Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Gus-Chrustalny

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gus-Chrustalny
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Gus Chrustalny (russisch: Гусь-Хрустальный) ist eine Stadt in Zentralrussland und zählt zu den Städten des Goldenen Ring.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt liegt an dem Flüsschen Gus, sie entstand aus einer Siedlung bei einer Bleikristallfabrik, die im 18. Jahrhundert von einem Kaufmann Malzew aus Orjol gegründet wurde. Sie liegt in der Meschtschora-Niederung, ca. 200 km östlich von Moskau und 65 km südlich von Wladimir. Durch das Aufstauen des Flusses Gus versank ein Großteil des alten Ortes, der entstandene See teilt die Stadt. Im Südteil ist das moderne Glaswerk, die Joakim-Kirche aus dem 19. Jahrhundert, hier befinden sich auch noch Malzews Häuser. Im Nordteil der geradlinig angelegten Stadt ist die Georgskathedrale und der Bahnhof.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Man erreicht die Stadt von Wladimir aus über die Straße P-73, auf der Straße sind es rund 70 km.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Gus-Chrustalny

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

St.-Barbara-Kapelle Gus-Chrustalny
  • Georgskathedrale. Erbaut um 1900. In ihrem offenen Innenraum ist das Gemälde Das höchste Gericht von Wasnezow. Nach einer Skizze dieses Malers wurde ein Mosaik gefertigt, das den Altarraum der Kirche ziert.
  • Bleikristallmuseum. Das Museum, das seit 1983 ist in dieser Kirche untergebracht ist, enthält über 2000 Exponate aus der Produktion des Glaswerks.
  • Barbara-Kapelle. Aus dem Jahr 1885.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Am Besten besucht man die Stadt im Sommer, da es dort einen schönen See gibt und sich das Leben in dieser Zeit größtenteils dort abspielt. Man kann sich dort super bräunen, relaxen und das schöne, fast schon dorfähnliche, russische Flair genießen. Im Winter kann man auf dem zugefrorenen See Schlittschuhfahren oder auch in den umliegenden Wäldern Langskilaufen, wenn man keine Angst vor der bösen russischen Kälte hat. Im Großen und Ganzen gibt es hier nicht sonderlich mehr zu erleben, aber nichtsdestotrotz versprüht die Stadt ihren ganz eigenen Charm.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Hotel Morgenrot von Metschjora, 601550, Gebiet Wladimir, Gus Chrustalny, ul.Internationalnaja, 22. Tel.: +7 (0)9241 2-05-48.

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg