Kostroma (Oblast)

Erioll world 2.svg
Stub
Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Russland > Zentralrussland > Kostroma (Oblast)
WoroneschBelgorodKurskBrjanskOrjolLipezkTambowRjasanTulaKalugaSmolenskTwerWladimirIwanowoJaroslawlStadt MoskauKostromaMoskau (Oblast)
Lage der Oblast Kostroma in Zentralrussland

Die Oblast Kostroma (russisch: Костромская область) liegt in Zentralrussland. Sie grenzt an die Oblaste Wologda, Jaroslawl, Iwanowo, Kirow und Nischni Nowgorod.

Hintergrund[Bearbeiten]

Karte von Kostroma (Oblast)

Die Oblast im Nordosten von Zentralrussland ist recht dünn besiedelt. Über 70% der Fläche sind bewaldet, überwiegend mit Fichte, Kiefer, Birke und Espe. Neben der Holzwirtschaft spielt die Jagd eine Rolle. In der Landwirtschaft liegt der Schwerpunkt auf der Tierzucht, auch wenn der Anbau von Getreide und Gemüse in den letzten Jahren zugenommen hat. Die Region wird im Süden von der Wolga durchflossen, die von zahlreichen Nebenflüssen gespeist wird. Insgesamt leben über 40 Fischarten in den Gewässern.

Regionen[Bearbeiten]

Orte[Bearbeiten]

  • 1 Kostroma internet wikipedia commons wikidata - hat rund 270.000 Einwohner und ist die größte Stadt des Gebietes.
  • 2 Bui wikipedia commons wikidata
  • 3 Scharja internet wikipedia commons wikidata
  • 4 Nerechta wikivoyage wikipedia commons wikidata
  • 5 Manturowo wikipedia commons wikidata
  • 6 Galitsch internet wikivoyage wikipedia commons wikidata
  • 7 Wolgoretschensk internet wikipedia commons wikidata
  • 8 Krasnoje an der Wolga wikipedia commons wikidata - ist ein relativ kleiner Ort am linken Ufer der Wolga, er liegt ca. 50 km südlich von Kostroma. Seit dem 17. Jahrhundert werden hier Gold und Edelmetalle verarbeitet.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

  • Die Region Kostroma ist von Moskau aus erreichbar über die M7 bis Jaroslawl und dann weiter über die A113 bis zur Stadt Kostroma.
  • Per Bahn kommt man von Moskau aus ebenfalls über Jaroslawl
  • Die Wolga ist hier ein wichtiger Verkehrsweg, es fahren naben den Flusskreuzfahrtschiffen auch Tragflügelboote.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Auf der Elchfarm
  • 1 Elchtierfarm wikipedia commons wikidata. Das Züchten von Elchen ist wohl ein recht seltener Versuch der Tierhaltung. Das Tourismusbüro von Kostroma organisiert Touren zu dieser Elchfarm, in der seit 1963 diese Tiere gezüchtet und gemolken werden. Die Farm ist bei dem Dorf Sumarokowo ca. 25 km entfernt von Kostroma (Webseite auf deutsch).

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

adm44.ru (ru) – Offizielle Webseite von Kostroma (Oblast)

Stub
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.