Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Villeneuve VD

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Villeneuve
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Villeneuve ist eine schweizerische Stadt im Kanton Waadt, daher der Zusatz VD.

Hintergrund[Bearbeiten]

Villeneuve liegt sehr verkehrsgünstig am Genfersee. Der deutsche Name lautet Neuenstadt am Genfersee wird aber heute nicht mehr verwendet. Das Gemeindegebiet umfasst neben der Ortschaft Villeneuve auch noch die Ortschaften, Grandchamp, Le Crêt, Valeyre und Plan Cudrey. Zu keltischer Zeit befand sich hier die Siedlung Pennelucos, sie war auch noch in der Römerzeit bewohnt. Zu dieser Zeit lag sie an der wichtigen Handelsstraße, die von Aventicum (Avenches) hierher führte, um dann weiter über Octodurum (Martigny) und über den Großen Sankt Bernhard nach Italien weiter verlief. Die erste urkundliche Erwähnung der damaligen Siedlung erfolgte im Jahr 1005. Im Jahre 1214 gründete Graf Thomas I. von Savoyen, an diseser Stelle unter dem Namen Villanova Chillionis (la ville neuve de Chillon) eine neue Siedlung, und stattete sie mit einem Freiheitsbrief aus (Stadtrechte). In Folge entwickelte sie sich zu einem blühenden Handelsort und wichtigen Umschlagplatz. War hier doch auch ein savoyischer Militärhafen mit Kriegsgaleeren und einer Werft. Mit der Eroberung der Waadt durch Bern im Jahr 1536 gelangte Villeneuve unter die Verwaltung der Vogtei Vevey. Im Jahre 1798 wurde Villeneuve dem Bezirk Aigle zugeteilt, und bei Gründung des Kanton Waadt ein Teil von ihm.

Anreise[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Autobahn A 9 führt unmittelbar an Villeneuve vorbei, die Ausfahrt Villeneve liegt rund 2 Kilometer vom Zentrum entfernt. Die Hauptstraße Nummer 9 führt mitten durch Villeneuve.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der Bahnhof Villeneuve, befindet sich an der Simplonstrecke Lausanne-Brig. Er wird nur von Regionalzügen bedient, und ist der Endbahnhof der S-Bahnlinien S1 und S3 der S-Bahn Léman.

Mobilität[Bearbeiten]

Die Feinverteilung des öffentlichen Verkehrs, wird von Bus- und Trolleybuslinen der VMCV gewährleistet. Die Trolleybuslinie ist der Nachfolger der ersten elektrischen Straßenbahn der Schweiz. Die Tramway Vevey-Montreux-Chillon-Villeneuve wurde 1888 eröffnet und das Teilstück nach Villeneuve 1952 auf Trolleybusbetrieb umgestellt. Es führt auch eine Buslinie von Villeneuve nach Vouvry.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die historische Altstadt
  • Die Kirche Saint-Paul
  • Kapelle Notre-Dame

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Hôtel du Soleil, Grand'Rue 20. Tel.: (0)21 960 42 06, Fax: (0)21 960 42 08.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg