Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Vevey

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vevey
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Vevey ist eine schweizerische Stadt im Kanton Waadt am Genfersee.

Hintergründe[Bearbeiten]

Die am Genfersee gelegene Stadt Vevey hat ihren Namen vom römischen Vibiscus und war schon zu dieser Zeit ein wichtiger Handelsort mit Hafen. Um 1200 erhielt die Ortschaft die Stadtrechte. Nach der Herrschaft der Savoyer gehörte Vevey bis zur Gründung des Kanton Waadt 1798 zum Kanton Bern. Im 17. und 18. Jahrhundert flohen viele französische Hugenotten hierher. Im 19. Jahrhundert bildet es sich langsam zu einem wichtigen Touristenziel heraus. Es gehört zusammen mit Montreux zum Kernbereich der Waadtläder Riviera.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächstgelegene internationale Flughafen ist der Flughafen Genf (Genève Aéroport) mit einer stündlichen Anbindung von Vevey mit der Bahn.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

1 Bahnhof Vevey (Vevey Gare).

Vevey ist mit der Bahn sehr gut erreichbar und liegt an der Simplon-Bahnstrecke Lausanne–Sion–Brig.

Lausanne ist von Vevey in nur 15 Minuten mit dem Intercity (IC) und InterRegio-Zügen (IR) erreichbar. Darüber sind die wichtigsten schweizerischen Zentren wie Basel, Bern, Genf und Zürich in der Regel im Halbstundentakt erreichbar.

Vevey ist auch über die meterspurige Bergbahnstrecke Vevey – Saint-Légier – Blonay – Les Pléiades wie auch die normalspurige Verbindungs-Bahnstrecke Vevey – Puidoux–Chexbres erreichbar. Während auf dem Bahnstreckenabschnitt Vevey – Saint-Légier – Blonay in den Hauptverkehrszeiten im Halbstundentakt Regionalzüge verkehren, fahren die Zahnradbahnzüge von Blonay nach Les Pléiades in der Regel stündlich. Auf der gesamten Bahnstrecke fahren die Züge der ehemaligen Chemins de fer électriques Veveysans (CEV) unter der Markenbezeichnung Goldenpass.

Auch die Züge auf der Verbindungs-Bahnstrecke Vevey – Puidoux–Chexbres verkehren in der Regel stündlich. Hier fahren die Züge der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) unter der Marketing-Bezeichnung Train des Vignes.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Oberhalb von Vevey trifft die von Bern kommende Autobahn A12 auf die von Lausanne herkommende Autobahn A9, welche weiter durch das Wallis bis nach Brig führt.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Vevey liegt am Genfersee und hat für Linienschiffe zwei Anlegestellen: Veve - Marché und Vevey - La Tour.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Vevey

Es gibt in Vevey ein gut ausgebautes öffentliches Verkehrsnetz, wobei der Stadtkern meist auch zu Fuss gut erreichbar ist. Der Tarifverbund Waadt nennt sich Mobilis und ist in verschiedene Zonen aufgeteilt. Die Preisberechnung für eine Fahrt richtet sich demnach nur anhand der Anzahl der benötigten Zonen und neben einer einfachen Fahrt gibt es dann zum doppelten Preis eine Tageskarte für den entsprechenden Bereich. Die Montreux Riviera Card, welche man bei Ankunft im Hotel, in der Ferienwohnung etc. kostenlos bekommt und von der Kurtaxe finanziert wird, erlaubt kostenlose Benutzung des öffentlichen Verkehrs im Gültigkeitsbereich Mobilis zwischen Vevey und Villeneuve.

Einige regionale Verbindungen:

  • Bus 201: Vevey - La Tour-de-Peilz - Montreux - Chillon - Villeneuve
  • Bus 212: Vevey - Chaplin's World (Museum)
  • S2: Vallorbe - Lausanne - Vevey - Villeneuve
  • S3: Allaman - Morges - Lausanne - Vevey - Villeneuve
  • S7: Vevey – Puidoux-Chexbres (– Palézieux)
  • Standseilbahn: Vevey Funi – Chardonne – Mont Pèlerin
  • Schmallspurbahn: Vevey – Saint-Légier – Blonay – Les Pléiades

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Statue von Charlie Chaplin an der Seepromenade inklusive "Fork" im See vom Alimentarium
  • Die Uferpromenade der Montreux Riviera erstreckt sich von Vevey bis nach Villeneuve. Das Nachbarstädtchen la Tour-de-Peilz ist in 5 Minuten zu Fuss erreichbar. In Vevey heisst die Flaniermeile Quai Perdonnet und bietet noch ein paar spezielle Punkte zum Verweilen:
    • 1 Charlie Chaplin Statue (Charlot-Denkmal). Charlie Chaplin Statue im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCharlie Chaplin Statue (Q63341652) in der Datenbank Wikidata. Charlie Chaplin lebte 25 Jahre in der Umgebung von Vevey mit seiner Familie und starb hier 1977. Dieses Denkmal zu seinen Ehren gestaltete John Doubleday.
    • 2 Die Gabel (Heldin der Landschaft vom Genfersee). Die Gabel in der Enzyklopädie WikipediaDie Gabel (Q38250820) in der Datenbank Wikidata.
    • 3 Hippokampen von Vevey (Jeunes filles jouant sur des hippocampes). Hippokampen von Vevey im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHippokampen von Vevey (Q63341576) in der Datenbank Wikidata.
    • Rencontres & Inspiration: Parkbänke mit Informationen zu berühmten Gästen sowie optional zugehörige kostenlose App: http://www.rencontres-inspiration.com/deutsch
  • 4 Marktplatz (Grande Place). Der Markt findet immer Dienstag und Samstag vormittags statt.
  • 5 Château de l'Aile. Château de l'Aile in der Enzyklopädie Wikipedia Château de l'Aile im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsChâteau de l'Aile (Q2971078) in der Datenbank Wikidata. Die Burg wurde zwischen 1840 und 1846 als Ersatz für eine Burg aus dem 17. Jahrhundert erbaut, die ihrerseits auf alten Rathäusern errichtet wurde. Jetzt ist die Burg wiederum im Privatbesitz und wurde die letzten Jahre originalgetreu und aufwendig restauriert. Zwei luxuriöse Appartements - von 1000 und 400 m2 - stehen zum Verkauf.
  • 6 Rathaus (Hôtel de Ville). Rathaus im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRathaus (Q3146208) in der Datenbank Wikidata.
  • 7 Kirche St. Martin. Kirche St. Martin im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKirche St. Martin (Q3586121) in der Datenbank Wikidata.
  • 8 Russisch Orthodoxe Kirche. Russisch Orthodoxe Kirche in der Enzyklopädie Wikipedia Russisch Orthodoxe Kirche im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRussisch Orthodoxe Kirche (Q3586061) in der Datenbank Wikidata.
  • 9 Katholische Kirche Notre-Dame. Katholische Kirche Notre-Dame im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKatholische Kirche Notre-Dame (Q3580697) in der Datenbank Wikidata.
  • 10 Hauptsitz von Nestlé. Hauptsitz von Nestlé in der Enzyklopädie Wikipedia Hauptsitz von Nestlé im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHauptsitz von Nestlé (Q1619855) in der Datenbank Wikidata.
  • 11 Villa Le Lac. Villa Le Lac in der Enzyklopädie Wikipedia Villa Le Lac im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsVilla Le Lac (Q1519685) in der Datenbank Wikidata. von Le Corbusier 1923 in Corseaux für seine Eltern gebaut und seit 2016 UNESCO-Welterbestätte. Geöffnet: Sa/So von 14 bis 17 Uhr. Unesco-Welterbestätten in Europa


Museen[Bearbeiten]

  • 12 Chaplin’s World (Chaplin’s World by Grévin), Route de Fenil 2, 1804 Corsier-sur-Vevey (Direkt neben dem Museum gibt es die Haltestelle "Chaplin" für den Bus 212, welcher ab Vevey Bahnhof fährt. Ein Parkplatz mit ca. 200 Plätzen ist ebenfalls vorhanden.). Tel.: +41 (0)842 422 422, E-Mail: . Chaplin’s World in der Enzyklopädie WikipediaChaplin’s World (Q23903492) in der Datenbank WikidataChaplin’s World auf FacebookChaplin’s World auf InstagramChaplin’s World auf Twitter. Chaplin's World gilt aktuell als das beste Museum in der Schweiz. Das Museum befindet sich in der denkmalgeschützten Villa (das Manoir), welche von Charlie Chaplin mit seiner Familie 25 Jahre bewohnt wurde. Ausserdem gibt es das Studio und den Park zum Besichtigen. Neben originalen Exponaten gibt es auch viele Wachsfiguren und interaktive sowie multimediale Elemente. Die durchschnittliche Besuchsdauer ist mit 2h30 angegeben. barrierefreibarrierefrei Geöffnet: täglich normalerweise von 9 bis 18 Uhr, aber für die genauen Öffnungszeiten an einem spezifischen Tag empfiehlt sich ein Blick auf die Webseite. Preis: 25 CHF (Erwachsene ab 16 Jahren), 18 CHF (Jugendliche), freier Eintritt für Kinder unter 6 Jahren.
  • 13 Alimentarium. Tel.: +41 (0)21 924 41 11, E-Mail: . Alimentarium im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAlimentarium (Q2836938) in der Datenbank WikidataAlimentarium auf FacebookAlimentarium auf InstagramAlimentarium auf Twitter. Museum für Essen und Ernährung aus historischem, wissenschaftlichem und kulturellem Blickwinkel. Das Museum ist eine Stiftung von Nestlé. Geöffnet: Di-So 10-18 Uhr (April-September) bzw. 10-17 Uhr (Oktober-März); an Feiertagen auch montags offen. Preis: 13 CHF (Erwachsene), 11 CHF (ermässigt), 4 CHF (Kinder zwischen 6-16 Jahren), gratis für Kinder unter 6 Jahren.
  • 15 Schweizerisches Kameramuseum (Fondation du Musée Suisse de l'appareil photographique de Vevey), Grande-Place 99, 1800 Vevey. Geöffnet: Di-So von 11:00-17:30.
  • 16 Historisches Museum (Musée historique de Vevey), Rue du Château 2, 1800 Vevey. Historisches Museum im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHistorisches Museum (Q27489725) in der Datenbank Wikidata. Geöffnet: Di-So von 11:00-17:30.
  • 17 Musée Jenisch, Avenue de la Gare 2. Musée Jenisch in der Enzyklopädie Wikipedia Musée Jenisch im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMusée Jenisch (Q2400378) in der Datenbank Wikidata. Das Kunstmuseum besitzt drei bedeutende Sammlungen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Der Mont Pèlerin ist ein beliebtes Ausflugsziel mit einer Bergstation auf 810 m. ü. M. Die Standseilbahn Vevey–Mont-Pèlerin (Goldenpass) verkehrt ab der Haltestelle Vevey-Funi. Neben der schönen Aussicht kann man ausgehend von der Mittelstation Chardonnes auch eine kleine Wanderung durch die Weinberge zurück nach Vevey machen.
  • Das Schloss Chillon befindet sich am Genfersee zwischen Montreux und Villeneuve. Es gibt eine eigene Haltestelle beim Schloss für den öffentlichen Bus 201 von Vevey über Montreux aus. Ab Montreux aus kann man auch schön an der Riviera entlang des Sees auf das Schloss zu laufen und benötigt dafür ca. 45 Minuten.
  • Entlang der Riviera am Genfersee gibt es zahlreiche öffentliche Schwimmbäder und Strände.
  • Es gibt viele gut ausgeschilderte Wanderwege, die am See entlang führen oder in die Weinberge hinauf führen.
  • Das nur alle 25 Jahre stattfindende Winzerfest Fête des Vignerons ist natürlich ein Großanlass der Superlative. Das nächste Fest soll vom 26. Juli bis 11. August 2019 abgehalten werden.

Einkaufen[Bearbeiten]

In der Region Montreux–Vevey–Riviera, zu der schon vom Namen her Vevey auch gehört, gibt es eine große Auswahl von Geschäften, so wie dies in schweizerischen Städten und Touristengebieten üblich ist.

Küche[Bearbeiten]

  • Auberge de la Clef: Hier wohnte 1730 Jean-Jacques Rousseau. Daran erinnert heute noch eine Gedenktafel.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Ein Ausflug ins Nachbarstädtchen la Tour-de-Peilz, das sich südöstlich an Vevey anschließt und das Schweizer Spielzeugmuseum beherbergt. Auch das Schloss am See ist sehenswert.
  • Besuch der Museumsbahn Blonay–Chamby (BC) an den Wochenenden im Sommerhalbjahr. Jeweils ein Mal im Monat verkehrt ein mit Dampf- und ein elektrisch betriebener Zug von Vevey über Saint-Légier und Blonay direkt ins Eisenbahnmuseum in Chamby-Musée (Chaulin).
  • Eine Fahrt mit der Zahnradbahn über Blonay auf den Les Pléiades.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Beim Marktplatz im historischen Kornspeicher „Grenette“ befindet sich das 1 Verkehrsbüro (Tourist Info Vevey), Grande-Place 29, 1800 Vevey. Tel.: +41 848 86 84 84, E-Mail: . Geöffnet: Mo-Fr 9-18 Uhr und Sa/So 9-17 Uhr (im Sommer) bzw. Mo-Fr 9-17:30 Uhr und Sa 10-15 Uhr (im Winter).

Am östlichen Ortseingang von Vevey befindet sich der Waschsalon 2 Xing Shen.

Literatur[Bearbeiten]

Der Roman "Die neue Heloise", von Jean-Jacques Rousseau. Die Gegend von Vevey wurde als Schauplatz der Geschichte gewählt. Der Dichter ist stark mit Vevey verbunden, wurde doch seine erste Geliebte Françoise-Louise de Warens hier geboren.

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.