Reiseroute
Artikelentwurf

Straße der Romanik

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kennzeichnungsschild in Gernrode

Die Straße der Romanik (engl. Romanesque Road) führt zu den zahlreichen mittelalterlicher Stätten Sachsen-Anhalts aus der Zeit von 950 bis 1250.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Route wurde 1993 eingerichtet und ist Teil der Transromanica. Die internationale Transromanica, die die nationalen Routen in Deutschland (Länder Sachsen-Anhalt und Thüringen), Italien (Provinzen Modena, Parma und Ferrara), Österreich (Land Kärnten) und Slowenien umfasst. Im Jahr 2006 wurde die Transromanica vom Europarat zur Europäischen Kulturstraße ernannt.

Routen[Bearbeiten]

Die Strasse der Romanik ist in eine Nord- und in eine Südroute geteilt, die gemeinsam (mit viel Phantasie) eine 8 bilden. Treffpunkt beider Routen ist Magdeburg, das mit vier Kirchen vertreten ist.

Nordroute[Bearbeiten]

Südroute[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Boeckh, Margit; Kaps, Sebastian: Die Straße der Romanik. Halle (Saale) : Mitteldeutscher Verlag, 2006 (5. Auflage), ISBN 978-3-89812-086-9; 149 (deutsch und englisch).

Weblinks[Bearbeiten]


ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.