Twer (Oblast)

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Russland > Zentralrussland > Twer (Oblast)
WoroneschBelgorodKurskBrjanskOrjolLipezkTambowRjasanTulaKalugaSmolenskTwerWladimirIwanowoJaroslawlStadt MoskauKostromaMoskau (Oblast)
Lage der Oblast Twer in Zentralrussland

Die Oblast Twer (russisch: Тверская область) liegt in Zentralrussland. Sie ist umgeben von den Oblasten Jaroslawl, Moskau, Smolensk, Pskow und Nowgorod.

Hintergrund[Bearbeiten]

Wolgaquelle

Die Region liegt nordwestlich von Moskau. Die Waldai-Höhen bilden die Grenze zur Region Nowgorod. Dort entspringt die Wolga, ihre 1 Quelle liegt bei dem Ort Wolgowerchowje (57° 15′ 31″ N 32° 28′ 22″ O).

Die Gegend ist reich an Wäldern, mehr als 50 % der Region sind überwiegend mit Nadelbäumen bewachsen. Hier gibt es riesige Vorkommen an Torf, der zur Zeit ähnlich wie die ebenfalls vorhandene Braunkohle zur Energiegewinnung genutzt wird. Landwirtschaftlich bedeutend ist der Anbau von Flachs und die Milchwirtschaft.

Regionen[Bearbeiten]

Karte der Oblast Twer mit M 10

Orte[Bearbeiten]

  • 1 Twer Website dieser Einrichtung Twer in der Enzyklopädie Wikipedia Twer im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTwer (Q2288) in der Datenbank Wikidata - mit über 400.000 Einwohnern der Hauptort
  • 2 Rschew Website dieser Einrichtung Rschew im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Rschew in der Enzyklopädie Wikipedia Rschew im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRschew (Q191465) in der Datenbank Wikidata -
  • 3 Wyschni Wolotschok Website dieser Einrichtung Wyschni Wolotschok im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Wyschni Wolotschok in der Enzyklopädie Wikipedia Wyschni Wolotschok im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsWyschni Wolotschok (Q134181) in der Datenbank Wikidata -
  • 4 Kimry Website dieser Einrichtung Kimry im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Kimry in der Enzyklopädie Wikipedia Kimry im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKimry (Q146435) in der Datenbank Wikidata -
  • 5 Torschok Website dieser Einrichtung Torschok im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Torschok in der Enzyklopädie Wikipedia Torschok im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTorschok (Q196678) in der Datenbank Wikidata -
  • 6 Konakowo Website dieser Einrichtung Konakowo im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Konakowo in der Enzyklopädie Wikipedia Konakowo im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKonakowo (Q155095) in der Datenbank Wikidata -
  • 7 Udomlja Website dieser Einrichtung Udomlja im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Udomlja in der Enzyklopädie Wikipedia Udomlja im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsUdomlja (Q196798) in der Datenbank Wikidata -
  • 8 Beschezk Website dieser Einrichtung Beschezk im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Beschezk in der Enzyklopädie Wikipedia Beschezk im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBeschezk (Q104654) in der Datenbank Wikidata -
  • 9 Bologoje Website dieser Einrichtung Bologoje im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Bologoje in der Enzyklopädie Wikipedia Bologoje im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBologoje (Q105298) in der Datenbank Wikidata -
  • 10 Kaljasin Website dieser Einrichtung Kaljasin in der Enzyklopädie Wikipedia Kaljasin im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKaljasin (Q143775) in der Datenbank Wikidata - die Stadt wird zum Goldenen Ring gezählt. Sie liegt an der Wolga im Uglitscher Stausee, aus ihm ragt der Glockenturm der Nikolaus-Kathedrale.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

  • Durch die Region läuft die M10, die von Moskau über Twer und Waldai nach Weliki Nowgorod führt und eine der Hauptverbindungsstrecken zwischen Moskau und Sankt Petersburg ist.
  • Auch eine Eisenbahnverbindung nach Petersburg läuft durch die Region über Twer und Bologoje. Auch die Verbindung von Moskau nach Riga läuft durch die Region Twer.
  • Die Stadt Twer besitzt einen internationalen Flughafen, auch nach Moskau-Scheremetjewo bestehen gute Verbindungen.
  • In Twer ist der größte Hafen auf dem Oberlauf der Wolga

Mobilität[Bearbeiten]

Einzelheiten zum Regionalverkehr in den jeweiligen Ortsartikeln.

Von Bologoje nach Ostaschkow fährt jeden Samstag Morgen eine dampflokbespannte Sonderfahrt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Nilow-Kloster am Seliger-See
  • 2 Seliger-See (Селигер), in den Waldai-Höhen. Seliger-See im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Seliger-See in der Enzyklopädie Wikipedia Seliger-See im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSeliger-See (Q746304) in der Datenbank Wikidata. größter See der Waldai-Höhen.
  • 3 Nilow-Kloster (Нило-Столобенская пустынь), auf der Insel Stolobny im Seligersee. Nilow-Kloster in der Enzyklopädie Wikipedia Nilow-Kloster im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNilow-Kloster (Q1992239) in der Datenbank Wikidata.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.