Reisethema
Artikelentwurf

Karneval, Fastnacht und Fasching

Aus Wikivoyage
Reisethemen > Spezielle Reiseziele > Karneval, Fastnacht und Fasching
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Karneval (heißt soviel wie "ohne Fleisch") werden die Bräuche bezeichnet, mit denen vor der sechswöchigen Fastenzeit ausgelassen gefeiert wird. Die Fastenzeit beginnt mit dem Aschermittwoch und gilt im Christentum der Vorbereitung auf das Osterfest. Wobei es inzwischen weltweit Abwandlungen des vormals christliches Festes gibt. Es ist vielerorts üblich geworden in der Zeit vor Ostern auf etwas zu verzichten. Einige auch nicht religiöse Einwohner versuchen sich im Rauchverzicht , Alkoholverzicht oder Fernsehverzicht.

Andere Namen sind Fastnacht, Fas(e)nacht, Fasnet, Fasching, Fastelovend, Fasteleer oder fünfte Jahreszeit.

Der nachfolgende Artikel verschafft einen Überblick über die weltweiten Feierlichkeiten. Viele Feiern und Veranstaltungen sind ein eigener Urlaubsgrund oder lassen sich in eine geplante Reise einbinden.

Termine[Bearbeiten]

  • Seit dem 19. Jahrhundert findet in vielen Gegenden am 11. November, am Elften im Elften, ab 11:11 Uhr die offizielle Eröffnung der Karnevalssession statt.
  • Der Donnerstag vor Aschermittwoch ist der Übergang vom Sitzungs- zum Straßenkarneval. Im Rheinland der Tag der Weiberfastnacht an dem die Frauen das Regiment in den Städten und Dörfern übernehmen. Im Süden Schmotziger Donnerstag
  • Der Karnevalsfreitag oder Rußiger Freitag in der Schwäbisch-alemannische Fastnacht
  • Der Karnevalssamstag oder Schmalziger Samstag in der Schwäbisch-alemannische Fastnacht, häufig mit abendlichen Prunksitzungen
  • Am Karnevalssonntag oder Tulpensonntag finden vielerorts Faschingsumzüge statt
  • Der Rosenmontag mit den Rosenmontagszügen im Rheinland
  • Der Fastnachtsdienstag, Veilchendienstag oder international Mardi Gras
  • Am Aschermittwoch, sind im Rheinland und dem größten Teil Deutschlands sind die Feierlichkeiten zu Ende und es beginnt die Fastenzeit. Der Tag wird häufig mit Heringsessen oder anderen Fischgerichten begangen
  • Der erste Sonntag nach Aschermittwoch wird Funkensonntag oder Chienbäse genannt.
  • Der Morgestraich ist der Montagmorgen nach Aschermittwoch um 04.00 Uhr ist der Auftakt der Basler Fasnacht.
  • Die Groppenfasnacht findet am Sonntag Laetare, drei Wochen vor Ostern in Ermatingen am Bodensee statt.

Im deutschsprachigen Raum[Bearbeiten]

Deutschland[Bearbeiten]

Kölner Karneval[Bearbeiten]

Kölner Rosenmontagszug
  • Weiberfastnacht am Donnerstag Auftakt des Straßenkarnevals mit der Schlüsselübergabe der Stadt an den Prinzen des Dreigestirns. In den Städten wird bis tief in die Nachtstunden auf den Straßen, in den Kneipen und Büros gefeiert. Zudem sollten sich an diesem Tag Krawattenträger vor Frauen mit Scheren in Acht nehmen. Die Geschäfte haben ab Mittag oder ganz geschlossen.
  • Schull- und Veedelszöch am Sonntag in der Kölner Innenstadt
  • Rosenmontagszug
  • In Köln/Porz gibt es am Samstag einen recht großen Zug in Wahn und am Sonntag einen noch größeren in Porz-Mitte. Am Zug in Porz- Wahn findet man alle Jecken aus den umliegenden ehemaligen "Dörfern": Elsdorf, Grengel, Lind, Urbach, Wahnheide. Wer dann noch nicht genug "Kamelle" gesammelt hat, geht noch auf den Zug in der Porzer Innenstadt und dann bleibt ja immer noch der riesige Rosenmontagszug in der Kölner Innenstadt.

Nach den Zügen trifft man sich noch in gemütlichen Kneipen, so dass fast überall der Alkoholspiegel recht hoch ist. Auch aus diesem Grund bewegen sich viele im Kölner Raum " zo Foß " an diesen Tagen. Auch wenn man "nur" ein "Hötche" auf dem Kopf hat gehört man zu der "Gemeinschaft" der Feiernden. In den Straßenbahnen wird auch gesungen und man erkennt sogleich den "Auswärtigen" daran, dass er die "kölschen Lieder" nicht mitsingen kann oder gar "unverkleidet" ist.

Düsseldorfer Karneval[Bearbeiten]

Der Zug ist ähnlich gut besucht wie in Köln und die Düsseldorfer können auch gut feiern. Es gibt auch hier Unmengen an Büttenrednern, Sängern.

Bonner Karneval[Bearbeiten]

Eschweiler Karneval[Bearbeiten]

Aachener Karneval[Bearbeiten]

In Aachen entstand zur Zeit der französischen Besetzung die Tradition des Tragens falscher Uniformen.

Wer über gewisse Eigenschaften und Fähigkeiten verfügt und "Ordensritter" werden möchte, sollte sich bei Zeiten bemühen für den "Orden wider den tierischen Ernst" vorgeschlagen zu werden.

Neusser Karneval[Bearbeiten]

Berliner Karneval[Bearbeiten]

Mainzer Fastnacht[Bearbeiten]

Schwäbisch-alemannische Fastnacht[Bearbeiten]

Stadtbachhexen beim Fasnetsumzug Tannheim
  • Rottweil: Rottweiler Narrensprung am Fasnetsmontag und Dienstag, dazu gehören traditionelle Figuren wie der Federahannes oder der Gschell-Narr
  • Schramberg: Da-Bach-na-Fahrt am Rosenmontag
  • Ein Faschingsbrauch im Werdenfelser Land ist das Maschkeragehen: Wilde vermummte Gestalten mit Holzlarven ziehen als Schellenträger und mit einem Höllenlärm und durch die Straßen.

Fränkischer Fasching[Bearbeiten]

  • In Würzburg gibt es den größten Faschingszug Süddeutschlands
  • Fasching als Brauchtum mit altüberlieferten und traditionellen Faschingsfiguren und mit geschnitzten hölzernen Masken gibt es in der unterfränkischen Rhön.

Oberpfälzer Fasching[Bearbeiten]

  • Immer am Unsinnigen Donnerstag findet der Chinesenfasching (Wikipedia) in Dietfurt an der Altmühl statt. Um 13:61 Uhr beginnt der große Faschingsumzug, der aus etwa 50 Wagen, Fußgruppen und Musikkapellen besteht. Fast alle Gruppen haben in irgendeiner Form Bezug zu China. Höhepunkt ist der große Drachenwagen, der die Sänfte des Kaisers trägt, dem die Massen mit dem Ruf Kille-Wau huldigen.

Karneval in Norddeutschland[Bearbeiten]

  • Der Braunschweiger Karnevalsumzug („Schoduvel“), mit seiner Länge von mehr als sechs Kilometer und etwa 300.000 Zuschauern (2014), wird als größter Karnevalszug Norddeutschlands bezeichnet und ist nach Köln, Düsseldorf und Mainz der viertgrößte Deutschlands. Er findet am Sonntag vor Rosenmontag statt.

Weitere[Bearbeiten]

Schweiz[Bearbeiten]

Luzerner Fasnacht[Bearbeiten]

Die Luzerner Fasnacht startet am Schmutzigen Donnerstag mit dem Urknall um 5 Uhr (Tagwache) und endet nach dem Monsterkorso dienstags am Aschermittwochmorgen. Es finden auf diversen Plätzen und Räumlichkeiten in der Alt- und Neustadt Guggenmusig-Konzerte statt, freitags und samstags auch Bälle in Luzern und Umgebung. Am Donnerstag und Montag grosser Fasnachtsumzug in Luzern. Lohnenswert!

Basler Fasnacht[Bearbeiten]

Die Fasnacht in der Region Basel beginnt in einigen Orten nach dem Aschermittwoch, z.B. in Basel oder in Liestal am Sonntag nach Aschermittwoch

Winterthurer Fasnacht[Bearbeiten]

Groppenfasnacht Ermatingen[Bearbeiten]

Die Groppenfasnacht findet am Sonntag Laetare, drei Wochen vor Ostern in Ermatingen am Bodensee im Kanton Thurgau statt. Sie findet statt, wenn andernorts schon lange Fastenzeit ist. Der Groppenumzug, der Höhepunkt der Groppenfasnacht findet nur alle drei Jahre statt. Der nächste Termin ist Sonntag, der 10. März 2013.

Österreich[Bearbeiten]

  • Das Fisser Blochziehen zählt zu den ungewöhnlichsten Fasnachtsbräuchen im Alpenraum und genießt sogar den Status als UNESCO-Weltkulturerbe. Es findet nur alle 4 Jahre statt, das nächste mal am 28.01.2018. Mohrelen und Bärentreiber begleitet von Schwoaftuifl und schaurige Hexen ziehen einen enormen Zirbenstamm durch den Ort.
  • Der jährliche Höhepunkt ist am Faschingssamstag der große Faschingsumzug in der Innenstadt von Villach.

In Europa[Bearbeiten]

Frankreich[Bearbeiten]

Italien[Bearbeiten]

Der bekannteste italienische Karneval wird in Venedig zelebriert. Ansonsten bieten auch weitere Städte und Regionen vielfältige Brauchtümer.

Venedig[Bearbeiten]

Typische Masken im Karneval in Venedig

Der Karneval in Venedig ist für seine Masken und Kostüme bekannt, er wird vom Stefanitag (26. Dezember) an gefeiert.

Florenz[Bearbeiten]

Rom[Bearbeiten]

Viareggio[Bearbeiten]

Striano[Bearbeiten]

Fano[Bearbeiten]

Acireale[Bearbeiten]

Sciacca[Bearbeiten]

Bagolino[Bearbeiten]

1 Carnevale di Bagolino. Tel.: +39 0365 99904, E-Mail: . Die Parade der "Ballarini" in den traditionellen Kostümen mit Tanz und lokaler Musik findet am Sonntag, Montag und Faschingsdienstag statt. Preis: Freier Eintritt. Typ ist Gruppenbezeichnung

Malta[Bearbeiten]

Karneval in Valetta, Malta
  • Im Februar wird in der Hauptstadt Valetta Karneval gefeiert. Am Karnevalssamstag wird der Kinderfasching mit aufwendig gekleideten Kindern gefeiert. Am Fastnachtdienstag beginnt um 18:00 der große Umzug auf der Triq Sant' Anna Street mit zahlreichen großen farbenprächtigen Wagen und Tänzerinnen und Tänzern. Die Tänzerinnen sind aufwändig kostümiert und man kann (per SMS) über seine persönliche Favoriten-Gruppe abstimmen. Am Rosenmontag beginnt am Nachmittag die Aufführung der Tanzgruppen vor dem Großmeister-Palast (kostet Eintritt).

Spanien[Bearbeiten]

  • Der fünftägige Karneval von Badajoz in Extremadura mit Musikkapellen-Wettbewerb am Freitag und Karnevalszug am Sonntag.
  • Der Karneval in Águilas in Murcia wird mit Umzügen mit Masken, Faschingstrupps und dem Loslassen der Musona und der Eierschlacht zwischen den Gefolgsleuten von Don Carnaval (Herrn Karneval) und von Doña Cuaresma (Frau Fastenzeit).
  • Der Karneval in La Bañeza in León wird fast eine Woche lang mit Wagenumzügen, Musikgruppen und verkleideten Menschen gefeiert.
  • Der Karneval von Cádiz in Andalusien ist bekannt als Fest auf der Straße. Es wird elf Tage lang gefeiert.
  • Der Karneval in Santa Cruz de Tenerife gilt als der brasilianischste Karneval, der in Spanien gefeiert wird. Zwei Wochen wird gefeiert, Höhepunkt ist die Gala zur Wahl der Festkönigin, am Mittwoch der ersten Festwoche.
  • Der Karneval in Sitges ist weit bekannt, in den sieben Tagen wollen über 300.000 Besucher das Spektakel sehen. Es gibt Umzüge mit Karnevalswagen mit mehr als 2.000 Teilnehmern. Am Schmutzigen Donnerstag Dijous Gras zieht der König Carnestoltes durch die Stadt. Weitere Höhepunkte sind Rua de la Disbauxa am Sonntag und der Rua de l‘Exterminiam am Dienstag Nachmittag.
Der Peliqueiro ist die zentrale Figur in Laza in Galicien

O Antroido ist die Bezeichnung, die der Karneval in Galicien hat

  • Der Karneval in Xinzo de Limia (Ourense) in Galicien ist der längste Karneval Spaniens. Er startet schon drei Sonntage vor Fasching am Domingo Fareleiro bei einem spaßigen Kampf bewirft man sich mit Mehl. Am folgenden Sonntag den Domingo Oleiro werfen Menschengruppen Krüge mit Wasser in die Luft und fangen sie wieder auf, bis etwas schief geht und alle nass sind. Am dritten Sonntag dem Domingo Corredoiro, füllen sich die Straßen der Stadt mit Faschingstrupps und es ist Karnevalsstimmung. Der große Umzug findet am dann am Faschingsdienstag statt.

Ungarn[Bearbeiten]

  • 1 Mohács ist bekannt für das sechstägige Faschingsfest(Busójárás), das mit alljährlich Zehntausenden Schaulustigen als das größte Ungarns gilt. Besonders sind die aufwendig geschnitzten Holzmasken.

Amerika[Bearbeiten]

Mardi Gras im French Quarter in New Orleans

USA[Bearbeiten]

Mardi Gras in New Orleans und Mobile

Kanada[Bearbeiten]

Der größte Winterkarneval der Welt ist der Carnaval de Québec oder Quebec City Winter Carnival – in Québec mit insgesamt über einer Million Teilnehmer an 17 Tagen. Der offizielle Botschafter ist ein Schneemann namens Bonhomme Carnaval. Es gibt Nachtparaden, Schneebäder und Konzerte und ein Eisskulpturfestival an dem Eisskulpteurteams aus aller Welt teilnehmen.

Brasilien[Bearbeiten]

Bahamas[Bearbeiten]

Saint Lucia[Bearbeiten]

Karneval auf St. Lucia

Asien[Bearbeiten]

Afrika[Bearbeiten]

Namibia[Bearbeiten]

Der Karneval in Namibia spielt vor allem eine Rolle bei den Deutschnamibiern. Es finden über das Jahr verteilt sieben große Karnevals statt, die sich an den Traditionen des Kölner Karnevals und der Mainzer Fastnacht orientieren.

  • Der größte Karneval ist der Windhoek Karneval, der im März und April an zahlreichen Plätzen in Windhoek gefeiert wird.
  • Der Swakopmunder Karneval findet vier Wochen im Juni Karneval im Küstenort Swakopmund statt.
  • Der Tsumeb Karneval findet an zwei bis drei Tagen Ende Juli/Anfang August in Tsumeb statt.
  • Der Lüderitz Karneval findet über zwei bis drei Tage im September in Lüderitz statt
  • Der Karneval in Otjiwarongo ist der kleinste in Namibia und wir wenige Tage im Juli gefeiert.
  • Der Osten-Karneval findet alle zwei Jahre In geraden Jahren, im kleinen Ort Witvlei statt.
  • Der Karneval Walvis Bay, findet Mitte März statt

Australien und Ozeanien[Bearbeiten]

Karnevalmuseen[Bearbeiten]

In Deutschland[Bearbeiten]

Essen und Trinken im Karneval[Bearbeiten]

  • Faschingskrapfen, Berliner, Pfannkuchen, Krapfen, Berliner Pfannkuchen, es gibt viele Bezeichnungen für das Gebäck. Sie werden traditionell im Karneval bevorzugt am Rosenmontag und Fsaschingsdienstag gegessen Es handelt sich um etwa faustroße Hefeteigkugeln, die schwimmend in Fett ausgebacken und danach gefüllt werden. Die Füllungen variieren regional sehr unterschiedlich. Im Norden und im Rheinland wird rote Erbeer- oder Kirschkonfitüre bevorzugt, in Bayern Aprikosenmarmelade, in Schwaben, Baden und Franken Hagebuttenmark, in Ostdeutschland Pflaumenmus. Neuere Kreationen verwenden als Füllung auch Vanillecreme, Nougat, Sahne oder Eierlikör. Es gibt auch die Sitte, einzelne Exemplare scherzhaft mit Senf, Zwiebeln oder gar Sägespänen zu füllen.
  • Heringsessen am Aschermittwoch


Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.