel verfügt über eine gute medizinische Basisversorgung.

Apotheken[Bearbeiten]

Während der üblichen Ladenöffnungszeiten gibt es ausreichend Apotheken in Brunsbüttel.
Der Apotheken-Notdienst kann aber auch schon mal nach Marne führen. Einen stets aktuellen Hinweis findet man auch an den Eingangstüren der örtlichen Apotheken.

Ärzte[Bearbeiten]

  • 4 Ärztezentrum am Kanal (Allgemeinmedizin, Innere Medizin), Delbrückstraße 2, 25541 Brunsbüttel (am Westküstenklinikum). Tel.: +49 (0)4852 9639710, Fax: +49 (0)4852 9639712, E-Mail: . Geöffnet: Mo,Di,Do 08:00-13:00 + 15:30-18:30, Mi,Fr 08:00-13:00.
  • 5 Dr. med. Christian Schöning (Hausarzt (Allgemeinmedizin)), Goethestraße 24b, 25541 Brunsbüttel. Tel.: +49 (0)4852 96090.
  • 6 Dr. med. Thomas Vogt (Hausarzt (Allgemeinmedizin)), Süderstr. 15, 25541 Brunsbüttel. Tel.: +49 (0)4852 6477.
  • 7 Andrea Hagemann (Hausarzt (Innere Medizin)), Röntgenstraße 2, 25541 Brunsbüttel. Tel.: +49 (0)4852 6011, E-Mail: .

Krankenhäuser[Bearbeiten]

Westküstenklinikum
  • 8 Westküstenklinikum Brunsbüttel, Delbrückstraße 2, 25541 Brunsbüttel. Tel.: +49(0)4852 980-0, Fax: +49 (0)4852 9806225, E-Mail: . Das Integrierte Versorgungszentrum Brunsbüttel bietet rund um die Uhr eine breite ambulante und stationäre Versorgung von der Chirurgie bis zu einer Stroke Unit-Versorgung. Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) im Westküstenklinikum Brunsbüttel ist zentrale Anlaufadresse für Patientinnen und Patienten aus den Bereichen Chirurgie, Gynäkologie, Neurologie, Neurochirurgie, Nuklearmedizin und Orthopädie sowie Psychiatrie. Geöffnet: 24/7 (Notfallambulanz).

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Rathaus
Seemannsmission
  • Die 5 Stadtbücherei wikidata im Bildungszentrum in der Kopernikusstraße bietet auch in den Ferienmonaten interessante Aktionen.
  • 2 Seemannsmission Brunsbüttel, Kanalstraße 8a-10, 25541 Brunsbüttel. Tel.: +49 (0)4852 872 52, Fax: +49 (0)4852 85 96, E-Mail: wikipedia commons wikidata facebook. Die Seemannsmission ist nicht nur für sondern auch mit Seeleuten ein beliebter Treffpunkt. Im Clubgebäude befinden sich Sitzecken, Billard und eine Karaokeanlage. Für den Kontakt nach Hause können Seeleute ein freies W-LAN in allen Räumen nutzen. Die Arbeit im Club wird von hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeitern geleistet.
  • 6 Postfiliale, DHL-Paketshop, Koogstr. 94a, 25541 Brunsbüttel.
  • 7 Postfiliale, DHL-Paketshop, Brunsbütteler Str. 19, 25541 Brunsbüttel.
  • 8 DHL-Paketshop, Kopernikusstr. 4-6, 25541 Brunsbüttel.
  • 9 DHL-Paketshop, Fährstr. 8, 25541 Brunsbüttel.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • In die charmante Nachbarstadt 3 Marne gelangt man über die Straße nach 13 km, mit dem Fahrrad am Deich entlang sind es etwa 14 km.
  • Der nächstgelegene Nordseestrand befindet sich in 4 Friedrichskoog (29 km).
  • 3 Seehund-Aufzuchtstation, An der Seeschleuse 4, 25718 Friedrichskoog (etwa 27  km). Tel.: +49 (0)4854 13 72, Fax: +49 (0)4854 92 31, E-Mail: wikipedia commons wikidata facebook. Die Seehund-Aufzuchtstation in Friedrichskoog ist unbedingt sehenswert. In der deutschlandweit einzigartigen Gemeinschaftshaltung können die zwei heimischen Robbenarten Seehund und Kegelrobbe an Land, sowie im und unter Wasser beobachtet werden. Das Informationszentrum „Seehund“ vermittelt Wissenswertes über Seehunde, Kegelrobben und andere Meeressäuger des Wattenmeeres. Die Erlebnisausstellung „Robben der Welt“ rundet das Informationsangebot ab, mehr Details hier. Merkmale: rollstuhlzugänglich, Souvenirgeschäft, Behinderten-WC, Fotografieren erlaubt, Hunde verboten, Bistro.
  • Das Nordseebad 5 Büsum liegt etwa 43 km entfernt. Von hier verkehrt ein Schiff zur Nordseeinsel 4 Helgoland.
  • 21 KOHLosseum, Bahnhofstraße 22a, 25764 Wesselburen (etwa 42 km). Tel.: +49 (0)4833 458 90, Fax: +49 (0)4833 45 89 59, E-Mail: wikipedia wikidata. In dem historischen Gebäude der alten Sauerkrautfabrik hat das KOHLosseum sein Zuhause. In der Krautwerkstatt kann man erleben, wie der Dithmarscher Kohl zum leckeren Sauerkraut verarbeitet wird. Es gibt viel zu erfahren über die Herstellung, Verarbeitung und Hintergründe - vom Kohlkopf bis zu den Inhaltsstoffen. Es sind im Kohlmuseum uralte Werkzeuge, Musterbeete, alte Zeitzeugen und Bildergeschichten zu besichtigen. Im Shop, dem Bauernmarkt findet man Gaumenfreuden rund um den Kohl und Pflegeangebote aus eigener Herstellung. (Details hier). Merkmale: Geschäft, Werkstatt.
  • 6 Friedrichstadt wurde 1621 für holländische Glaubensflüchtlinge gegründet. Dank der holländischen Architektur wird das "Holländerstädtchen" heute gern besucht. Ein besonderes Erlebnis ist eine Bootsrundfahrt auf den Kanälen rund um die Altstadt. (70 km)
  • 7 Husum, die Geburtsstadt von Theodor Storm, ist besonders zu empfehlen zur Zeit der Krokus-Blüte. (84 km)
  • 5 Multimar Wattforum, Dithmarscher Str. 6a, 25832 Tönning (etwa 51 km über die B5). Tel.: +49 (0)4861 962 00, Fax: +49 (0)4861 96 20 10, E-Mail: wikipedia commons wikidata. Mit dem 1999 eröffneten und 2003 durch ein Walhaus erweiterten Multimar Wattforum ist in Tönning das größte Informationszentrum für den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer beheimatet. Eine interaktive Erlebnisausstellung zu Watt, Walen und dem Weltnaturerbe mit zahlreichen Aquarien bietet einmalige Einblicke und Erlebnisse, Eindrücke und Ansichten. Seepferdchen, Plattfische, Katzenhaie und viele andere Meerestiere schwimmen in insgesamt 34 Aquarien, davon 18 Sonderaquarien mit einem Gesamtvolumen von 150 m³, während Aktionsstationen auf vielfältige Weise informieren, mehr Details hier. Merkmale: freies WLAN, rollstuhlzugänglich, Garderobe, Restaurant, Souvenirgeschäft, Fotografieren erlaubt, ohne Blitz, Haustiere verboten.
  • Zum weitläufigen Sandstrand von 8 Sankt Peter-Ording sind es rund 70 km Fahrtweg.
  • In dem Dorf 10 Wacken (36 km) findet mit dem Wacken Open Air jährlich das weltweit größte Heavy-Metal-Festival statt.
  • 11 Balje ist eine ländlich geprägte Gemeinde am südlichen Elbufer nahe Stade. Interessant sind dort das Ostesperrwerk, das Natureum Niederelbe auf der künstlichen Osteinsel, das mittelalterliche Museumsdorf in Hörne und mehrere Naturschutzgebiete in den Moor- und Marschgebieten an der Elbe. Nach Balje geht es über die Elbfähre Glückstadt - Wischhafen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Heinz Lewerenz: Brunsbüttel. Zeitsprünge. Verlag:Sutton-Verlag, ISBN 978-3897027138. Auf seinem Rundgang durch Vergangenheit und Gegenwart der Stadt führt der Autor seine Leser durch das Beamtenviertel, zu alten Straßenzügen, den Häfen und natürlich dem Kanal
  • Heinz Lewerenz: Brunsbüttel. Verlag:Sutton-Verlag, ISBN 978-3897020177. Bildband zeichnet die Entwicklung von der Kirchspielslandgemeinde bis zur Stadt Brunsbüttel mit zahlreichen Fotos und Postkarten nach
  • Heinz Lewerenz: Brunsbüttel und Umgebung. Verlag:Sutton-Verlag, ISBN 978-3897023482. in dem Bildband berücksichtigt der Autor nicht nur die Entwicklung der ländlichen Gemeinde zur Stadt, sondern bezieht auch die Umgebung ein
  • Kai H. Tange, Sönke Dwenger: Brunsbüttel. Verlag:boyens-medien-Verlag, ISBN 978-3804206748. Taschenbuch, Bildband mit Zeichnungen

Presse, Zeitungen[Bearbeiten]

  • Lokale Tageszeitung ist die als Brunsbütteler Zeitung herausgegebene und mit einem erhöhten Anteil an lokalen Berichten erscheinende Dithmarscher Landeszeitung.
  • Die Norddeutsche Rundschau ist die Lokalausgabe für den Kreis Steinburg der überregional erscheinenden Tageszeitung des Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlags.
  • Der Sonntags Anzeiger sorgt Woche für Woche für interessanten Lesestoff und regionale Informationen. Das Anzeigenblatt wird jedes Wochenende kostenlos an die Haushalte in Dithmarschen verteilt.
  • Das Brunsbüttel Magazin informiert monatlich in und über die Region Marne, Burg, Friedrichskoog, St. Michaelisdonn und Umgebung.
  • Der Friesenanzeiger ist ein kostenloses Anzeigenmagazin, das in Nordfriesland mit Südtondern und Eiderstedt, Pellworm sowie Dithmarschen erhältlich ist. Der Friesenanzeiger erscheint jeweils zum Monatsende und berichtet über Land & Leute, Regionales und Kultur. Dazu kommen Rubriken wie Immobilien, Veranstaltungskalender, Informationen über Lifestyle, Gesundheit, Sport, Fitness, Nightlife, Messen und Events.

Weblinks[Bearbeiten]

Vollständiger Artikel
Dies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.