Erioll world 2.svg
Stub

Twer

Aus Wikivoyage
Twer
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Twer (russisch: Тверь) ist die Hauptstadt der Oblast Twer. Sie liegt ca.170 km nordwestlich von Moskau an der Mündung des Flusses Twerza in die Wolga. Von 1931 bis 1990 trug die Stadt den Namen Kalinin (russisch: Кали́нин) nach einem sowjetischen Politiker.

Hintergrund[Bearbeiten]

Twer wurde erstmals im Jahr 1127 schriftlich erwähnt und ist somit mindestens 20 Jahre älter als Moskau. Sie war von 1247 bis 1485 Hauptstadt des Fürstentums Twer. Nach einem Großbrand im Jahr 1763 ließ Katharina die Große die Stadt wieder aufbauen. Während des Zweiten Weltkriegs wurden etliche der im klassizistischen Stil errichteten Gebäude zerstört.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der 1 Twer-Migalovo Twer-Migalovo in der Enzyklopädie Wikipedia Twer-Migalovo im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTwer-Migalovo (Q1983675) in der Datenbank Wikidata (IATA: KLD) dient militärischen Zwecken.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der 2 Bahnhof Twer liegt an der Bahnstrecke zwischen Moskau und Sankt Petersburg.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Stadt liegt an der Fernstraße M10, sie ist Teil der Fernstraße E105Vorlage:RSIGN/Wartung/EU-E-Einbindung. Die M10 Rossija kommt von Moskau (175 km) und geht über Weliki Nowgorod nach Sankt Petersburg (530 km)

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Twer

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Stadtpalais Тверская областная картинная галерея (Kunstmuseum, frühklassizistischer Bau), ул. Советская, 3, Тверь, Тверская обл., 170100.
  • Christi-Himmelfahrtskathedrale
  • Mariä-Entschlafens-Kathedrale
  • 2 Тверской кремль (Kreml von Twer)
  • 3 Christi Geburt Kloster Христорождественский монастырь (Христорождественский монастырь (Тверь)) Christi Geburt Kloster in der Enzyklopädie Wikipedia Christi Geburt Kloster im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsChristi Geburt Kloster (Q4501491) in der Datenbank Wikidata
  • 4 Auferstehungskathedrale (Воскресенский собор) Auferstehungskathedrale in der Enzyklopädie Wikipedia Auferstehungskathedrale im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAuferstehungskathedrale (Q612295) in der Datenbank Wikidata
  • 5 Lenin-Denkmal, am Leninplatz.
  • 6 Katherinenkloster (Свято-Екатерининский женский монастырь)
  • 7 Denkmal für Afanassi Nikitin (Афанасий Никитин). Denkmal für Afanassi Nikitin in der Enzyklopädie Wikipedia Denkmal für Afanassi Nikitin im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDenkmal für Afanassi Nikitin (Q48624) in der Datenbank Wikidata. Nikitin war Kaufmann und Entdecker im 15. JH.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.