Erioll world 2.svg
Stub

Kidekscha

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kidekscha
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Kidekscha (russisch: Ки́декша) ist ein Ort nahe Susdal in Zentralrussland.

Hintergrund[Bearbeiten]

Kidekscha liegt an der Mündung des Flüsschens Kamenka in die Nerl, ca. 4 km östlich von Susdal. In dem Ort war im 12. Jahrhundert die Residenz des Fürsten Juri Dolgoruki, der als Gründer Moskaus gilt.

Anreise[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Von Susdal aus führt eine kleine Straße in östlicher Richtung nach Kidekscha.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Boris-und-Gleb-Kirche. Bedeutendstes Bauwerk ist die Boris-und-Gleb-Kirche, die zum Weltkulturerbe der Weißen Bauwerken zählt. Sie entstand im 12. Jahrhundert, wurde während des Mongolensturms im 13. Jahrhundert beschädigt. Ihre heutige Gestalt erhielt das Bauwerk beim Wiederaufbau im 16. und 17. Jahrhundert.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.
Erioll world 2.svg