Internet-web-browser.svg
Brauchbarer Artikel

Novo Sancti Petri

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche

Novo Sancti Petri ist ein Stadtteil von Chiclana de la Frontera, zugleich einer der größten Badeorte an der Costa de la Luz mit über 20 Hotels unterschiedlicher Grösse.

Novo sancti Petri bei der Anfahrt von Süden
Novo Sancti Petri
Provinz Cádiz
Einwohner unbekannt
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
Höhe 201 m
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
Tourist-Info Tel 956 497 234
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Andalusien in Spanien
Reddot.svg
Novo Sancti Petri

Hintergrund[Bearbeiten]

Ende der 80er Jahre des vergangenen Jahrhunderts kamen Überlegungen auf den Bereich um den Strand La Barrosa touristisch zu nutzen. In den 90er und frühen 2000er Jahren entstanden in kurzer Zeit mehrere grosse Hotels und unzählige Ferienwohnungen. Die Bebauung musste flach gehalten werden, Gebäude mit mehr als drei Geschossen durften nicht gebaut werden. Heute hat Novo Sancti Petri das grösste Bettenkontingent an der Costa de la Luz. Im Zeitraum von November bis Februar schließen die meisten Hotels, allerdings gibt es in geringem Umfang noch Sporttourismus in dieser Zeit (Golf; Fussball; Leichtathletik). In den Monaten von April bis Juni und September/Oktober sind es hauptsächlich deutsche und britische Erholungstouristen, die man anfindet. Während der spanischen Ferienzeiten im Juli/August sind es hauptsächlich Spanier, aber auch Deutsche und Briten die zum Badeurlaub kommen.

Den Namen erhielt die Ortschaft in Anlehnung an die Ortschaft um den Hafen, die Sancti Petri genannt wird. In den 50er und 60er Jahren hatte der Hafen Bedeutung wegen des Thunfischfangs. Fischer wurden damals dort angesiedelt. In den 70er Jahren verlor dann der Thunfischfang an diesem Küstenabschnitt an Bedeutung, die Häuser um den Hafen verfielen, die Poblacion wurde zum "Geisterdorf". Heute wird der Hafen als Yacht- und Sporthafen genutzt. Fischfang hat nur noch geringe Bedeutung. Beide Ortsbezeichnungen sind in Latein und nicht in Spanisch. Der Strand La Barrosa zählt zu den schönsten Sandstränden Europas und wurde mehrfach mit dem blauen Band ausgezeichnet. Novo Sancti Petri liegt nördlich von Conil de la Frontera. Der Ort verfügt über eine eigene Touristeninformation, die allerdings nur saisonal geöffnet ist.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Am besten erreicht man Novo Sancti Petri über den Flughafen Jerez de la Frontera (etwa 45min). Alternativ sind die Flughäfen Sevilla (1h45min), Gibraltar (1h30min) oder Málaga (2h30 min) möglich.

Tui, Condor und Ryanair bieten von März bis November Direktflüge aus verschiedenen Städten in Deutschland nach Jerez an. Air Berlin und Iberia haben ganzjährig Gabelflüge mit Stopps in Palma de Mallorca oder Madrid.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Über die A48 ist Novo Sancti Petri an das spanische Autobahnnetz angeschlossen. Am besten ist die Zufahrt über die Abfahrt KM 10. Ausgeschildert ist dort jedoch nicht der Ort, sondern der Strand La Barrosa.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der nächstgelegene Bahnhof liegt in San Fernando, der Nachbarstadt von Chiclana. allerdings halten dort keine Fernzüge. Ab Cadiz, der Provinzhauptstadt, fahren jedoch mehrmals täglich Fernzüge. Eine S-Bahn von San Fernando nach Chiclana befindet sich im Bau.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Die nächsten Seehäfen sind Cadiz und Tarifa.

Mobilität[Bearbeiten]

Es verkehren mehrmals stündlich Busse (Linie 8 und 11) von Novo Sancti Petri nach Chiclana. Einen Taxistand findet man vor dem Hotel Barrosa Garden. Im Einkaufszentrum Novo Center (gegenüber Hotel Barrosa Garden) findet man verschiedene Autovermietungen und Ausflugsveranstalter. Bei den Hotels Riu Chiclana, Barrosa Park und Royal Andalus gibt es mehrere Fahrradvermietungen. Es gibt die Möglichkeit bei Thomas Cook oder Tui Ausflüge in Grossgruppen nach Sevilla, Ronda, Gibraltar und anderen Zielen zu buchen. Alternativ dazu gibt es kleine Veranstalter wie Goto Tours oder Hinterlandtours die Ausflüge in Kleingruppen bis 8 Personen anbieten.

Taxis[Bearbeiten]

Autovermietungen[Bearbeiten]

Ausflugsveranstalter[Bearbeiten]

Fahradverleih[Bearbeiten]

  • Starbikes, Hotel Aldiana Andalusien
  • Max Hürzeler, Hotel Royal Andalus
  • Novobiker, Gegenüber Hotel Riu Tel.: 0034-616 680 627

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

Moderne katholische Pfarrkirche und Pfarrgemeinde "Parroquia de Nuestra Señora de Europa. Sonntags um 10h30 Gottesdienst in Deutsch oder Englisch. Tel.: +34 628 831 249

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

Castillo de Sancti Petri auf der vorgelagerten Herkulesinsel

Parks[Bearbeiten]

Öffentlicher Pinienwald an der Carretera La Barrosa gegenüber der Touristeninformation.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • 3 Touristeninformation (Gegenüber dem öffentlichen Pinienpark "Pinar Publico"). Tel.: +34-956 497 234. außerhalb der Hauptsaison ist nur die Hauptstelle in Chiclana geöffnet

Aktivitäten[Bearbeiten]

Hauptaktivitäten sind, neben dem Strandurlaub, Sport und Ausflüge. Es gibt mehrere Golfplätze, Reitställe, Surfschulen, Fussballplätze, Tennisplätze und andere Sporteinrichtungen. Beliebte Ausflugsziele sind unter anderen Cadiz, Sevilla, Ronda, Cordoba, Gibraltar.

Sport[Bearbeiten]

Golf

  • German Golf Academie; Golfkurse
  • Golfschule des Aldiana Andalusien +654964956

Reiten

  • Yeguada la Patiña; Reitausflüge; Pinienwald; Strand; Hotelabholung +34-647 300 569

Surfen/Tauchen/Wassersport

  • Novo Jet; Hafen Sancti Petri; Tel.: +34-956 494 932/666 270 722
  • Oasis; CC Aldea de Coto; +34-679 659 991

Fussball

Tennis

  • Matchpoint; Tennis, Padel, Schwimmkurse; Tel.: +0034-650 463 609/639 237 649

Bogenschiessen

Kartbahn

  • Club de Kart Chiclana S.L.;Heike & Wolfgang Hartmann; Tel: +34 956 23 07 72; +34 620 482 829

Ausflüge[Bearbeiten]

Novo Sancti Petri ist ein beliebter Ausgangspunkt für Ausflüge unterschiedlicher Art. Ausser Städtebesichtigungen, gibt es noch einige weitere interessante Ziele. Für Pferdebegeisterte Menschen empfielt sich der Besuch der andalusischen Hofreitschule, des Karthäusergestüts "Yeguada de la Cartuja" in Jerez und die Stier- und Pferdefarm "Campo Abierto". Desweiteren sind Wal- und Delfinbesichtigungen(freie Wildbahn) ab Tarifa, der Besuch des Doñana-Nationalparks, Flamencoshows und Bodegabesichtigungen in Jerez beliebte Ausflugsziele.

Beliebte und "erreichbare" Städte und Ortschaften sind Conil de la Frontera, Vejer de la Frontera, Jerez de la Frontera, Cadiz, Gibraltar, Cordoba, Arcos de la Frontera und Ronda. Granada liegt schon etwas weit weg mit über 4 Stunden Fahrzeit. Cadiz ist via Chiclana auch mit dem öffentlichen Bus zu erreichen. Conil kann man sich "erradeln" (1h mit dem Rad). Für alle anderen Ziele sollte man auf einen Mietwagen zurück greifen oder es als geführte Tour bei einem Tourveranstalter buchen.

Die "Königlich Andalusische Schule der reiterlichen Künste" in Jerez wurde in den 70er Jahren gegründet und lehnt sich an die "Spanische Hofreitschule" in Wien an. Es finden mehrmals wöchentlich (in der Regel Dienstags und Donnerstags um 12h) Vorführungen statt.

  • Real Escuela Andaluza de Arte Equestre; Av Duque de Abrantes, s/n; 11407 Jerez de la Frontera; Tel.: +34 956 319 635

Vor über 500 Jahren fingen bei Jerez Karthäusermönche an Pferde zu züchten. In der napolionischen Zeit waren die Mönche gezwungen zu fliehen und verkauften das Gestüt. Die Karthäuserrasse war Mitte des 20. Jahrhunderts vom Aussterben bedroht. Seit den 70er Jahren wird im staatlichen Karthäusergestüt die rasse wieder gezüchtet. Das Gestüt ist von März bis Anfang Dezember immer Samstags ab 11h besuchbar. Neben einer Führung gibt es eine einstündige Vorführung mit Erläuterungen in Spanisch und Englisch, die Führung wird auch in Deutsch und Französisch angeboten.

  • Yeguada de la Cartuja; Fuente del Suero; Ctra. Medina - El Portal, KM 6,5; 11480 Jerez de la Frontera; Tel.: 0034-956 162 809

Bei Medina Sidonia findet man das "Campo Abierto", die Finca von Alvaro Domecq.Dort werden Kampfstiere, Rinder und Pferde gezüchtet. Von März bis Oktober kann man jeweils Mittwochs, Freitags und Samstags das Campo Abierto besichtigen. Um 11.30h findet eine etwa 1,5stündige Vorführung (kein Stierkampf!) statt.

  • Campo Abierto; Tel.: 0034-956 304 312

Sieben Arten von Meeressäugern sind in der Strasse von Gibraltar anzutreffen. Neben den ganzjährig ansässigen kleinen und grossen Tümmlern, Streifendelphinen und Grindwalen kann man auch gelegentlich Orcas, Finnwale und Pottwale sehen. In Tarifa bieten verschiedene Anbieter von Ende März bis Anfang November Beobachtungsfahrten an. Solche Ausfahrten finden nur bei ruhiger See statt.

  • Schweizer Stiftung Firmm; Hafen; 11380 Tarifa; Tel.: 0034-956 627 008; Deutschsprachige Einführung und Begleitung
  • Turmares; Alcalde Juan Nuñez 3; 111380 Tarifa; Tel.: 0034-956 680 741

Im Jahre 1969 wurde der Nationalpark Doñana gegründet. Schon seit dem 19. Jahrhundert gab es dort erste Forschungs- (ornithologische Beobachtungen ab 1854) und Schutzbemühungen. Heute umfasst der National und Naturpark zusammen über 70.000 hektar. Es gibt von Sanlucar de Barrameda aus zwei Möglichkeiten den Park zu besuchen. Eine Schiffsfahrt mit zwei Stopps und Spaziergängen und eine kombinierte Fahrt mit Allradbussen und Schiff.

  • Besucherzentrum "Fabrica de Hielo"; Av. Bajo de Guia; Tel.: 0034-956 363 813

Flamenco

  • La Cava; Antonio Lopez 16; 11004 Cadiz; Tel.: 956 211 866; Flamencoshow; Mehrmals wöchentlich
  • Arte y Pasion; Conil; Tel.: 0034-620 347 356; Flamenco und Pferdeshow; Juni bis September; 1x wöchentlich

Wer die Ausflüge zu Veranstaltungen mit einem Mietwagen machen will, sollte vorher die Tickets für Shows/Boote etc. bei der Reiseleitung oder einem Tourveranstalter mit Büro vor Ort (Tui, Neckermann und Goto Tours) buchen. Zum Einen ist dann bestätigt, das die Veranstaltung stattfindet, zum Anderen steht man nicht vor ausverkauftem Haus oder Boot.

Andere Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Academia Andaluza; Spanischkurse; Conil; +34 956 44 05 52
  • Hammam Sancti Petri; Arabisches Bad; Tartessuscenter; Carretera de la Loma, ‎Tel.: +34-956 49 60 47

Einkaufen[Bearbeiten]

Einkaufszentrum in Novo Sancti Petri

In der Hotelzone gibt es drei Einkaufscenter. Das Tartessuscenter (Nähe Hotel Tartessus) steht weitestgehenst leer, man findet dort jedoch einen Zahnarzt, eine Disco und einen Supersol-Lebensmittelmarkt. Das Novo Center und das direkt daneben gelegene CC Altamar (gegenüber Hotel Barrosa Garden) beherbergt Boutiquen, zwei Drogerien, eine Apotheke, Restaurants, Andenkengeschäfte, einen Coviran-Lebensmittelmarkt, Friseure, Juweliere, Autovermietungen, Reisebüros und Banken.

Weitere Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants gibt es an der Carretera de la Barrosa etwa 2 KM von der Hotelzone entfernt. Für spezielle Bedürfnisse (Optiker, Markthalle, Fachgeschäfte) muss man jedoch in die Innenstadt von Chiclana.

Küche[Bearbeiten]

Sehr beliebt sind im Süden Spaniens die Tapas. Ein Tapa ist jedoch kein bestimmtes Gericht, sondern die Darreichungsform. Ein "Tapa" ist ein "Deckel", wie er früher benutzt wurde um Getränkegläser abzudecken, damit keine Fliegen zum Beispiel im Bier landen. Von Granada aus kam die Gewohnheit der Wirte auf, kleine Speisen als Beigabe auf diese Deckel zu legen. Ein Stück Schinken oder Käse, Oliven, Speck was halt gerade da war. So entwickelte sich die heutige Tradition der Tapas. Auf Tellerchen oder Schälchen werden Kleinigkeiten gerreicht. Für die Region typisch sind andalusische Wurst- Schinken- und Käsespezialitäten, unterschiedliche Arten von Kartoffelsalat und natürlich Fisch und Meeresfrüchte.

Nördlich der "Hotelzone" gibt es entlang des Strandes "La Barrosa" eine Vielzahl von Restaurants und Tapabars. Ebenso an der paralell einen "Bebaungsblock" weiter im Landesinneren verlaufenden "Carretera La Barrosa". In der "Hotelzone" gibt es mehrere Tapabars, Restaurants, Cafes und Eisdielen im Einkaufszentrum gegenüber dem Hotel B.Garden.

Tapas[Bearbeiten]

  • 1 Los Pinxtos (CC Novo Center).  ; Auswahl an typischen Tapas;

Restaurant[Bearbeiten]

  • 2 El Cazeron (Pinar Publico, gegenüber Touristeninfo).  ; Restaurant mit gehobener landestypischer Küche;

Nachtleben[Bearbeiten]

Im Winter schliessen die meisten Bars schon um 22h oder sind gar nicht erst geöffnet. Ab April gibt es eine grössere Anzahl von Kneipen in und um die Carretera de la Barrosa, die bis in den Morgen geöffnet haben. In der Hotelzone gibt es mehrere Möglichkeiten im Novo Center Abends bei einem Bier oder Wein zusammen zu sitzen. Auch hier gilt: Im Winter nur sehr eingeschränkte Öffnungszeiten, allerdings wird es hier schon ab März lebendiger.

Unterkunft[Bearbeiten]

Novo Sancti Petri verfügt über eine Vielzahl von Hotels und Ferienwohnungen.

Hotels[Bearbeiten]

3 Sterne[Bearbeiten]

4 Sterne[Bearbeiten]

  • 2 Hotel Valentin, Urbanización Novo Sancti Petri, 11130 Chiclana de la Frontera. Tel.: +34 902 58 52 65.
  • 3 Barrosa Park; Tel.: +34-956 496 400
  • 4 Barrosa Garden; Tel.: +34-956 492 123
  • 5 Sensimar Playa la Barrosa; Tel.: +34-956 494 824
  • 6 Iberostar Royal Andalus; Tel.: +34-956 494 109
  • 7 Vincci Costa Golf; Tel.: +34-956 494 535
  • 8 Club Aldiana, Urb. Novo Sancti Petri, 11130 Chiclana de la Frontera. Tel.: +34 956 494994, E-Mail: .
  • 9 Clubhotel Riu Chiclana; Tel.: +34-956 242 100
  • 10 Aparthotel Las Dunas; Tel.: +34-956 494 985

5 Sterne[Bearbeiten]

  • 11 Melia; Tel.: +34-956 491 200
  • 12 Barrosa Palace; Tel.: +34-956 492 200
  • 13 Barcelo; Tel.: +34-956 242 790
  • 14 Iberostar Andalusia Playa; Tel.: +34-956 497 060

Ferienwohnungen[Bearbeiten]

In den Siedlungen etwas außerhalb des Straßenrings, der den Ortskern umgibt, werden über die einschlägigen Portale viele Ferienwohnungen angeboten. Von dort aus sind die Strände meist fußläufig in 10-20 Min. erreichbar. Direkte Strandnähe bieten aber nur die ansässigen Hotels oder höchstens Wohnungen, die sich in den wenigen privat vermarkteten Apartmenthäusern befinden und von den Eigentümern untervermietet werden. Eingeschworene FeWo-Nutzer werden weiter südlich z.B. in Conil eher glücklich, dafür kann es hier vergleichsweise günstigere Angebote geben.

Camping[Bearbeiten]

Es gibt auf dem gesamten Stadtgebiet nur einen einzigen Campingplatz. alternativ gibt es mehrere Campingplätze im Nachbarort Conil.

  • Camping Rana Verde (verfügt auch über einfache Holzbungalows, allerdings in der Nachbarschaft eines durchaus belebten Tennisplatzes)

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Policia Local, Av de los Descubrimientos 1, 11130 Chiclana de la Frontera. Tel.: +34 956 537 088.
  • Guardia Civil, Calle Tajo, Chiclana de la Frontera (Nähe Fussballstadion). Tel.: +34 956 400 057.
  • Zahnarzt, Tartessuscenter.
  • Arztpraxis, Novo Center.
  • Tierarzt, Coto de Aldea.
  • Farmacia Novo Sancti Petri, Novo Center. Tel.: +34-956492324. Apotheke.
  • Farmacia La Barrosa, Urbanización Pinar de Don Jesús s/n; La Barrosa. Tel.: +34-956494171. Apotheke.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer Artikel Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.