Iwanowo

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Iwanowo
Einwohner406.933 (2017)
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Iwanowo (russisch: Ива́ново) ist die Hauptstadt der Oblast Iwanowo in Zentralrussland.

Hintergrund[Bearbeiten]

Iwanowo ist im Vergleich zu den anderen Städten des Goldenen Rings relativ jung, eine erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1561. Bedeutend wurde der Ort durch einen Befehl des Zaren Peter I, der hier den Bau von Textilbetrieben anordnete. Der in der Umgebung gewonnene Leinen wurde hier verarbeitet, und bald wurde die Stadt als russisches Manchester bezeichnet. Da die Entwicklung und Fertigung von Stoffen traditionell als Frauenberuf angesehen wurde, zog es überwiegend junge Frauen in die Stadt, und Iwanowo bekam den Ruf als Stadt der Bräute. Auch heute noch ist die Textilindustrie ein bedeutender Wirtschaftsfaktor.

In der Ära der Sowjetunion war es Ausländern nicht erlaubt, nach Iwanowo zu reisen.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Südlich von Iwanowo liegt der Flugplatz Iwanowo Yushny (Иваново-Южный), IATA-Code IWA, er wird von regionalen Fluggesellschaften angeflogen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

  • 1 Bahnhof Iwanowo Bahnhof Iwanowo in der Enzyklopädie Wikipedia Bahnhof Iwanowo im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBahnhof Iwanowo (Q4196557) in der Datenbank Wikidata (Вокзал Иваново): Iwanowo hat gute Bahnverbindungen. Von Moskau aus erreicht man die Stadt nach ca. 6 Stunden, es gibt Verbindungen nach Sankt Petersburg und Nischni Nowgorod.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Von Moskau aus erreicht man auf der M7 über die Städte Wladimir und Susdal das Ziel Iwanowo nach rund 300 km Fahrtstrecke.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Iwanowo

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen und Klöster[Bearbeiten]

Auf Grund der geschichtlichen Entwicklung gibt es in Iwanowo relativ wenige alte Gebäude, und während der Anfangsjahre des Kommunismus wurden Kirchen und Klöster zum Großteil zerstört. Übrig geblieben ist:

  • Die Rote Kirche, am Engels-Prospekt.

Museen[Bearbeiten]

  • Kattunmuseum
  • 1 Museum für Industrie und Kunst (Музей промышленности и искусства), Ulitsa Baturina, 6/40 (улица Батурина, 6 / проспект Ленина, 40). Museum für Industrie und Kunst in der Enzyklopädie Wikipedia Museum für Industrie und Kunst im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMuseum für Industrie und Kunst (Q24580923) in der Datenbank Wikidata. Das erste Museum von Ivanovo ist der ideale Ort für alle, die sich für die Stadt interessieren. gegründet vom örtlichen Industriemagnaten Diador Burilin aus dem 19. Jahrhundert. Es enthält Ikonen und Lackmalereien aus Palech.
  • 2 Museum von Ivanovo Chintz (Музей ивановского ситца, in Burilins ehemaligem Haus.), Ulitsa Baturina, 11/42 (gegenüber dem Museum für Industrie und Kunst). (улица Батурина, 11 / проспект Ленина, 42). Museum von Ivanovo Chintz in der Enzyklopädie Wikipedia Museum von Ivanovo Chintz im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMuseum von Ivanovo Chintz (Q13668647) in der Datenbank Wikidata.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.