Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Glücksburg (Ostsee)

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Glücksburg (deutsch)
Lyksborg (dänisch)
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Glücksburg (dänisch: Lyksborg) ist eine Stadt in der Landschaft Angeln im Norden von Schleswig-Holstein, gelegen an der Ostsee. Die bekannteste Sehenswürdigkeit des Ortes ist das Wasserschloss.

Hintergrund[Bearbeiten]

CoA of Glücksburg (Ostsee).svg
Karte von Glücksburg (Ostsee)

Zu der Gemeinde gehören neben der Stadt Glücksburg auch noch die teilweise recht weit auseinander liegenden Ortsteile Holnis (dän. Holnæs), Schausende (Skovsende), Bockholm (Bogholm), Ulstrupfeld (Ulstrupmark), Sandwig (Sandvig), Rüdeheck (Rydeled), Meierwik (Mejervig) und Bremsberg (Bremsbjerg). Die Stadt Glücksburg ist die nördlichste Stadt Deutschlands, ca. 20 Kilometer von der dänischen Grenze entfernt.

Glücksburg besitzt einen Yachthafen, der Schauplatz für internationale Segelmeisterschaften und Regatten historischer Yachten ist und gleichzeitig Standort der größten und ältesten Segelschule Deutschlands; der hanseatischen Yachtschule.

Geschichtliches[Bearbeiten]

Der Glücksburger Raum ist ein sehr altes Siedlungsgebiet. Darauf weisen zahlreiche jungsteinzeitliche und bronzezeitliche Grabstätten hin. Die eigentliche Besiedlung des Glücksburger Raumes setzt 1210 mit der Einweihung des neuerrichteten Rudeklosters ein. Dieses besaß umfangreichen Landbesitz und auch große politische Bedeutung. Das Kloster wird 1582 abgerissen, an fast gleicher Stelle lässt Johann der Jüngere das Wasserschloss Glücksburg erbauen. Der Ort hängt vollständig vom Schloss ab. Nach dem Tod Johann der Jüngeren wird das ohnehin kleine Herzogtum unter seine vielen Söhne aufgeteilt (er hatte 23 Kinder aus zwei Ehen). Die Glücksburger Herzogslinie stirbt nach dem Tod des letzten Herzogs Friedrich Hinrich Wilhelm aus, danach wird Gebiet vom dänischen König eingezogen und als Munkbrarupharde dem Amt Flensburg zugeordnet. 1842 erhält Glücksburg die Fleckensgerechtigkeit mit dem Privileg, zweimal jährlich Markt abhalten zu dürfen. Bis 1863 war das Schloss Sommerresidenz des dänischen Königs Friedrich VII., die Königseiche am Schlosssee einer seiner Lieblingsplätze.

Ab etwa 1872 beginnt der Aufstieg Glücksburgs als Fremdenverkehrsort, in Sandwig wird das erste kleine Curhaus eröffnet, etwa 2 Jahre später dann an dessen Stelle das berühmte Strandhotel gegenüber der Dampferanlegebrücke. Es folgt die Einrichtung von Badeanstalten. Die Zahl der Badegäste steigt von 400 auf über 2000 um die Jahrhundertwende. Glücksburg blüht auf. Die 1885 eingeweihte Kleinbahn zwischen Glücksburg und Flensburg wird 1953 eingestellt. Der Flecken Glücksburg mit etwa 1400 Einwohnern erhält 1900 das Stadtrecht. Der erste Weltkrieg beeinträchtigt den Fremdenverkehr. Glücksburg wird zeitweise Garnison.

Bei den Wahlen 1933 kommen die Nationalsozialisten mit über 60 % an die Macht. Der zweite Weltkrieg verlangt Glücksburg große Opfer ab, 241 Menschen sterben. Das Stadtgebiet selbst wird nicht betroffen. Nach Kriegsende werden im Schloss fast 200 ehemalige hohe Militärs als Gefangene untergebracht. Das Schloss wird instandgesetzt und Pfingsten 1948 mit 100 Teilnehmern eröffnet, auch die Orangerie in ihrer klassizistischen Schönheit wird wiederhergestellt. Der Aufbau der Bundeswehr führt ab 1961 wieder zu einer militärischen Nutzung des Kasernengeländes Meierwik. Glücksburg wird mal wieder Garnisonsstadt. 1961 wird Meierwik Sitz des Flottenkommandos, 1985 ensteht das verbunkerte Hauptquartier der Flotte. Ab 1963 beginnt auch in Glücksburg, begünstigt auch durch Steuersparmodelle, eine rasante Entwicklung im Fremdenverkehr.

Tourismus[Bearbeiten]

Durch die reizvolle landschaftliche Lage und die infrastrukturelle Ausstattung hat sich für Glücksburg vor allem die Weiterentwicklung im Bereich Tourismus angeboten. 1872 wurde Glücksburg Ostseebad und auch heute ist der Fremdenverkehr wirtschaftlich von großer Bedeutung. Durch den starken Wettbewerb an der Ostsee ist eine klare Positionierung notwendig. Glücksburg fokussiert sich vorrangig auf Gesundheitstourismus, besonders Wellnesstourismus. Das Erlebnisbad Förderland Therme, die Strandpromenaden mit Blick auf die dänische Küste, ein neu angelegter Nordic-Walking Park und vieles mehr unterstützen diese Positionierung. Durch die Nähe zur Grenze ist Glücksburg optimaler Ausgangspunkt für Tagesausflüge nach Dänemark, wo Glücksburg eine Partnerschaft mit der Stadt Ærøskøbing pflegt.

Nachbargemeinden[Bearbeiten]

Sie befinden sich auf der Halbinsel Angeln und haben Anteil an der Küste zur Ostsee: Flensburg, Wees, Munkbraruk.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • Der 1 Flughafen Hamburg Website dieser Einrichtung Flughafen Hamburg in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Hamburg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Hamburg (Q27706) in der Datenbank Wikidata ist der nächstgelegene Verkehrsflughafen. (ca. 160 km)
  • Der 2 Flughafen Sylt Website dieser Einrichtung Flughafen Sylt in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Sylt im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Sylt (Q20755) in der Datenbank Wikidata ist zwar ein offizieller Linienflugplatz, dient aber aufgrund der Insellage eher dem Regionalverkehr (ca. 134 km mit Fähre über Insel Rømø/DK)
  • Der 4 Flugplatz Heide-Büsum Flugplatz Heide-Büsum in der Enzyklopädie Wikipedia Flugplatz Heide-Büsum im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlugplatz Heide-Büsum (Q556109) in der Datenbank Wikidata verfügt über eine befeuerte Start- und Landebahn für Flugzeuge bis 5,7 t zulässiges Gesamtgewicht. Hierher gibt es eine Flugverbindung von Helgoland mit der OFD. (ca. 105 km)
  • Nächster dänischer Flughafen mit Linienverkehr ist der 5 Flughafen Sønderborg Flughafen Sønderborg in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Sønderborg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Sønderborg (Q1432970) in der Datenbank Wikidata mit Direktverbindung von und nach Kopenhagen (ca. 64 km)
  • Der 6 Flughafen Billund Flughafen Billund in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Billund im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Billund (Q598121) in der Datenbank Wikidata im jütländischen Billund ist der nächste Flughafen mit internationalen Verbindungen (ca. 144 km)

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Glücksburg hat keinen eigenen Bahnhof.

In Flensburg-Weiche gab es einen kleineren Stadtteilbahnhof (an der Strecke Flensburg-Schleswig-Hamburg) an dem jedoch nicht mehr gehalten wird.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Mit dem Bus ist die Stadt nur über Flensburg zu erreichen. Fernbusse haben Glücksburg noch nicht entdeckt.

  • Die Buslinie 21 des Förde-Bus verkehrt vom 8 Flensburger ZOB Flensburger ZOB in der Enzyklopädie Wikipedia Flensburger ZOB im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlensburger ZOB (Q18029994) in der Datenbank Wikidata im Stundentakt bis zum 9 Glücksburger ZOB, Fahrzeit etwa 21 Minuten.
  • Vom Flensburger ZOB werden zahlreiche Überlandverbindungen nach Schleswig, Kiel, Niebüll (Autokraft) und Dänemark (Sydtrafik) angeboten.

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Glücksburg ist sehr gut über die A7 / E45 über die Symbol: AS 3 Flensburg und von dort weiter über die B200 und B199 erreichbar.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

  • Von der 10 Fördebrücke in Flensburg fährt in den Monaten April bis Oktober die MS Viking jeweils ab 09:30 im 2 Stunden-Rhythmus zur 11 Seebrücke in Glücksburg. Die Fahrzeit beträgt ca. 50 Minuten.
  • Die Stadt Glücksburg verfügt mit dem 12 Yachthafen-Quellental über einen großen Hafen mit insgesamt 220 Liegeplätzen mit bis zu 2,8 m Tiefe auch für größere Kielboote.
  • Im Ortsteil Schausende bietet der 13 Yachthafen des Club Nautic e.V. 169 Liegeplätze für Sportboote mit max. 12 m Länge und bis zu 4 m Breite in einer sehr gut ausgestatteten Hafenanlage.
  • In Bockholmwik an der Flensburger Außenförde betreibt der 14 Förde-Yacht-Club Bockholmwik e. V. einen Yachthafen mit mindestens 2,5 m Wassertiefe.

Mit dem Rad[Bearbeiten]

  • Der Ostseeküsten-Radweg (EuroVelo-Route EV10) führt über ca. 7.980 Kilometer rund um die Ostsee auch durch Glücksburg.
  • Der Ochsenweg (Teil der EuroVelo-Route 3) führt im Westen an Glücksburg vorbei.
  • Der Radweg Flensburg - Glückstadt führt von der Glückstadt an der Elbe nach Flensburg.
  • Der Nord-Ostsee-Radweg verbindet die Nordseeküste mit Flensburg.

Zu Fuß[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Aufgrund der Größe der Stadt mit den verschiedenen Stadtteilen empfiehlt sich das Auto als Verkehrsmittel. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln sind nur wenige Ortsteile erreichbar. Die Buslinie 21 der Förde-Bus GmbH verkehrt nur im Stundentakt, sie durchquert den Ort mit mehreren Haltestellen zwischen Glücksburg ZOB und Flensburg ZOB. Darüber hinaus gibt es mehrmals täglich eine Busverbindung nach 15 Holnis-Wendeplatz.

Glücksburg wartet mit diversen hier nicht vermuteten Steigungen auf, insofern ist das Fahrrad nur bedingt als Verkehrsmittel geeignet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Schloss Glücksburg
Zufahrt zum Schloss Glücksburg
Rosarium Glücksburg

Kirchen[Bearbeiten]

  • 1 Auferstehungskirche (evangelisch-lutherisch), Bahnhofstraße 13, 24960 Glücksburg. Auferstehungskirche in der Enzyklopädie Wikipedia Auferstehungskirche im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAuferstehungskirche (Q759616) in der Datenbank Wikidata. Die Auferstehungskirche, ein Backsteinbau, wurde am 27. Mai 1965 geweiht. Der im Nordosten getrennt stehende Turm mit vier Glocken ist durch eine Pergola mit der Kirche verbunden. Vor der Kirche stehen drei 1921 gegossene Stahlglocken.
  • 2 Sankt Laurentius (katholisch), Bergstraße 7, 24960 Glücksburg. Sankt Laurentius in der Enzyklopädie Wikipedia Sankt Laurentius im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSankt Laurentius (Q2320091) in der Datenbank Wikidata. Die 1964 errichtete Kirche der Pfarrei St. Laurentius Glücksburg gehört seit 2008 zur Pfarrei St. Marien Schmerzhafte Mutter im Dekanat Flensburg. Der Haupteingang der Kirche ist über den vor der Kirche angebauten Turm erreichbar.
  • 3 Lyksborg Danske Kirke (evangelisch-dänisch), Paulinenallee 12, 24960 Glücksburg. Lyksborg Danske Kirke in der Enzyklopädie Wikipedia Lyksborg Danske Kirke im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsLyksborg Danske Kirke (Q12325222) in der Datenbank Wikidata. Die Lyksborg danske kirke (zu deutsch: Dänische Kirche Glücksburg) ist ein Kirchengebäude der evangelisch-lutherischen Dänischen Kirche in Südschleswig. Sie wurde 1954 als relativ schlichte protestantische Kirche mit 160 Sitzplätzen konzipiert. Statt eines Kirchturmes verfügt das Gebäude über einen Glockengiebel.

Bauwerke[Bearbeiten]

  • 4 Schloss Glücksburg, Schloss Glücksburg. Schloss Glücksburg in der Enzyklopädie Wikipedia Schloss Glücksburg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSchloss Glücksburg (Q829299) in der Datenbank Wikidata. Das Schloss gehört zu den bedeutendsten Schlössern in Nordeuropa. 1582-1587 wurde das Wasserschloss Glücksburg an der Flensburger Förde im Auftrag von Herzog Johann (Hans) dem Jüngeren (1545-1622) erbaut.
Die Tourist-Information Glücksburg bietet geführte Erkundungstouren durch das Schloss an. Einige davon mit der echten Prinzessin. Die Tourist-Information befindet sich auch direkt im Schlosshof.
  • 1 Orangerie. Die klassizistische, 1827 erbaute Orangerie im Schlosspark diente einst der Überwinterung von Orangen- und Zitronenbäumchen. Heute wird sie für Konzerte, Kunstausstellungen und andere Veranstaltungen genutzt.
  • 5 Leuchtturm Holnis. Leuchtturm Holnis in der Enzyklopädie Wikipedia Leuchtturm Holnis im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsLeuchtturm Holnis (Q1567074) in der Datenbank Wikidata. Der Leuchtturm auf der Halbinsel Holnis ist der nördlichste Leuchtturm an der deutschen Ostseeküste und weist der Schifffahrt den Weg in die Flensburger Förde. Der heutige Turm aus dem Jahre 1967 ersetzt den ursprünglichen Leuchtturm von 1896. Der 26,8 m hohe Turm steht unter Fernüberwachung der WSV-Überwachungszentrale in Travemünde. Er steht frei auf einer niedrigen Anhöhe, ist aber für Unbefugte nicht zugänglich.

Museen[Bearbeiten]

  • 6 Waldmuseum, Holnisstraße 2, 24960 Glücksburg. Tel.: +49 (0)4631 2134, +49 (0)4631 409497. Das Waldmuseum informiert über die Flora und Fauna des Waldes. Das Wissen kann beim Wald-Quiz getestet werden. Geöffnet: Apr-Okt: Sa+So 11:00-16:00.
  • 7 Artefact, Bremsbergallee 35, 24960 Glücksburg. Tel.: +49 (0)4631 61160, Fax: +49 (0)4631 611628, E-Mail: . Das Artefact ist ein Zentrum für nachhaltige Entwicklung im Zeichen des Klimawandels. Der Powerpark –Deutschlands erster Energie-Erlebnis-Park– zeigt auf einem einzigartigen Gelände, wie Energie erzeugt und umgewandelt wird.
  • 8 Lyksborg Historiske Værksted ist ein Projekt der örtlichen dänischen Schule zur Nachbildung eines Dorfes aus der Eisenzeit.

Parks[Bearbeiten]

  • 9 Der Schlosspark bietet schöne Wege entlang des Schlossteiches
  • 10 Der Prinz Friedrich-Ferdinand-Damm, früher eine Durchgangsstraße zum Ort, wird 1984 als Erholungsspazierweg neugestaltet. 1999 wird er nach dem Ehrenbürger der Stadt „Prinz Friedrich-Ferdinand-Damm“ benannt.
  • 11 Das Rosarium Glücksburg wurde 1991 in einem Teil des Schlossparks eröffnet und beherbergt auf ca. 1 Hektar Fläche über 500 vor allem historische Rosensorten.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Im direkt angrenzenden Flensburg gibt es mehrere Theater (auch dänisch- und plattdeutschsprachige) sowie zwei größere Kinos. In Glücksburg bieten sich ausgedehnte Spaziergänge an den Stränden und Wäldern der Halbinsel Holnis an.

