Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Dodekanes

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Inselgruppe des Dodekanes liegt in der südöstlichen Ägäis und gehört zu Griechenland.


Inseln[Bearbeiten]

Karte von Dodekanes

Die 12 Hauptinseln[Bearbeiten]

  • 1 Patmos Website dieser Einrichtung (Πάτμος) Patmos in der Enzyklopädie Wikipedia Patmos im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsPatmos (Q190053) in der Datenbank Wikidata
  • 2 Leros Website dieser Einrichtung (Λέρος) Leros in der Enzyklopädie Wikipedia Leros im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsLeros (Q426893) in der Datenbank Wikidata
  • 3 Kalymnos (Κάλυμνος) Kalymnos im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Kalymnos in der Enzyklopädie Wikipedia Kalymnos im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKalymnos (Q527809) in der Datenbank Wikidata
  • 4 Kos Website dieser Einrichtung (Κως, .) Kos in der Enzyklopädie Wikipedia Kos im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKos (Q187027) in der Datenbank Wikidata
  • 5 Astipalaia (Αστυπάλαια) Astipalaia im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Astipalaia in der Enzyklopädie Wikipedia Astipalaia im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAstipalaia (Q216768) in der Datenbank Wikidata
  • 6 Nisyros Website dieser Einrichtung (Νίσυρος) Nisyros in der Enzyklopädie Wikipedia Nisyros im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNisyros (Q767528) in der Datenbank Wikidata
  • 7 Tilos Website dieser Einrichtung (Τήλος) Tilos in der Enzyklopädie Wikipedia Tilos im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTilos (Q898718) in der Datenbank Wikidata
  • 8 Sými Website dieser Einrichtung (Σύμη) Sými in der Enzyklopädie Wikipedia Sými im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSými (Q429430) in der Datenbank Wikidata
  • 9 Halki (Χάλκη Δωδεκανήσου) Halki im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Halki in der Enzyklopädie Wikipedia Halki im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHalki (Q917162) in der Datenbank Wikidata
  • 10 Rhodos Website dieser Einrichtung (Ρόδος). Rhodos in der Enzyklopädie Wikipedia Rhodos im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRhodos (Q43048) in der Datenbank Wikidata. Eine der Hauptferieninseln von Griechenland
  • 11 Karpathos Website dieser Einrichtung (Κάρπαθος) Karpathos in der Enzyklopädie Wikipedia Karpathos im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKarpathos (Q204757) in der Datenbank Wikidata
  • 12 Kasos (Κάσος) Kasos im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Kasos in der Enzyklopädie Wikipedia Kasos im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKasos (Q533410) in der Datenbank Wikidata

Weitere wichtige Inseln[Bearbeiten]

  • 1 Agathonisi (Αγαθονήσι) Agathonisi im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Agathonisi in der Enzyklopädie Wikipedia Agathonisi im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAgathonisi (Q391543) in der Datenbank Wikidata
  • 2 Arki (Αρκοί) Arki in der Enzyklopädie Wikipedia Arki im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsArki (Q673553) in der Datenbank Wikidata
  • 3 Lipsi (Λειψοί) Lipsi im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Lipsi in der Enzyklopädie Wikipedia Lipsi im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsLipsi (Q548524) in der Datenbank Wikidata
  • 4 Telendos (Τέλενδος) Telendos in der Enzyklopädie Wikipedia Telendos im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTelendos (Q1934034) in der Datenbank Wikidata
  • 5 Pserimos (Ψέριμος) Pserimos in der Enzyklopädie Wikipedia Pserimos im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsPserimos (Q644254) in der Datenbank Wikidata
  • 6 Giali (Γυαλί Δωδεκανήσου) Giali in der Enzyklopädie Wikipedia Giali im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGiali (Q966918) in der Datenbank Wikidata
  • 7 Kastellórizo Website dieser Einrichtung (Καστελλόριζο) Kastellórizo in der Enzyklopädie Wikipedia Kastellórizo im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKastellórizo (Q212096) in der Datenbank Wikidata

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Begriff Dodekanes ist weder geschichtlich noch geografisch genau definiert. Der Name leitet sich aus dem Griechischen ab und bedeutet so viel wie 12 Inseln. Gemeint sind damit die 12 Hauptinseln der Inselgruppe, die politisch zu Griechenland, geologisch jedoch zum anatolischen Festland gehören. Der Dodekanes umfasst den größten Teil der südlichen Sporaden mit Ausnahme der Inseln Ikaria, Fourni und Samos. Auch die kleine Insel Kastellorizo, die nicht zu den Sporaden zählt und weiter östlich unmittelbar vor der türkischen Küste liegt, gehört aus historischen Gründen zum Dodekanes.

Es gibt deutlich mehr Inseln als es der Begriff Dodekanes suggeriert. Neben den Hauptinseln gibt es zahlreiche kleinere, zuweilen winzige Eilande. Es sollen insgesamt 244 Inseln sein. Die meisten davon sind recht klein, kahl, trocken und felsig und daher nicht für eine Besiedlung geeignet. Nur rund 25 dieser Inseln sind dauerhaft bewohnt. Die politische Hauptstadt der Inseln ist Rhodos-Stadt.

Die Inseln des Dodekanes kamen im ausgehenden Mittelalter unter die Herrschaft des Osmanischen Reiches, wobei sie im Laufe der Zeit etliche Privilegien erlangen konnten. Daher blieben sie auch während des Griechischen Unabhängigkeitskriegs neutral. Im Jahr 1912 kamen die Inseln nach dem italienisch-türkischen Krieg als 'Italienische Ägäis-Inseln unter die Herrschaft von Italien. Im Zweiten Weltkrieg wurden die Inseln nach der italienischen Kapitulation zunächst von deutschen Truppen besetzt, danach wurden sie von den Engländern erobert. Zu Griechenland gehören die Inseln seit 1947.

Sprache[Bearbeiten]

Man spricht griechisch. In den touristischen Zentren, wie zum Beispiel Rhodos oder Kos gibt es aber eine lange Reihe von Leuten die deutsch oder englisch können. Viele haben einen deutschsprachigen Hintergrund, denn sie waren in den 1960er Jahren als Gastarbeiter in Deutschland tätig. Auch haben viele Leute in Westeuropa studiert und können die entsprechende Sprache sehr gut. Auf den kleinen Inseln, die keinen nennenswerten Tourismus haben, kommt man allerdings nur mit griechisch weiter. Das gilt auch für die Schrift. Abseits der touristisch erschlossen Gebiete sind die Schilder beispielsweise nur in griechischer Schrift geschrieben. Wenn man sich nicht auskennt, kann das zu Schwierigkeiten führen.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Internationale Flughäfen gibt es auf dem Dodekanes nur auf den Inseln Rhodos und Kos, ein größerer nationaler Flughafen ist auf Karpathos. Diese Flughäfen werden ganzjährig nur von Olympic Airways und Aegean Airlines angeflogen, im Sommer auch von Charterunternehmen. In der Regel gibt es aus Mitteleuropa keine Direktflüge, Zwischenlandungen sind meist in Athen, seltener in Thessaloniki, manchmal auf einem der kretischen Flughäfen Iráklion oder Chaniá. Die nördlichen Inseln erreicht man auch über den Internationalen Flughafen von Samos.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Von Piräus gibt es Fährverbindungen zu allen größeren Inseln z.B. mit Anek Lines oder Blue Star Ferries. Allerdings kann eine Fahrt beinahe einen ganzen Tag dauern, schneller geht es auf jeden Fall ab Heraklion auf Kreta. Beispiel:

Es gibt auch Fährverbindungen vom türkischen Festland, Marmaris Shipping und Bodrum Ferry Association bieten Verbindungen an von Bodrum oder Marmaris nach Rhodos oder Kos.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg