Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Aigle VD

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aigle
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Aigle VD ist eine schweizerische Stadt im Kanton Waadt.

Karte von Aigle VD

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Gemeinde Aigle ist der Bezirkshauptort des Bezirkes Aigle. Zu Gemeinde gehören neben dem Hauptort Aigle, noch die Ortsteile Le Cloître, Vers Pousaz und Fontanney. Aigle ist das Zentrum des Weinanbaus im Waadtländer Chablais, und Namensgeber des Weines Aigle.

Die Geschichte lässt sich bis in die Bronzezeit zurückverfolgen, wurden doch mehrere Gräber und Keramik aus dieser Zeit gefunden. Die römische Strasse über den Grossen St. Bernhard führte auch hier vorbei. Aus der römischen Zeit sind die Überreste einer Villa und eines Aquäduktes erhalten. Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes erfolgte um 1150. Im Jahre 1076 übergab Kaiser Heinrich IV. das Gebiet von Aigle in die Oberhoheit des Hauses Savoyen. Im späten 11. Jahrhundert erbaute eine Adelsfamilie mit dem Namen d'Aigle, hier eine Burg. Im Jahr 1231 erhielt Aigle unter Graf Thomas I. von Savoyen das Marktrecht. Im Jahre 1314 wurde Aigle mit einem Freiheitsbrief von Amadeus V. von Savoyen zur Stadt erhoben. Im Jahre 1475 eroberte Bern die Gegend und Aigle wurde ein Untertanengebeit des Kantons Bern, das es bis zur Neugliederung der Kantone in napoleonischer Zeit blieb. Dann kam Aigle zum neugegründeten Kanton Waadt und blieb ein wichtiger Verkehrsknoten bei der Entwicklung des Bahnnetzes..

Anreise[Bearbeiten]

Das Städtchen liegt sehr verkehrsgünstig. Zweigt hier doch die Hauptstrasse Nummer 11 über den Col des Mosses in das Pays d'Enhaut, von der Hauptstrasse Nummer 9 die Lausanne mit dem Wallis verbindet, ab. Die Autobahnausfahrt Aigle der A 9 liegt rund 3 Kilometer ausserhalb des Städtchens. Im 1 Bahnhof Aigle, der an der Simplonlinie Lausanne Brig liegt, starten drei Schmalspurbahnen. Dies sind der Chemin de fer Aigle-Leysin, der Chemin de fer Aigle-Ollon-Monthey-Champéry und der Chemin de fer Aigle-Sépey-Diablerets. Diese sind heute unter einem Dach, den sie fusionierten zur Transports Publics du Chablais.

Für die Feinverteilung im öffentlichen Verkehr sind Buslinien zuständig, sie stellen auch den Anschluss in die nähere Umgebung sicher. So gibt es Buslinien von Aigle nach Corbeyrier, Villars-sur-Ollon, Torgon und Saint-Gingolph.

Mobilität[Bearbeiten]

In Aigle ist alles recht gut zu Fuß erreichbar, auch wenn das Schloss ein wenig entfernt vom Stadtzentrum liegt. Es ist jedoch bis zum Schloss relativ flach.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirche und im Hintergrund das Schloss Aigle
  • Die Altstadt besteht aus drei Teilen:
    • Das Quartier du Bourg mit seinen schmalen Gässchen, eng zusammenstehenden Häusern, die teilweise durch Lauben verbunden sind. Wenn man dann über die Pont de Napoléon läuft, gelangt man in
    • Das Quartier de la Fontaine (Brunnenquartier).
    • Das Quartier du Cloître (Klosterquartier) liegt südöstlich des Place du Centre inmitten von Weinbergen.
  • Die 1 Pfarrkirche Saint-Maurice - aus dem 14. Jh steht im Quartier du Cloître.

Das 2 Schloss Aigle mitten in den Weinbergen. Heute befindet sich im Schloss das Weinmuseum (s. dort).

  • 3 Waadtländisches Weinbaumuseum, Place du Château, 1860 Aigle. Tel.: +41 24 466 21 30. Museum für Weinbau, Wein und Etiketten Geöffnet: Nov-Mrz Di-So 10-17 Uhr, Apr-Jun, Sept-Okt Di-So 10-18 Uhr, Jul-Aug tgl. 10-18 Uhr. Preis: Erwachsene 11 CHF, Ermässigungen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 1 Piscine d'Aigle, Avenue des Glariers 3, 1860 Aigle. Ein grosses Freibad, welches sich in der Nähe des Campingplatzes befindet mit angeschlossenem Restaurant Geöffnet: von Mai-Ende August. Täglich von 9.30-19 Uhr. Preis: CHF 5.
  • 2 Parc Aventure Aigle. Tel.: (0)24 466 30 30. Abenteuerpark im Stil von Tarzan. Befindet sich in einem Waldgelände hinter dem Schloss Geöffnet: Juli-August, täglich von 9-18 Uhr. Mai-Ende September nur Mittwoch-Sonntag. Preis: Eintritt CHF 36.- Kinder je nach Altersstufe günstiger.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Wochenmarkt - jeden Dienstag ab 8 Uhr, befindet sich in der Stadtmitte.

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Tea-Room le Prestige, Place du Marché 3. Bäckerei-Konditorei-Confiserie in der Stadtmitte Geöffnet: Mo-Fr von 6.30-18 Uhr, Mittwochs nur bis 13 Uhr. Sa/So von 7.30-12.30 Uhr.
  • 2 Le Vélodrome, Chemin de la Mêlée 12. Tel.: (0)24 468 59 21.. Café/Restaurant mit mittleren Preisen im Radsportzentrum CMC, 2 km ausserhalb Geöffnet: Mo-Sa 9-19 Uhr. So 11-19 Uhr. Preis: Tagesteller CHF 18.-.
  • 3 La Pinte du Paradis, Place du Château Aigle. Tel.: (0)24 466 18 44. Regionale Küche mit Weindegustation Geöffnet: Di-Sa von 11-23 Uhr. Preis: Tagesteller CHF 18.
  • 4 Caveau du Cloître, Avenue du Cloître 35. Tel.: (0)24 466 24 61. In einem Kellergewölbe eines Winzerhauses. Es werden Fondue, Raclette, aber auch Entrecôte serviert Geöffnet: Do-So, 14/17-23 Uhr.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

günstig[Bearbeiten]

  • 1 Camping de la Piscine, Avenue des Glariers. Tel.: (0)24 466 36 60. Befindet sich 1 km westlich vom Zentrum neben dem Freibad Geöffnet: April-Ende September. Preis: 2 Personen mit Auto und Zelt kostet CHF 30.-.

mittel[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.aigle.ch – Offizielle Webseite von Aigle

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.