Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Thale

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Thale
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Die sachsen-anhaltische Stadt Thale liegt am Nordrand des Harzes. Thale ist bekannt für den spektakulären Übergang des Bodetals aus dem Harz in das Vorland mit den Felsklippen Hexentanzplatz und Roßtrappe.

Karte von Thale

Hintergrund[Bearbeiten]

Thale liegt landschaftlich eindrucksvoll am Fuss des an seinem Nordrand unmittelbar aus dem Vorland mit einem Höhenunterschied von mehreren hundert Metern herausgehobenem Harzgebirge zu beiden Seiten der Bode. Die Stadt mit heute annähernd 20.000 Einwohnern (mit Eingemeindungen) profitierte von seiner Lage an der Bode, die mit ordentlich Gefälle in einem canyonartig tief eingeschnittenen Tal aus dem Harz kommt. Sie konnte seit dem Mittelalter Hüttenwerke mit Energie versorgen und gab der Stadt einen seit der Romantik entdeckten landschaftlichen Rahmen. So ist Thale seit dem 19. Jahrhundert einerseits vielbesuchter Erholungsort wie auch Industriestadt, die Hüttenwerke waren vor dem Ersten Weltkrieg weltgrösster Produzent von Emaillewaren.

Durch Eingemeindungen gehören die teils im Harz, teils im Vorland gelegenen Orte Allrode, Altenbrak, Friedrichsbrunn, Neinstedt, Stecklenberg, Treseburg, Warnstedt, Weddersleben und Westerhausen administrativ zu Thale.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die nächsten Flughäfen sind in Leipzig-Halle (IATA CodeLEJ) oder Hannover (IATA CodeHAJ). Zur Weiterreise sollte man mit dem PKW zweieinhalb, mit dem Zug drei Stunden veranschlagen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der 1 Bahnhof Thale (bahnamtlich sogar Thale Hauptbahnhof) ist Endpunkt der Verbindung Magdeburg-Thale über Halberstadt und wird stündlich von Regionalzügen angefahren. Tagsüber besteht in Halberstadt ein Taktknoten zur vollen Stunde mit Anschlüssen von und nach Halle, Magdeburg und Goslar (mit Übergang Richtung Hannover).

Weiterhin bietet der Harz-Berlin-Express am Wochenende einige Zugläufe von bzw. nach Berlin, für die ein Sondertarif gilt.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Überlandbusse fahren Thale von Wernigerode, Quedlinburg oder Ballenstedt aus an. Fernbusse verkehren in Thale nicht.

Mit dem Auto[Bearbeiten]

Thale ist über die A36 an das überregionale Strassennetz angebunden. Von der A 36 sind es etwa 5 Kilometer bis Thale. Ein 2 Grossparkplatz Thale befindet sich auf dem ehemaligen Hüttengelände nahe am Beginn des Bodetals. Der vordere Teil ist kostenpflichtig, der hintere Teil mit längerem Fussweg ist frei.

zu Fuss[Bearbeiten]

Durch das Bodetal führen landschaftlich spektakuläre Wanderwege nach Thale.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Blick vom Hexentanzplaz ins schroffe Bodetal. Die freistehende Felsklippe gegenüber ist die Roßtrappe. Mittig am Horizont ist in klein der Hochharz mit Brocken zu erkennen.

Zu den spektakulären Naturschönheiten Thales gehören die Felsnasen der Rosstrappe und des Hexentanzplatzes beidseits des Bodetales. Beide sind gleichermassen Besuchermagneten und an schönen Wochenendtagen überrannt. Beide sind von Thale aus mit Seilbahn bzw. Sessellift, zu Fuss und, mit Umweg, PKW erreichbar.

1 Hexentanzplatz. Felsplateau mit Aussicht über das Bodetal und weit ins Harzvorland. Der Sage nach einer der Sammelpunkte der Hexen auf dem Weg zum Blocksberg. Heute Sammelpunkt eines wenig niveauvollen Massentourismus. Der Blick taugt dennoch was. Geöffnet: 24/7. Preis: frei zugänglich (der Ort ist kostenfrei, nicht notwendigerweise das Hinkommen.

  • Die Anreise kann erfolgen mit: 3 Kabinenbahn Hexentanzplatz, Goetheweg 1, 06502 Thale (Talstation). Tel.: +49-(0)3947-2500, Fax: +49-(0)3947-2645, E-Mail: . Aus den Kabinen der Bahnen einen wunderschönen Blick in das schroffe, felsige Bodetal. 10 der 21 Kabinen der nagelneuen Kabinenbahn besitzen sogar einen Glasboden Geöffnet: Ostern bis Ende Oktober 09300 bis 1900, im Winter verkürzt oder ganz geschlossen. Preis: 5 € einfach, 7 € retour.
  • Anreise KFZ direkt auf das Plateau: Der Hexentanzplatz ist auch von oben direkt mit dem KFZ anfahrbar. Die Anfahrt erfolgt über die holprige Landstraße Thale - Friedrichsbrunn. Wer aus Richtung Süden (=Harz) über die Hochfläche des Ostharzes anreist, für den bietet sich diese Anreisevariante an. Oben gibt es den gebührenpflichtigen 4 Großparkplatz Hexentanzplatz , der für eine touristische Parkmöglichkeit allgemein recht hohe Gebühren, aber vor allem recht hohe Parkgebühren für die Kurzzeit im Stundenbereich besitzt: Tarif für einen PKW mit Stand im Mai 2018: "Parkgrundgebühr" 3,50 € + 0,50 € je angefangene halbe Stunde. Flucht innerhalb der ersten 15 Minuten ist kostenfrei. Vom Parkplatz läuft man je nach Stellplatz am Hotel vorbei nur etwa 400 bis 500 m bis zur Aussichtsgalerie.
  • Wanderung zum Hexentanzplatz - Auch zu empfehlen ist eine Wanderung über den Hexenstieg zum Hexentanzplatz. Der Aufstieg dauert ca.1,5 Std. Schweisstreibend, kostenlos und lohnend. Die Aussicht ist eine schöne Belohnung für die Mühen.

Auf dem Plateau befinden sich neben Ausflugsgastronomie noch ein Tierpark, eine Sommerrodelbahn und die Freilichtbühne Harzer Bergtheater (s. Aktivitäten).

  • 1 Tierpark Hexentanzplatz. Geöffnet: ganzjähring ab 10 Uhr und bis, je nach Jahreszeit zwischen 16 und 19 Uhr. Preis: 7 €.

Roßtrappe mit Sessellift[Bearbeiten]

2 Rosstrappe. Der Felsen ist das nördliche Gegenstück zum bekannteren Hexentanzplatz. von hier hat man ebenfalls einen schönen Blick in der Bodetal, auf das Harzvorland mit Thale und natürlich auch hinüber zum Hexentanzplatz. Geöffnet: 24/7. Preis: frei zugänglich (der Ort ist kostenfrei, nicht notwendigerweise das Hinkommen.

Hufabdruck auf der Rosstrappe
  • Hufabdruck: Einer Sage nach war die schöne Königstochter Brunhilde auf der Flucht vor dem Riesen Bodo, der sie gegen ihren Willen heiraten wollte. Sie enfloh auf einem weißen Ross. Plötzlich tat sich vor ihr ein tiefer Abgrund auf. Sie sprang zum gegenüberliegenden Felsen, verlor dabei ihre Krone und hinterließ den Hufabdruck im Felsen. Ihr Verfolger stürzte in die Tiefe und wurde in einen Hund verwandelt, der die Krone der Prinzessin bewachen muß. Das Flüßchen wurde daraufhin Bode, nach dem Riesen Bodo, genannt. Einer anderen Theorie zufolge handelt es sich bei dem vermeintlichen Hufabdruck um die Überreste eines germanischen Opferbeckens.

Die Anreise kann erfolgen mit

  • 5 Sessellift Rosstrappe, Goetheweg 06502 Thale (Talstation). Tel.: +49-(0)3947-2500, Fax: +49-(0)3947-2645, E-Mail: . Geöffnet: Ostern bis Ende Oktober 09300 bis 1900, im Winter verkürzt oder ganz geschlossen. Preis: 3,50 einfach, 4,50€ retour.
  • PKW - über die Landstrasse nach Treseburg. Kostenpflichtiger 6 Parkplatz Rosstrappe .
Gesperrter Wanderweg "Schurre"
  • Wanderung Der direkte Wanderweg aus dem Bodetal "senkrecht" hinauf zur Rosstrappe über die "Schurre" führende Wanderweg ist nicht begehbar. Die Strecke verbindet die Roßtrappe mit dem Talgrund der Bode. Damit ist leider auch die hintere, alpine Bergwanderverbinung vom Hexentanzplatz via Bodetal zur Roßtrappe unterbrochen. Der Weg ist aufgrund von Steinschlaggefahr seit 2010 gesperrt [1]. Die Wiedereröffnung der Schurre ist unklar. Es gibt wohl Überlegungen einen Bypass parallel zur steinschlaggefährdeten Wegstelle einzurichten. [2] Wann der Weg wieder begehbar sein wird, ist mit Stand Sept. 2018 nicht bekannt. Alternativ gibt es einen Wanderweg ("Präsidentenweg"), der nahe der Talstation beginnt und grob dem Verlauf der Landstrasse (aber nicht parallel dazu) folgt.

Weitere Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kloster Wendhusen
  • 2 Klostermuseum (Kloster Wendhusen, Bauwerk aus der Zeit der Karolinger), Wendhusenstr. 7, 06502 Thale. Tel.: +49(0)3947 778563, E-Mail: . Gründungsjahr um 825, Jahr der Aufhebung 1540, danach Rittergut. Start- bzw. Endstation des Harzer Klosterwanderwegs in Sachsen-Anhalt. Ältestes Klostergebäude in Sachsen-Anhalt Geöffnet: Sa. ab 14 Uhr.
  • Hüttenmuseum
    3 Hüttenmuseum Thale. Ausstellung zur Stahlherstellung. Eine historische Dampfmaschine ist Teil des Museums.
  • 4 DDR-Museum, Steinbachstraße A, 06502 Thale. Tel.: +49(0)3947 65633, Fax: +49(0)3947 61150. Das Museum zeigt auf 2 Etagen die Wohn- und Alltagskultur in der DDR von 1949-1989. Geöffnet: Mo. - Fr. 10 - 18:00 Uhr und Sa. von 10 - 16:00 Uhr. Preis: 5,- € für Erwachsene und 3,- € für Kinder, Rentner und Studenten.
  • 5 Uhrenmuseum Treseburg, Ortsstraße 11, 06502 Thale. Tel.: (0)39456 56732. Geöffnet: täglich 9.00 – 17.00 Uhr.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Kulturelle Programme der Stadt Thale. Je nach Jahreszeit und Saisonbesonderheiten bietet die Stadt Thale zahlreiche bunte Programme an. Die aktuellen Informationen sind über die Webseite der Stadt abzurufen. Die Aktivitäten gehen vom Karnevalsumzug, dem Walpurgismarkt vor dem Rathaus von Thale bis hin zu Vereinsbällen.
  • 1 MTB-Downhillstrecke Thale. Die 2 km lange Strecke mit 250 Höhenmeter führt von der Roßtrappe ins Tal. Die Bergfahrt erfolgt über einem Sessellift mit Radtransport. Preis: 3,50 €.
  • 2 Sommerrodelbahn. Preis: 3 €.
  • 3 Harzer Bergtheater. Eine der ältesten Naturbühnen Deutschlands
  • Spielgelegenheiten für Kinder:
  • 4 Bauspielhaus, Otto-Schönermark-Straße 1, 06502 Thale. Tel.: +49 (0)3947 77 88 99, E-Mail: . Indoorspielwelt in der Stadt und ganz in der Nähe des Einkaufszenrums am Rathaus mit ausreichen Parkmöglichkeiten. Geöffnet: Di.-Do. 14:00 - 18:00 Uhr, Wochenende, Feiertage und Ferien (dann auch montags) 10:00 - 19:00 Uhr. Preis: Kinder bis 3 Jahre (Krabbelkinder frei) 4,00€, Kinder ab 3 Jahre 8,00€, Erwachsene 8,00€.
  • 5 Funpark und Spassinsel (Outdoorspielplatz), Goetheweg 1 06502 Thale (m Bodetal in Reichweite der Talstationen von Sessellift (zur Rosstrappe) und Schwebebahn (zum Hexentanzplatz)). Tel.: +49(0)3947 2500. Jeweils links und rechts der Bode befindet sich ein großer Outdoorspielplatz , eine Minigolfanlage sowie ein rund 800 Meter langer Kletterwald. Parken ist hier direkt nicht möglich, sondern erfordert einige Hundert Meter Fußweg. Ausreichend Parkmöglichkeit befindet sich auf dem Parkplatz neben der Straße "An der Hütte". Geöffnet: Ostern-Okt. tägl. 9.30-18 Uhr. Preis: variabel mit Gerätechip 1,- €, 6 Chips 5,- €, Minigolf: Kinder 2,00 € Erwachsene 3,00 €,.
  • 6 Kletterwald, Goetheweg, 06502 Thale (Unmittelbar gegenüber dem Funpark). Klettern unter fachlicher Anweisung in bis zu acht Metern Höhe und einer Gesamtlänge von rund 800 Metern. Helm, Gurte und Aufsichtspersonal vorhanden. Geöffnet: Mai - Sept. 9 - 20 Uhr, April - Okt. 10 - 19 Uhr. Preis: Erwachsene 20,00 Euro, Jugendliche, Studenten, Auszubildende (mit Nachweis, bis max. 25 Jahre) 17,00 Euro, Kinder ( bis 12 Jahre ) 14,00 Euro.
  • 7 Parkplatz (Seilbahn-Talstationen), An der Hütte, 06502 Thale. 20 Stellplätze für Wohnmobile (ohne Ver- und Entsorgung v. Toilette ). Ruhiger Platz, ein hinterer ist kostenlos. Guter Ausgangspunkt für alle möglichen Aktivitäten in Thale. Ca. 500 bis zur Seilbahn oder Funpark

Einkaufen[Bearbeiten]

Neben einer zentralen Einkaufsstraße (Karl-Marx-Straße) im Zentrum der Stadt, mit vielen kleinen Einzelhändlern, befindet sich das Haupteinkaufszentrum (einschließlich Baumarkt) unweit dieser "Flaniermeile" und ist gut zu Fuß nacheinander zu bewältigen. Auch an der Peripherie des Zentrums sind weitere Einkaufsmöglichkeiten des täglichen Bedarfs.

Küche[Bearbeiten]

Im Bodetal sollte man sich die hervorragend zubereiteten Bachforellen nicht entgehen lassen.

  • Gasthaus "Zum Wasserriesen", Hubertusstraße 9-11, 06502 Thale. Tel.: (0)3947 776613, Fax: (0)3947 776699, E-Mail: . Durchgehend warme Küche mit regionalen und saisonalen Gerichten. Geöffnet: Täglich 07 - 21 Uhr in der Sommersaison bis 22 Uhr.
  • 1 Speisegaststätte "Grüne Tanne", Roßtrappenstraße 10, 06502 Thale. Tel.: (0)3947 66818, E-Mail: . Die Küche bietet deutsche Gerichte, u.a. auch mit Pferdefleisch. Geöffnet: Mi – So 11.30 – 14.00 Uhr + 17.30 – 22.00 Uhr, Mo + Di sind Ruhetage.
  • 2 Picco La Romantica, Neinstedter Straße 17, 06502 Thale. Tel.: (0)3947 68417. Italienische Küche. Geöffnet: So– Di 17.00–21.00 Uhr, Mi 11.00–14.00 Uhr + 17.00–21.00 Uhr, Do ist Ruhetag, Fr + Sa 17.00–22.00 Uhr.
  • 3 Asia Bistro Thale, Karl-Marx-Str. 19, 06502 Thale. Tel.: (0)3947 941477, E-Mail: . Asiatische Küche. Geöffnet: Mo–Sa 10.00–20.00 Uhr, So + Feiertage 17.00–20.00 Uhr.
  • 4 Restaurant Athos, Rudolf-Breitscheid-Straße 22, 06502 Thale. Tel.: (0)3947 2728, E-Mail: . Griechische Küche. Geöffnet: Mo ist Ruhetag (außer Feiertage), Di–Do 17.30–23.00 Uhr, Fr, Sa + Feiertage 11.30–14.00 Uhr + 17.30–24.00 Uhr, So 11.30–14.00 Uhr + 17.30–23.00 Uhr.
  • 5 Restaurant "OUZO", Karl-Marx-Straße 3, 06502 Thale. Tel.: (0)3947 775866. Griechische Küche. Geöffnet: Mi–Mo 12.00–14.30 Uhr + 17.00–23.00 Uhr, Di ist Ruhetag.
  • 6 Zum alten Forsthaus Todtenrode, Todtenrode 1, 06502 Thale. Tel.: +49 (0)39456 56788, Fax: +49 (0)3 94 56 5 67 06, E-Mail: . Gute bürgerliche Küche, neue Spezialität: Geschmorte Schweinebäckchen mit Rotweinsauce. Für Wanderer:Stempelstelle HWN 65 in der Nähe Geöffnet: = Mo.- Do. 11 - 17:00 Uhr, Fr.+Sa. 11 - 21 Uhr, So. 11 - 19:00 Uhr.

Kirchen[Bearbeiten]

Herz-Jesu-Kirche
St. Petri Kirche

Thale besitzt 3 christliche Kirchen:

  • 6 Herz-Jesu-Kirche (Erbaut 1913), Walther-Rathenau-Straße 2, 06502 Thale. Hauptkirche der Römisch-katholischen Gemeinde, von Thale.
  • 7 St. Petri-Kirche Thale (Erbaut 1904-1906), Hubertusstraße 2, 06502 Thale. Hauptkirche der evangelischen Gemeinde von Thale. Gottesdienste jeden 2. und 4. Sonntag im Monat um 9.30 Uhr
  • 8 Sankt-Andreas-Kirche (Erbaut 1550, erneuert 1788), Kirchstraße 3A, 06502 Thale. Kirche der evangelischen Gemeinde im „Unterdorf“ von Thale. Gottesdienste jeden 1. und 3. Sonntag im Monat um 9.30 Uhr

Nachtleben[Bearbeiten]

Einmal im Jahr brodelt das Nachtleben, nämlich zur Walpurgisnacht (30.04. - 01.05.) auf dem Hexentanzplatz. https://www.bodetal.de/bodetalurlaub/veranstaltungen/walpurgisnacht/, http://www.walpurgismarkt-thale.de/ Eine rechtzeitige Anreise ist empfohlen, weil dann der ganze Ort Thale und natürlich insbesondere der Hexentanzplatz aus allen Nähten platzen.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Ferienpark Bodetal, Hubertusstraße 9-1, 06502 Thale. Tel.: (0)3947 77660, Fax: (0)3947 776699, E-Mail: . Durchgehend warme Küche mit regionalen und saisonalen Gerichten, hausgebackene Kuchen und Waffeln. Außenterrasse Geöffnet: Restaurant: täglich 07.00 – 22.00 Uhr. Preis: EZ ab 65€, DZ ab 90€, Appartment ab 55€.
  • 1 AKZENT Berghotel Rosstrappe, Rosstrappe 1, 06502 Thale. Tel.: (0)3947 3011, Fax: (0)3947 7785895, E-Mail: . Küche mit regionalen und saisonalen Gerichten, hausgebackene Kuchen aus der hauseigenen Konditorei. Biergarten vorhanden. Geöffnet: Restaurant: täglich 12.00 – 22.00 Uhr. Preis: EZ ab 49 €, DZ ab 89 €.
  • 2 Gasthaus Forelle, Karl-Marx-Straße 84, 06502 Thale. Tel.: (0)3947 775022, E-Mail: . Deutsche Küche mit (der Name ist Programm) vielen Fischgerichten. Geöffnet: Check-In ab 16.00 Uhr, Check-Out bis 10.30 Uhr; Öffnungszeiten des dazugehörigen Restaurants: Mo – Fr ab 17.00 Uhr, Sa + So 11.00 – 14.00 Uhr + ab 17.00 Uhr. Preis: EZ ab 35 €, DZ ab 75 €, Appartement ab 80 €.
  • 3 Hotel garni Haus Sonneneck, Heimburgstr. 1a, 06502 Thale. Tel.: (0)3947 772257, Fax: (0)3947 7729918, E-Mail: . Preis: EZ ab 45 €, DZ ab 65 €.
  • 4 Hotel Ristorante Piccolo, Rudolf Breitscheidstr. 15, 06502 Thale. Tel.: (0)3947 772490, Fax: (0)3947 7724977, E-Mail: . Zum Hotel gehört ein Restaurant mit italienischen Gerichten. Preis: EZ ab 55 €, DZ ab 85 €.
  • 5 Hotel Villa Alice, Walpurgisstraße 26, 06502 Thale. Tel.: (0)3947 400640, Fax: (0)3947 4006422, E-Mail: . Die Küche bietet deutsche und regionale Gerichte. Das Hotel liegt am Ortseingang von Thale und am Fuße des Hexentanzplatzes. Das Zentrum und den Stadtpark erreicht man in ca. 5 Gehminuten. Geöffnet: Check-In ab 14.00 Uhr, Check-Out bis 11.00 Uhr; Restaurants: Di – So 17.30 – 22.00 Uhr, Mo ist Ruhetag. Preis: EZ ab 59 €, DZ ab 75 €, Suite ab 92 €, Apartment ab 102 €.
  • 6 Stadt-gut-Hotel Hoffmanns Gästehaus, Musestieg 4, 06502 Thale. Tel.: (0)3947 41040, Fax: (0)3947 410410, E-Mail: . Biergarten vorhanden. Preis: EZ ab 54 €, DZ ab 82 €.
  • 7 Schlosshotel Stecklenberg, Stecklenberger Hauptstraße 86, 06502 Thale OT Stecklenberg. Tel.: (0)3947 779696, Fax: (0)3947 779488, E-Mail: . Ein Wellnessbereich mit Whirlpool und Sauna stehen zur Verfügung. Geöffnet: Frühstück ab 8.00 Uhr. Preis: DZ ab 89 €, Suite ab 99 €.
  • 8 Hotel Forelle, Ortsstraße 28, 06502 Thale OT Treseburg. Tel.: (0)39456 5640, Fax: (0)39456 56444, E-Mail: . Deutsche Küche mit (der Name ist Programm) vielen Fischgerichten. Preis: EZ ab 60 €, DZ ab 75 €; HP ab 22 € pro Person/Tag (3-Gang-Menü), Saunanutzung 6 € pro Tag.
  • 9 Hotel Zur Luppbode, Ortsstraße 26, 06502 Thale OT Treseburg. Tel.: (0)39456 56751, Fax: (0)39456 569999, E-Mail: . Das dazugehörige Restaurant bietet eine große Auswahl an deutschen und harztypischen Gerichten. Geöffnet: Check-In 14.00 – 18.30 Uhr, Check-Out 8.00 – 10.30 Uhr. Preis: DZ ab 64 €.
  • 10 Hotel Weißes Roß, St. Ritter 19, 06502 Thale OT Altenbrak. Tel.: (0)39456 56880, E-Mail: . Preis: EZ ab 35 €, DZ zur Einzelbelegung ab 50 €, DZ ab 70 €.
  • 11 Pension & Restaurant Zum Harzer Jodlermeister, Sankt Ritter 26 a, 06502 Thale / OT Altenbrak. Tel.: (0)39456 5680, Fax: (0)39456 56850, E-Mail: . Geöffnet: Restaurant: Frühstücksbuffet täglich 8.00 – 10 Uhr; täglich ab 11.00 Uhr Mittagessen, Kaffee & Kuchen und Abendessen. Preis: EZ ab 49 €, DZ ab 71 €.
  • 12 Pension Wildstein, Ortsstraße 2, 06502 Thale OT Treseburg. Tel.: (0)39456 56080, Fax: (0)39456 56081, E-Mail: . Preis: EZ ab 25 €, DZ ab 36 €.
  • 13 Kleiner Waldkater, Kleiner Waldkater 1, 06502 Thale. Tel.: (0)3947 2826, Fax: (0)3947 2826, E-Mail: . Deutsche Küche. Geöffnet: Gaststätte: tägl. 10.00 – 22.00 Uhr (Küche: 11.30 – 20.30 Uhr). Preis: EZ ab 36 €, DZ ab 56 €, HP 10 € pro Person und Tag.
  • 14 Pension Schröder, Karl-Marx-Str. 10, 06502 Thale. Tel.: (0)3947 2463, Fax: (0)3947 2615, E-Mail: . Preis: Appartement für 1 Person ab 37 € (ab 3 Nächte mit Frühstück), Appartement für 2 Personen ab 49 € (ab 3 Nächte mit Frühstück).
  • 15 Pension Thaler Hof, Karlstraße 1 06502 Thale. Tel.: (0)3947 3351, Fax: (0)3947 3351, E-Mail: . Preis: EZ ab 36 €, DZ ab 55 €, Appartment ab 32,50 € pro Person (jeweils inkl. Frühstücksbuffet).
  • Berghotel Hexentanzplatz, Hexentanzplatz 1, 06502 Thale. Tel.: (0)3947 4730, Fax: (0)3947 47338. Das Berghotel verfügt über ein Café-Restaurant, eine Terrasse und einen Biergarten. Preis: Hauptsaison (01.04. – 31.10.): EZ ab 45 €, DZ zur Einzelnutzung ab 55 €, DZ ab 75 €; Nebensaison (01.11. – 31.03.): EZ ab 40 €, DZ zur Einzelnutzung ab 50 €, DZ ab 70 €.
  • Wellness- und Sporthotel Harzer Land, Teichstr. 28, 06502 Thale-Allrode. Tel.: (0)39487 74750, Fax: (0)39487 7475583. Das Haus liegt im Wanderparadies Bodetal und verfügt über einen großen Wellnessbereich.
  • 16 Jugendherberge Thale, Waldkater 1, 06502 Thale. Tel.: (0)3947 2881, Fax: (0)3947 91653, E-Mail: . Preis: Übernachtung mit Frühstück ab 19,50 €, HP ab 25 €, VP ab 30 €; Kurtaxe: Kinder bis zum 5. Lebensjahr frei, Gäste vom 6. bis zum 17. Lebensjahr 1,25 € je Nacht, Gäste ab dem 18. Lebensjahr 2,50 € je Nacht.
  • 17 Zum alten Forsthaus Todtenrode, Todtenrode 1 (mitten im Wald und damit etwas abseits gelegen). Tel.: +49 (0)39456 56788, Fax: +49 (0)3 94 56 5 67 06, E-Mail: . Aufbettung möglich und Hund erlaubt. Gut bürgerliche Küche, neue Spezialität: Geschmorte Schweinebäckchen mit Rotweinsauce. Für Wanderer: Stempelstelle HWN 65 in der Nähe. Geöffnet: Mo.-Do. 11 - 17:00 Uhr, Fr.+Sa. 11 - 21 Uhr, So. 11 - 19:00 Uhr. Preis: EZ ab 45,-€ , DZ 80,-€, FW ab 120.-€.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • 4 Deutsche Post Filiale, Karl-Marx-Straße 16, 06502 Thale.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Teufelsmauer bei Weddersleben
    Teufelsmauer
Warnstedter Windmühle

Ein paar Kilometer nördlich von Thale befindet sich ein besonders imposanter Teil der Teufelsmauer. Zwischen den Orten Warnstedt und Weddersleben führt ein Wanderpfad direkt an den bis zu 30m hohen schmalen, bizarr gezackten Sandsteinfelsen entlang. Für Radfahrer ist dieser Weg nur bedingt geeignet; an einigen Stellen muss das Rad getragen werden. Anreise: Über Warnstedt, Ortsausgang in Richtung Thale, Auto am Feldweg links stehen lassen, kleine asphaltierte Straße 300m Richtung Süden folgen bis auf die Anhöhe, dann nach links auf dem Grat entlang wandern und die Aussicht genießen. Von hier aus ist es nicht weit bis zur Warnstedter Windmühle, die ein beliebtes Filmotiv ist (z. Bsp. 1½ Ritter – Auf der Suche nach der hinreißenden Herzelinde) und an der auch ein Hobbyfotograf nicht vorbei kommt.

  • Das Bodetal
    Bodetal

Unterhalb der Talstation der Seilbahn zum Hexentanzplatz beginnt ein Wanderweg entlang der Bode ins Bodetal. Als lukrative Wanderziele erweisen sich hier die Orte Treseburg und Altenbrak. Da der Weg teilweise über scharfe Klippen führt, ist festes Schuhwerk dringend angeraten. Dafür wird man auf dem Weg durch diese teilweise sehr enge und selbst im Sommer dunkle Schlucht mit einmaligen Blicken auf den Fluss aber auch die umliegenden Felsformationen belohnt. Wer es bis Treseburg schafft, könnte dort zum Beispiel den Rückweg in Richtung Hexentanzplatz über den Aussichtspunkt Weißer Hirsch vorbei am Tiergehege wählen und dann entweder mit der Seilbahn talwärts fahren oder zu Fuß hinab steigen. Man geht dazu in Treseburg zunächst ein paar Hundert Meter die Straße in Richtung Allrode und hält sich dann links. In einem weiten Bogen kommt man schließlich zum Weißen Hirsch und genießt noch einmal einen Blick von oben auf Treseburg am Zusammenfluss der Luppbode und Bode.

  • Westerhausen
Westerhäuser Königstein

Dieser eingemeindete Ort ist ca. 8 km von Thale entfernt und per Wanderung, Bus oder Auto zu erreichen. Hier ist ein paralleler Höhenzug der Teufelsmauer der Westerhäuser Königstein zu bewundern. Davor befindet sich einer der nördlichst gelegenen Weinberge Deutschlands, das Weingut Kirmann. Hier können bei Voranmeldung Führungen gebucht werden. Dorfmittelpunkt ist die St. Stephanikirche, die sich durch einen Barocken Altar mit Kanzel aus Jahre 1698 auszeichnet und ebenfalls bei Voranmeldung besichtig werden kann. Schrifttafeln eines Heimatgeschichtlichen Lehrpfads führen seit 1997 interessierte Besucher durch den Ort und informieren über Bauwerke und die geschichtlichen Zusammenhänge.

  • 9 Tierpark Westerhausen, Am Kuckucksberg, 06502 Thale. Mobil: +49 (0)175 6668914. Am Waldesrand befindet sich ein kleiner Tierpark mit integriertem Kinderspielplatz. Parkplätze stehen kostenfrei zur Verfügung Geöffnet: täglich von 09:00 - 18:00 Uhr. Preis: Eintritt 2,-€, Kinder 1.-€. Ganz in der Nähe des Tiergeheges befindet sich eine Reitanlage für Vereinsreiter, Bademöglichkeit besteht in einem Freibad am Ortsausgang in Richtung Halberstadt. Eintritt 3,-€, Kinder 2.-€. Wanderer können durch das ausgedehnte Waldgebiet bis Quedlinburg wandern und von dort nach Thale zurück. Weitere regionale Wanderwege werden vom Harzklub betreut, markiert und eingerichtet. Durch den Ort führt der, bei Röderhof am Huy an der Einmündung zum Radfernweg Aller-Harz beginnende, Harzvorland-Radwanderweg, der als Zubringer zum Europawanderweg R1 und zum Radwanderweg Harzrundweg dient.
Motocross-Rennen

Der Ort selber verfügt über eine beachtliche Infrastruktur angefangen von einem Discounter, einem Bäcker, Fleischerei, Hofläden, Reiterfachgeschäft, Arztpraxis, Zahnarztpraxis, Physiotherapie, Friseure, Kosmetiksalon bis hin zu einem Nagelstudio.

Regelmäßige saisonale Veranstaltungen sind das jährliche Motoocrossrennen (teilweise Läufe zur Deutschen Meisterschaft) meist zur Osterzeit, das Schützenfest am 2. Juliwochenende, das Tierparkfest und das Frühlingssingen in der St.Stephani-Kirche.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bild der talseitigen Wegesperre an der Schurre vom August 2010 auf Wikimedia Commons
  2. Meldung vom 13.04.2011 auf mz-web.de der Mitteldeutschen Zeitung
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg