Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Yên Bái (Provinz)

Aus Wikivoyage
(Weitergeleitet von Yen Bai)
Welt > Eurasien > Asien > Südostasien > Vietnam > Nordostvietnam > Yên Bái (Provinz)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die vietnamesische Provinz Yên Bái liegt in der Mitte von Vietnams Norden. Sie wird im nordöstlichen Teil vom Roten Fluss durchflossen, nach Südwesten steigt das Terrain an. In den niedrigeren Regionen wächst Tee, in den höheren wird Reis auf Terrassen angebaut. Insbesondere zwischen Tú Lệ und Mù Cang Chải (letzeres ist auch Zentrum des gleichnamigen Distrikts, des Westausläufers der Provinz) können sich die Reisterrassen-Hochtäler in ihrem landschaftlichen Reiz durchaus mit den viel bekannteren in Yunnan und in Indonesien messen. Allerdings ist die in dieser Hinsicht empfehlenswerteste Reisezeit die der Reisernte, die auf Ende September/Anfang Oktober fällt: zu dieser Jahreszeit können noch Schlechtwetterfronten vom Südchinesischen Meer tagelange Regenfälle "bescheren". Bei etwas Auflockerung können die dann entstehenden Ausblicke auf "die Reisterrassen in den Wolken" allerdings atemberaubend sein.

Provinz Yên Bái
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
anderer Wert für Fläche auf Wikidata: 6899.5 Fläche in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen

Regionen[Bearbeiten]

Neben der Hauptstadt Yên Bái und dem distriktfreien Nghĩa Lộ teilt sich die Provinz in sieben weitere Distrikte: Lục Yên, Mù Cang Chải, Trạm Tấu, Trấn Yên, Văn Chấn, Văn Yên und Yên Bình

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

In der Provinz leben Minderheiten wie die Kinh, Tày, Dao und H'Mông.

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Reisterrassen in der Umgebung von Mù Cang Chải und in Nebentälern auf dem Weg von Tú Lệ nach Mù Cang Chải.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

In den abgelegenen Teilen insbesondere Nord-Vietnams (dazu kann man den Westteil von Yên Bái jedenfalls zählen), empfiehlt es sich, nachts eine Taschenlampe (oder ein entspr. ausgerüstetes Mobil-Telefon) dabeizuhaben: gelegentlich fällt der Strom - und damit praktisch jegliche Beleuchtung - ca. halbstundenweise komplett aus.

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.