Erioll world 2.svg
Vollständiger Artikel

Tönning

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tönning · Taning (nordfriesisch) · Tønning (dänisch)
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Tönning (dänisch: Tønning) ist eine Stadt am Eingang zur Halbinsel Eiderstedt in Nordfriesland. Der Ort an der Eidermündung setzt sich zusammen aus den Ortsteilen Tönning, Olversum, Groß-Olversum und Kating. Zum Stadtgebiet gehört das durch den Bau des Eidersperrwerks entstandene Naturschutzgebiet Katinger Watt mit dem einzigen größeren Waldgebiet der schleswig-holsteinischen Marsch.

Karte von Tönning

Hintergrund[Bearbeiten]

Erstmals erwähnt wurde die Stadt im Jahr 1187 als Tunnighen Haeret (Harde von Tunnighen), doch bereits im Jahr zuvor war die spätere St. Laurentius-Kirche gegründet worden. Das Stadtrecht erlangte Tönning zusammen mit Garding am 12. Oktober 1590. Bis 1864 gehörte die Stadt zum Herzogtum Schleswig, das als dänisches Lehen zu Dänemark gehörte und dessen Südgrenze die Eider bildete.

Aus „Tunnighen“ (Tun = niederdeutsch: Zaun) dürfte sich der heutige Ortsname entwickelt haben. Das Stadtwappen Tönnings verweist hingegen auf eine hübsche Legende, derzufolge einst nach einer schweren Sturmflut ein Schwan auf einer Tonne angetrieben und dies als Zeichen Gottes für das Zurückweichen des Wassers angesehen wurde.

Für Strandurlauber bietet Tönning einen attraktiven Grünstrand mit Strandkörben und etwas aufgeschütteten Sand an der Eider, der bei Flut schon "Nordseefeeling" hat. Eine Besonderheit sind weiche Schlickablagerungen am Strandgebiet. Der Schlick soll die Heilung unterstützende Wirkung bei Hautkrankheiten haben und wird auch bei Gesundheitsanwendungen genutzt. Wer der "schwarzen Masse" beim Baden entgehen möchte, kann zwei lange Holzstege als Zugang zur Eider nutzen. Bei guter Wetterlage versehen Rettungsschwimmer an Wochenenden und während der Ferien Wachdienst am Badestrand.

Was den Reiz Tönnings am Eingang der Halbinsel Eiderstedt ausmacht, ist das nordfriesische Kleinstadtflair mit historischen Gebäuden und einer guten Infrastruktur, der oft als ‘der schönste der Westküste’ bezeichnete historische Hafen sowie die zentrale Lage des Ortes mit einer Vielzahl von auch mit dem Fahrrad erreichbaren Kulturdenkmälern und Sehenswürdigkeiten. Modebewusste, die gerne Shopping gehen, finden in Tönning nicht ganz so viel (es gibt nur einen Mode- und einen Schuhladen), doch Husum ist nur 25 km entfernt und auch per Bahn in weniger als 20 Minuten erreichbar. Ein Ort zum Entspannen für einen etwas ruhigeren Urlaub (auch mit Kindern), für Radwanderer und für Kulturinteressierte.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • Der 1 Flughafen Hamburg Website dieser Einrichtung Flughafen Hamburg in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Hamburg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Hamburg (Q27706) in der Datenbank Wikidata ist der nächstgelegene Verkehrsflughafen. (127 km).
  • Der 2 Flugplatz Heide-Büsum Flugplatz Heide-Büsum in der Enzyklopädie Wikipedia Flugplatz Heide-Büsum im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlugplatz Heide-Büsum (Q556109) in der Datenbank Wikidata verfügt über eine befeuerte Start- und Landebahn für Flugzeuge bis 5,7 t zulässiges Gesamtgewicht. Hierher gibt es eine Flugverbindung von Helgoland mit der OFD. (33 km)

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der 3 Bahnhof Tönning liegt an der Strecke Husum - Tönning - Sankt Peter-Ording. Die RB 64 verkehrt im Stundentakt. In Husum gibt es Anschluss an die Hauptstrecke Hamburg - Husum - Niebüll - Sylt.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Ab Hamburg: Nordseeküstenautobahn A23 bis zum Ende bei Heide. Von hier auf der B5 bis zur Abfahrt Symbol: AS Tönning.

Mobilität[Bearbeiten]

Alle Sehenswürdigkeiten innerhalb des Ortes sind zu Fuß erreichbar. Das zum Stadtgebiet gehörende Naturschutzgebiet Katinger Watt liegt acht bis 10 Kilometer westlich von Tönning, zieht sich bis zum Eidersperrwerk hin und ist am besten mit dem Auto oder per Fahrrad erreichbar. Zur großen Sandbank von Sankt Peter-Ording sowie in die Kreisstadt Husum fährt einmal stündlich die Eisenbahn.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Hafen von Tönning
  • Historischer Hafen. Die Stadt verfügt über einen Fischerei- und Sportboothafen von einst großer wirtschaftlicher Bedeutung, denn über die Eider und den 1784 eröffneten Schleswig-Holsteinischen Kanal (auch Eiderkanal genannt) fuhren die Schiffe von der Nordsee bis in die Ostsee. Das historische Packhaus am Hafen zeugt noch heute von dieser Zeit. Mit Fertigstellung des Nord-Ostseekanals verlor der Hafen zunehmend seine wirtschaftliche Bedeutung. In vielen Reiseführern wird der Tönninger Hafen als ‘der schönste Hafen der Westküste’ bezeichnet.
  • 1 Packhaus. Das 1783 errichtete, und auf einer 45-Cent-Briefmarke verewigte historische Packhaus am Hafen beherbergt heute eine Ausstellung der Gesellschaft für Stadtgeschichte und dient für Veranstaltungen sowie Floh- und Weihnachtsmärkte. Im Dezember ist es als größter Weihnachtskalender Deutschlands illuminiert
  • 2 Multimar Wattforum, Dithmarscher Str. 6a, 25832 Tönning. Tel.: +49 (0)4861 96200, Fax: +49 (0)4861 962010, E-Mail: . Multimar Wattforum in der Enzyklopädie Wikipedia Multimar Wattforum im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMultimar Wattforum (Q1952390) in der Datenbank Wikidata. Mit dem 1999 eröffneten und 2003 durch ein Walhaus erweiterten Multimar Wattforum ist in Tönning das größte Informationszentrum für den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer beheimatet. Eine interaktive Erlebnisausstellung zu Watt, Walen und dem Weltnaturerbe mit zahlreichen Aquarien bietet einmalige Einblicke und Erlebnisse, Eindrücke und Ansichten. Seepferdchen, Plattfische, Katzenhaie und viele andere Meerestiere schwimmen in insgesamt 34 Aquarien, davon 18 Sonderaquarien mit einem Gesamtvolumen von 150 m³, während Aktionsstationen auf vielfältige Weise informieren barrierefreibarrierefrei Geöffnet: 01.4.-31.10.:09:00-18:00,01.11.-31.03.:10:00-17:00. Preis: 9,- €/6,- €, Familien 25,- €.
  • Die 3 St. Laurentius-Kirche St. Laurentius-Kirche in der Enzyklopädie Wikipedia St. Laurentius-Kirche im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSt. Laurentius-Kirche (Q2320170) in der Datenbank Wikidata ist eine lutherische, im Ursprung mittelalterliche Saalkirche auf der Halbinsel Eiderstedt. Auffällig ist der Barockturm, der mit 62 Metern der zweithöchste Kirchturm in Süd-Schleswig ist.
  • Der 4 Sandstein-Brunnen auf dem Marktplatz vor der Kirche stammt aus dem Jahr 1613 und ist einer der wenigen Kunstbrunnen Schleswig-Holsteins.
  • Eiderpromenade. Ein befestigter Weg für Fußgänger und Radfahrer, beginnend an der Eiderkaje hinter dem historischen Packhaus am Hafen führt er entlang der Eider bis zum Ortsteil Olversum.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Zu Fuß innerhalb Tönnings[Bearbeiten]

  • Bummel entlang der Eiderpromenade. Spaziergang am Wasser entlang vom historischen Hafen bis zum Ortsteil Olversum.
  • Badevergnügen am 1 Grünstrand, ca. 750 m vom historischen Hafen entfernt auf der Außenseite des Eiderdeichs: Sandbereich für Eltern und Kinder, Spielplatz, Wasserspielplatz, Badebrücke, Strandkorbverleih (ab Saison 2013), Kiosk, eine Badewiese mit dem grünen Deichgras und das gesunde Watt der Eidermündung. Zirka 800 Meter lang und knapp 60 Meter breit. Wegen des Spielplatzes gerade mit Kindern sehr schön. Durch die Verbindung weicher Schlick, den Einfluss der Gezeiten der Nordsee und den Flusseigenschaften der Eider entsteht ein einzigartiges Badevergnügen, welches selten auf der Welt zu finden ist.
  • Besuch des 2 Meerwasser-Freibads, ca. 750 m vom historischen Hafen entfernt am Grünstrand, jedoch vor dem Eiderdeich gelegen. Das Freibad ist solarbeheizt und gut gepflegt. Bei Anmeldung kann ein Grill genutzt werden.
  • Besuch des Multimar-Wattforums, informative Aufklärung über das Weltkutrerbe Wattenmeer und das Vogelschutzgebiet. Ansprechend aufbereitet für Erwachsene und Kinder. Durch die zusätzlichen Spielmöglichkeiten und Filmangebote lassen sich leicht einige Stunden auch mit Kindern dort verbringen.
  • In der Stadtbücherei am Markt können Feriengäste mit ihrer Kurkarte kostenlos Bücher und DVDs für die in den Ferienwohnungen oft vorhandenen DVD-Player ausleihen.

Tönning für Fotografen[Bearbeiten]

  • Historischer Hafen. Fotografisch besonders interessant sind neben dem Hafenbecken mit den Kuttern das massive Packhaus von 1783, das Skipperhuset (ehemals Lotsenschule), die Fassade des Hotels Godewind, die weiße Brücke über den Hafen und ein historischer Kran am Hafenausgang.
  • St. Laurentius-Kirche mit dem Sandsteinbrunnen von 1613.
  • Historische Hausgiebel, vor allem am Marktplatz und in der Neustraße. An der Schleusenstraße ein Haus mit einem noch funktionsfähigen Lastenaufzug oben am Giebel.
  • 5 Altes Hospital im Neuweg 47. Errichtet im Jahr 1602 gilt es als das älteste noch existierende Gebäude der Stadt. Einst ein Armenhaus, beherbergte es bis zur Jahrtausendwende das Tönninger Heimatmuseum und befindet sich nach dessen Umzug ins Packhaus am Hafen nun in Privatbesitz.
  • 6 Alter Güterbahnhof Tönning aus den Gründerjahren der schleswig-holsteinischen Eisenbahnen. Er liegt etwas versteckt, so dass ihn selbst viele Touristen, die Tönning seit Jahren besuchen, nicht kennen. Gehen Sie vom Marktplatz aus den Herrengraben Richtung Eiderdeich, dann rechts ab in die Bahnhofstraße und dort, wo sie am Ende auf die Bahn stößt, links hinunter.
  • Auf der 1 Nase. Schöne Fotos am späten Nachmittag und bei Sonnenuntergang auf und von der an der Eiderpromenade in den Fluss ragenden sog. Nase (früherer Seefliegerhorst) in Richtung Eidermündung und hinüber nach Dithmarschen.
  • Sonnenaufgang über der Eider. Sonnenaufgangsfotos sind rar. Wer Weihnachten oder den Jahreswechsel in Tönning verbringt, muss dazu nicht einmal besonders früh aufstehen. Gegen 8.30 Uhr lassen sich – ein offener Himmel vorausgesesetzt – von der Eiderpromenade aus großartige Sonnenaufgangsfotos machen, wenn die Sonne jenseits des Flusses über Dithmarschen aufgeht und sich im Wasser spiegelt.
  • 7 Katinger Watt Naturfotografen finden im zu Tönning gehörenden Katinger Watt (ca. 8km vom Stadtzentrum Richtung Eidermündung) ein lohnenswertes Revier und kehren dann am Rande des Naturschutzgebietes bei "Opa Eiergrog" ein, dessen mehr als drei Jahrhunderte alte, reetgedeckte 1 Schankwirtschaft Andresen (Katingsiel 4) von außen und innen ein gleichfalls beliebtes Fotomotiv ist.
  • 8 Eidersperrwerk. Das vielfach fotografierte, 1973 fertiggestellte Eidersperrwerk gilt als Jahrhundertbauwerk des Küstenschutzes. Aufnahmen etwas anderer Art lassen sich machen, wenn man ab Tönning eine Eiderfahrt mit den Schiffen der Adler-Reederei unternimmt und das Sperrwerk von der Wasserseite her fotografiert. Auch die Durchfahrt durch die Schleuse bietet die Möglichkeit zu Fotos, die nicht jeder hat.

Eiderfahrten[Bearbeiten]

Vom Frühjahr bis zum Herbst legen die Schiffe der Adler-Reederei ab Eiderkaje zu Erlebnistouren in den Nationalpark Wattenmeer sowie nach Friedrichstadt und Rendsburg ab.

Radfahren[Bearbeiten]

Im Umkreis von 25 Kilometern sind auf weitgehend autofreien Wirtschaftswegen die Strände von Sankt Peter-Ording, der Rote Haubarg von Witzwort, das Herrenhaus Hoyerswort und die Grachten-Stadt Friedrichstadt mit dem Fahrrad erreichbar. Hier einige Tagestouren ab Tönning auch für weniger geübte Radfahrer mit markierten Sehenswürdigkeiten und Alternativstrecken für die Rückfahrt (Google Maps):

Radtour Tönning – Eidersperrwerk – Wesselburener Koog – Badestelle Vollerwiek
Radtour Tönning – Herrenhaus Hoyerswort – Roter Haubarg
Radtour Tönning – Badestelle Wollersum – Lunden – Friedrichstadt

Events[Bearbeiten]

  • Biike-Brennen. Am 21. Februar brennen überall in Nordfriesland die Biike-Feuer und treiben den Winter aus. In Tönning beginnt die Nacht der Biike mit einem Fackelzug vom Multimar-Wattforum zur Hafeneinfahrt, wo das Feuer entzündet wird.
  • Ostereiermarkt. Seit 2010 wird jeweils vierzehn Tage vor Ostern im Packhaus am Hafen ein über die Landesgrenzen hinaus bekannter Ostereiermarkt mit mehr als 50 Ausstellern aus mehreren europäischen Ländern abgehalten. 2018 wird er am 17. und 18. März stattfinden.
  • Maibaumfest der Feuerwehr. Alljährlich findet am Vorabend des 1. Mai im Schlossgarten von 18 bis 22 Uhr das Maibaumfest der Feuerwehr statt, bei dem der Maibaum aufgestellt wird. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Am 1. Mai wird dann um 11 Uhr mit dem Shantychor Eiderenten im historischen Packhaus die Ausstellung der Gesellschaft für Tönninger Stadtgeschichte eröffnet.
  • Pole Poppenspälerwagen. Puppenspiel-Aufführungen vor dem Gemeindehaus hinter der St. Laurenti Kirche. In einem restaurierten Puppenspielerwagen aus dem Jahr 1920 werden von Mai bis September jeweils mittwochs von 15 bis 17.30 Uhr Märchen und Geschichten aufgeführt.
  • Ringreiten im Schlosspark. Alljährlich findet Anfang Juni das Orts-Ringreiter-Turnier statt. Dabei müssen die Reiter im Galopp einen über ihnen hängenden kleinen Ring mit einer Lanze aufspießen. Die Veranstaltung beginnt am Vormittag mit einem Umzug durch die Stadt und endet am Nachmittag mit dem Königsreiten.
  • Krabbenpulen im Packhaus. Von Juni bis September kann man an sechs Mittwochabenden im Packhaus andere beim Krabbenpulen beobachten und sich selbst in dieser Kunst einweisen lassen. Der Eintritt ist frei.
  • Mondscheinkino. Mit drei Filmnächten Anfang August unter freiem Himmel am Packhaus feiert das Tönninger Mondscheinkino 2018 vom 2. bis 4. August sein 18-jähriges Bestehen. Angepasst an die Filme werden Leckereien und kleine Köstlichkeiten kredenzt.
  • Jahr- und Peermarkt am Hafen. Am jeweils dritten Sonntag im August, 2018 vom 17. bis 19. August, wird im Tönninger Schlossgarten der traditionelle Peermarkt (Pferdemarkt) abgehalten. Am Vorabend findet am Hafen ein großes Feuerwerk statt.
  • Tönninger Weihnachtsereignis. An den vier Adventswochenenden findet im Packhaus der Weihnachtsmarkt mit einem Rahmenprogramm für die ganze Familie statt, wobei sich das Gebäude als größter Adventskalender Deutschlands präsentiert.

Einkaufen[Bearbeiten]

Bäckereien[Bearbeiten]

  • Mühlen Bäckerei, Am Markt 12. An Sonn- und Feiertagen geschlossen.
  • d’Backstuv Ernst Balzer GmbH, Am Markt 13. Sonntags und an den meisten Feiertagen geöffnet. Zur Bäckerei gehört ein Bistro mit Sitzplätzen drinnen und (für Raucher) draußen mit günstigen Frühstücksangeboten.

Bücher / Wanderkarten / Schreibwaren[Bearbeiten]

  • Boye Hamkens, Am Markt 4.

Bekleidung und Schuhe[Bearbeiten]

  • Modehaus Westensee, Kattrepel 7-8 (sonntags geschlossen)
  • Eggers Schuhe, Neustadt 2 (auch sonntags geöffnet)

Fisch & Krabben / Fischbrötchen[Bearbeiten]

  • 1 Alte Fischereigenossenschaft, Krabben und Fisch Tönning OHG, Am Eiderdeich 12 (am Hafen neben dem Packhaus). Umfangreichste Auswahl an Fisch und Fischprodukten in Tönning, an Werktagen ganzjährig geöffnet. In seiner ursprünglichen Form war das Gebäude der Tönninger Fährbahnhof, von dem aus man mit einer Dampffähre über die Eider nach Karolinenkoog übersetzen und von dort aus mit dem Zug nach Heide weiterfahren konnte.
  • Fischhandlung und -Imbiss W. Guszinski. Am Hafen 33. Schöner Imbiss (ausschließlich Außengastronomie) mit Blick über den Hafen. Fischhandlung und Imbiss sind von Ostern bis Anfang November geöffnet.

Fleisch- und Wurstwaren[Bearbeiten]

Fleischtheke im REWE-Markt, Dithmarscher Straße 1.

Kunst und Kunstgewerbe[Bearbeiten]

  • Galerie ‘Auf Norwegen’. Aquarelle, Holzschnitte, Ölbilder und Lithografien der Künstlerin Urte Westphal-Kolb. Johann-Adolf-Str. 29, Tel.: 04861/426.
  • Biller un Böker. Galerie, Atelier und Bücherstube der Künstlerin Helga Hoppe. Regelmäßige Mal- und Zeichenkurse. Herrengraben, Tel. 015020/48 199 78
  • Tönninger Töpferei, Gudrun Sokoll & Günther Pätow-Sokoll. Teller, Vasen, Kannen, Kerzenhalter, Lampen und ganze Services entstehen hier nach eigenen Entwürfen, wobei das Dekor mit der Wellenform und den Fischen zu ihrem Markenzeichen wurde. Deichstr. 15, Tel. 04861/5765
  • Eiderstedter Garnkontor. Wolle, insbesondere aus Skandinavien, dazu Kurse und Workshops zu verschiedenen Themen. Neustraße 14, Tel. 04861 - 618 6723 (Mo.-Fr. 9 bis 13h)
  • Die Schmückerei. Werkstatt, Galerie und Laden der Perlenmacherin Birgit Runte. Regelmäßige Kurse und Workshops. Deichstraße 3, Telefon: 04861/618683.
  • Emma. Skandinavische Wohn-Accessoires, Neustadt 50, Tel. 04861/617278.

Supermärkte / Getränkemärkte[Bearbeiten]

  • REWE Markt, Dithmarscher Straße 1 (Gewerbegebiet). Während der Sommersaison sowie in den Oster- und Weihnachtsferien auch sonntags geöffnet.
  • Lebensmittel-Discounter. Die Discounter Aldi und Lidl im Gewerbegebiet Dithmarscher Straße und der Netto Discount an der Herzog-Philipp-Allee sind den Sommer über sowie in den Oster- und Weihnachtsferien auch sonntags geöffnet.

Wochenmarkt[Bearbeiten]

Der Tönninger Wochenmarkt findet am Montagvormittag auf dem Marktplatz vor der Kirche statt.

Küche[Bearbeiten]

Die Restaurants sind innerhalb der Kategorien alphabetisch nach Namen geordnet.

Am Hafen[Bearbeiten]

  • Die Alte Fischereigenossenschaft auf der den oben genannten Restaurants gegenüberliegenden Hafenseite ist ein Imbiss angeschlossen, der das ganze Jahr über geöffnet hat.
  • Godewind. Neben typisch norddeutschen Gerichten gibt es auch etwas ‘pfiffigere Kreationen’. Fischliebhaber finden u.a. Nordsee-Seezunge, Baby-Steinbutt oder Rotzunge, wer auf Fleisch steht, Rinder- oder Lammfilet aus der Region. Des weiteren rühmt sich das Restaurant eines umfangreichen Weinkellers. Der Service ist etwas förmlicher als in den anderen Restaurants, die Preise sind bezogen auf die Qualität der Speisen moderat. Bei gutem Wetter wird auch auf der Terrasse über dem Hafen serviert.
  • Goldener Anker. Ambiente einer friesischen Gaststube mit den typischen Gerichten, wie man sie an der Küste in solchen findet: Fischpfanne, Rotbarsch, Scholle Satt, Labskaus und Schnitzel für alle, die lieber Fleisch mögen. Bei gutem Wetter wird auch auf der Terrasse über dem Hafen serviert.
  • Fischimbiss Guszinski. Eine preiswerte (unter 10 Euro für eine Hauptmahlzeit) und dabei durchaus leckere Möglichkeit, am Tönninger Hafen zu speisen – allerdings nur wenn das Wetter mitspielt, denn es gibt ausschließlich eine Außenrestauration auf der Terrasse über dem Hafen.
  • Hafenblick ganz am Ende des Hafens. Ambiente einer friesischen Gaststube mit den typischen Gerichten, wie man sie an der Küste findet. Einen besonderen Ruf hat das Café mit selbstgebackenem Kuchen und seinen ‘Sturmbeuteln’ (Riesen-Windbeutel). Bei gutem Wetter wird auch auf der Terrasse über dem Hafen serviert.

Im Innenstadtbereich[Bearbeiten]

  • Bio-Restaurant Alte Schule im Hotel Miramar, Westerstraße 21. Das Hotel besinnt sich nach eigenen Angaben auf Fisch, Fleisch sowie (nach Möglichkeit saisonales) Gemüse, Obst und Kräutern aus der Region, die den hohen Ansprüchen an Bio-Produkte gerecht werden. Auf Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe wird verzichtet, und auch die Getränke tragen das Bio-Siegel. Die Preise liegen etwas über denen der anderen Tönninger Restaurants.
  • Kreta, Inh. Christopher Mavi, Am Markt 15. Griechisches Restaurant am Marktplatz.
  • Mamma Mia, Neustr. 2 (an der Ecke zum Marktplatz). Italienisches Restaurant und Pizzeria. Bei gutem Wetter auch Außengastronomie
  • New Asia Food Restaurant, Am Markt 8 (über dem Edeka-Markt). Spezialitäten aus China, Thailand und Vietnam. Täglich á la carte und Buffet, montags Ruhetag.
  • Peper’s Fischerhütte, Westerstr. 17, ist immer noch ein bisschen ein Geheimtipp. Ein kleines, gemütliches, in Internetforen mehrfach empfohlenes Restaurant nahe dem Bahnhof, in dem es nicht nur Fisch gibt. Auch das Lammfilet wurde gerühmt. “Leevst du die Gemötlichkit, dann nemst du di tum eten Tid”, heißt es auf der Speisekarte. Also bitte zum Essen ein bisschen Zeit nehmen.
  • Roter Hahn, Kattrepel 4. Kneipe und Restaurant im interessanten und gemütlichen Ambiente des ehemaligen Feuerwehrgebäudes der Stadt. Die Speisekarte ist eher rustikal mit mehr Fleisch als Fisch, daneben gibt es auch leckere kleine Gerichte. An der langen Bar sieht man auch Einheimische ihr Bier trinken.
  • Weingarten am Schlosspark, Herrengraben 8. Schönes Ambiente in den beiden eher kleinen Speiseräumen des Restaurants (Voranmeldung sinnvoll), im Sommer wird auch im Garten hinter dem Haus serviert. Das Restaurant rühmt sich ausgewählter Spitzenweine aus aller Welt, doch wird man nicht schief angeschaut, wenn man zum Essen ein Bier trinkt. Regionale und (im größeren Umfang) internationale Küche, besonders groß die Auswahl an Rumpsteaks. Angemessene Preise zwischen 10 und 23 Euro für ein Hauptgericht.

Am Eiderdeich[Bearbeiten]

  • Restaurant Strandhotel Fernsicht, Strandweg 3. Restaurant mit landestypischen Gerichten, in das im Sommer auch Reisegruppen einkehren. Bei ihren Eiderstedter Büffets mit für nicht-friesische Gaumen oft ungewohnten Speisen erzählt die Wirtin und Eiderfriesin Elke Peters in Friesentracht von den alten Zeiten auf Eiderstedt.
  • Zum Alten Anleger, Am Eiderdeich 2. Ein Steak- und Fischrestaurant über der Eiderpromenade auf dem Areal der ehemaligen Eiderwerft. Vom Restaurant und der davor gelegenen Terrasse aus haben die Gäste einen beeindruckenden Blick nach Süden über die Eider ins Dithmarscher Land.

Ortsteil Kating[Bearbeiten]

  • Andresens Schankwirtschaft, Katinsiel 4. Ein Besuch bei ‘Opa Eiergrog’ in seinem 325 Jahre alten Reetdachhaus mit der historischen Kachelstube. Seine Spezialitäten: Eiergrog, Pharisäer, Matjes-, Krabben-, Käse- und Schinkenbrot, Kaffee und Kuchen. Entfernung zur Tönninger Innenstadt ca. 10 km.
  • Kirchspielkrug, Dorfstraße 9, Kating. Der Kirchspielkrug wurde 2010 renoviert und völlig neu eingerichtet, der Schwerpunkt bei den Hauptmahlzeiten liegt auf Fleischgerichte. Entfernung zur Tönninger Innenstadt ca. 7 km.

Nachtleben[Bearbeiten]

Nachtschwärmern bietet Tönning ein breites Angebot an Kneipen und Restaurants. Diskotheken und Kinos gibt es in Tönning hingegen nicht. Während der Sommerzeit finden im Ort und in der näheren Umgebung zahlreiche Veranstaltungen und Zeltfeste statt. Wer die Nacht regelmäßig zum Tag machen will, kann sich 20 Kilometer weiter nach Husum oder Heide begeben.

Unterkunft[Bearbeiten]

Ferienhäuser und -wohnungen findet man unter anderem auf der offiziellen Website der Stadt (neben der "Unterkunftsuche" auch ins "Branchenbuch" unten auf der Seite schauen!) und bei der Suche mit Stichwörtern wie Ferienhaus Tönning und Ferienwohnung Tönning im Internet.

1 Bio Hotel Miramar, Westerstraße 21. Tel.: +49 (0)4861 9090.

  • Hotel Godewind, Am Hafen 23-24. Direkt am historischen Hafen mit Hafenblick. Ab €70 pro Doppelzimmer und Nacht (Schnäppchen-Preis in der Vorsaison 2017).
  • Gästehaus Lexow, Am Hafen 36-38. Direkt am historischen Hafen mit Hafenblick. Ab €85 pro Doppelzimmer und Nacht (2017).
  • Hotel New Hamshire, Westerstraße 24. Neueröffnung im November 2016.
  • Hotel Goldener Anker, Am Hafen 32. Direkt am historischen Hafen mit Hafenblick. Ab €82 pro Doppelzimmer und Nacht (2017).
  • Strandhotel Fernsicht, Strandweg 3. Am Eiderdeich mit Blick über den Fluss, ca. 750m entlang der Eider bis zum Hafen. Ab €79 pro Doppelzimmer und Nacht (2017). Bei ihren Eiderstedter Büffets erzählt die Wirtin Elke Peters in Friesentracht von den alten Zeiten auf Eiderstedt.
  • Jugendherberge Tönning, Badallee 28, ca. 800m vom historischen Hafen entfernt. Preis pro Person ab €23,10 pro Nacht.
  • Comfort-Camp Eider, Am Freizeitpark 1a. Besonders schön oberhalb der Eider-Promenade mit Blick über die Eider gelegen ist der gesonderte Wohnmobilplatz des Campingplatzes. Entfernung zum historischen Hafen etwa 400m entlang der Eiderpromenade. Preise siehe Website.
  • Campingplatz Lilienhof, Katinger Landstraße 5. Entfernung zum Ortszentrum mit dem historischen Hafen ca. 3,5km. Preise siehe Website.

Fahrrad- und E-Bike Verleih[Bearbeiten]

  • E-Bike Verleih: Tourist-Information Tönning, Am Markt 1
  • Fahrradverleih Eiderstedt, Rademacherstraße 3-5
  • Fahrradverleih Esso Tankstelle, Gardinger Chaussee 2, Mo.–Sa. 7.00–20.00 Uhr und So. 8.00 - 20.00 Uhr
  • Pedalerie Stiftweg 5, Ecke Selckstrasse. Verleih von Fahrrädern, Pedelecs, Anhängern und Kindersitzen.

Gesundheit[Bearbeiten]

  • 1 Wassenberg Apotheke, Am Markt 10, Tel. +49 (0)4861 215
  • Der Apotheken-Notdienst kann auch schon mal nach Heide oder nach Husum führen. Einen stets aktuellen Hinweis findet man aber auch an der Eingangstür der örtlichen Apotheke.
  • Zahnarzt Elisabeth Tramm, Deichstr. 2 , Tel. +49 (0)04861 68282
  • Zahnarzt Gernot Hundsdörfer, An der Bootfahrt 11, +49 (0)04861 722

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Post-Agentur Boye Hamkens, Am Markt 4-5. Prepaid-Handykarten sowie Briefmarken für Ansichtskarten und Briefe gibt es auch am Kiosk am Markt gleich neben der Sparkasse.
  • Geldautomaten
    • Nord-Ostsee Sparkasse, Herrengraben 4 (24 Stunden geöffnet)
    • Husumer Volksbank eG, Am Markt 6
    • Geldautomat der Husumer Volksbank im Sky-Verbrauchermarkt, Dithmarscher Str. 1 (Geöffnet bis 20:00h)
  • Internet-Zugang, Stadtbücherei, Am Markt 1 (neben der Tourist-Information)

Daneben findet man im Lokalteil der Husumer Nachrichten regelmäßig Hinweise zu Veransaltungen.

Ausflüge[Bearbeiten]

Im Umkreis von 25 km um Tönning[Bearbeiten]

Die Ausflüge sind nach Entfernung geordnet

  • Herrenhaus Hoyerswort in Oldenswort. Herrenhaus aus dem Jahr 1594, darin ein Museum und Café. Eintritt ins Museum kostenfrei, Führungen €2,50. Erreichbar per Auto oder Fahrrad, ca. 8km.
  • Katinger Watt. Das durch den Bau des Eidersperrwerks entstandene Naturschutzgebiet Katinger Watt ist von Tönning aus gut per Fahrrad oder Auto erreichbar. Das Naturzentrum Katinger Watt, Katingsiel 14, (unweit der über Eiderstedt hinaus bekannten, in einem 325 Jahre alten Reetdachhaus gelegenen Schankwirtschaft Wilhelm Andresen) ist von April bis Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet und bietet naturkundliche Führungen zu verschiedenen Themen für Kinder und Erwachsene an. Erreichbar per Auto oder Fahrrad, ca. 10km.
  • Eidersperrwerk. Nach 6-jähriger Bauzeit am 20. März 1973 als Jahrhundertbauwerk eingeweiht. Erreichbar per Auto oder Fahrrad, ca. 10km.
  • Geschlechterfriedhof Lunden. In der Gemeinde Lunden gelegene, zum Kulturdenkmal ernannte Begräbnisstätte alter Dithmarscher Bauerngeschlechter mit einer großen Zahl erhalten gebliebener Grabplatten, Stelen und gemauerter Grabkeller, die bis ins 16. Jahrhundert zurückreichen. Erreichbar per auto oder Fahrrad, ca. 12km
  • Badestelle Vollerwiek. Im Sommer von der DLRG bewachte Badestelle mit Strandkorbverleih und Imbiss. Erreichbar per Auto oder Fahrrad, ca. 13 km.
  • Tetenbüll. Besichtigenswert hier die Landhökerei Haus Peters einschließlich der früheren Wohnräume, ein ehemaliger, in seiner Einrichtung erhalten gebliebener Kaufmannsladen. Eintritt in das Museum kostenfrei. In der Alten Schule am Warmhörner Deich, heute ein Café, lässt sich dann Kaffee trinken. Interessant auch mit Kindern dann eine Führung durch die Friesische Schafskäserei Volquardsen am Kirchdeich 8 (Mai, Juni, Sept., Okt.: Di. und Fr. 15h / Juli, Aug.: Di, Do, Fr. 15h), Schafe streicheln inbegriffen. Erreichbar per Auto oder Fahrrad, ca. 10–15km.
  • Das "Holländerstädtchen" Friedrichstadt mit seinen Grachten. Erreichbar per Auto oder Fahrrad, ca. 17km.
  • Roter Haubarg von Witzwort. Größter, der Sage nach vom Teufel erbauter Haubarg Eiderstedts, darin ein Restaurant und ein Museum. Eintritt ins Museum kostenfrei. Erreichbar per Auto oder Fahrrad, ca. 18km.
  • Hochdorfer Garten. Man geht davon aus, dass die zirka 4 ha große, etwas “verwunschene” Anlage an der B 202 bei Tating (Eintritt kostenfrei) 1764 zusammen mit dem Bau des Haubargs an seinem Westrand entstand. Zu ihr gehört eine um 1900 errichtete künstliche Ruine, die einem Gemälde Caspar David Friedrichs nachgebildet sein soll. Von Mai bis September kann man hier an vier Tagen Klootstockspringer beobachten – und mitunter in den Graben fallen sehen. Erreichbar per Bahn, Auto oder Fahrrad, ca. 20km.
  • Husum, Theodors Storms "Graue Stadt am grauen Meer". Erreichbar von Tönning aus per Bahn, Auto oder Fahrrad, ca. 20km.
  • Das 9 KOHLosseum Website dieser Einrichtung KOHLosseum in der Enzyklopädie WikipediaKOHLosseum (Q1778684) in der Datenbank Wikidata hat in dem historischen Gebäude der alten Sauerkrautfabrik sein Zuhause. In der Krautwerkstatt kann man erleben, wie der Dithmarscher Kohl zum leckeren Sauerkraut verarbeitet wird. Es gibt viel zu erfahren über die Herstellung, Verarbeitung und Hintergründe - vom Kohlkopf bis zu den Inhaltsstoffen. Es sind im Kohlmuseum uralte Werkzeuge, Musterbeete, alte Zeitzeugen und Bildergeschichten zu besichtigen. Im Shop, dem Bauernmarkt, finden man Gaumenfreuden rund um den Kohl und Pflegeangebote aus eigener Herstellung, ca. 20km.
  • Sandstrand Sankt Peter-Ording. Größte Sandbank der Nordseeküste, darauf Pfahlhäuser mit Restaurants. Erreichbar per Bahn, Auto oder Fahrrad, ca. 25km
  • Leuchtturm Westerheversand Entfernung zu Tönning ca. 25km. Besteigung im Rahmen einer Führung von Ostern bis Ende Oktober Mo., Mi. und Sa. nach Anmeldung im Info-Haus am Parkplatz oder unter der Telefonnummer 04865-1206 möglich.

Im Umkreis von mehr als 25 km um Tönning[Bearbeiten]

Die Ausflüge sind nach Entfernung geordnet

  • Helgoland. Tagesausflug mit der Fähre ab Büsum. (37 km bis Büsum, Fahrzeit 33 Min.)
  • Ausflug zu den Wikingern. Besuch des Wikinger-Museum Haithabu, Am Haddebyer Noor 5, Busdorf bei Schleswig an der Schlei, Der historische Wikinger-Handelsplatz Haithabu und Danewerk bekommen in Juni 2018 nach langer Vorbereitung den Titel Weltkulturerbe der UNESCO. (59 km, Fahrzeit 58 Min.)
  • Hallig Hooge. Tagesausflug mit der Fähre ab Schlüttsiel. (61 km bis Schlüttsiel, Fahrzeit 58 Min.)
  • Tolk-Schau. Besuch des Familien-Freitzeitparks Tolk nordwestlich von Schleswig. (64 km, Fahrzeit 61 Min.)
  • Emil-Nolde Museum in Seebüll. Das heutige Museum war einst Emil Noldes Wohnhaus, von ihm 1927 selbst entworfen. (79 km, Fahrzeit 1 Std., 18 Min.)

Literatur[Bearbeiten]

  • KVplan Eiderstedt Kommunalverlag Tacken e.K. (2015), ISBN 978-3-89641-045-0
  • Abraham, Jann: Die Olversumer und Tönninger Krabbenfischer, Verlag videel (2004), ISBN 3-89906-857-2
  • Eiderstedt erleben: Reise- und Erlebnisführer. Boyens Buchverlag (2010), ISBN 978-3804213043
  • Geschichte Nordfrieslands, 6 Bände im Schuber, Verlag Nordfriisk Instituut (2010), ISBN 978-3-88007-358-6
  • Kompass Wander- und Radwanderkarte Husum – Sankt Peter Ording, Kompass-Karten GmbH, ISBN 978-385491-256-9
  • Schäfer, Katrin (Hg.), Davongekommen. Husum Druck- und Verlagsgesellschaft (2012). Der zum 50. Jahrestag der Sturmflut von 1962 erschienene Band dokumentiert ihre Auswirkungen u.a. auch auf Tönning und die Halbinsel Eiderstedt. ISBN 978-3-89876-608-1
  • Tönning im Wandel der Zeiten, Husum Druck- und Verlagsgesellschaft (1990), ISBN 3-88042-498-5

Weblinks[Bearbeiten]

Vollständiger ArtikelDies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.
Erioll world 2.svg