Husum

Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel
Aus Wikivoyage
Husum.jpg
Husum · Hüsem (nordfriesisch)
BundeslandSchleswig-Holstein
Einwohnerzahl23.189 (2019)
Höhe14 m
Tourist-Info+49 (0)4841 89870
www.husum-tourismus.de
Lagekarte von Schleswig-Holstein
Reddot.svg
Husum

Husum ist Kreisstadt des Kreises Nordfriesland in Schleswig-Holstein.

Hintergrund[Bearbeiten]

Husum Stadtwappen
Karte von Husum

Husum ist die "Metropole" an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins. Theodor Storms "graue Stadt am Meer" ist beileibe nicht grau. Durch die Hafenanlage am Wattenmeer lassen sich Ebbe und Flut inmitten der Stadt erleben. Bei Ebbe fällt der Wasserstand im Becken des Binnenhafens bis auf ein kleines Rinnsal der entwässernden Husumer Mühlenau bis auf den Grund. In direkter Nachbarschaft zum Weltnaturerbe Wattenmeer sind Ausflüge in den Nationalpark ein Muss. Die Kombination aus Stadtleben, Natur und typisch nordfriesischer Tradition macht Husum zum ganz besonderen Reiseziel an der Nordsee. Die Region ist nicht nur bei Einheimischen, Zugvögeln und Wattwanderern beliebt.

Anreise[Bearbeiten]

Nachbarorte
Bredstedt (18 km)Flensburg (45 km)
Nordstrand (13 km)Himmelsrichtungen.pngSchleswig [37 km)
Tönning (23 km)Friedrichstadt (17 km)

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • Der 1 Flughafen Hamburg internet wikipediacommonswikidata (IATA: HAM) ist der nächstgelegene Verkehrsflughafen. (144 km).
  • Der 2 Flugplatz Heide-Büsum wikipediacommonswikidata (IATA: HEI) verfügt über eine befeuerte Start- und Landebahn für Flugzeuge bis 5,7 t zulässiges Gesamtgewicht. Hierher gibt es eine Flugverbindung von Helgoland mit der OFD. (50 km)
  • 3 Husums Flugplatz wikipediawikidata (IATA: QHU) befindet sich in Schwesing ca. 10 km östlich von Husum und wird lediglich von kleinen privaten Maschinen angeflogen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Marschbahn
Schon nach etwa 600 m ist man vom Bahnhof mitten in der Stadt oder am Hafen.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

  • Zum 5 ZOB verkehren mehrere Buslinien. Interessant sind hier die Schnellbus- bzw. Busexpresslinien R 120 und R 14. Diese verbinden im Stundentakt Husum mit Bredstedt/Langenhorn, bzw. mit Flensburg im Ein- bis Zweistundentakt
    • R 120 - Husum - Bredstedt – (Langenhorn (NF))
    • R 14 - Husum - Flensburg

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Linienschifffahrt nach Husum gibt es nicht. Für Sportboote ist die Stadt aber ein sehr gut geeignetes Ziel. Die Husumer Bucht liegt im Segelrevier Nordfriesisches Wattenmeer. Im Husumer Hafen sind verschiedene Gast-Liegeplätze vorhanden. Im Außenhafen stehen Gastliegeplätze zur Verfügung beim Husumer Segler-Verein. Wegen eines Gastliegeplatzes im Binnenhafen kann man sich wenden an die Interessengemeinschaft Husumer Hafen e.V. oder an die Sportbootvereinigung Nordsee e.V..

Aus Husum gibt es Möglichkeiten, die Inseln und Halligen zu erreichen.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Der Nordseeküsten-Radweg führt durch Husum. Die Etappenlänge von Sankt Peter-Ording aus beträgt etwa 48 km, weiter nach Nordstrand bis zum Anleger Strucklahnungshörn, von wo man nach Pellworm und zu den Halligen übersetzen kann, radelt man etwa 26 km.

Mobilität[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Im Innenstadtbereich befinden sich zahlreiche Parkmöglichkeiten und 2 Parkhäuser.

5 Minuten vom Bahnhof befindet sich der Zentrale Omnibusbahnhof. Husum hat 7 Stadtverkehrslinien:

  • 1050 - Husum/Bhf.–Berliner Straße–Gewerbegebiet–Husum/Bhf
  • 1051 - Husum–Schobüll–Wobbenbüll–Hattstedt
  • 1053 - Husum–Dreimühlen–Rosendahl–Husum
  • 1054 - Husum–Rödemis–Mildstedt–Husum
  • 1055 - Husum, Bahnhof - Bad - Gewerbegebiet - Husum, Bahnhof
  • 1056 - Husum, Marktplatz - Krankenhaus - Goethestraße - Bahnhof
  • 1094 - Husum - Rosendahl - Dreimühlen - Mildstedt - Husum

Zudem gibt es noch Zahlreiche Buslinien, die das Umland mit Husum verbinden.

Taxi[Bearbeiten]

Taxen stehen rund um die Uhr vor dem Bahnhof. Ebenso stehen regelmäßig Taxen im Zentrum in der Großstraße oder auf der Neustadt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Husum unterhält einen sehr interessanten Kulturpfad über 34 Stationen.

  • Marktplatz mit Asmussen-Woldsen-Brunnen − umsäumt von Häusern aus dem 16. und 17. Jahrh. und dem Alten Rathaus
  • Herrenhaus Markt 3 aus dem 14. Jahrhundert mit anliegendem Anbau Markt 1. Im 17. Jahrhundert nutzte das Adelsgeschlecht Schleswig-Holstein-Gottorf das Haus zu Repräsentationszwecken.
  • Wasserturm - Wer die 135 Stufen bewältigt hat, kann den Blick auf die Stadt genießen.

Kirchen[Bearbeiten]

Kirchen
Marienkirche
  • 1 Marienkirche, Am Markt, 25813 Husum. Tel.: +49 (0)4841 77 92 80, Fax: +49 (0)4841 779 28 29, E-Mail: wikipediacommonswikidata. Die 1829-1833 erbaute Marienkirche auf der Ostseite des Marktplatzes gilt als eines der Hauptwerke des Klassizismus in Schleswig-Holstein. Der in gelbem Backstein aufgeführte Baukörper trägt auf der dem Markt zugewandten Seite einen Turm mit Kupfer gedeckter, zylindrischer Kuppelhaube. Sie ist nur etwa halb so groß wie ihr gotischer Vorgänger, so dass vor der Westfassade Raum für den heutigen Marktplatz entstand. Das Innere des flach gedeckten Saalbaus wird von der Doppelreihe dorischer Säulen bestimmt. Aus der alten Kirche wurde, abgesehen von einem gemalten Pastorenepitaph (1576), nur die 1643 gestiftete Bronzetaufe in den Neubau übernommen. Diese erinnert an mittelalterliche Taufbecken. Im Turm der Marienkirche hängt ein mittelalterliches Geläut, welches unter Denkmalschutz steht.
  • 2 Kirchlein am Meer, Nordseestr. 27, 25813 Husum. Tel.: +49 (0)4841 43 86, E-Mail: wikipediacommonswikidata. Das aus roten Backsteinen errichtete Kirchlein am Meer ist eine frühgotische Backsteinkirche des 13. Jahrhunderts in Schobüll, einem Ortsteil von Husum. Sie befindet sich am Fuße des „Schobüller Bergs“, einem der höchsten Punkte der schleswig-holsteinischen Nordseeküste, und diente lange als Seezeichen für nach Husum einfahrende Schiffe. Der hohe gotische Turm stürzte im Jahre 1780 ein und wurde bis 1785 in verkürzter Form neu aufgebaut und 1896 umgestaltet. Der achteckige pokalförmige Taufstein im spätgotischen Stil aus dem 15. Jahrhundert ist aus importiertem Namurer Marmor gefertigt. Die reich geschnitzte eicherne Kanzel im Stil der Régence stammt aus dem Jahre 1735. Die Westempore, die als Orgelempore dient, ist mit der Jahreszahl 1703 bezeichnet. Geschmückt ist sie mit Bildern aus dem Alten und Neuen Testament. Die heutige Orgel wurde 2002 erbaut.
  • 3 Husum danske Kirke (Dänische Kirche), Klaus-Groth-Str.49, 25813 Husum. Tel.: +49 (0)160 697 21 55 wikipediacommonswikidatafacebook. Die 1991 eingeweihte „Husum danske kirke“ ist ein Kirchengebäude der evangelisch-lutherischen Dänischen Kirche in Südschleswig. Das achteckige Gebäude ist in vielem einer Schiffform nachempfunden. So erinnern die runden Fenster an Bullaugen eines Schiffes. Anstelle eines Kirchturms befindet sich am Westgiebel ein kleineres Glockengerüst. Das Innere der Kirche wirkt offen und hell. Sitzbänke, Altar und Kanzel sind in hellem Holz gestaltet. Die Kirche verfügt auch über ein Votivschiff, das das Schulschiff Danmark darstellt.

Denkmäler[Bearbeiten]

Theodor Storm
  • 1 Storm-Grabwikidata. Storm-Woldsen-Gruft auf dem St.-Jürgen-Friedhof.
  • 2 Hildegard. Zum Gedenken an die alte Husumer Schiffswerft liegt der Tonnenleger Hildegard vor dem Rathaus an der Slipanlage.
  • 3 Zum Gedenken an die gefallenen Krieger von 1870/71. im Schlosspark.
  • 4 Gedenken an die Opfer des Weltkrieges. im Schlosspark. Frau aus Bronze mit einem Helm in Gedenken. Im Hintergrund eine Auflistung der Namen der Gefallenen.
  • 5 Storm-Denkmal. im Schlosspark. Ein Büste auf einer Granitsäule.

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Wasserreihe
  • Schloßgang Kleine, aber sehr feine Gasse, die zum Flanieren und Abschalten einlädt.
  • Altstadt Um die Straßen Kleine Straße, Rosenstraße, Wasserreihe stehen noch die ersten Häuser und Lagerräume Husums.
  • Marktplatz Vor der Marienkirche auf dem auch die Tine (Assmussen-Wolden-Brunnen) steht. Donnerstag findet hier wöchentlich der Markt statt, in den Monaten März-Dezember auch Sonnabends.
  • Neue Freiheit Außerhalb der Jahrmarktzeiten ist der Platz ein Parkplatz.
  • Kleikuhle Sehr lebendiger Platz direkt am Hafen mit einigen Restaurants, der einlädt mit Einheimischen zu schnacken.

Museen[Bearbeiten]

Ostenfelder Bauernhaus
  • 6 Theodor-Storm-Haus, Wasserreihe 31, 25813 Husum. Tel.: +49 (0)4841 803 86 30, Fax: +49 (0)4841 803 86 32, E-Mail: wikipediacommonswikidata. Hier wohnte Theodor Storm von 1866 bis 1880. Es ist ein altes Husumer Kaufmannshaus mit 14 Zimmern und stammt aus dem Jahre 1730. Zu besichtigen sind Hof und Garten, Wohnzimmer, Arbeitszimmer, Landvogtei, Storms Schreibtisch und die Dauerausstellung Theodor Storm: Leben und Werk 1817–1888 Geöffnet: Apr-Okt: Di-Fr,So 14:00-17:00, Sa 11:00-17:00 / Nov-Mar: Di,Do,Sa 14:00-17:00. Preis: Erw. 4,- €, Kinder 3,- €, Fam. 10,- €.
  • 7 Schifffahrtsmuseum Nordfriesland, Zingel 15, 25813 Husum. Tel.: +49 (0)4841 52 57, Fax: +49 (0)4841 88 02 99, E-Mail: wikipediacommonswikidata. Das Schifffahrtsmuseum Nordfriesland stellt die Geschichte der Schifffahrt und des Schiffsbau in Bezug auf Nordfriesland vor. In den Museumsräumen wird eine vielseitige interessante maritime Sammlung in geschichtlichen Zusammenhängen präsentiert. Sehenswert ist auch das Freigelände am Husumer Binnenhafen und an der Zingelschleuse mit alten Schiffsmodellen, einem Ruderhaus, Tonnen und Baken, einer historischen Ankersammlung und nicht zuletzt dem historischen Quermarkenunterfeuer von Hörnum, erbaut 1904. Auch auf die Fischerei und den Walfang wird eingegangen. Zum Außengelände hat der Besucher freien Zutritt. Geöffnet: täglich 10:00–17:00. Preis: 4,00 € (Erwachsene), 2,00 € (Kinder).
  • 8 Freilichtmuseum Ostenfelder Bauernhaus, Nordhusumer Straße 13, 25813 Husum. Tel.: +49 (0)4841 25 45, E-Mail: commonswikidata. Ältestes deutsches Freilichtmuseum, ein aus Ostenfeld versetztes niederdeutsches Flachhallenhaus. Das Haus vermittelt dank der traditionellen Inneneinrichtung, der Arbeitsgeräte und des Hausrats ein authentisches Bild bäuerlicher Alltags- und Arbeitskultur. Geöffnet: Apr-Okt: Di-So 14:00-17:00. Preis: Erw. 2,50 €, Kinder bis 5 J. frei, Fam. 5,- €.
  • 9 NordseeMuseum Husum, Herzog-Adolf-Str. 25, 25813 Husum. Tel.: +49 (0)4841 25 45, E-Mail: wikipediacommonswikidatafacebook. Das Museum veranschaulicht die kulturellen Entwicklungen und Traditionen an der Nordseeküste. Flankiert wird dieser Themenbereich durch zahlreiche kunst- und kulturhistorische Sonderausstellungen. Es schildert das Leben der Nordfriesen mit dem Meer. Ausgehend von der 1362 untergegangenen Siedlung Rungholt erklärt die Ausstellung Gezeiten, Sturmfluten, Deichbau und Landgewinnung. Einen besonderen Einblick in die Kultur der Menschen bieten anschauliche Modelle der Bauernhäuser oder die im Original erhaltenen Räume eines Föhrer Bauernhauses. Geöffnet: 16.6.-15.9.: täglich 10:00-17:00 / 16.9.-15.6.: Di-So 11:00-17:00. Preis: Erw. 5,- €, Kinder (6-17 .) 2,- €, Fam. 10,- €.
  • 10 Weihnachtshaus, Westerende 46, 25813 Husum. Tel.: +49 (0)4841 668 59 08, +49 (0)4841 835 20, E-Mail: wikipediacommonswikidatafacebook. Museum und historischer Laden. Geöffnet: täglich 11:00-17:00. Preis: Erw. 3,- €, Kinder (4-17 J.) 1,- €, Fam. 7,- €.
  • 11 Pole Poppenspäler Museum, König-Friedrich V.-Allee, 25813 Husum (im Schloss vor Husum). Tel.: +49 (0)4841 63242, E-Mail: . Das Poppenspäler Museum wurde 1993 anlässlich des 10. Internationalen Figurentheater Festivals der "Pole Poppenspäler Tage" eröffnet. Benannt ist das Poppenspäler Museum nach der Novelle von Theodor Storm. Gezeigt werden historische Marionetten und Handpuppen aus Storms Novelle Pole Poppenspäler. Auf einem Kasper-Karussell werden Kasper-Handpuppen und -Marionetten aus zahlreichen Ländern gezeigt. Ferner sind in dem Museum Requisiten und Materialien zur Geschichte des Figurentheaters zu sehen. Geöffnet: Mar-Okt: Di-So 11:00-17:00 / Nov-Feb: Sa,So 11:00-17:00. Preis: Erw. 2,- €, Kinder (6-17 J.) 1,- €.

Schlösser[Bearbeiten]

Schloss vor Husum
Krokusblüte im Schlosspark
  • 12 Schloss vor Husum, König-Friedrich-V.-Allee, 25813 Husum. Tel.: +49 (0)4841 25 45, +49 (0)4841 897 30, E-Mail: wikipediacommonswikidata. Das Schloss lag bei der Erbauung 1577-1582 vor der Stadtgrenze, daher der Name. Das Husumer Schloss befindet sich auf einer von einem Schlossgraben umgebenen Insel, die einstmals Teil einer einfachen Befestigungsanlage war. Das alte und zum Teil bereits baufällige Husumer Renaissanceschloss wurde von 1750 bis 1752 in reduzierter Form erneuert und mit barocken Elementen dem Geist der Zeit angepasst. Im 19. Jahrhundert zogen die Kreisverwaltung des Kreises Husum und das Amtsgericht in das Schloss. Theodor Storm diente hier von 1873 bis 1880 als Amtsrichter und Gerichtsrat. Die Zeit der Weltkriege des 20. Jahrhunderts überstand das Schloss ohne Zerstörungen. Im Jahr 2003 wurde der Förderverein Schloss vor Husum gegründet, der sich dem Erhalt des denkmalgeschützten Gebäudes und einem weiteren Ausbau der Nutzungsmöglichkeiten verschrieben hat. Das Schlossmuseum zeigt die ehemals königlichen Repräsentationssalons, die Schlosskapelle und weitere Räume samt Ausstattung. Die Sammlungen des Hauses werden laufend ergänzt. Das Schloss ist in eine Vielzahl öffentlicher Veranstaltungen eingebunden. Neben dem Museumsbetrieb finden hier regelmäßig Konzerte, Theateraufführungen und wechselnde Sonderausstellungen statt, die seit 2008 unter dem restaurierten Dachstuhl ihren Platz finden. Das Schloss ist von einem fünf Hektar großen Schlosspark umgeben, der zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten an der Westküste Schleswig-Holsteins gehört. Er ist überregional bekannt für seine alljährliche Husumer Krokusblüte, einer Massen-Krokusblüte, die im Park während des Frühjahrs einen lilafarbenen – aus rund fünf Millionen Krokussen bestehenden – Teppich bilden. Merkmal: teilweise rollstuhlzugänglich mit Hilfe. Geöffnet: Di–So 11:00–17:00 (Mär.–Okt.); Sa–So 11:00–17:00 (Nov.–Feb.). Preis: Erw.: 5,- €, Kinder (6-17 J.): 2,- €, Familie (2+x): 10,- €.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Sicherheit im Watt
Mudflat hiking.JPG

Das Watt an der Nordseeküste ist ein geschützter Lebensraum, der Rücksichtnahme auf Menschen und Tiere erfordert, der Menschen magisch anzieht. Um sicher von der Wattwanderung auch wieder zurück zu kommen, sollte man unbedingt einige Regeln beachten:

  • Informieren Sie sich über die Gezeiten, um nicht von der Flut überrascht zu werden. Eine gute Startzeit ist ca. 2 Stunden vor Niedrigwasser.
  • Gehen Sie nicht alleine ins Watt.
  • Tragen Sie alte Turnschuhe oder „Beachies“, scharfkantige Muscheln können zu schmerzhaften Verletzungen führen.
  • Meiden Sie „Priele“, da bei Flut zuerst die Priele geflutet werden, und der Rückweg dadurch abgeschnitten werden könnte.
  • Halten Sie Sichtkontakt zu einer weithin sichtbaren Landmarke, um sich für den Rückweg besser orientieren zu können.
  • Wagen Sie sich nicht zu weit hinaus, es kann aus dem Nichts heraus Seenebel auftauchen und die Orientierung unmöglich machen.
  • Gehen Sie nie bei Dunkelheit, Nebel oder Gewitter ins Watt.
  • Benutzen Sie Sonnenschutzmittel, Sonnenbrille und Kopfbedeckungen, die Reflexion der Sonne ist im Watt wesentlich intensiver als an Land.
  • Nehmen Sie immer eine Uhr, evtl. einen Kompass oder ein GPS-Gerät und ein Mobiltelefon mit.
  • Speichern Sie die Notrufnummer der DGzRS auf Ihrem Handy:
+49 (0)421 536870
  • Vertrauen Sie sich orts- und fachkundigen Wattführern an, sicher ist sicher!
  • 1 Am Rande des Husumer Schlossparks sind auf einer Fläche von ca. 500 m² acht Stationen eines Bewegungsparks großzügig verteilt. Sie bieten ganzjährig kostenfrei viel Platz für sportliche Aktivitäten. Alle Geräte des Bewegungsparks sind barrierefrei zugänglich, zwei von ihnen sind auch für Rollstuhlfahrer bestens geeignet, um Sport zu treiben. In unmittelbarer Nähe des Bewegungsparks befindet sich eine öffentliche WC-Anlage.
  • Wattwanderungen sind an der Küste vor Husum an mehreren Stellen möglich. Während am Dockkoog und an der 2 Badestelle in Schobüll die Wanderung ins Schlickwatt führt, gibt es bei der 3 Badestelle Lundenbergsand ein Sandwatt. Alle Treffpunkte sind per Auto und Fahrrad erreichbar, auch Parkplätze sind dort vorhanden. Von allen drei Startpunkten werden auch geführte Wattwanderungen angeboten. Informationen gibt es in Husum im Nationalpark-Haus in der 1 Schutzstation Wattenmeer am Hafen.
  • Die 4 Dockkoogspitze ist im Sommer die Badestelle ohne Sand in Husum. Hier können Strandkörbe auf dem Grünstrand gemietet werden, und ein Bereich ist für Hunde freigegeben.
  • 5 Surfersee Im Ortsteil Simonsberg. Unabhängig von Ebbe und Flut und nur ca. einen Meter tief.

Bäder[Bearbeiten]

  • 6 Husum Bad, Flensburger Chaussee, 25813 Husum. Tel.: +49 4841 8997155. Hallenbad.
  • 7 Freibad Schobüll, Nordseestraße 35, 25813 Husum. Tel.: +49 4841 663510. Freibad im Ortsteil Schobüll.

Kino[Bearbeiten]

  • 8 Kinocenter Husum, Neustadt 114, 25813 Husum. Tel.: +49 4841 2569. Großes Kino mit acht Sälen. Preis: 5,00-7,50 €.

Regelmäßige kulturelle Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Biikebrennen zur Verabschiedung der Walfänger am 21. Februar eines jeden Jahres.
  • Krokusblütenfest Einzigartiges Schauspiel im Schlosspark mit über 4 Millionen Krokussen
  • Hafentage Mok fast in Husum am ersten Wochenende im August
  • Am zweiten Wochenende im Oktober werden in Husum die Husumer Krabbentage abgehalten, Krabben kann man direkt vom Kutter kaufen. Krabbenpul-Wettbewerbe, Marktstände und Musik sorgen für die Unterhaltung.
  • Weihnachtsmarkt
  • Kulturnacht Konzerte, Lesungen, Ausstellungen und mehr. Seit 2014, jährlich, organisiert durch KulturNacht Husum e.V.

Einkaufen[Bearbeiten]

Husum bietet als Kreisstadt eine Vielzahl an Einkaufsmöglichkeiten für Husumer, das Umland und die vielen Gäste.

  • 1 C.J. Schmidt, Krämerstraße 1-7, 25813 Husum. Tel.: +49 4841 8800. Traditionsreiches Husumer Bekleidungsgeschäft.

Ansonsten findet man kleine Touristenshops in der Hafenstraße. Rund um den Marktplatz und der Großstraße erweitern sich die Einkaufsmöglichkeiten. Rothgordt (zu empfehlen für Spielsachen), Rossmann, Fielmann und mehrere Apotheken sind hier zu finden. Aber natürlich auch Sky (Coop Schleswig-Holstein) oder der »Husumer Stadtschlachter Clausen« sowie viele Bäckereien, wie z. B. Bäckerei Lassen, zeugen von einer sehr guten Versorgungssituation.

Am Binnenhafen zwischen der Telekom und der zu empfehlenden Eisdiele „Ferrari“ ist ein Fotofachgeschäft.

  • 2 THEO (Husumer Einkaufszentrum), Großstraße 15-17. Tel.: +49(0)4841 7725 474.

Küche[Bearbeiten]

Cafés[Bearbeiten]

  • 1 Schlosscafé, König-Friedrich V.-Allee, 25813 Husum. Tel.: +49 4841 804440. Lernort für das TSBW. Sehr leckere hausgemachte Torten. Zum Brunch ist eine Reservierung erforderlich. Geöffnet: Di-Sa 10:00–18:00.
  • 2 Jacqueline's Cafe, Schloßgang 12, 25813 Husum. Tel.: +49 4841 5553, E-Mail: . Besonders der Schokoladen-Kirsch-Kuchen ist eine Legende. Geöffnet: Mo-Sa 09:00-18:00; So 10:00-18:00; Feiertage 10:00-18:00.

Gaststätten und Restaurants[Bearbeiten]

  • 3 Al Porto, Kleikuhle 7, 25813 Husum. Tel.: +49 (0)4841 2629. (Nino) - Pizzeria mit guter Küche. Tisch immer vorbestellen. Preis: €€.
  • 4 Ban Thai, Norderstraße 57, 25813 Husum. Tel.: +49 (0)4841 2823, Fax: +49 (0)4841 2823, E-Mail: . Thailändische Küche, frisch, lecker — empfehlenswert.
  • 5 Dragseth's Gasthof, Ziegel 11, 25813 Husum. Tel.: +49 (0)4841 779995, Fax: +49 (0)4841 775240, E-Mail: . Ältester Gasthof Husums, sehr gute lokale Küche. Geöffnet: täglich 11:00-14:00 + ab 17:00. Preis: €€€.
  • 6 Fischhaus Loof, Kleikuhle 7, 25813 Husum. Tel.: +49 (0)4841 2034, E-Mail: . Direkt am Husumer Hafen. Vor allem im Sommer kann man schön draußen mit den Einheimischen sitzen. Preis: €€.
  • Das Eucken, Süderstraße 2, 25813 Husum. Tel.: +49 (0)4841 833-0. Im Gewölbe des Alten Gymnasiums. Geöffnet: täglich 10:00-22:00. Preis: €€€€.
  • 7 Nordfriesisches Lammkontor, Deichstrasse 8, 25813 Husum. Tel.: +49 (0)4841 4042801, E-Mail: . Restaurant, Hofladen, Bistro und Café. In der ehemaligen Brauerei inmitten nordfriesischer Antiquitäten oder im Hofgarten lässt es sich hervorragend speisen. Das Nordfriesische Lammkontor hat es sich zur Aufgabe gemacht, das hochwertige Fleisch von Salzwiesenlamm und Nordfriesischem Weiderind über die Grenzen Nordfrieslands bekannt zu machen. Geöffnet: täglich 12:00-23:00, an Feiertagen ab 10:00.

Nachtleben[Bearbeiten]

Das Nachtleben spielt sich in der Unteren Neustadt ab. In der Oberen Neustadt befinden sich darüber hinaus das Kino-Center, sowie das Brauhaus mit Biergarten im Sommer und Cocktailbar im benachbarten Theodor-Storm-Hotel. Weitere Kneipen befinden sich zudem direkt am Binnenhafen und in der Kleikuhle. Die letzte Großraumdiskothek Nachtschicht, sie befand sich im Gewerbegebiet Ost, wurde 2017 geschlossen.[1]

Unterkunft[Bearbeiten]

In Husum befinden sich zahlreiche Hotels, wie das Hotel Altes Gymnasium, Thomas Hotel und Hinrichsen Hotel. Zudem gibt es Möglichkeiten, in der Jugendherberge und auf dem Campingplatz direkt an der Nordsee zu übernachten.

Camping[Bearbeiten]

  • 1 Campingplatz Seeblick, Nordseestr. 39, 25813 Husum OT Schobüll. Tel.: +49 (0)4841 3321, Fax: +49 (0)4841 5773, E-Mail: .
  • 2 Nordseecamping Simonsberg, Lundenbergweg 4, 25813 Husum OT Simonsberg. Tel.: +49 (0)4841 3999, Fax: +49 (0)4841 65489, E-Mail: .
  • 3 Husumer Campingplatz, Dockkoogstraße 17, 25813 Husum. Tel.: +49 (0)4841 61911, Fax: +49 (0)4841 4402, E-Mail: .
  • 4 Loofs Wohnmobilhafen, Porrenkoogsweg, 25813 Husum. Tel.: +49 (0)4841 2034. Stellplatz für 30 Wohnmobile mit Blick auf die weite Marschenlandschaft hinter den Deichen mit moderner und behindertengerechter Sanitäranlage, Ver- und Entsorgungsstation. Anmeldung im Fischhaus-Loof, Kleikuhle 7. Preis: 1.Tag: 12,- €/N inkl. 2,- € Verzehrgutschein.
  • 5 Wohnmobilstellplatz, Carl-Benz-Straße, 25813 Husum. Stellplatz für 6 autarke Wohnmobile in Gewerbegebiet am nördlichen Stadtrand. Kein Strom, keine Entsorgung, nur Frischwasser möglich. Tagsüber an Werktagen Lärmbeeinträchtigung möglich, nachts und am Wochenende sehr ruhig. Preis: ab 11,50 €/Ü.

Günstig[Bearbeiten]

  • 6 Jugendherberge Husum, Schobüller Str. 34, 25813 Husum. Tel.: +49 (0)4841 2714, Fax: +49 (0)4841 81568, E-Mail: . Die Jugendherberge mit 173 Betten (in 2-, 4-, 6- und 8-Bettzimmern, zentrale Duschen/WC auf den Etagen) liegt am nordwestlichen Stadtrand in Richtung Schobüll und Nordstrand. Vom Bahnhof sind es rund 35 min zu Fuß. Die Jugendherberge verfügt über 8 rollstuhlfreundliche Zimmer und ist vom ADFC als fahrradfreundliche Unterkunft zertifiziert. Merkmale: freies WLAN, Parkplatz, rollstuhlzugänglich, Fahrradstellplatz. Check-in: 16:00-20:00. Preis: 2022: ab 29,50 €/ÜF, 2023 ab 31,- €/ÜF.

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

  • 9 Myn Utspann, Schleswiger Chaussee 65, 25813 Husum. Tel.: +49 (0)4841 96050, Fax: +49 (0)4841 73893, E-Mail: facebookinstagram. Boutique-Hotel mit 31 individuell ausgestatteten Zimmern, Wellnessbereich und „Restaurant 1877“. Merkmale: ★★★★, Parkplatz, Fahrradstellplatz, Wellness-Center. Preis: DZ ab 115,- €/ÜF.
  • 10 Thomas, Zingel 7-9, 25813 Husum. Tel.: +49 (0)4841 66200, Fax: +49 (0)4841 6620439, E-Mail: facebookinstagram. Elegantes 4-Sterne-Hotel ("Hotel, Spa & Lifestyle") im Zentrum, nur 1 Minute vom Schifffahrtsmuseum, nah am Hafen. Merkmale: ★★★★, Garni, freies WLAN, Parkplatz, Wellness-Center, Hunde erlaubt. Check-in: ab 15:00. Check-out: bis 11:00. Preis: DZ ab 99,- €/ÜF (ggf. zus. 19,- €/Hund).

Luxus[Bearbeiten]

  • 11 Hotel Altes Gymnasium, Süderstraße 2-10, 25813 Husum. Tel.: +49 (0)4841 833-0, Fax: +49 (0)4841 833-12, E-Mail: facebookinstagram. Renommiertes Hotel mit dem „Charme der Alten Schule“ im ehemaligen Gymnasium mit gemütlichen, äußerst komfortablen Zimmern und Suiten und dem Restaurant „EUCKEN“. Preis: DZ ab 195,- €/ÜF.

Sicherheit[Bearbeiten]

  • 2 Polizeidienststelle Husum, Poggenburgstraße 9, 25813 Husum. Tel.: +49 (0)4841 8300.
  • 3 Wasserschutzpolizeistation Husum, Am Außenhafen, 25813 Husum. Tel.: +49 (0)4841 8306-60, Fax: +49 (0)4841 8306-68, E-Mail: .

Gesundheit[Bearbeiten]

Apotheken[Bearbeiten]

Ärzte[Bearbeiten]

  • KVSH-Anlaufpraxis (Notfallpraxis der Kassenärztlichen Vereinigung), Erichsenweg 16, 25813 Husum (In der Klinik Husum, 2. Obergeschoss). Tel.: +49 116117. Die Notfallpraxis der Kassenärztlichen Vereinigung versorgt außerhalb der üblichen Praxiszeiten der niedergelassenen Ärzte in den Abendstunden und am Wochenende alle (leichteren) Notfälle. Geöffnet: Mo,Di,Do: 19:00-21:00; Mi,Fr:: 17:00-21:00; Sa,So,Feiertage: 09:00-12:00 + 17:00-21:00 / Zusätzlicher Kinderärztlicher Notdienst: Sa,So,Feiertage 13:00-16:00:.
  • 5 Dr. med. Matthias Fischer (Facharzt für Allgemeinmedizin), Theodor-Schäfer-Straße 14 - 26, 25813 Husum. Tel.: +49 (0)4841 7722370. Geöffnet: Mo,Mi,Do: 08:30-10:30.
  • 6 Gemeinschaftspraxis Husum (Allgemeinmedizin, Innere Medizin, hausärztliche Versorgung, Hämatologie/Onkologie), Lornsenstraße 41, 25813 Husum. Tel.: +49 (0)4841 905000, Fax: +49 (0)4841 9050029, E-Mail: . Geöffnet: Mo,Di,Do: 08:00-12:00 + 15:30-18:00 / Mi,Fr: 08:00-12:00.
  • 7 Dr. med. Stephan Bauer (Allgemeinmedizin), Osterende 89-91, 25813 Husum. Tel.: +49 (0)4841 4041140, Fax: +49 (0)4841 4041141. Geöffnet: Mo: 07:30-12:00 + 16:00-18:00 / Di: 07:30-12:00 + 15:30-18:00 / Mi,Fr: 07:30-12:00 / Do: 07:30-12:00 + 16:30-19:00.
  • 8 Praxis Husum (Allgemeinmedizin, Innere Medizin, Kardiologie), Industriestraße 20, 25813 Husum. Tel.: +49 (0)4841 9396489, Fax: +49 (0)4841 9396494. Gemeinschaftspraxis. Geöffnet: Mo,Do: 09:00-12:00 + 16:00-18:00 / Di,Fr: 09:00-12:00.

Krankenhäuser[Bearbeiten]

  • 9 Klinik Husum, Erichsenweg 16, 25813 Husum. Tel.: +49 (0)4841 660-0, Fax: +49 (0)4841 660-1333. Die Klinik Husum ist das größte Krankenhaus in Nordfriesland. Es bietet ein breites Spektrum in der Notfallversorgung, hier sind die meisten medizinischen Schwerpunkte des Klinikums Nordfriesland angesiedelt. Der Klinik angegliedert ist ein Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) mit Facharztpraxen verschiedener Fachrichtungen. Die zentrale Notaufnahme (ZNA) steht allen akut erkrankten oder verunfallten Patienten jederzeit offen.
  • 10 Privatklinik Dr. Winkler, Brinckmannstr. 6, 25813 Husum. Tel.: +49 (0)4841 691148, Fax: +49 (0)4841 691159, E-Mail: . Die Klinik Dr. Winkler ist ein für jedermann zugängliches chirurgisches Belegkrankenhaus. Das Spektrum der Klinik erstreckt sich über große Gebiete der Allgemein- und Unfallchirurgie. In der Praxis werden Patienten aller Krankenkassen und Privatpatienten behandelt.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Die Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH unterhält eine Tourist-Information im Alten Rathaus.

  • 4 Tourist Information Husum, Großstraße 27, 25813 Husum (Im historischen Rathaus). Tel.: +49 (0)4841 89870, Fax: +49 (0)4841 898790, E-Mail: facebookinstagram. In der Tourist Information im Erdgeschoss des Historischen Rathauses laden ein gemütlicher Strandkorb, eine kleine Kinderspiel-Ecke sowie der Shopbereich zum Verweilen ein. Ein barrierefreier Zugang (Eingang Schlossgang) und ein rollstuhlgerechter Beratungsplatz sind vorhanden. Merkmale: freies WLAN, rollstuhlzugänglich, öffentliche Toilette. Geöffnet: Mo-Fr: 09:00-18:00 / Sa 10:00-16:00.
  • In Husum wird hochdeutsch, plattdeutsch, friesisch und teilweise dänisch gesprochen, wobei hochdeutsch und friesisch in Nordfriesland Amtssprachen sind.

Ausflüge[Bearbeiten]

Von Husum aus kann man weiter nach Dagebüll reisen, wo zahlreiche Fähren zu den Inseln und Halligen fahren (siehe Nordfriesische Inseln). Des weiteren kann man direkt mit der Bahn über den Hindenburgdamm nach Sylt fahren. Zudem ist ein Besuch in Sankt Peter-Ording empfehlenswert, mit seinem weitläufigen Strand und den jährlich statt findenden Windsurfwettbewerben. Auf halbem Wege nach dorthin liegt das größte Informationszentrum für den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, das Multimar Wattforum in Tönning. Außerdem ist das nahe Friedrichstadt, bekannt als das "Venedig des Nordens", immer eine Reise wert!

Auf dem Wasser[Bearbeiten]

  • 6 In der Zeit vom 1. Mai bis Saisonende, samstags und sonntags werden ca. einstündige Hafenrundfahrten auf dem Tuckerboot Möwe Willi angeboten. http://www.hafenrundfahrt-husum.de

Galerie[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer Artikel
Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
  1. Friederike Reußner: Disco-Sterben in Husum: Schicht im Schacht in der Nachschicht. Husumer Nachrichten, Samstag, 1. Juli 2017, abgerufen am 13. April 2020.