  • Die 2 Fördeland Therme in der Sandwigstraße 1a bietet ein Erlebnisbecken, Familienrutsche, Kinderland, Sportbad, Meerwasser-Außenbecken und eine Saunawelt.

Einkaufen[Bearbeiten]

Im Stadtkern gibt es etliche Geschäfte und Supermärkte. Für größere Einkäufe bietet sich Flensburg an.

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Glücksburg und Umgebung bieten ein vielfältiges Angebot an verschiedenen Unterkünften. Es gibt zahlreiche Ferienwohnungen und Ferienhäuser, die gerade für Familienurlaube ideal, als auch mehrere Hotels. Wer er gerne etwas luxuriöser mag, findet auch 4- und 5-Sterne Hotels. Ein umfangreiches Angebot an Unterkünften gibt es auch bei der Tourist-Information Glücksburg:

Camping[Bearbeiten]

  • 1 Wohnmobilstellplatz Am Industriehafen in Flensburg im Stadtteil Blasberg gegenüber der Innenstadt , 12 Stellplätze, keinerlei Ver- bzw. Entsorgung, kostenlos, max. eine Nacht (Entsorgung der mobilen Sanitäranlage und des Schmutzwassers beim Klärwerk Kielseng 17)
  • 2 Wohnmobilstellplatz am "Scandinavian Park" mit 20 einfachen Caravan- u. Wohnmobilstellplätzen auf dem Parkplatz in Flensburg, großzügige sanitäre Einrichtungen inkl. Duschen, Wickelraum und Waschmöglichkeiten, ganzjährig nutzbar, sehr belebt (laut)
  • 3 Ostseecamp Glücksburg/Holnis, etwa 5 km entfernt auf der Halbinsel Holnis, 20 parzellierte Stellplätze auf dem Campinggelände direkt am Strand der Flensburger Förde, Ver- und Entsorgung, Strom, Frischwasser, beheiztes Sanitärhaus, Babybad und Wickelraum, Duschen, Wasch- und Trockencenter, Kinderspielplatz, Brötchenservice barrierefreibarrierefrei
  • 4 Förde Camping Bockholmwik etwa 5 km östlich direkt an der Flensburger Förde.
  • 5 Campingplatz-Langballigau etwa 11 km östlich direkt an der Flensburger Förde.
  • 6 Campingplatz “Fördeblick” Westerholz etwa 12 km östlich direkt an der Flensburger Förde.
  • 7 Campingplatz Jarplund Der Campingplatz Jarplund liegt 8 km südlich vor den Toren Flensburgs.
  • 8 Camping Mitte, 24994 Medelby etwa 31 km westlich gelegener Platz

Günstig[Bearbeiten]

  • 9 Hostel Flensburg, Zur Exe 23, 24937 Flensburg. Tel.: +49 (0)461 9090833. barrierefreibarrierefrei Preis: ab 16,- €.
  • 10 Flensbed Hostel & Boardinghouse, Bahnhofstraße 28, 24937 Flensburg. Tel.: +49 (0)461 80728510, Fax: +49 (0)461 80728511, E-Mail: . Hostel mit Garten und Grillplatz, Fahrradverleih, moderne Großküche zur Selbstversorgung Preis: ab 19,00 € im gemischten Mehrbettzimmer.
  • 11 DJH-Jugendherberge, Fichtestr. 16, 24943 Flensburg. Tel.: +49 (0)461 37742, Fax: +49 (0)461 312952, E-Mail: . Die Jugendherberge mit 178 Betten in 39 Zimmern liegt am Rande Flensburgs, im Stadtteil Mürwik, mit großem Gelände am Waldrand, gleich nebenan das Flensburger Stadion mit 5 Plätzen und einer Tartanlaufbahn. barrierefreibarrierefrei (ein rollstuhlfreundliches Zimmer) Preis: ab 25,50 €.

Mittel[Bearbeiten]

  • 12 Fährhaus Holnis, Holnisser Fährstrasse 21, 24960 Glücksburg. Tel.: +49(0)4631 61330. Stilvolles Haus mit Panoramarestaurant und Gartenterrasse an der Spitze der Halbinsel Holnis. Gästezimmer in reetgedecktem, ehemaligem Stallgebäude der Hofanlage mit unvergleichbarem Ausblick über die zum Hof gehörenden Felder und Wiesen des Naturschutzgebietes „Halbinsel Holnis“ und die vorgelagerte Flensburger Innenförde auf die dänische Küste. Preis: DZ-ÜF von EUR 93,00 bis EUR 120,00.
  • 13 Ostsee-Strandhaus (Strandhotel und Campingplatz), An der Promenade 1, 24960 Glücksburg. Tel.: +49 (0)4631 622071, Fax: +49 (0)4631 622072, E-Mail: . Garni-Hotel mit Strandcafé am Ostseecamp Holnis Preis: DZ ab 99,- € zzgl. Frühstück 12,- €.
  • 14 Smucke Steed, Paulinenallee 5, 24960 Glücksburg. Tel.: +49 (0)4631 444 5161, E-Mail: . Kleine Villa, von einem weitläufigen Garten umgeben. Von Bäumen und Rasen umsäumte Frühstücksterrasse. 16 Zimmer im skandinavischen Stil Check-in: ab 15:00. Check-out: bis 11:00. Preis: DZ ab 100,- €/N inkl. Frühstück.

Gehoben[Bearbeiten]

  • 15 Lodge am Meer, Drei 5, 24960 Glücksburg-Holnis. Tel.: +49 (0)4631 61000. Absoluter Geheimtipp: Das Hotel liegt unmittelbar am Strand auf der Halbinsel Holnis, das flach abfallende Meer trennt die Halbinsel mit 1 km Breite von Dänemark. Das familiär geführte Haus ist im skandinavischen Stil eingerichtet. Auf dem Anwesen ist das italienische Strandrestaurant "San Remo". Preis: Nebensaison: DZ/F ab 98 €; Hauptsaison ab 119 €.
  • 16 Glück in Sicht (exklusive Lodges), Schwennaustraße 37, 24960 Glücksburg (Ostsee). Tel.: +49 (0)4631 44435-0, E-Mail: . 26 Luxus-Ferienhäuser unmittelbar am Ufer der Flensburger Förde Preis: 75,- bis 675,- €/N inklusive Kurtaxe, Endreinigung und Strandkorbnutzung.
  • 17 Ostsee-Strandhaus ***Garni S, An der Promenade 1, 24960 Glücksburg (Im OT Holnis). Tel.: +49 (0)4631 622071, Fax: +49 (0)4631 622072, E-Mail: . Designerhotel mit 17 Zimmern (tw. mit Zimmersauna) direkt am Kurstrand im Ortsteil Holnis gelegen. Preis: ab 99,- €/N (zzgl. 12,-Frühstück im 100m entfernten Strandcafé).
  • 18 Strandhotel Glücksburg ****S (Weißes Schloss am Meer, Traditionshaus), Kirstenstraße 6, 24960 Glücksburg. Tel.: +49 (0)4631 6141-0, Fax: +49 (0)4631 6141-11, E-Mail: . Traditionshotel unmittelbar am Strand und Fähranleger. In dem mondänen 1872 gebauten Haus wurde 1890 zu Ehren Kaiser Wilhelm II bei einem Besuch mit seiner Yacht das legendäre Kaiser-Menü mit 12 Gängen und 10 Weinen zelebriert. 2004 wurde es grundlegend von innen mit viel Geschmack und Qualität erneuert, die äußeren Fassaden blieben unversehrt. Check-in: ab 15:00. Check-out: bis 11:00. Preis: DZ ab 149,- €/N inkl. Frühstück. Akzeptierte Zahlungsarten: Visa, Mastercard , American Express.
  • 19 Alter Meierhof *****S, Uferstraße 1, 24960 Glücksburg. Tel.: +49 (0)4631 6199-0, Fax: +49 (0)4631 6199-99, E-Mail: . Das 5*-Vitalhotel Alter Meierhof weist nicht nur einen hervorragenden Spa-, Beauty- und Wellnessbereich auf, sondern glänzt auch noch mit einem 2*-Restaurant. Das privat geführte Haus mit 54 Zimmern liegt direkt am Ufer der Flensburger Förde

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

  • Die 1 Polizeistation Glücksburg befindet sich in der Collenburger Str. 33 in 24960 Glücksburg, Tel. 04631 440697.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Die Stadt Glücksburg erhebt eine Kurabgabe. Die Ostseecard gilt nicht nur in Glücksburg, sondern bietet auch freien Strandzugang in 18 Ostseebädern von Glücksburg bis Travemünde. Die Kosten (Stand: 01/2020) betragen für die Erwachsenenkarte (ab 18 Jahren): 01.10. - 30.04.: 1,00 €/Tag / 01.05. - 30.09.: 2,50 €/Tag

  • Die 2 Tourist-Information befindet sich im Rathaus im Schinderdam 5, Tel. +49 (0)4631 451100.
  • 3 Postfiliale (im EDEKA-Markt), Rathausstr. 8, 24960 Glücksburg. Übliche Postdienstleitungen, DHL-Service und Postbank Geöffnet: Mo-Fr: 08:00-18:00, Sa: 08:00-13:00.

Ausflüge[Bearbeiten]

Sehenswerte Ausflugsziele sind:

  • Im angrenzenden Flensburg sind weitere Museen (Schifffahrtsmuseum, Museumshafen, Museumsberg, Phänomenta) sind zu finden.
  • Dänemark mit der Stadt Sønderborg, der Insel Als und der Nordseeinsel Rømø

Sowohl nach Flensburg wie auch nach Sønderborg kommt man sehr entspannt mit der Fördeschiffahrt. Etwas weiter entfernte Ziele sind:

  • Angeln mit dem 12 Landschaftsmuseum Angeln / Unewatt Landschaftsmuseum Angeln / Unewatt in der Enzyklopädie Wikipedia Landschaftsmuseum Angeln / Unewatt im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsLandschaftsmuseum Angeln / Unewatt (Q1803780) in der Datenbank Wikidata (Freilichtmuseum)
  • 1 Kappeln mit sehenswerter Altstadt und dem Heringszaun.
  • 2 Arnis, die kleinste Stadt Deutschlands, ist unbedingt einen Besuch wert. Den PKW sollte man am Ortseingang abstellen und den kleinen Ort zu Fuß erkunden. Interessant ist die Schifferkirche mit sehenswerten Innenraum.
  • 3 Schleswig ist nicht nur zum Einkaufen interessant, sondern auch wegen der ehemaligen Fischersiedlung Holm. Den St. Petri-Dom und das Schloss Gottorf sollte man sich nicht entgehen lassen.
  • Das 13 Wikinger-Museum Haithabu Wikinger-Museum Haithabu in der Enzyklopädie Wikipedia Wikinger-Museum Haithabu im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsWikinger-Museum Haithabu (Q165414) in der Datenbank Wikidata bietet einen hervorragenden Überblick über die Zeit der Wikinger. Der historische Wikinger-Handelsplatz Haithabu und Danewerk bekommen in Juni 2018 nach langer Vorbereitung den Titel Weltkulturerbe der UNESCO.
  • Naturfreunde sollten einen Ausflug in das Naturschutzgebiet 14 Geltinger Birk Geltinger Birk in der Enzyklopädie Wikipedia Geltinger Birk im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGeltinger Birk (Q1290285) in der Datenbank Wikidata einplanen.
  • Das 15 Naturerleniszentrum-Maasholm bietet viel Spannendes und Überraschendes über die Schlei und die Ostsee.
  • Die "echten" Kieler Sprotten kommen aus 4 Eckernförde. Nicht nur deswegen lohnt sich ein Ausflug dorthin.
  • 16 Tierpark Gettorf, Süderstraße 33, 24214 Gettorf. Tel.: +49(0)4346 41600, Fax: +49 (0)4346 416060, E-Mail: . Familienunternehmen seit über 40 Jahren, besonders vielfältiges exotisches Tierleben, mit Tierparkcafé und Grill-/Picknickplätzen Geöffnet: Apr. - Okt.: 09:00 - 18:00 Uhr, Nov.- März: 10:00 - 17:00 Uhr. Preis: Erw. 10,- €, Kind. 7,- €.
  • Nordfriesland mit den Inseln Sylt, Föhr und Amrum

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg