Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Montreux (Schweiz)

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Montreux
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Montreux ist eine Stadt im Kanton Waadt in der Schweiz.

Hintergrund[Bearbeiten]

Karte von Montreux (Schweiz)

Montreux liegt an der Waadtländer Riviera am Genfersee und wird als Perle des Lavaux bezeichnet. Die Stadt ist seit dem Beginn des Tourismus in der Schweiz, ein wichtiger Zielort, ist sie doch auch ein Kurort.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Auf dem kürzesten Weg ist Montreux ab dem nächstgelegenen internationale Flughafen in Genf, französisch Genève Aéroport, ehemals Aéroport de Genève-Cointrin, mit der Bahn ohne Umsteigen stündlich direkt erreichbar.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Montreux ist mit der Bahn sehr gut erreichbar.

Der 1 Bahnhof Montreux Bahnhof Montreux in der Enzyklopädie Wikipedia Bahnhof Montreux im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBahnhof Montreux (Q680986) in der Datenbank Wikidata liegt an der Simplon-Bahnstrecke Lausanne–Sion–Brig.

Von den wichtigsten Schweizerischen Zentren wie Basel, Bern, Genf und Zürich, ist Vevey mit Intercity (IC) und / oder InterRegio Zügen (IR) in der Regel im Halbstundentakt über Lausanne erreichbar. Von Luzern ist Montreux entweder über Lausanne im Halbstundentakt oder über Interlaken–Zweisimmen stündlich erreichbar.

Die Verbindung von Luzern über den Interlaken, Spiez, Zweisimmen, Gstaat und Château-d'Oex nach Montreux ist auch unter dem Begriff GoldenPass Line als Touristisches Highlight wie Beispielsweise der Bernina Express oder der Glacier Express bekannt. Mit etwas Geduld kann in den Hauptverkehrszeiten und unter zweimaligen Umsteigen in Interlaken und Zweisimmen Montreux alle zwei Stunden erreicht werden.

Montreux ist in das S-Bahn Netz des Tarifverbundes Waadt, französisch Communauté Tarifaire Vaudoise (CTV), Marketingnamen Mobilis integriert. RegioExpress Züge (RE) und S-Bahn Züge erschliessen Vevey von und nach Yverdon-les-Bains (S1) und Allaman (S3) im Westen von Montreux über Lausanne sowie von und nach Villeneuve (S1 und S3) im Osten von Montreux in der Regel im Halbstundentakt.

Wie erwähnt ist Montreux auch über die Meterspurige Bahnstrecken (Lenk im Simmental–)Zweisimmen–Gstaad–Château-d'Oex–Montreux erreichbar. Neben den klimatisierten GoldenPass Line Züge verkehren die Regionalzüge zu den Hauptverkehrszeigen im Stundentakt. Auf dem Streckenabschnitt von Les Avants beziehungsweise von Chernex nach Montreux, also im Vorortsbereich von Montreux, zu den Hauptverkehrszeiten im Halbstundentakt. Auf der gesamten Bahnstrecke der Montreux–Berner Oberland-Bahn (MOB), französisch Chemin de fer Montreux-Oberland bernois, fahren die Züge unter der Marken Bezeichnung Goldenpass.

Wenn auch auf der Schmalspurigen Bergbahnstrecke Montreux–Glion–Rochers-de-Naye eher der Rochers-de-Naye erschlossen wird, so ist doch auch Montreux mit den Zahnradbahn Zügen der ehemaligen Montreux–Glion–Rochers-de-Naye-Bahn (MGN) aus der Gegenrichtung erreichbar. Auch auf dieser Bergbahnstrecke fahren die Zahnradbahn Züge unter der Marken Bezeichnung Goldenpass in der Regel Stündlich.

Auf der Strasse[Bearbeiten]

Die Autobahn A9 führt oberhalb Montreux durch den Glion-Tunnel, die Ausfahrt Montreux befindet sich Westlich dieses Tunnels.

Von Basel aus führt die direkteste Anreise über die A2 bis Eggerkinden, von da an bis Bern Weyermanshaus über die A1. Dort auf die A12 wechseln (ab jetzt bleiben wir auf der E 27) welche oberhalb von Vevey in die A9 mündet. Es folgt nun die Autobahnausfahrt Vevey und unmittelbar danach die Ausfahrt Montreux.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Montreux wird von den Schiffen der CGN angefahren.

Mobilität[Bearbeiten]

Es besteht ein dichtes Eisenbahn-, Trolleybus- und Autobusnetz.

Die Stadt liegt an einem Berghang und ist langgezogen, daher ist sie nicht einfach zu Fuss zu erkunden.

Es gibt auch noch eine Standseilbahn Territet-Glion.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Montreux ist Start oder Endpunkt der Seen-Route, genannten Nationalen Veloroute Nummer 9 des Veloland Schweiz.

Bei der Rhone-Route oder Nummer 1 ist sie ein möglicher Etappenort.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die Seepromenade, vor allem bei Sonnenuntergang
  • 1 Villa Krüger. Villa Krüger in der Enzyklopädie Wikipedia Villa Krüger im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsVilla Krüger (Q2525353) in der Datenbank Wikidata. und die umgebende Villenstadt am Hafen von Clarens
  • 2 Insel Salagnon (Île de Salagnon). Insel Salagnon im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsInsel Salagnon (Q3593410) in der Datenbank Wikidata.
  • 3 Schloss Chillon Website dieser Einrichtung, Avenue de Chillon 21. Schloss Chillon in der Enzyklopädie Wikipedia Schloss Chillon im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSchloss Chillon (Q372647) in der Datenbank Wikidata.
  • 4 Historische Markhalle, Place du Marché. Historische Markhalle im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHistorische Markhalle (Q3289846) in der Datenbank Wikidata.
  • 5 Kirche Saint-Vincent, Rue du Temple. Älteste Kirche in Montreux, die erstmals 1228 erwähnt wurde.
  • Altstadt.
  • An der Seepromenade stehen sehr viele Grandhotels im Belle-Epoque-Stil. Es macht keinen Sinn, alle Exemplare aufzuzählen, man sieht vor Ort sicher welche. Das größte ist das Hotel Montreux Palace im Nordwesten.

Museen[Bearbeiten]

Zug der Museumsbahn Blonay–Chamby (BC) oberhalb Vevey und Montreux.
  • 6 Audiorama, Avenue de Chillon 74, Montreux-Territet. Das Museum der Fotografie, Film und Radiogeschichte, behandelt die Entwicklung der frühsten Fotografien bis zur Muldimediaanwendungen der heutigen Zeit. Geöffnet: Di – So 13.00 – 18.00 Uhr. Preis: Eintrittspreise: 10.- CHF, Kinder bis 16 Jahre in Begleitung gratis.
  • 8 Nouveau Musée Ruzo, Av. de Naye 16-20, Montreux-Territet. Das Museum zeigt Kunst der Gegenwart, und vor allem die Werke von Victor Rutz. Geöffnet: Sa + So 10.00 – 12.00 Uhr + 15.00 – 17.00 Uhr, ansonsten nach Voranmeldung.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Das alljährlich stattfindende Jazz Festival, lockt interessierte Jazzfans aus der ganzen Welt an. Während des Festivals ist es an der Seepromenade oft extrem voll.
  • Es gibt am See entlang einen 8 Kilometer langen Fußweg nach Villeneuve, teilweise als Promenade ausgestaltet und sehr sehenswert. Er führt auch am Schloss Chillon vorbei.

Einkaufen[Bearbeiten]

Supermärkte[Bearbeiten]

  • 1 Einkaufszentrum Clarens. mit Migros
  • 2 Einkaufszentrum Montreux. mit Migros
  • 3 Einkaufszentrum Rennaz. mit Coop

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Mc Donalds Forum Montreux.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Die Unterkünfte sind oft extrem teuer. Es kann sich lohnen in dem benachbarten und ebenso schönen Vevey zu übernachten. Montreux ist von dort aus sehr gut mit dem Trolleybus erreichbar.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Freies WLAN[Bearbeiten]

  • Auf der Halbinsel in Clarens
  • Am Kongresszentrum "m2c2"

Waschsalon[Bearbeiten]

Im benachbarten Vevey befindet sich der Waschsalon 1 Xing Shen, der bequem mit dem Trolleybus erreichbar ist.

Kinderfreundliche Orte[Bearbeiten]

  • 1 Halbinsel in Clarens. Dusche und Wasserhahn mit Trinkwasser, Steinstrand, Liegewiese, kleiner Spielplatz.
  • Spielplätze
    • 2 Parc de Vert-Rive. Spielplatz mit Aussicht, Schaukel und Piratenschiff
    • Spielplatz im Parc de Vernex.
    • Spielplatz an der Rue Gambetta.
    • Spielplatz am Quai de la Ruvenaz.
    • Jean-Villard Gilles. Spielplatz mit einem Zug. Geeignet für Kleinkindern. Nachmittags Schatten.
  • Minigolf

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Ein Ausflug mit der Zahnradbahn von Montreux aus über Glion und Chaux auf den Rochers-de-Naye.
  • Besuch der Museumsbahn Blonay–Chamby (BC) an den Wochenenden im Sommerhalbjahr. Jeweils ein Mal im Monat verkehrt ein mit Dampf- und ein Elektrisch betriebener Zug von Vevey über Saint-Légier und Blonay direkt ins Eisenbahnmuseum in Chamby-Musée (Chaulin).
  • Fahrt mit den Raddampfern, z.B. nach einer Promenade von Chillon zurück nach Montreux.
  • Wanderung durch die Gorges du chauderon
  • Wanderung von den Rochers de Naye via Sonchaux nach Caux. Zunächst fährt man mit der Zahnradbahn ab Caux oder Montreux auf die Rochers de Naye und wandert von dort zurück nach Caux.
  • Mit dem Schiff nach Vevey oder Villeneuve und von dort zu Fuß am See zurück nach Montreux.

Bei Regen[Bearbeiten]

  • Spielzeugmuseum in Vevey
  • Überdachte mittelalterliche Altstadt von Bern

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg