Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Bodrum

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Türkei > Ege > Bodrum
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bodrum
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Bodrum ist eine Stadt und ein Landkreis im Südwesten der Türkei. Die Lage der Stadt bildet die Schnittstelle des türkischen Binnenlandes mit einer Halbinsel an der ägäischen Küste, etwa 5 km von der Küste von Kós entfernt. Diese Halbinsel hat viele traumhafte Buchten.

Hintergrund[Bearbeiten]

Es wird behauptet die Dorer hätten Harlikanassos (der antike Name der Stadt Bodrum) gegründet. Nach neueren Forschungen ist dies heute umstritten. [1] Es ist wahrscheinlich, dass in der Umgebung von Halikarnassos schon früh (14. - 12. Jahrhundert v. Chr.) (unter anderem) mykenische Griechen lebten. Eine mykenische Siedlung ist auch nicht ausgeschlossen.

Halikarnassos wurde in der klassischen Antike (490/320 v. Chr.) durch das Mausoleum von Halikarnassos berühmt. Es war das prächtige Grabmal von Mausolos II., der von 377 bis 353 v. Chr. als persischer Satrap (Stadthalter) und Kleinkönig (an der Südwestküste der heutigen Türkei) Karien regierte.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Karte von Bodrum

1 Bodrum Flughafen (Milas - Bodrum Airport (BJV)). Der internationale Flughafen Milas-Bodrum ist ca. 36 Kilometer nordöstlich von Bodrum gelegen. Er wird im Linienverkehr überwiegend von Turkish Airlines angeflogen. In der Urlaubssaison (April bis Oktober) ist Bodrum Ziel zahlreicher Chartermaschinen und Billig-Airlines. Direktflüge nach Bodrum gibt es von Leads, London, Bristol, Glasgow, Newcastle, Birmingham, Manchester, Adana, Istanbul, Ankara, Katowice, Warschau, Amsterdam, Hannover, Düsseldorf, Stuttgart und München. Die Flugdauer von Düsseldorf zum Flughafen Bodrum-Milas beträgt ungefähr dreieinhalb Stunden. Den Transfer nach Bodrum, wenn nicht direkt vom gebuchten Hotel organisiert (die häufigste Variante), geht auch preiswert, schnell und zuverlässig mit den Bussen der Havaş Buslinie. Die Fahrt zum Busbahnhof (otogar) Bodrum führt über Güvercinlik und Torba, und dauert ca. 60 Minuten.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

2 Hafen Bodrum. Per Fähre/Autofähre kann man von Kós in ca. 45 Minuten, von Athen in ca. 18 Std. oder von Rhodos in ca. 3 Std. anreisen. Der Hafen an dem die großen Fährschiffe anlegen, befindet sich nicht weit vom Kastell entfernt. Ein hilfreiche Link zum Planen solcher Reisen findet man hier.

Mobilität[Bearbeiten]

Öffentliche Busse. Der Nahverkehr bis hin zum Flughafen ist gut organisiert. So kann man z.B. vom Flughafen (Milas) bis zum Bodrum Otogar (Busbahnhof) mit öffentlichen Bussen fahren, die recht preiswert sind. Innerhalb von Bodrum können ebenfalls öffentliche Busse vom Otogar aus benutzt werden. Die Busse mit den grün-orange-blauen Streifen auf der Seite und dem T.C. Muğla Büyükşehir Belediyesi (Provinzverwaltung) Logo halten an festen Haltestellen und starten ihre Touren vom Otogar. Die Fahrpläne sind im Internet verfügbar. Wählen sie im Auswahlfeld (Nereden? / Nereye?) unter dem Feld (Otobüs Sefer Saatleri) die Route die sie fahren möchten. Hier findet man auch weitere Regionen der Provinz Muğla. Sie sind in der Regel leicht verständlich und zeigen Zeiten für Wochentage (Hafta Içi), Samstage (Cumartesi), Sonntage (Pazar) oder Wochenenden (Hafta Sonu). Die Pläne zeigen nur die Abfahrtszeit (Kalkiş). Ankunftszeiten werden nicht gezeigt. Manche Busse sind klimatisiert. Die Busse der T.C. Muğla Büyükşehir Belediyesi leisten durchweg guten Service. Je nach Örtlichkeit halten manche auch auf zuwinken. Dies ist aber, im Gegensatz zum Dolmuş, eigentlich nicht üblich. Wenn man einsteigt und bezahlt, erhält man einen Fahrschein der bis zum Aussteigen aufbewahrt werden sollte. "Türkkette" (türkische Etikette): Bei vollen Bussen bietet man üblicherweise Schwangeren, Alten und Gebrechlichen den Sitzplatz an. Allerdings kommt es vor, dass Frauen Sitzplatzangebote ablehnen, z.B. wenn sie nicht neben einem Mann sitzen möchten.

Dolmuş. Dolmus sind Sammeltaxis (meistens Kleinbusse). Oft starten sie vom otogar (Bushof) des jeweiligen Ortes und zeigen Schilder ihrer Ziele, z.B. Bodrum - Yalikavak, Yashi - Bitez, Turgutreis - Ortakent, usw. Andere fahren vom otogar in die Cities (Wohnsiedlungen) der Umgebung. Preise muss man erfragen. An einigen Straßen findet man blau-umrandete, rechteckige Schilder mit weißem Untergrund und in der Mitte ein schwarzes D. Diese Schilder kennzeichnen Dolmus - Haltestelle. Ansonsten halten die Dolmus an markanten Kreuzungen, Gebäuden oder vor Einkaufzentren. Öfters aber auf Wunsch von Fahrgästen an beliebigen Stellen.

Mietwagen (folgt)

Taxi. Am Flughafen und Taxiständen findet man Tafeln die Auskunft geben welche Preis gelten. Diese Tafeln listen die Preise gängiger Ziele. Taxis im Raum Bodrum erkennt man an ihrer typisch gelben Farbe und außerdem am Nummernschild. Die Kennzeichen beginnen mit '48' für die Region Mugla, gefolgt von einem 'T' und der Registriernummer (z.B. 48 T 1234). Hier hat man Gewissheit, dass es sich um ein registriertes Taxi handelt. Unter der folgenden Link findet man eine Online-Version dieser Liste mit Preisen für $, €, £ und TL. Vor Abfahrt sollte man trotzdem nach dem Preis fragen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Erbauer der Burg verwendeten Steine des antiken Mausoleums
Bardakçı-Bucht

1 The Bodrum Museum of Underwater Archeology. Unterwassermuseum

2 Kreuzritterburg. Die ehemalige Kreuzritterburg (Kastell von St. Peter, Bodrum Kalesi) hat verschiedene Ausstellungsräume. Beeindruckend ist der Nachbau des "Schiffes von Uluburun" welches in der Bronzezeit das Mittelmeer befuhr und dessen Reste 1982 in der Nähe von Kaş von Schwammtauchern in erheblicher Tiefe vor der Küste entdeckt wurden.

Windmühlen oberhalb der Bardakçı-Bucht

3 Bardakçı-Bucht. Süd-westlich, dem Hafen von Bodrum vorgelagert, liegt die Bardakçı-Bucht mit Strand. Griechische Mythen berichten, das Hermaphroditos auf seinem Weg von seiner Heimat nach Harlikanassoss hier auf Salmakis traf. Oberhalb vom Strand befinden sich mehrere Hotels. Weiter oben können Sie einen Spaziergang zu den alten Windmühlen machen.

Die dritte Mühle von links wurde bei einem Erdbeben beschädigt.

4 Gümbet-Bucht. Entlang der Gümbet-Bucht, gegenüber von den Windmühlen, liegen viele Hotels die gerne von ausländischen Touristen besucht werden. Oft wird die Anfahrt durch die Hotels direkt vom Flughafen Milas aus organisiert. Bodrum ist in der Nähe und leicht per Dolmuş erreichbar. Eis gibt es am Strand bei Selim und Semra Kiraz, Ihr Special Ice Cream, Meshur Karamanmaras Dövme Dondurmasi schmeckt köstlich. Ihren Stand findet man vor dem Mels Hotel direkt am Strand am Ende der Ethem Kaptan Sk. Von hier aus sieht man auch die Windmühlen von Bodrum. Leider wurde eine von ihnen durch das Kós-Erdbeben vom 21. Juli 2017 beschädigt (dritte von links).

5 Bitez-Strand. Dem Bitez-Strand

6 Yahşi-Strand. Süd-westlich, . Dem Strand ist die Insel Celebi vorgelagert

Gümbet-Bucht
Windmühlen in der Nähe von Yashi, Bodrum.

7 Bagla Windmühlen. Auf dem Weg nach Turgutreis, an der Abzweigung nach Gürece sieht man schon die Gürece Yeni Moschee. Folgt man dieser Abzweigung erreicht man bald das Ortsschild von Bagla. Hierauf folgt links eine Abzweigung von der man schon die Bagla Mühlen sehen kann. Typ ist Gruppenbezeichnung

Aktivitäten[Bearbeiten]

Auch das in der Nähe gelegene Turgutreis hat jetzt eine Marina, von der aus man mit Charterbooten jeder Größe starten kann, um die Ägäis oder Südtürkei zu erkunden. Wandern. Die Natur im nördliche Teil der Halbinsel lädt zum wandern ein. Touren die gut dokumentiert sind findet man auf wikiloc.

Einkaufen[Bearbeiten]

Bodrum wird das Saint-Tropez der Türkei genannt.

Wochenmärkte (folgt)

1 Bodrum-Pazar. Der Wochenmarkt von Bodrum ist gleich neben dem Otogar (Busbahnhof) und dem Otobus Durağı (Dolmus Zentralhaltestelle) gelegen. Dies erleichtert die Anfahrt wenn man von außerhalb kommt. Sie sollten nicht nach dem "market" fragen da Sie sonst zum Supermarkt neben dem Pazar geschickt werden. Market bezeichnet in türkisch typischerweise einen Supermarkt. Hier werden Freitags Lebensmittel, Kleidung und allerlei Haushaltswaren angeboten.

2 Bitez-Pazar. Wer sich den Weg zu den großen Wochenmärkten in Turtgutreis, Yalıkavak oder Gündogan sparen möchte, kommt hier auf seine Kosten. Der Wochenmarkt findet Donnerstags statt und man kann leicht per Dolmus anreisen. Von Bodrum kommend, auf der D330, bis zum Kreisverkehr Richtung Adliye (Gerichtsgebäude) fahren. Ab hier kann man leicht zu Fuß zum Markt gehen.

3 Yalıkavak-Pazar. Yalıkavak hat an Dienstagen Markttag für Lebensmittel und Donnerstags für Kleidung. Praktisch ist die Nähe zum Otobus Durağı (Dolmus Zentralhaltestelle), was die Anfahrt erleichtert. Von hier aus sind es nur wenige Geh-Minuten bis zum Pazar. Viele Touristen kommen hierher um den Zauber eines Pazars zu erleben. Wenn angeboten, um Gözleme zu genießen; andere kaufen Oliven, Olivenöl oder Gewürze. Vor einem Kauf sollte man die Ware probieren. Die Händler sind in der Regel gerne bereit, ein Kostprobe anzubieten.

Gündoğan

Turgutreis

Ortakent

Küche[Bearbeiten]

Alle Variationen der türkischen Küche aber auch Fastfoodrestaurants!

Frühstück
Kahvaltı in Yalıkavak

Frühstück. In der Region von Bodrum gibt es viele Möglichkeiten ein Frühstück einzunehmen. An Landstraßen findet man Schilder "kahvaltı" (Frühstück). Die Zusammensetzung ähnelt häufig, variiert aber in Qualität und Umfang. Tee ist natürlich immer als Getränk dabei. Wer Kaffee erwartet sollte nachfragen und nicht enttäuscht sein wenn es "nur" türkischen Kaffee im Angebot gibt. Es gibt Plätze für den (kleinen) schnellen Hunger. Ein Kahve (Cafe) wo man ein Simit (ringförmiges Hefeteiggebäck ) oder Börek (Strudelteig häufig gefüllt mit Käse, Hack oder Käse mit Spinat isst und einen Tee trinkt ,gibt es sehr häufig. Auch an vielen Tankstellen. Für ein sehr gutes Frühstück, in einem tollen Ambiente, zahlt man schon mal 20 - 30 TL (türkische Lira) aufwärts pro Person (ungefähr 5 - 7 Euro). Man braucht aber etwas Initiative, um sie aufzuspüren. An Feiertagen oder Sonntagen sollte man vorher reservieren oder viel Geduld mitbringen. Ein Frühstück in diesen Lokalen dauert in der Regel länger als eine Stunde. Man sollte also Zeit mitbringen. Extra Bestellungen wie Kaffee kosten natürlich extra.

  • 1 Kahvaltı in Yalıkavak - Nar Cicegi Kahvalti Evi. Merkez Mah. Kayacık Cad. No:42, Yalıkavak Bodrum
  • 2 Kahvaltı in Yalıkavak - Havva Ana Kahvaltı Evi. Öğretmen Yusuf Cad., Ertürk Sok., No.18, Gökçebel, Yalıkavak, Bodrum

Fastfood und Speiselokale. Es gibt in der Region zwei Fastfood Tempel. Einmal im "Midtown" und im "Oasis" Einkaufszentrum. Ketten wie "Has Konyalı" bieten neben den typischen Grillgerichten auch normal türkische Küche.

  • 3 Has Konyalı - Bodrum.
  • 4 Has Konyalı - Yalıkavak.

Auf vielen Wochenmärkten wird Gözleme frisch zubereitet.

Wer auf Süßspeisen steht ist bei Hassan Usta bestens aufgehoben. Tavuk Göğsü mit oder ohne Vanilleeis ist in der Türkei allseits beliebt und angesagt. Wenn man am Ende der Webseite von Hasan Usta Muğla eingibt findet man alle Orte der Kette in und um Bodrum mit genauer Anschrift und Karte. Es gibt zwei Eissorten auf die man hinweisen sollte Maraş und Mastix.

  • 5 Lokma. kann man genießen wenn man durch die Stadt Richtung Hafen spaziert.

Man findet Lokma aber auch auf der Cumhurriyet Cad.

Hier zu schlendern ist ein muss für jeden Besucher von Bodrum. Entlang der Cumhurriyet Cad., die parallel zum Strand verläuft, findet man auch eine große Zahl der mehr als 300 Restaurants in Bodrum. Manche öffnen erst am späten Nachmittag, je nach Saison.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Auch wenn man nicht Türkisch spricht, findet jeder mit Deutsch oder Englisch einen Ansprechpartner.

Ausflüge[Bearbeiten]

Es gibt Fähren zu den griechischen Inseln Rhodos und Kós. Wenn man nicht die angebotenen Bustagestouren mitmachen möchte, kann man sich ein Mietauto nehmen. Es gibt genügend schöne Ziele. Angebot von Tagestouren

Rund um die Halbinsel von Bodrum gibt es viele kleine Städte und Dörfer entlang der Küste zu besuchen

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg
  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Dorische_Wanderung#Der_derzeitige_Forschungsstand "Obwohl in den Jahrzehnten nach 1200 v. Chr. die meisten bisher bekannten mykenischen Paläste auf dem griechischen Festland zerstört wurden, das Palastwirtschaftssystem zusammenbrach und es demographische Verschiebungen gab, ist für die Zeit um und nach 1200 v. Chr. kein Artefakt in Mittel- oder Südgriechenland nachgewiesen, das eindeutig den Dorern zugeordnet werden könnte."