Artikelentwurf

Autobahn 12 (Schweiz)

Aus Wikivoyage
Reisethemen > Vorwärtskommen > Reisen mit dem Auto > Autobahn 12 (Schweiz)
A12Swiss.svg

Die Schweizer Autobahn 12 (A 12) führt von Vevey am Genfer See über Bulle FR und die Stadt Freiburg im Üechtland/Fribourg über eine Länge von rund 80 km nach Bern. Sie bildet zugleich einen Teil der Europastraße 27.

Hintergrund[Bearbeiten]

CH-Autobahn A12.png

Die Autobahn wurde wesentlich früher als die A 1 zwischen Bern und Lausanne fertiggestellt und nahm daher jahrelang den Verkehr zwischen dem Mittelland und dem Genfer See auf.

Regionen[Bearbeiten]

  • Kanton Bern
  • Kanton Freiburg
  • Kanton Waadt

Verkehr[Bearbeiten]

Die Autobahn ist wie alle Nationalstrassen in der Schweiz vignettenpflichtig. Erforderlich ist eine Jahresvignette, die 40 CHF (knapp 37 EUR) kostet.

Streckenbeschreibung[Bearbeiten]

Verzweigung bei Vevey
Autobahnbrücke am Schiffenensee
Hochbrücke bei Flamatt
  • Symbol: KN (1) Échangeur La Veyre A9
  • Symbol: AS (2) Châtel-Saint-Denis
  • Zeichen 314 - Parkplatz, StVO 2013.svg (beidseitig)
  • Symbol: AS (3) Vaulruz
  • Symbol: AS (4) Bulle
  • RWBA Tankstelle.svgRWB-RWBA Gasthaus.svg La Gruyère
  • 2 Tunnels
  • Symbol: AS (5) Rossens
  • Zeichen 314 - Parkplatz, StVO 2013.svg
  • Symbol: AS (6) Matran
  • Symbol: AS (7) Fribourg-Sud
  • Symbol: AS (8) Fribourg-Nord
  • Symbol: AS (9) Düdingen
  • Zeichen 314 - Parkplatz, StVO 2013.svg (beidseitig)
  • Symbol: AS (10) Flamatt
  • Symbol: AS (11) Niederwangen
  • Symbol: AS (12) Bümpliz/Köniz
  • Symbol: KN (34) Verzweigung Bern-Weyermannshaus A1

Sicherheit[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Blick vom Aussichtsberg Les Pléiades bei Vevey auf den Genfer See

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.