Reiseroute
Artikelentwurf

Wolga (Fluss)

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Wolga (Fluss)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karte von Wolga (Fluss)

Die Wolga ist mit 3530 km Länge der längste und wasserreichste Fluss Europas. Sie fließt durch den europäischen Teil Russlands und mündet ins Kaspische Meer.

Hintergrund[Bearbeiten]

Wolgaquelle

Im Sommer transportieren Schiffe Güter und Touristen auf der Wolga. Flussauf und flussab folgen Einheimische und Ausländer den wohl bekanntesten Touristenrouten des Landes. Die Reisen umfassen meist nur ein Teilstück des Flusslaufes, für ein paar Tage, mit kurzen Aufenthalten in verschiedenen Städten. Die Schönheit des Flusses, mit den unterschiedlichsten Städten, mit vielen historischen Gebäuden, machen den Reiz einer solchen Reise aus. Kreuzfahrten sind heute bei Touristen beliebt.

Im Winter, von etwa November bis April gefriert die Wolga. Die Eisdecke kann bis zu einem Meter dick werden. Der Fluss ist während dieser zum Befahren mit Autos und sogar Lastwagen freigegeben.

Die Wolga ist in ein Netz von Wasserstraßen eingebunden, über Kanäle ist sie mit der Ostsee, dem Weißen Meer, dem Schwarzen Meer und über den Bosporus mit dem Mittelmeer verbunden. Auch die Hauptstadt Moskau ist auf dem Wasser erreichbar.

Den Lauf der Wolga bestimmen acht Staustufen und Staudämme, die nach dem 2. Weltkrieg für Kraftwerke errichtet wurden. Riesige Flächen fruchtbaren Landes und tausende von Dörfern und Städten wurden dafür überflutet. Heute erscheint der Flus oft wie eine Aufreihung großer Seen und weniger wie ein Strom.

Flussverlauf[Bearbeiten]

Oberlauf[Bearbeiten]

  • 1 Wolgaquelle liegt auf 228 m in den Waldaihöhen nahe dem Dorf Wolgowerchowje (Волговерховье)
  • 1 Rschew (Ржев) -
  • 2 Twer (Тверь) - ist eine der ältesten russischen Städte, entstanden im 12. Jahrhundert als Handels- und Handwerkersiedlung.
  • 2 Iwankowoer Stausee (Иваньковское водохранилище) -
  • 3 Dubna (Дубна́) - In der Nähe der Stadt ist der nördliche Anfangspunkt des Moskaukanals.
  • 4 Kimry (Кимры) - liegt am linken und am rechten Ufer des Uglitscher Stausees
  • 6 Uglitsch (У́глич) - Die Staumauer des Stausees befindet sich mitten in der Stadt. Schiffe überwinden die 11 m Höhenunterschied zwischen dem Rybinsker und dem Uglitscher Stausee durch einen Schleusenkanal mit einer Einkammerschleuse.
  • 7 Myschkin (Мышкин) - die Stadt hat 5 Museen auf etwa 5.000 Einwohner
  • 3 Rybinsker Stausee (Рыбинское водохранилище) - ist der zweitgrößte Stausee in Europa. In ihn mündet der Wolga-Ostsee-Kanal. Für den Stausee wurde das Gebiet von zwei Städten und etwa 700 Dörfer geflutet.

Mittellauf[Bearbeiten]

  • 8 Rybinsk (Ры́бинск) - Das Mologa-Museum widmet sich der Entstehunggeschichte des Rybinsker Stausees.
  • 9 Tutajew (Тутаев) -
  • 10 Jaroslawl (Яросла́вль) - wurde vor rund 1000 Jahren gegründet. Sie geht auf den Fürsten Jaroslaw den Weisen zurück
  • 11 Kostroma (Кострома́) - ist eine der ältesten und auch architektonisch reizvollsten russischen Städte. Sie liegt an der touristischen Route Goldener Ring.
  • 12 Pljos (Плёс)) - ein Luftkurort und ein beliebtes Touristenziel mit gut gepflegten Holzhäusern.
  • 4 Gorkier Stausee (Горьковское водохранилище) -
  • 14 Nischni Nowgorod (Нижний Новгород ) - ist mit 1,25 Mio Einwohnern die fünftgrößte Stadt Russlands, mit einer prächtigen historischen Altstadt.
  • 5 Tscheboksarsker Stausee (Чебоксарское водохранилище) -


  • 17 Kazan (Каза́нь) - ist ein Zentrum des russischen Islams, wo sich die Architektur von Orient und Okzident vereint.
  • 6 Kuibyschewer Stausee (Куйбышевское водохранилище) - ist mit rund 550 km Länge und etwa 6.450 km² der flächenmäßig größte Stausee Europas und der drittgrößte der Welt.
  • 18 Uljanowsk (Улья́новск)- es gibt eine Brücke über die Wolga und den internationalen Flughafen Uljanowsk-Wostotschny
  • 19 Toljatti ( Тольятти )- ist vor allem durch die Lada-Werke bekannt
  • 20 Samara (Сама́ра) - mit Museen, zahlreichen Theatern, einer Philharmonie und einer Oper, bekannt ist auch die Wolgapromenade und der sogenannte Stalinbunker.
  • 21 Sysran (Сы́зрань) - ist ein industrielles Zentrum und ein bedeutender Eisenbahnknoten

Unterlauf[Bearbeiten]

  • 7 Saratower Stausee (Саратовское водохранилище) -
  • 22 Balakowo (Балако́во) - im Speedway-Stadion werden Läufe zur Speedway-Weltmeisterschaft veranstaltet.
  • 23 Saratow (Саратов) - in der malerischen Altstadt gibt es zahlreiche prächtige Gebäudeensembles aus verschiedenen Jahrhunderten, außerdem gibt es ein Völkerkundemuseum und das Radischtschew-Kunstmuseum
  • 8 Wolgograder Stausee (Волгоградское водохранилище) -
  • 25 Wolschski (Во́лжский) - ein wichtiges industrielles Zentrum. Hier zweigt der Achtuba, der mit Abstand längste aller Mündungsarme der Wolga ab.
  • 26 Wolgograd (Волгоград) - Verkehrsknotenpunkt, administrative und wirtschaftliche Zentrum an der unteren Wolga. Gedenkstätte der Schlacht von Stalingrad, die Mutter-Heimat-Statue, ist mit 85 Metern eine der höchsten Statuen der Welt.
  • Der 101 km lange 9 Wolga-Don-Kanal (Волго-Донской канал) verbindet die Wolga mit dem Don und ermöglicht den Schiffsverkehr zwischen dem Kaspischen Meer und dem Asowschen Meer und weiter in das Schwarze Meer.
  • 27 Astrachan (Астрахань) - am Beginn des Hauptbereichs des Wolgadeltas. In der Stadt findet man historische Bausubstanz aus verschiedensten Epochen. Bekannt sind der Astrachaner Kreml, der Englische Hof, die Kaufmannshäuser, die zahlreichen Kirchen, und die Gemäldegalerie. Neben dem Heimatkunde- und Weltkriegs- gibt es noch das Chlebnikow-Museum.
  • 28 Lagan (Лагань) - es gibt moderne buddhistische Statuen und Bauwerke, wie das Rote Tor und den Tempel Churul. und ein Heimatmuseum.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Vogelbeobachtung im Delta

Kreuzfahrten[Bearbeiten]

Kreuzfahrtschiff in Uglitsch

Beliebte Startpunkte für Kreuzfahrten auf der Wolga sind die Städte St. Petersburg und Moskau. Von Moskau über den Moskau-Wolga-Kanal, von St. Petersburg über Newa, Ladogasee, Swir, Onegasee, Wolga-Ostsee-Kanal, Weißer See, Sheksna zum Rybinsker Stausee.

Von Moskau bis zum Kaspischen Meer dauert die Schiffsreise etwa 2 Wochen. Der internationale Flughafen in Astrachan dient meist zur An- oder Abreise.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Andreas Sternfeldt: Reiseführer Flusskreuzfahrten Russland. Trescher Verlag, 2018 (3. Auflage), ISBN 9783897943971, S. 408. Alle Sehenswürdigkeiten entlang von Wolga, Don, Enisej, Lena und Amur
  • Bernd Klaube, Holger Leue (Fotograf): Eine Reise entlang der Wolga - Unterwegs mit dem Kreuzfahrtschiff. Stürtz Verlag, 28. Oktober 2019 (1. Auflage), ISBN 978-3800348824, S. 192. Ein hochwertiger Fotoband mit über 225 Bildern im quadratischen Großformat
  • Herbert Alt: Zu Kreuze fahren auf Newa und Wolga: 2 Metropolen und 1771 Flusskilometer in 11 Tagen. Books on Demand, 2018 (1. Auflage), ISBN 978-3748131861. Reisebericht

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.