Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Kostroma

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kostroma
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Kostroma (russisch: Кострома́) ist die Hauptstadt der gleichnamigen Oblast und liegt ca. 370 km nordöstlich von Moskau in Zentralrussland.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt Kostroma liegt an der Mündung des Flusses Kostroma in die Wolga. Sie wurde gegründet von Juri Dolgoruki, auf den auch die Gründung von Moskau zurückgeht. Die Stadt liegt am nördlichen Rand des Goldenen Ring. Ursprünglich fast nur aus Holz gebaut brannte die Stadt wiederholt nieder. Nach dem letzten Großbrand im Jahr 1773 wurde sie wieder aufgebaut, diesmal aus Stein, und so sind heute noch zahlreiche malerische Gebäude aus jenen Tagen erhalten.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Nordöstlich der Stadt liegt ein kleiner Flughafen mit dem IATA-Code KMW, er ist jedoch nur für kleinere Maschinen geeignet. Der nächste bedeutende Verkehrsflughafen ist in Moskau.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Vom Jaroslawler Bahnhof in Moskau erreicht man Kostroma nach ca. 7 Stunden Fahrt

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Von Iwanowo ist Kostroma ca. 95 km entfernt, von Jaroslawl aus sind es rund 70 km

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Kostroma liegt direkt an der Wolga, den ganzen Sommer über legen hier Kreuzfahrtschiffe an.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Kostroma

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen und Klöster[Bearbeiten]

  • Hypathius-Kloster, an der Mündung von der Kostroma in die Wolga. In der Klosteranlage befindet sich der Romanow-Palais. In ihm erfuhr der erste Zar der Romanow-Dynastie von seiner Wahl, und in der Dreifaltigkeitskathedrale des Klosters wurde er gekrönt. Heute ist auf dem Gelände des Klosters ein Holz-Baukunst-Museum mit Bauernhäusern, einer Holzkirche und einer Windmühle. Auch ein Naturkundemuseum mit einer Insekten- und Vogelsammlung ist hier zu finden.
  • Erscheinungskloster. Das Kloster wird wieder als Nonnenkloster benutzt.

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Stadtzentrum, am Susanin-Platz. Fächerförmig angelegt.
  • Das klassizistische Handelszentrum mit den Handelsreihen, die Feuerwache, die Hauptwache

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg